Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Netzwerk-Rauchen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Grüne Sigmaringen: Operativer Eingriff erst nach Abgewöhnung (Gelesen: 919 mal)
Tegel
Senior Member
****
Offline


302

Beiträge: 1452
Geschlecht: male
Grüne Sigmaringen: Operativer Eingriff erst nach Abgewöhnung
27.03.17 um 21:24:08
 
Klaus Harter Kreisvorsitzender des Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen / Sigmaringen und Leitung Suchtprävention:

" Auch gebe es in anderen EU-Staaten Regelungen, dass Raucher erst bei Abgewöhnung ihrer Sucht operative Eingriffe erhielten "


Ist es zu verantworten, dass solche Leute mit einer solchen Auffassung und Denke noch öffentliche Aufgaben betreuen ?

http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/sigmaringen/Gruene-fordern-e...
Zum Seitenanfang
 

Gib " links" keine Chance.
 
IP gespeichert
 
Querkopf
Full Member
***
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 536
Geschlecht: male
Re: Grüne Sigmaringen: Operativer Eingriff erst nach Abgewöhnung
Antwort #1 - 28.03.17 um 17:32:49
 
Operative Eingriffe erst nach Rauchgverzicht? Was ist der nächste Schritt? Operative Eingriffe erst nach Bekenntnis zum Klimawandel oder erst nach Fleischverzicht?

Es ist die gleiche Menschenverachtung wie bei Duterte, IS und Co. Ich möchte nicht wissen, was diese Leute fordern würden, wenn es noch die Möglichkeit einer Hinrichtung auf der Guillotine geben würde.....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8215
Re: Grüne Sigmaringen: Operativer Eingriff erst nach Abgewöhnung
Antwort #2 - 27.10.17 um 00:25:32
 
Dazu passend:

Zitat:
Wenn Patienten rauchen, übermäßig viel Alkohol konsumieren oder dick sind, gäben Ärzte ihnen nicht die besten Medikamente, klagt Dr. Wimmer. Denn aus Sicht der Mediziner seien diese Menschen an ihrem gesundheitlichen Zustand oft selbst schuld und sterben in vielen Fällen sowieso früher als andere Menschen.

Teure Medizin wäre für so manchen Arzt an solche Patienten verschwendet, sagte Dr. Wimmer gegenüber der „Bild“-Zeitung. Außerdem sind übergewichtige Patienten in Krankenhäusern nicht gern gesehen, da sie schwerer zu pflegen sind und oft länger brauchen, sich zu regenerieren. Kurz: Sie kosten mehr.


Der Artikel erwähnt ansonsten z.B. die Behandlungsfehler durch Ärzte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken