Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Netzwerk-Rauchen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 44 45 46 47 48 ... 57
Thema versenden Drucken
Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt) (Gelesen: 145025 mal)
Terrx
Senior Member
****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1861
Re: soeben entdeckt
Antwort #675 - 19.07.08 um 17:28:00
 
Zitat:
eine ähnliche ansicht über die aufgaben des verfassungsgerichtes vertritt übrigens auch herr schäuble:

".......Das Verfassungsgericht habe nur zu entscheiden, ob dabei rechtliche Regeln eingehalten werden......"


http://www.aussenpolitikforum.net/viewtopic.php?t=3082&sid=cc6506f98c93e9822ec56...


Soeben in einer Signatur gefunden ;-D:
o
L_
OL
This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mygner
Full Member
***
Offline


272

Beiträge: 291
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #676 - 25.07.08 um 16:46:00
 
Rauchen als Erkennungsmerkmal für Rebellen


http://tinyurl.com/5plg7x

Nicaragua, November 1976. Ein Überlandbus wird auf morastiger Fahrbahn im Dschungel Nicaraguas gestoppt. Die Passagiere - Kinder, Junge, Alte - stehen aufgereiht vor der Seite des gelben Fahrzeugs. Gewehrläufe sind auf sie gerichtet. Nationalgardisten von Diktator Anastasio Somoza sind auf der Suche nach Aufständischen. Die Szene beobachten aus dem Hintergrund ein jüngerer und ein älterer Padre. In den Farben des Dschungels, gelb und grün gemalt, bildet diese den Auftakt von Emmanuels Lepages gerade erschienenem Comic "Muchacho".
Und die Szene enthält schon viel, was für Repression und Polarisierung im Nicaragua jener Jahre kennzeichnend war. Die Gardisten finden keine Waffen oder Propagandaschriften, und so lässt Comic-Autor Lepage den befehlshabenden Offizier, Comandante Vargas, nach Rauchern suchen. Richtig, Raucher! Der Comicgardist schnüffelt an den Nasen der Passagiere, dann schlägt er eine junge Frau mitten ins Gesicht. Sie roch nach Nikotin und wollte nicht zugeben, dass sie raucht. Der Schlag streckt sie nieder, und der Repressor fingert bei ihr ein rotes Feuerzeug aus der Hose. Sie wird festgenommen.
Somoza hatte den Kampf in Nicaragua wegen äußerst willkürlicher Gewaltausübung und unstillbarer Raffgier verloren. Er wollte mit der übrigen Bourgeoisie nicht teilen, und so gehörte seinem Clan vom Luxushotel bis zur Zündholzfabrik (fast) alles. Doch wer das Teilen vergisst, wird am Ende sogar von der eigenen Klasse gehasst. Vom Volk sowieso. Sandinistische Rebellen benutzen in Lepages Comic keine Streichhölzer, sondern Feuerzeuge. Deren Produktion war nicht in der Hand des Somoza-Clans.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6162
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #677 - 25.07.08 um 17:32:00
 
finde leider die rubrik zu england nicht mehr, deshalb hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,568181,00.html

"......Die britische Polizei nimmt es mit dem Rauchverbot am Arbeitsplatz offensichtlich ganz genau: Sie brummte einem Lieferwagenfahrer, den sie mit einer Kippe im Mund erwischte, zu einer Geldstrafe. Der behauptet, er sei privat unterwegs gewesen - und somit nicht am Arbeitsplatz...."
Zum Seitenanfang
 

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6162
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #678 - 06.08.08 um 15:47:00
 
vielleicht sollte man sich noch mit ü-eiern eindecken, zwecks altersvorsorge:

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/?sid=506660


Doch dem "Ü-Ei" könnte jetzt das Aus drohen. So zumindest will es die Kinderkommission des Deutschen Bundestags in ihrer Stellungnahme zu alltäglichen Sicherheits- und Gesundheitsrisiken für Kinder. Darin fordern die Parlamentarier, dass Nahrungsmittel nicht mehr mit Spielzeug gekoppelt werden, wie das bei der Kinder-Überraschung oder Cornflakes-Packungen der Fall ist.

und auch die rauchmelder kommen vor:

Weitere Forderungen sind ein einheitliches europäisches Prüfsiegel für Kinderprodukte und die Berücksichtigung von Kinderbelangen in Bauverordnungen (zum Beispiel durch obligatorische Treppenschutzgitter, Fensterriegel, Rauchmelder).

da werden sich die großen (städtischen) wohnungsgesellschaften, die z.t. ja schon von hedge-fonds und private-equity-gesellschaften übernommen wurden, freuen, wenn jetzt treppenhäuser durch obligatorische treppenschutzgitter gesichert werden sollen, oder alle fenster durch fensterriegel.

da diese nachricht ja in einer fachzeitschrift veröffentlicht wurde, können wir mit sicherheit erleben, wie uns dann mit achselzuckendem bedauern mitgeteilt, wird, sorry aber die baumaßnahmen müssen auf verlangen der EU in allen häusern berücksichtigt werden, bzw. alle häuser nachgerüstet werden, auch einfamilienhäuser wo keine kinder wohnen, es könnten ja welche vorbeikommen.

kein wort dann mehr davon, daß die EU daß eigentlich einer deutschen initiative zu verdanken hat.
Zum Seitenanfang
 

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2399
Geschlecht: male
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #679 - 06.08.08 um 16:23:00
 
Zitat:
Die Kinderkommission des Bundestags empfiehlt, Kombinationen aus Lebensmitteln und Spielzeug zu verbieten / Unfallgefahr zu groß


Kinderkommission?
Wußte bislang nicht, daß es so etwas überhaupt gibt.
Wie qualifiziert man sich denn für ein derartig verantwortungsvolles Gremium?

* Nachweis über (derzeitige oder vergangene) Aufzucht und Pflege von x Exemplaren?
* Einschlägige Ausbildung oder Berufserfahrung? (z.B. als Pausenclown im Kinderfernsehen)?
* Kindliches Gemüt, kindlicher Entwicklungsstand etc.?
* Lebensalter unter 14, pardon: heute gilt ja alles unter 18 mittlerweile als Kind. Oder sind wir jetzt schon bei 21, 25, 30?

Die Fahrradhelmpflicht mag gerechtfertigt sein.

Hatte schon länger den Verdacht, daß einige Berufsbetroffene in ihrer Kindheit und Jugend allzuoft vom Drahtesel gefallen sein könnten.

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen: Für alle Personen ,
die das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt bei Verlassen der elterlichen Wohnung bzw. der jeweiligen Erziehungseinrichtung, ganz besonders aber, wenn eine Teilnahme am Straßenverkehr oder an Sportveranstaltungen beabsichtigt ist,
das Schutzausrüstungs-Tragegebot.

Die Standard-Schutzausrüstung besteht hierbei aus:
* 1 Mehrzweck-Schutzhelm mit separat abschließbarem Mundstück
(verhindert unkontrollierte Nahrungsaufnahme,Rauchen etc.)
* 1 Paar Knieschützer
* 1 Paar Armschützer
* 1 kissenartige Verstärkung im Hosenboden zur Falldämpfung
* 1 Universal-Wetterjacke mit integrierten Schwimmwestenfunktion
(beim Sturz in ein Gewässer füllen sich automatisch Luftkammern)
* 1 Kevlar-Universalhöschenwindel als Nässe- und Mißbrauchsschutz
(Kombination wird beim zuständigen Jugendamt vorgehalten)
* 1 Handy-GPS-Peilsender-Kombination
mit integriertem Ritalin-Dosierer
Zum Seitenanfang
 

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
 
IP gespeichert
 
Dr.No
Junior Member
**
Offline


Freiheit statt Demokratie

Beiträge: 59
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #680 - 06.08.08 um 16:54:00
 
Es ist mir unverständlich, daß es immer noch Querulanten gibt, die ihren Kindern den optimalen Schutz verweigern. Denen geht es dann so wie diesen hier:
http://www.heise.de/tp/r4/magazin/lit/23185/1.html
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1422
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #681 - 06.08.08 um 18:00:00
 
@sargnagel

1 Handy-GPS-Peilsender-Kombination
mit integriertem Ritalin-Dosierer



*LOL*

Das war wieder Einer, einfach super !
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3395
90449 Nürnberg
Geschlecht: male
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #682 - 06.08.08 um 18:04:00
 
Dr.No schrieb am 06.08.08 um 16:54:43:
Es ist mir unverständlich, daß es immer noch Querulanten gibt, die ihren Kindern den optimalen Schutz verweigern. Denen geht es dann so wie diesen hier:
http://www.heise.de/tp/r4/magazin/lit/23185/1.html


Deswegen ist es wichtig, nicht nur Hunde, sondern auch Kleinkinder rechtzeitig chippen zu lassen ??? ???
Zum Seitenanfang
 

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3518
Basel
Geschlecht: male
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #683 - 06.08.08 um 18:21:00
 
perle schrieb am 25.07.08 um 17:32:24:
finde leider die rubrik zu england nicht mehr, deshalb hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,568181,00.html

"......Die britische Polizei nimmt es mit dem Rauchverbot am Arbeitsplatz offensichtlich ganz genau: Sie brummte einem Lieferwagenfahrer, den sie mit einer Kippe im Mund erwischte, zu einer Geldstrafe. Der behauptet, er sei privat unterwegs gewesen - und somit nicht am Arbeitsplatz...."


LOL , die DUMMEN BRITEN mit ihren Rauchverboten

guckst du hier:
 ...

Quelle: http://www.sf.tv/teletext/index.php ;  Seite 141
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3021
Basel (Schweiz)
Geschlecht: male
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #684 - 06.08.08 um 18:34:00
 
Es gibt auch Antis, mit einer kleinen Prise Humor. Auszug aus einem "Schlagabtausch" zwischen mir und einem Amerikaner, im Forum der Basler Zeitung:

Amerikaner:

".. sie und ihre forces freunde koennen meinetwegen rauchen bis es zum a-loch rauskommt"

Ich:

"Bis anhin konnte ich noch nicht feststellen, dass meinem Rektum Rauch von meinen Zigaretten und Zigarren entwichen ist. Ich habe natürlich auch nicht so ein gutes Sichtfeld auf den hinteren Teil meines Körpers. Sollte demnächst meinem Rektum Rauch entweichen, so werde ich Sie selbstverständlich sofort unterrichten, damit Sie ein "Peer-Review" durchführen können. Vorgängig werde ich natürlich alle mir bekannten Proktologen in der Universitätsklinik Basel-Stadt darüber orientieren"

Amerikaner:

"wenigstens waere dies dann eine physiologische studie an stelle einer epidemologischen. ich habe einen vorschlag fuer einen title

"Rectal smoke? What next, a retrospective double blind meta-analysis".
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6162
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #685 - 06.08.08 um 18:54:00
 
kennt jemand das schon,


http://www.rauchfreiheit.de/bverfg/verfassungsbeschwerde.pdf


habe ich im spon entdeckt.
Zum Seitenanfang
 

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
 
IP gespeichert
 
Grete
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 10
Germany
Geschlecht: female
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #686 - 06.08.08 um 19:29:00
 
Ü-Eier zu verbieten ist gut. Dann sollte die Regierung aber auch gleich Tiefkühltruhen verbieten, damit man seine Neugeborenen nicht gleich "entsorgen" kann. Andererseits schützt ein vorzeitiger Gefriertod vor dem Passivrauchtod. Sehr zynisch, ich weiss. Aber irgendwie gelebte Realität in diesem unseren Land.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3021
Basel (Schweiz)
Geschlecht: male
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #687 - 06.08.08 um 21:06:00
 
perle schrieb am 06.08.08 um 18:54:48:
kennt jemand das schon,


http://www.rauchfreiheit.de/bverfg/verfassungsbeschwerde.pdf


habe ich im spon entdeckt.


Echt krass, diese Klage:

Da wird von der " Brownschen Molekularbewegung" und von "Senfgas" im Ersten Weltkrieg gefaselt.

Auch geil ist:

Die Außenbereiche von Straßencafes, Restaurants und ähnlicher Etablissements -insbesondere mit Bestuhlung - sind in den warmen und trockenen Monaten, wie jetzt bereits erkennbar, mit Tabakrauch kontaminiert. Sonnenschirme sorgen zusätzlich für eine Anstauung von Tabakrauch.

Da verschlägt es mir die Sprache:

Die Beschwerdeführerin nimmt Freizeiteinrichtungen wahr, Kultureinrichtungen und hält sich sowohl in geschlossenen privaten sowie öffentlichen Gebäuden als auch unter freiem Himmel auf. Tabakrauch ist sie besonders in Haltestellenhäuschen der Straßenbahn, in Außenbereichen von Straßencafes, in Straßencafes bei geöffneten Fenstern und Türen, vor und im Fitneßstudio sowie in und vor Solarien sowie auf "offener Straße" und - massiv - vor Gebäuden, in denen das Rauchen untersagt ist, ausgesetzt. Weiterhin sind sie und ihr Kind innerhalb der Familie Tabakrauch ausgesetzt. Sie ist selbst, unmittelbar und gegenwärtig betroffen.

Jetzt muss ich kotzen:

Erste detaillierte und fundierte Hinweise und Informationen zu den schädlichen Wirkungen von Tabakrauch beim aktiven sowie passiven Inhalieren stammen aus den Jahren 1933 bis 1945. In dieser Zeit gewonnenen Erkenntnisse haben heute keinen nennenswerten Einfluß auf die Wissensbildung der Gesellschaft. Bereits damals wurde in zahlreichen Studien nachgewiesen, dass der passiv aufgenommene Tabakrauch den Körper schädigt.

Frage:

Gibt es auch fundierte Hinweise und Informationen zu den schädlichen Wirkungen von Zyklon B, aus den Jahren 1933 bis 1945?

Okay, okay. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein freies Land und jeder darf seine Meinung sagen und behaupten was er will. Ich hätte dennoch Lust, diesen Klägern ihre Klage um die Fresse zu schlagen.  Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3509
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #688 - 06.08.08 um 21:15:00
 
Christoph Suter schrieb am 06.08.08 um 21:06:44:
Echt krass, diese Klage:

Da wird von der " Brownschen Molekularbewegung" und von "Senfgas" im Ersten Weltkrieg gefaselt.

Auch geil ist:

Die Außenbereiche von Straßencafes, Restaurants und ähnlicher Etablissements -insbesondere mit Bestuhlung - sind in den warmen und trockenen Monaten, wie jetzt bereits erkennbar, mit Tabakrauch kontaminiert. Sonnenschirme sorgen zusätzlich für eine Anstauung von Tabakrauch.

Da verschlägt es mir die Sprache:

Die Beschwerdeführerin nimmt Freizeiteinrichtungen wahr, Kultureinrichtungen und hält sich sowohl in geschlossenen privaten sowie öffentlichen Gebäuden als auch unter freiem Himmel auf. Tabakrauch ist sie besonders in Haltestellenhäuschen der Straßenbahn, in Außenbereichen von Straßencafes, in Straßencafes bei geöffneten Fenstern und Türen, vor und im Fitneßstudio sowie in und vor Solarien sowie auf "offener Straße" und - massiv - vor Gebäuden, in denen das Rauchen untersagt ist, ausgesetzt. Weiterhin sind sie und ihr Kind innerhalb der Familie Tabakrauch ausgesetzt. Sie ist selbst, unmittelbar und gegenwärtig betroffen.

Jetzt muss ich kotzen:

Erste detaillierte und fundierte Hinweise und Informationen zu den schädlichen Wirkungen von Tabakrauch beim aktiven sowie passiven Inhalieren stammen aus den Jahren 1933 bis 1945. In dieser Zeit gewonnenen Erkenntnisse haben heute keinen nennenswerten Einfluß auf die Wissensbildung der Gesellschaft. Bereits damals wurde in zahlreichen Studien nachgewiesen, dass der passiv aufgenommene Tabakrauch den Körper schädigt.

Frage:

Gibt es auch fundierte Hinweise und Informationen zu den schädlichen Wirkungen von Zyklon B, aus den Jahren 1933 bis 1945?

Okay, okay. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein freies Land und jeder darf seine Meinung sagen und behaupten was er will. Ich hätte dennoch Lust, diesen Klägern ihre Klage um die Fresse zu schlagen.  Lippen versiegelt


..du schlàgt auf die fresse,ich bringe direkt unter die Presse. Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
raucherdiskriminierung.eu
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 533
Re: Kuriositätenkabinett (known as soeben entdeckt
Antwort #689 - 06.08.08 um 21:20:00
 
perle schrieb am 06.08.08 um 18:54:48:
kennt jemand das schon,


http://www.rauchfreiheit.de/bverfg/verfassungsbeschwerde.pdf


habe ich im spon entdeckt.


Jo, ist bekant... seit 16.04.2006  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

Die Schnittmenge zweier Mengen "Statistikkenntnisse" und "medizinische Forscher" ist eine leere Menge.
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 44 45 46 47 48 ... 57
Thema versenden Drucken