Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Geschlossenes Thema SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Toleranz (Gelesen: 483 mal)
Guenther
Gast


Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #15 - 11.12.07 um 00:09:00
 
Raucher schrieb on 11.12.07 um 00:06:42:
So sieht MPL übrigens aus, wenn sie über "Tabakabhängigkeit im Nikotinentzug" raisonniert:


http://www.imagearchiv.com/bilder/thumb/9e3b674eeb790a4da224.jpg

Quelle: http://derstandard.at/?url=/?id=2900026, 01.06.2007


Grauenvoll. Ein neuer Haarschnitt wäre auch mal fällig
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher
God Member
****
Offline



Beiträge: 846
Mitglied seit: 11.07.06
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #14 - 11.12.07 um 00:06:00
 
So sieht MPL übrigens aus, wenn sie über "Tabakabhängigkeit im Nikotinentzug" raisonniert:




Quelle: http://derstandard.at/?url=/?id=2900026, 01.06.2007
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher
God Member
****
Offline



Beiträge: 846
Mitglied seit: 11.07.06
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #13 - 10.12.07 um 23:23:00
 
Habe Pötschke-Lügner gestern nicht im TV gesehen, aber schon öfters zuvor. Vorteilhaft war ihr Auftritt auf der Mattscheibe noch nie, dazu die säuselnd-jämmerliche Betroffenheitsstimme....

Wer es sich zur Aufgabe gemacht hat, am laufenden Band zu lügen wie gedruckt, hat keine allzu schlechten Chancen, seinen äußeren Anblick zum Nachteil zu generieren....

ist meine unmaßgebliche Vermutung, aber vielleicht sollte man mal eine Studie durchführen, schließlich gibt es ja noch genügend andere Verbotstanten und -onkel.


Grüße Smiley

Raucher
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #12 - 10.12.07 um 21:14:00
 
Nur mal so nebenbei für alle die auf Spiegel online gestern MPL gesehen haben:
Fandet Ihr nicht auch, dass Sie fürchterlich scheiße aussah ?
Also jetzt nicht generell, also doch schon, sie sieht schon prinizipiell eher nicht so toll aus (vorsichtig formuliert).
Aber da meinte ich nicht, sondern sie sah richtig schlecht, richtig krank aus ....ich seh so nur aus, wenn ich zwei Tage durchgezecht habe.
Irgendwie übel aufgedunsen, ganz fertige augen.....da wird doch niemand heimlich rauchen im dkfz?!
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #11 - 10.12.07 um 20:53:00
 
Dominik schrieb on 10.12.07 um 20:41:53:
So veröffentlicht man Agenturmeldungen ...


... oder einfach nur  Pressemitteilungen.

Interessant dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Baerns

und:
http://de.wikipedia.org/wiki/Determinationsthese
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dominik
Full Member
***
Offline


liberté toujours!

Beiträge: 353
Mitglied seit: 01.05.07
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #10 - 10.12.07 um 20:41:00
 
Dazu habe ich gerade einen interessanten Beitrag in einem anderen Forum gelesen:

http://www.smokingrebels.com/forum/forum.php?fid=1&sec=showthread&id=16

Zitat:

Man muß wissen:

Das DKFZ lügt eigentlich gar nicht. Die Tatsachen findet man zwischen den Zeilen.
Für eine derart groß angelegte Diskriminierungskampagne braucht man halt irgendein Gutachten. Also wurde das DKFZ beauftragt. Offensichtlich wollte man dort die Toten auch nicht direkt frei erfinden, aber man hat sich um eine möglichst krasse Darstellungsweise der neuen Erkenntnisse bemüht.

Übrigens, das ist keine Verschwörungstheorie, sondern wurde live auf Phönix übertragen:

Das Werbeverbot, das 2006 beschlossen wurde, dient NICHT dem Zweck, Jugendliche vor dem Tabak zu schützen. Diese Methode gilt als wirkungslos. Vielmehr ging es darum, die Medien von Gegenstimmen zu "befreien". Wer nicht wirbt, hat auch im redaktionellen Bereich einer Zeitung keinen Enfluss. Auch Redakteure gehen gerne den Weg des geringsten Widerstandes. So veröffentlicht man Agenturmeldungen und hält sich von Gegendarstellungen und eigener Recherche fern.

Wie gut das funktioniert hat, weiß jeder, der die Medien im Januar 07 verfolgt hat. Schlagartig wurde die "Schreckensmeldung" verbreitet, daß jährlich 3300 Deutsche am Passivrauch sterben.

Jeder, der das Thema relativieren will, fürchtet heute die Zensur und den Druck der Antis, -hat keine Rückendeckung.
Eine Ausnahme war die "Zeit", die den ganzen Schwindel einmal aufgedeckt hat.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #9 - 10.12.07 um 20:22:00
 
ChristophL schrieb on 10.12.07 um 18:27:11:
Weil der Spiegel sich ideologisch darauf festgelegt hat. Über weitere Hintergründe kann man spekulieren.
Der Feldzug hält erkennbar an, die dümmsten Behauptungen der Antis werden unreflektiert wiedergegeben.


Ich brauche da nicht mehr spekulieren...Kritische Journalisten bemängeln seit längerem, dass man in einer Redaktion ur noch Karriere machen, wenn man sich im Sinne der Werbekunden äußert.
Damit liegen die Gründe bereits auf der Hand: Die Zigarettenhersteller dürfen nicht mehr werben (übrigens hat genau zu diesem Zeitpunkt die Hetze angefangen)...
Also lieber Exraucher zähle mal die Werbungen im Spiegel und achte besonders darauf wo unten draufsteht:
"....fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker".
Kleiner Tipp zähle mal die Kommunikationswerbung und wundere dich nicht, dass der Spiegel vehement Studien die die Gefährlichkeit von Handystrahlungen belegen wollen,  ins Lächerliche zieht, gleichzeitig aber lebensbedrohlichen Passivrauch entdeckt haben will.


  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #8 - 10.12.07 um 19:57:00
 
..blind und taub...schuld wars der zigarettenrauch- 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #7 - 10.12.07 um 19:15:00
 
Quote:
  • Können Sie einseitig und Feldzug auch belegen?

Haben Sie in den letzten Monaten, im vergangenen Jahr ab und zu eine Zeitung gelesen, ferngesehen oder Radio gehört?
Da müsste Ihnen doch was aufgefallen sein ...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #6 - 10.12.07 um 18:27:00
 
Quote:
# Warum sollte der 'Spiegel' das tun?


Weil der Spiegel sich ideologisch darauf festgelegt hat. Über weitere Hintergründe kann man spekulieren.


Quote:
# Können Sie einseitig und Feldzug auch belegen?


Der Feldzug hält erkennbar an, die dümmsten Behauptungen der Antis werden unreflektiert wiedergegeben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #5 - 10.12.07 um 16:28:00
 
Erstmal herzlich willkommen in unserer Antiraucherlounge!

Quote:
  • Warum sollte der 'Spiegel' das tun?
  • Können Sie einseitig und Feldzug auch belegen?


Was auch immer Du Dir davon versprichst, in 1 1/2 Jahren alten Threads rumzustochern: Solange Du drauf verzichtest, hier irgendwelche missionarischen Lobgesänge über die Sinnhaftigkeit Deiner "Wiedergeburt" oder Predigten zum Thema Deiner vermeintlichen Gutmenschwerdung zum Besten zu geben, bleibst Du hier ganz sicher auch weiter willkommener Gast.

Wenn nicht nicht ...

freundlichen Gruß

Jürgen 

  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Ex-Raucher
Gast


Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #4 - 10.12.07 um 16:05:00
 
ChristophL schrieb on 30.06.06 um 15:09:00:
Der SPIEGEL vom 26.6. wiederholt den einseitigen publizistischen Feldzug gegen das Rauchen.

  • Warum sollte der 'Spiegel' das tun?
  • Können Sie einseitig und Feldzug auch belegen?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #3 - 26.03.07 um 14:46:00
 
Blaudunst schrieb on 08.03.07 um 23:25:21:
Manchmal ist alte Vernunft viel besser als neue Hysterie... das muß man nicht "rückständig" nennen, ist es auch gar nicht.
Toleranz ist immer besser als Intoleranz und (Nichraucher-) Fanatismus ist grundsätzlich schlecht!

... und "Nikotiniker" ist ein ziemlich komisches deutsches Wort...


Der Begriff Nikotiniker, wie auch Kippenjunkie oder Scheißraucher zeugen auf jeden Fall von Intoleranz.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 197
Mitglied seit: 09.02.07
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #2 - 08.03.07 um 23:25:00
 
Manchmal ist alte Vernunft viel besser als neue Hysterie... das muß man nicht "rückständig" nennen, ist es auch gar nicht.
Toleranz ist immer besser als Intoleranz und (Nichraucher-) Fanatismus ist grundsätzlich schlecht!

... und "Nikotiniker" ist ein ziemlich komisches deutsches Wort...

Gemütliche Rauchergrüße,

Blaudunst
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: SPIEGEL-Titel: "Rauchen - Ende der Tolera
Antwort #1 - 30.06.06 um 15:09:00
 
Der SPIEGEL vom 26.6. wiederholt den einseitigen publizistischen Feldzug gegen das Rauchen.
Es ist von entscheidender Wichtigkeit, dass

1. jeder einzelne/jede einzelne von uns Leserbriefe an den SPIEGEL schickt (die Masse macht's)
2. es FORCES möglichst schnell gelingt, sich bei den Medien als Ansprechpartner bekannt zu machen, damit auch mal andere Meinungen zitiert werden. Ich hoffe, der FORCES-Vorstand hat schon in breitem Maße Kontakt zu den Redaktionen diverser Medien aufgenommen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken