Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 7 8 [9]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Rauchverbot in allen Innenräumen (Gelesen: 5.914 mal)
Marius
Gast


Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #11 - 12.08.06 um 13:09:00
Beitrag drucken  
Quote:
Dann legen Sie bitte hier in diesem Forum die medizinischen und toxikologischen Beweise auf den Tisch! Aber bitte keine epidemiologischen Studien von Frau Dr. Pötschke-Langer und/oder der EPA (USA)!


Sehr geehrter Herr Christoph Suter,

Sie lehnen die Arbeiten der EPA und des Dkfz ab. Sehe nicht, dass diese ungenau sind. Sie wissen selber, wieviele Studien zum Passivrauchen von der Zigarettenindustrie und der Dehoga gesponsert wurden. Wenn nicht, suche ich Ihnen auch dazu ein Beleg.
Das Dfkz und Epa arbeiten nicht mit der Tabakindustrie zusammen. Bin kein Wissenschaftler und kann jeden Satz genau überprüfen. Können Sie das? Ist man nur berechtigt, sich für die Gesundheit von Nichtrauchern und Kindern einzusetzen wenn man die Studien persönlich macht? Wenn Sie selber eine Studie gemacht haben sollten die nicht von der dehoga und der Zigarettenindustrie abhängt: warum gehen Sie damit nicht an die Öffentlichkeit? Finde, Sie machen es sich sehr einfach. Es geht um die Gesundheit von Nichtrauchern Schwangeren und Kindern.

Mit den besten Wünschen
Marius
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #10 - 12.08.06 um 10:56:00
Beitrag drucken  
Werner Paul schrieb on 12.08.06 um 10:29:12:
Wo ist das Problem?


Das ist hier die Frage! Ich wiederhole mich in diesem Forum leider zwar des Öfteren, aber an dieser Stelle muss ich wieder einmal die Situation in meiner Heimstadt Basel schildern:

In Basel haben wir zwei Cafés, welche beide dem selben Besitzer gehören. Diese sind in Basel unter dem Namen "Fumare / Non Fumare" jedermann bekannt. Beide haben separate Eingänge und sind strikt voneinander getrennt. Im "Fumare" sind die Raucher - im "Non Fumare" die Nichtraucher. Ein Reporter der Basler Zeitung hat bei einer Befragung der Angestellten herausgefunden, dass diese lieber im "Fumare" (also bei den Rauchern) arbeiten. Grund: Die Raucher sind freundlicher, unkomplizierter und geben mehr Trinkgeld als die Nichtraucher. Ebenso wichtig ist noch zu erwähnen, dass nach 21:00 Uhr das "Non Fumare" leer ist und dann geschlossen wird. Im "Fumare" hingegen brummt nach 21:00 Uhr der Laden und ist rammelvoll. 

Ich habe dies persönlich überprüft und mehrmals diese beiden Lokale überwacht, da mein Büro nur mal eben 100 Meter von diesen Lokalitäten entfernt ist. Bereits nach 20:00 Uhr entleert sich das Nichtraucherlokal. Den verbleibenden Gästen sieht man dann auch gleich an, aus welcher „Fraktion“ sie stammen. Viele davon tragen Kneippsandalen und naturbelassene Kleider aus Sisal oder Hanf, welche eindeutig aus einem „Dritte-Welt-Laden“ stammen. Sie essen ein Focaccia (Brötchen) mit Ruccolasalat. Jeder Biss wird mindestens 25 Mal im Mund zerkleinert. Genüsslich schlürfen sie an einem Glas mit stillem Mineralwasser (Kohlensäure könnte ja Flatulenzen erzeugen!). Eine Dame mit verbittertem Gesicht und unkontrollierbaren Zuckungen in der linken Gesichtshälfte (könnte eine Art von Tourettesyndrom sein) achtet mit Argusaugen darauf, dass ja kein Raucher irrtümlich das Nichtraucherlokal betritt. Raucher, welche sich verirrt haben, werden mit wildem Fauchen sofort vertrieben. 


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #9 - 12.08.06 um 10:29:00
Beitrag drucken  
Hallo Marius,
sternchen schrieb on 11.08.06 um 17:07:15:
Aber warum so kompromisslos auf ein totales Rauchverbot in Gaststätten und sogar Kneipen und Discotheken pochen? Gaststätten könnten getrennte Raucher- und Nichtraucherbereiche einrichten oder aber sich selbst als Raucher- und Nichtraucherlokal deklarieren. Das wäre ein fairer Kompromiss, ebenso in Kneipen oder Discos, wobei dort Kinder sowieso nichts zu suchen haben.


Wo ist das Problem?

Nach dem, was Sie hier posten, müssten die Nichtraucherlokale geradezu einen Massenandrang erleben.
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #8 - 12.08.06 um 01:40:00
Beitrag drucken  
Quote:
Abe rin Deutschland müssen acht Millionen Kinder passivrauchen. Weil die Eltern ihre Sucht nicht in den Griff bekommen oder einfach gedankenlos und rücksichtslos sind. Es reicht nicht für das Rauchen in einen anderen Raum zu gehen als die Kinder. Denn derr Rauch kennt keine Grenzen und vertzeilt sich überall. Ist es zuviel verlangt für eine Zigarette mal eben vor die Türe zu gehen? Im Sinne der Kinder und Nichtraucher? Wo soll das Problem sein?


Marius, wie kommen Sie auf die Zahl von 8 Millionen? Woher wissen Sie, was in den privaten Wohnungen vor sich geht? Wie kommen Sie zu der Behauptung, Eltern seien rücksichtslos? Sprechen Sie aus eigener Erfahrung?

Der Rauch kennt keine Grenzen? Habe ich das im Physikunterricht verschlafen? Sind Abgase von Autos und Industrie nicht das selbe wie Rauch, die sich überall verteilen, und natürlich auch in den ach so luftreinen Innenräumen. Oder sehen Sie das anders?

Das Problem ist, dass Sie schamlos Unwahrheiten und persönliche, vorgefasste Meinungen als Fakten darstellen wollen. Das Problem ist, dass Sie mir sagen, was ich zu tun habe, obwohl wir uns nie begegnet sind und uns nie begegnen werden und dass deshalb mein Rauch Sie nie stören wird.

Das Problem ist, dass Sie Behauptungen aufstellen, die Sie nicht mit Fakten glaubhaft machen können.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sternchen
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 127
Mitglied seit: 11.08.06
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #7 - 11.08.06 um 22:06:00
Beitrag drucken  
Werter Herr Marius,

schön dass Sie mir doch noch geantwortet haben. Nur meine Frage, warum nicht gleich ein totales Tabakverbot, haben Sie mir nicht beantwortet.

Ich kann mir auch denken warum.

Tabakverbot = Tabaksteuerausfall in Milliardenhöhe = immenses Steuerloch = Milliardenausfälle müssen anderweitig kompensiert werden = der Staat wird anderweitig Steuern erhöhen oder eine neue Steuer erfinden = die fehlenden Steuereinnahmen werden auf ALLE Bürger verteilt, d.h. auch auf die Nichtraucher, aber das wollen die Nichtraucher natürlich auch nicht. Nicht wahr?

Ich für meinen Teil, und da geben mir  meine Bekannten(sogar die Nichtraucher) alle recht, sehe nicht ein, jede Menge Tabaksteuer zu bezahlen, damit den Staat mitzufinanzieren und dann zum Rauchen, sogar in meinem Eigentum vor die Türe zu gehen.

Dann lieber gleich ein totales Tabakverbot. Sie haben dann frische Luft in allen Innenräumen, haben sicher nichts dagegen mehr Steuern zu bezahlen und wir Raucher werden dann uralt und die Steuererhöhungen zahlen wir von den Ersparnissen für die Zigaretten. Zwinkernd Sorry aber ein bisschen Sarkasmus muss auch mal sein. Ich hoffe Sie nehmen mir das jetzt nicht übel  Zwinkernd

Ernsthaft wohin soll das dann führen? Nach totalem Rauchverbot überall, fangen die ersten an zu schreien wenn ihnen Rauch im Freien in die Nase kommt (siehe USA).  Sind dann aus allen Rauchern endlich "glückliche" Nichtraucher geworden, kommen die Alkoholkonsumenten dran und dann die Fettleibigen ..........
Sie werden jetzt sicher entgegen, wer Alkohol trinkt schädigt seine Mitmenschen nicht. Das sehe ich ganz anders. Ich persönlich finde Betrunkene widerlich, vor allem wenn sie sich dann noch ins Auto setzen und damit andere Menschen wesentlich mehr gefährden.
Es würde mich wirklich interessieren, ob Sie Herr Marius keinerlei Laster haben.

Herzliche Grüße Sternchen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #6 - 11.08.06 um 21:48:00
Beitrag drucken  
Quote:
Die Mehrheit sieht aber: Nichtraucher werden durch die Sucht der Raucher gefährdet.


Dann legen Sie bitte hier in diesem Forum die medizinischen und toxikologischen Beweise auf den Tisch! Aber bitte keine epidemiologischen Studien von Frau Dr. Pötschke-Langer und/oder der EPA (USA)!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Marius
Gast


Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #5 - 11.08.06 um 21:40:00
Beitrag drucken  
Sehr geehrter Herr Christoph Suter,

es mag Raucher geben wie Sie, die können sich nicht vorstellen, zu Gunsten von Nichtrauchern und unseren Kindern Rücksicht zu nehmen. Die Mehrheit sieht aber: Nichtraucher werden durch die Sucht der Raucher gefährdet. Im Innenraum. Von meinen Freunden und Bebekannten sind alle Raucher ohne Ausnahme für das Rauchverbot im öffentlichen Raum. Zuhause rauchen sie nicht. Entweder sie haben Kinder, dann verbietet es sich von selbst. Oder sie wollen ihre Partner nicht gefährden und ihre Wohnungen sauber halten. Diese Leute brauchen kein Rauchverbot in der Privatwohnung. Abe rin Deutschland müssen acht Millionen Kinder passivrauchen. Weil die Eltern ihre Sucht nicht in den Griff bekommen oder einfach gedankenlos und rücksichtslos sind. Es reicht nicht für das Rauchen in einen anderen Raum zu gehen als die Kinder. Denn derr Rauch kennt keine Grenzen und vertzeilt sich überall. Ist es zuviel verlangt für eine Zigarette mal eben vor die Türe zu gehen? Im Sinne der Kinder und Nichtraucher? Wo soll das Problem sein?

Mit den besten Wünschen
Marius
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #4 - 11.08.06 um 21:30:00
Beitrag drucken  
Quote:
Die meisten Raucher würden ein generelles Innenraum-Rauchverbot klaglos akzeptieren.


Werter Herr Marius - mit Verlaub -, da gehe ich jetzt mit Ihnen aber ganz und gar nicht einig! Wo haben Sie diese Mär aufgeschnappt?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Marius
Gast


Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #3 - 11.08.06 um 21:12:00
Beitrag drucken  
Sehr geehrtes Sternchen,

schön wäre es: alle Eltern verzichten freiwillig auf das Rauchen in Innenräumen. leider ist das nicht der Fall, denn acht Millionen Kinder sind in Deutschland gefährlichem Passivrauchen ausgesetzt. Mit den bekannten Folgen. Es wäre eventuell denkbar das Rauchen da zu erlauben, wo die Bewohner nachweisen und sind verpflichten: hier kommen keine Kinder rein. Das wäre aber ein hoher Aufwand der nur schwer relisierbar ist. Darum erscheint mir ein generelles Rauchverbot in Innenräumen sinnvoller. Ist es zuviel verlangt, für eine Zigarette mal eben vor die TÜr zu gehen? Im Sinne der Nichtraucher und Kinder? Wo ist das Problem.
Im übrigen will ich Sie bitten, mich nicht als militanten Nichtraucher zu nennen. Es gibt solche. Aber es ist eine kleine Minderheit. Den allermeisten aktiven Nichtrauchern geht es um gesunde Innenraumluft für alle und den Schutz von Kindern. Besonders Deutschland hat im Nichtraucherschutz seine Hausaufgaben noch nicht gemacht. Die meisten Raucher sind aber weiter als die Regierung. Die meisten Raucher würden ein generelles Innenraum-Rauchverbot klaglos akzeptieren. Dazu wollen viele Raucher aufhören oder reduzieren. Ein Verbot wrd dabei als sanfter Druck empfunden. Wo soll das Problem sein? Im Freien Rauchen ist doch nicht das Problem, oder?

Mit den besten Wünschen
Marius
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sternchen
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 127
Mitglied seit: 11.08.06
Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #2 - 11.08.06 um 17:07:00
Beitrag drucken  
Hallo erstmal alle. Möchte mich kurz vorstellen. Ich heisse Heidi und bin Raucherin.

Und jetzt zum Thema:

Ich habe so ziemlich alle Postings gelesen, bei manchen konnte ich nur noch den Kopf schüttel, aber das Posting von Marius schießt "den Vogel".

"Rauchsensoren in Innenräumen --- und dann kommt die Raucherpolizei!! Überwachungsstaat total????? Was kommt dann als nächstes? Sensoren für Alkoholausdünstungen, eingebaute Waagen, damit das Idealgewicht nicht überschritten wird usw. Man könnte noch endlos Beispiele bringen.

Lieber Marius kein verantwortungsbewusstes Elternpaar wird seine Kinder "zwangsberauchen" sondern freiwillig auf den Genuss von Zigaretten in Anwesenheit von Kindern verzichten. Dazu brauchen wir keine Raucherpolizei.

Meiner Meinung nach geht es den militanten Nichtrauchern mittlerweile gar nicht mehr um verbesserten Nichtraucherschutz, sondern nur noch darum ihre Meinung durchzusetzen. Mit etwas gutem Willen könnten durchaus Kompromisse für beide Seiten gefunden werden.

Gegen ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen ist gar nichts einzuwenden, im Übrigen wird das auch jetzt schon zum Großteil praktiziert. Ein Rauchverbot an Schulen war meiner Meinung nach, schon lange überfällig. In U-Bahnen, Bussen, Theater, Kino, Ämtern, Flugzeugen etc. wird auch nicht mehr geraucht.

Aber warum so kompromisslos auf ein totales Rauchverbot in Gaststätten und sogar Kneipen und Discotheken pochen? Gaststätten könnten getrennte Raucher- und Nichtraucherbereiche einrichten oder aber sich selbst als Raucher- und Nichtraucherlokal deklarieren. Das wäre ein fairer Kompromiss, ebenso in Kneipen oder Discos, wobei dort Kinder sowieso nichts zu suchen haben.

Warum fordert ihr nicht gleich ein weltweites totales Tabakverbot!

Gruß sternchen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Marius
Gast


Re: Rauchverbot in allen Innenräumen
Antwort #1 - 11.08.06 um 15:49:00
Beitrag drucken  
PS: Wo soll da das Problem sein?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Marius
Gast


Rauchverbot in allen Innenräumen
11.08.06 um 14:22:00
Beitrag drucken  
Als aktiver Nichtraucher bin ich klar für das öffentliche Rauchverbot. Das kann aber nur ein Anfang sein. Ein wichtiger Anfang. Dann müssen weitere Schritte kommen.
Rauchen in öffentlichen Räumen ist klar ein Relikt. USA und viele EU-Länder machen vor, wie effektiver Nichtraucherschutz geht. Endlich fällt auch eine der letzten Rauchbastionen in Europa: Deutschland. Immer hat die Zigarettenindustrie den Schutz der Nichtraucher verhindert.
                               Hier jammern noch ein paar Hardcore-Raucher über Einschränkung der Freiheit. Will ich nicht näher darauf eingehen. Eine Bemerkung: Nichtraucher sind seit Jahren in der Freiheit beschränkt. Kaum Restaurant-Besuch möglich, überall giftige Rauchschwaden. Behörden und Rathäuser: oft heute noch verqualmte Luft.
Wir haben uns angepasst und sind froh: das hat bald ein Ende.
                                 damit ist aber Passivrauchen nicht aus der Welt. Acht Millionen Kinder werden von ihren Eltern in den Privathäusern zu Passivrauchern gemacht. Mit verheerenden Folgen. Die Kinder können sich nicht wehren, die Eltern rauchen hemmungslos weiter. Solange nicht endlich ein Gesetz kommt. Rauchen muss in allen Innenräumen verboten werden. Denn nirgendwo kann man ausschliessen: da kommen keine Kinder rein.
Rauchen soll nur im freien erlaubt sein. Es ist auch nicht erlaubt, innen mit dem Auto fahren.
Die meisten Raucher würden das einsehen. Wenn endlich mal das Problem auf den Punkt gebracht ist.
In Irland und Italien und überall wo die strengen Rauchverbote sind, sind die Wirte die Gewinner. Endlich können Familien ihre Kinder mitnehmen. Mehr Umsatz ist die logische Folge. Die Gesundheit ist auch Gewinner. Raucher gehen raus zum Rauchen. Nichtraucher werden geschützt. Leider nicht zu Huase. Dabei ist es einfach zu regeln. Jedes Haus bekommt in jedem Raum einen Rauchsensor. Springt er an, werden die Behörden informiert und schreiten ein. Hohe Geldstrafen sind die Folge.
Jeder der meint, rauchen zu müssen kann das tun. Wenn er keine Nichtraucher belästigt und gefährdet. Dazu muss Rauchen aus den Innenräumen verbannt sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 7 8 [9] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK