Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Netzwerk-Rauchen
  Netzwerk Rauchen - jetzt auch bei facebook

Netzwerk Rauchen gibt es jetzt auch bei facebook
  NEU: Das Kleine Widerspenst , der Newsletter vom Netzwerk Rauchen. Jetzt kostenfrei abonnieren!
Falls das mailto nicht funktioniert, einfach eine Email an newsletter@netzwerk-rauchen.de schicken. Als Betreff bitte Widerspenst angeben.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Die Piratenpartei ... (Gelesen: 10521 mal)
Wettereule
Full Member
***
Offline


Am Anfang waren .....
Feuer & Rauch

Beiträge: 253
Marburg
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #15 - 17.08.12 um 23:59:11
 
Raucherhusten schrieb am 17.08.12 um 17:58:06:
Ich vermute mal, das dieses Pamphlet vom Erlabat persönlich kommt.
http://lobbywatch.wordpress.com/2012/08/17/tabaklobbyisten-kapern-die-piratenpar...


Ich denke auch, dass hier mal wieder der ehrenwerte Herr Lehrer aus Wörth höchstpersönlich am Werk ist.

Nun denn, auch eine Art, auf sich aufmerksam zu machen.  Zwinkernd

Jürgen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.12.14 um 11:12:49 von Javaanse »  

Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommts an.
Homepage  
IP gespeichert
 
Brigitte
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 805
Liverpool
Geschlecht: female
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #16 - 18.08.12 um 11:15:21
 
Wer auch immer der Schreiber ist und wen er verzweifelt versucht, anzusprechen, Erfolg scheint er damit nicht verbuchen zu koennen.

Natuerlich hat er das Recht, seiner Meinung freien Lauf zu lassen, auch wenn es ihm am Mut fehlt, die Piratenpartei, die er ja als "Sprachrohr" der "Tabaklobby" beschreibt, direkt zu adressieren und um Stellungsnahme zu bitten.

Hat irgendjemand das Herz, dem Mann mitzuteilen, dass es schon sehr lange keine "Tabaklobby" mehr gibt? 
Die Tabakindustrie braucht keine Tabaklobby, deren Umsatz ist trotz Rauchverbote angestiegen.
(Und schon wieder gibt es keinen Link dazu - er kann ja selbst "googeln", oder?  Laut lachend Laut lachend Laut lachend)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3344
90449 Nürnberg
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #17 - 20.08.12 um 19:25:24
 
Zum Seitenanfang
 

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
Full Member
***
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 585
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #18 - 20.08.12 um 22:02:08
 
Raucherhusten schrieb am 20.08.12 um 19:25:24:
Und weiter geht es. Heute habe ich diesen Newsletter erhalten.

http://lobbywatch.wordpress.com/2012/08/20/nachtrag-zur-piratenpartei-nichtrauch...


"Lobbywatch" im anonymen Konjunktiv?! Der Onkel Ronald aus Amerika scheint ja wirklich ein intimer Kenner der Szene zu sein  Laut lachend  Laut lachend  Laut lachend.

Hat Onkel Ron etwa Angst von der fiesen Tabakmafia erschossen zu werden ...

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.08.12 um 22:06:08 von fitzcarraldo »  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1488
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #19 - 20.08.12 um 22:48:55
 
Das große Zittern beginnt : die alten Parteien haben 2007 geschlossen für die Rauchverbote gestimmt. Was sie vielleicht nicht bedachten : sie haben sich damit auf lange Zeit an die Passivrauchlüge gefesselt. Würden sie daran Zweifel äußern, dann wäre ihr damaliges Verhalten nicht zu rechtfertigen. Sie gäben zu, dass sie einer billigen und inszenierten Massenhysterie auf den Leim gegangen sind.

Eine Partei, die damals wegen Nichtexistenz nicht abstimmen konnte, stört diese Idyll gewaltig. Was werden sie tun, nachdem sie die Argumentationen beider Seiten lesen können ? Insgesamt tendieren sie jetzt schon eher zu uns. Lobbywatch ist nicht zu Unrecht alarmiert.

Tja, die Luft wird dünner für Antiraucher, auch hier.

Jetzt aber noch zur Sprachregelung : es liest der Referent das Referat, folglich liest der Erlaberent das Erlabrat.

Um das mal jetzt endgültig festzulegen. Denn das Erlabrat war ja ganz eindeutig das Gelesene.




Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Advanced Member
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 7956
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #20 - 21.08.12 um 01:22:53
 
fitzcarraldo schrieb am 20.08.12 um 22:02:08:
Raucherhusten schrieb am 20.08.12 um 19:25:24:
Und weiter geht es. Heute habe ich diesen Newsletter erhalten.

http://lobbywatch.wordpress.com/2012/08/20/nachtrag-zur-piratenpartei-nichtrauch...


"Lobbywatch" im anonymen Konjunktiv?! Der Onkel Ronald aus Amerika scheint ja wirklich ein intimer Kenner der Szene zu sein  Laut lachend  Laut lachend  Laut lachend.

Hat Onkel Ron etwa Angst von der fiesen Tabakmafia erschossen zu werden ...



Auf der Facebook-Seite soll es massive Anwürfe der Antis geben, auch gegen Netzwerk Rauchen, von dem angeblich eine Beeinflussung der Piratenpartei ausginge.
Mir ist nicht bekannt, dass das NWR so etwas vorhatte oder -hat, auch sehe ich keine Amtsträger des NWR involviert.
Der anonyme "Lobbywatch"-Artikel behauptet fälschlicherweise, dass Jürgen Vollmer "zeitweise auch Vorsitzender des Netzwerks Rauchen" gewesen sei und Werner Niedermeier "ebenfalls Hauptaktivist beim Netzwerk Rauchen" sei. Beides ist unzutreffend und wirft ein schlechtes Licht auf das Verhältnis des Autoren zur Wahrheit.
Das zitierte "Positionspapier" habe ich zum ersten Mal heute gesehen - vom Netzwerk Rauchen kommt es also nicht.
Netzwerk Rauchen ist überparteilich, aber von Anfang waren nicht wenige Aktivisten (Ex-)Mitglieder bestehender politischer Parteien. Selbstverständlich sind auch Menschen dabei, deren Interesse die Piratenpartei geweckt hat. Wie könnte das anders sein, bei der legitimen Enttäuschung über die etablierte Parteienlandschaft. Ich kenne viele Leute aus meiner Umgebung, die bei der Piratenpartei mal reingeschnuppert haben oder fest mitmachen - ob nun Mitglied oder nicht. Darunter auch solche, die antiprohibionistisch eingestellt sind, aber bei den Piraten nicht zu diesen, sondern zu (ganz) anderen Themen arbeiten.
Eventuell ob dieser Diskussion irritierte Piraten sollten mal das Gespräch mit den Herren Vollmer und Niedermeier suchen, dann werden sie feststellen, dass diese mit einer kommerziellen "Tabaklobby" nichts gemein haben, sondern vielmehr von ihrer Art und ihrem Hintergrund zur Piratenpartei passen - jedenfalls solange diese vor dem Druck der Antiraucher nicht einknicken, sondern sich zur Freiheit der Lebensstile bekennen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Senior Member
****
Offline


14

Beiträge: 1846
Bremen
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #21 - 21.08.12 um 21:02:59
 
Pruuust! Eine schöne Fakeseite Smiley Da kann man sich schon leicht verirren, wie dpa, audio! Dummerweise "watchen" sie nur einer Lobby, aber das fällt der dpa nicht auf? Da sind richtige Profis am Werk! Smiley
http://www.dpa.com/Wie-wir-arbeiten.30.0.html

Zitat:
dpa audio würde gerne ein kurzes Telefoninterview (3-4 Fragen) mit Ihnen zum Thema E10 führen. Die Fragen würden in die Richtung zielen wie z.B. “Welche Interessen werden beim Thema E10 von wem vertreten?” “Inwieweit sind sie miteinander vereinbar oder völlig gegenläufig?” “Generell betrachtet, wie gelangt der großer Anteil von Lobbying in die Politik?”

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung,

Laura Karsten, dpa audio

Redaktion:
Sehr geehrte Frau Karsten,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir widmen uns hier nur dem Thema Tabaklobbyismus.
Wir empfehlen Ihnen eine Anfrage bei Lobby-Control.
Mit freundlichen Grüßen
Team Lobbywatch, Santa Barbara, CA Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend


http://lobbywatch.wordpress.com/about/

Ich wette Telefoninterviews gibt es dort bestimmt nicht! Kontaktaufnahme über einen freemailer ist auch ein wenig peinlich. Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.08.12 um 21:23:50 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3375
Basel
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #22 - 21.08.12 um 21:08:12
 
RaucherHB schrieb am 21.08.12 um 21:02:59:
Pruuust! Eine schöne Fakeseite Smiley Da kann man sich schon leicht verirren, wie dpa, audio! Dummerweise "watchen" sie nur einer Lobby Smiley

Zitat:
dpa audio würde gerne ein kurzes Telefoninterview (3-4 Fragen) mit Ihnen zum Thema E10 führen. Die Fragen würden in die Richtung zielen wie z.B. “Welche Interessen werden beim Thema E10 von wem vertreten?” “Inwieweit sind sie miteinander vereinbar oder völlig gegenläufig?” “Generell betrachtet, wie gelangt der großer Anteil von Lobbying in die Politik?”

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung,

Laura Karsten, dpa audio

Redaktion:
Sehr geehrte Frau Karsten,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir widmen uns hier nur dem Thema Tabaklobbyismus.
Wir empfehlen Ihnen eine Anfrage bei Lobby-Control.
Mit freundlichen Grüßen
Team Lobbywatch, Santa Barbara, CA Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend


http://lobbywatch.wordpress.com/about/

Ich wette Telefoninterviews gibt es dort bestimmt nicht! Kontaktaufnahme über einen freemailer ist auch ein wenig peinlich. Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend



Team Lobbywatch   Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Seit wann besteht ein Team aus einer Person LOL
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Senior Member
****
Offline


14

Beiträge: 1846
Bremen
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #23 - 21.08.12 um 22:50:04
 
Zitat:
Ronald Yates
1278 Channel Drive
Santa Barbara California U.S.A. 93108

Wohnt aber auch sehr schön der Ronald  Laut lachend
Nähe Four Seasons Residence?- Cool -

http://goo.gl/maps/MV6Gq
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.08.12 um 23:08:47 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
 
IP gespeichert
 
Brigitte
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 805
Liverpool
Geschlecht: female
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #24 - 22.08.12 um 11:24:52
 
shadu schrieb am 21.08.12 um 21:08:12:
RaucherHB schrieb am 21.08.12 um 21:02:59:
Pruuust! Eine schöne Fakeseite Smiley Da kann man sich schon leicht verirren, wie dpa, audio! Dummerweise "watchen" sie nur einer Lobby Smiley

Zitat:
dpa audio würde gerne ein kurzes Telefoninterview (3-4 Fragen) mit Ihnen zum Thema E10 führen. Die Fragen würden in die Richtung zielen wie z.B. “Welche Interessen werden beim Thema E10 von wem vertreten?” “Inwieweit sind sie miteinander vereinbar oder völlig gegenläufig?” “Generell betrachtet, wie gelangt der großer Anteil von Lobbying in die Politik?”

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung,

Laura Karsten, dpa audio

Redaktion:
Sehr geehrte Frau Karsten,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir widmen uns hier nur dem Thema Tabaklobbyismus.
Wir empfehlen Ihnen eine Anfrage bei Lobby-Control.
Mit freundlichen Grüßen
Team Lobbywatch, Santa Barbara, CA Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend


http://lobbywatch.wordpress.com/about/

Ich wette Telefoninterviews gibt es dort bestimmt nicht! Kontaktaufnahme über einen freemailer ist auch ein wenig peinlich. Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend



Team Lobbywatch   Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Seit wann besteht ein Team aus einer Person LOL


Team Lobbywatch = Dissoziative Identitätsstörung?

http://de.wikipedia.org/wiki/Dissoziative_Identit%C3%A4tsst%C3%B6rung

Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2399
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #25 - 22.08.12 um 14:45:53
 
Zitat:
Team Lobbywatch = Dissoziative Identitätsstörung?


Am schönsten stell' ich mir da die allmorgendliche Abteilungsbesprechung vor, bei der sich all die multiplen Persönlichkeiten zur Befehlsausgabe versammeln. Rauchfrei versteht sich.
Zum Seitenanfang
 

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3344
90449 Nürnberg
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #26 - 23.08.12 um 05:54:55
 
Zum Seitenanfang
 

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Belgien
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #27 - 23.08.12 um 09:37:22
 
Ich hatte folgenden Beitrag als Kommentar dort auf lobbywatch.wordpress.com eingestellt:

Dieter Jaeger | August 21, 2012 um 10:24
Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

Welch ein Märchen aus Tausendundeiner-Nacht, dieser Artikel.

Das beginnt damit, dass das Netzwerk-Rauchen als “dubioser Verein” bezeichnet wird. Ich lese auf deren Forum regelmäßig mit, weil ich dort auch das erfahre, was in der beinahe uniform berichtenden Mainstreampresse nicht zu lesen ist. Und das ist gut so. Und was, bitte schön, ist daran dubios, wenn sich Raucher zur Wahrung ihrer Interessen organisieren? Nichts, es ist ihr demokratisches Recht und Grund dazu haben sie allemale mehr als genug.

Vollmer und Niedermeier, bekannte Aktivisten gegen die Rauchverbote, werden dann umstandslos zu Tabaklobbyisten erklärt, die ihren “dreckigen Job” machen. Selbstverständlich ohne jeden Beweis dafür, dass sie nicht in eigener Sache sondern im Interesse der Tabakindustrie unterwegs sind. Man muss ja nicht deren politische Ansichten teilen, unzweifelhaft gilt aber auch für sie das Recht Meinungs- und Organisationsfreiheit.

Nachdem die Hauptakteure in diesem verschwörungstheoretischen Märchen nun zu ausgemachten Bösewichten deklariert sind, folgt sodann der 2. Akt, nämlich die Infiltrierung der “grundsätzlich positiven” Piratenpartei, die, so unerfahren wie sie ist, dem Ganzen völlig hilflos gegenübersteht.

Soweit das Märchen. Mit der Realität hat es nichts zu tun. Die AG-Nichtraucherschutz arbeitet auf der Grundlage der Grundsatzbeschlüsse der Piratenpartei zur Drogenpolitik, sie vertritt die gleiche grundsätzliche Auffassung zum Nichtraucherschutz wie die AG-Drogenpolitik und die laufende Liquidfeedback-Umfrage über die Aufnahme des folgenden Antrages https://lqfb.piratenpartei.de/pp/initiat.../4200.html ins Parteiprogramm findet offensichtlich in der Piratenpartei Zustimmung. Zudem gibt es einen eindeutigen Beschluss des NRW-Parteitages in dieser Sache, der völlig unabhängig von der AG-Nichtraucherschutz zustande kam.

Und selbstverständlich hat sich die AG-Nichtraucherschutz auch mit den zugrundeliegenden Sachfragen beschäftigt. Ergebnis dieser Befassung ist, dass wir nicht grundsätzlich von der Unschädlichkeit des Passivrauchs ausgehen, wir dennoch den Zusammenhang zwischen Passivrauch und ernsthaften Krankheiten wie Lungenkrebs oder Herzinfarkt nicht als erwiesen ansehen.

http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images...vrauch.pdf

http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images...rauchs.pdf

Selbstverständlich ziehen wir es vor, uns dabei eine eigene Meinung zu bilden statt den Interessen geleiteten Publikationen der Tabakkontrolle und des medizinisch-industriellen Komplexes einfach blind zu glauben. Es mag ja sein, dass dem Autor dieses Blogartikels dieses Ergebnis nicht ins Weltbild passt, aber es steht ihm ja frei, diese Erkenntnisse auf wissenschaftlicher Basis zu widerlegen. Wenn ihn das fachlich überfordern sollte, dann kann er ja seine Freunde des Kollaborationszentrums der WHO zur Tabakkontrolle, organisatorisch angesiedelt bei dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) um Schützenhilfe bitten.

Kurz und gut, das eigentlich Obskure ist dieser Blog ohne Impressum und dieser Blogartikel ohne Kennzeichnung der Autorenschaft.

Dieter Jaeger, Mitglied der AG-Nichtraucherschutz der Piratenpartei




Der Kommentar ist jetzt, 48 Stunden später, immer noch nicht freigeschaltet und damit für die Öffentlichkeit sichtbar. Mag sein, dass sie was knapp mit dem Personal sind, aber wahrscheinlicher ist, dass eine Freischaltung wohl nicht beabsichtigt ist.

Gruß Dieter

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Frank
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 278
Kölle
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #28 - 23.08.12 um 10:14:38
 
Zitat:
Ergebnis dieser Befassung ist, dass wir nicht grundsätzlich von der Unschädlichkeit des Passivrauchs ausgehen, wir dennoch den Zusammenhang zwischen Passivrauch und ernsthaften Krankheiten wie Lungenkrebs oder Herzinfarkt nicht als erwiesen ansehen.


Genau das ist es, was ja derzeit (leider) einen politischen Konsens bildet, es ist eine reine Annahme, dass Passivrauchen schaden könnte. Es gibt tatsächlich keinen einzigen öffentlich zugänglichen und in sich schlüssigen Beweis für den Zusammenhang zwischen Passivrauch und Todesfällen, ich habe auch lange im Netz danach gesucht.

Das Propaganda Pamphlet des Heidelberger WHO-Kollaborationszentrums, auf dessen Basis damals die Rauchverbotsgesetze erlassen wurden, ist ein rein statistisches Konstrukt, die enthaltenen Zahlen sind völlig unhaltbar und gegenüber anderen Quellen nicht zu bestätigen (z.B gegen Realdaten der Krankenkassen, siehe Prof. Grieshaber)

Daher ist die Position der AG Nichtraucherschutz der Piratenpartei richtigerweise wertneutral und deckt die Ungereimtheiten auf, die es zu klären gilt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Senior Member
****
Offline


14

Beiträge: 1846
Bremen
Geschlecht: male
Re: Die Piratenpartei ...
Antwort #29 - 23.08.12 um 11:16:06
 
Warum fällt ausgerechnet die Piratenpartei, eine Partei welche mit der Funktionsweise des Internets vertraut ist, auf solche fake blogs rein?

Warum spricht man von "Unterwanderung" wenn beinahe alle Parteien von der Tabakkontrolle beeinflusst werden und daraufhin Gesetze erlassen ohne die Gegenseite zu hören.
Viele der Rauchgegner sind auch in Parteien und Vereinen tätig (Spatz). Ist das etwa keine Lobby?

Gerne wird auch Wikipedia zitiert, zu vielen Themen werden wegen der Neutralität auch umstrittene Meinungen zugelassen. Beim Thema Tabakrauch ist das nahezu unmöglich.

Was ist also daran schlimm, wenn man in einem Verein eintritt um seiner Meinung Gehör zu verschaffen? Das ist doch völlig legitim.

Bei Verkehrsthemen wird ja auch nicht geprüft ob man Mitglied beim ADAC ist und somit eine gefährliche Lobby vertritt. Griesgrämig
Zum Seitenanfang
 

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken