Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 4 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) "Rauchen erlaubt" (Gelesen: 2.934 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.618
Mitglied seit: 30.06.06
"Rauchen erlaubt"
24.04.07 um 18:47:00
Beitrag drucken  
„Rauchen erlaubt“: R-Schilder für Wahlfreiheit und Toleranz

Starmusiker Joe Jackson Schirmherr der neuen Aktion des Netzwerk Rauchen
Das blaue „R-Schild“ an der Tür zeigt: Hier ist Rauchen erlaubt.
Netzwerk Rauchen, eine überparteiliche Vereinigung gegen die
Diskriminierung des Rauchens, setzt ein Zeichen gegen die diskriminierende Rauchverbotshysterie.
Vor allem Gastwirte sind aufgerufen, ein Raucherlaubnisschild am Eingang ihrer Kneipe, ihres Restaurants oder ihrer Disko zu platzieren.
Die blauen Schilder, die ein großes „R“ und eine brennende Zigarette bzw. Zigarre zeigen, können in runder wie in quadratischer Ausführung auf der Web-Seite www.netzwerk-rauchen.de kostenlos heruntergeladen werden.
„Das Schild sagt aus: ‚Wir bleiben tolerant und nutzen unsere
Wahlfreiheit’“, so der Bundesvorsitzende des Netzwerk Rauchen, Christoph Lövenich.
Auch in öffentlichen Gebäuden und privaten Einrichtungen können Raucherzonen so gekennzeichnet werden.
Als Schirmherr der Aktion fungiert der englische Starmusiker Joe Jackson, der einen Wohnsitz in Berlin hat. Jackson engagiert sich seit Jahren gegen Rauchverbote, vor allem in der Gastronomie.
Er erklärt: „Gerne unterstütze ich Netzwerk Rauchen im Kampf gegen die Antirauch-Hysterie, die in den USA und in Großbritannien schon so viel Schaden angerichtet hat. Rauchverbote sind böswillig, spalterisch und antidemokratisch, vor allem aber grundlegend verlogen, da es keinen glaubhaften wissenschaftlichen Beweis für eine wirkliche Gefährlichkeit des
sogenannten "Passivrauchs" gibt.'"

http://www.netzwerk-rauchen.de/modules.php?name=News&file=article&sid=222

http://www.netzwerk-rauchen.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=54
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #1 - 24.04.07 um 20:52:00
Beitrag drucken  
Hmmm, was soll das angesichts der momentan sich abzeichnenden veränderten Rechtslage bringen? Wäre vermutlich eher eine Steilvorlage für die Stellen, welche die Bußgelder erheben werden.

Mal davon ab: Joe Jackson sieht irgendwie ganz schön krank aus! Ziemlich abgewrackt auf den Fotos..
Und nein: Damit will ich keinen Lungenkrebs andeuten!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #2 - 24.04.07 um 21:16:00
Beitrag drucken  
Quote:
Hmmm, was soll das angesichts der momentan sich abzeichnenden veränderten Rechtslage bringen? Wäre vermutlich eher eine Steilvorlage für die Stellen, welche die Bußgelder erheben werden.

Mal davon ab: Joe Jackson sieht irgendwie ganz schön krank aus! Ziemlich abgewrackt auf den Fotos..
Und nein: Damit will ich keinen Lungenkrebs andeuten!


„Das Schild sagt aus: ‚Wir bleiben tolerant und nutzen unsere
Wahlfreiheit’“
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #3 - 24.04.07 um 22:12:00
Beitrag drucken  
Die wird es jedoch in den meisten (vielleicht sogar allen) Bundesländern nicht geben. Die R(auchergaststätte) war ganz offenbar nur zeitweise eine Option.
Daher meine Frage.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #4 - 24.04.07 um 23:10:00
Beitrag drucken  
Quote:
Joe Jackson sieht irgendwie ganz schön krank aus! Ziemlich abgewrackt auf den Fotos..


Hättest du es lieber, wenn wir mit den "Wildecker Herzbuben" eine Aktion machen würden? Oder sind diese dir zu dick?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gifthaendler
Junior Member
**
Offline


111

Beiträge: 84
Mitglied seit: 15.09.06
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #5 - 25.04.07 um 06:32:00
Beitrag drucken  
Die Rauchverbote in der Gastronomie sind noch kein Gesetz, es ist also noch Zeit, dass sich die Gastronomen in der Öffentlichkeit präsentieren können.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #6 - 25.04.07 um 19:09:00
Beitrag drucken  
Gifthaendler schrieb on 25.04.07 um 06:32:44:
...es ist also noch Zeit, dass sich die Gastronomen in der Öffentlichkeit präsentieren können.

Und man sollte ihnen in den Ar... treten, damit sie sich zu bewegen beginnen...

Schleswig-Holstein ist leider eine Ausnahme,
siehe
http://www.forenhoster.com/cgi-bin/yabbserver/foren/F_1858/YaBB.cgi?board=Schles...

Mein Kneiper um die Ecke sagte mir gestern erst: »Na, mal sehn, wie's kommt...« - Herr, hilf lenken !

Dirk

  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #7 - 25.04.07 um 19:30:00
Beitrag drucken  
Quote:
Mein Kneiper um die Ecke sagte mir gestern erst: »Na, mal sehn, wie's kommt...« - Herr, hilf lenken !



Ähnliche Erfahrungen habe ich allerdings auch gemacht. Man hat den Eindruck, die meisten Gastronomen wissen gar nicht, was da auf sie zu kommt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Osthesse
Administrator
*****
Offline


YaBB 2.6.11

Beiträge: 367
Mitglied seit: 05.04.03
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #8 - 28.04.07 um 14:29:00
Beitrag drucken  
Ich finde es immer noch Klasse das einer wie Joe Jackson sich Bereit erklärt hat uns mit unseren Rauchschildern als Schirmherr zu unterstützen, das ist ja schließlich keine Selbstverständlichkeit, obwohl es unser Glück ist das auch er Aktiv gegen Rauchverbote kämpft (in diesem Fall gegen Rauchverbote in der Gastronomie).

Vielleicht haben wir ja Glück und können auch noch andere rauchende (Deutsche)- Prominente für uns gewinnen, da gibt es ja eineige aber Namen nenne ich da keine da ja unsere Freunde von Pro Hirnfrei Smiley auch das Forum lesen.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #9 - 28.04.07 um 16:25:00
Beitrag drucken  
Quote:
Mal davon ab: Joe Jackson sieht irgendwie ganz schön krank aus! Ziemlich abgewrackt auf den Fotos..
Und nein: Damit will ich keinen Lungenkrebs andeuten!


Smiley Das ist in der Tat ein klasse Argument. Ist die schon mal aufgefallen, dass Frau Pötschke-Langer total aufgedunsen aussieht. Ich dachte erst hier wäre ein Patient abgebildet Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #10 - 28.04.07 um 19:47:00
Beitrag drucken  
Hallo,
nur mal erneut zur Klarstellung, das war kein "Argument" , ich habe nicht unterstellt, dass der Mann an einer durch das rauchen entstandenen oder beförderten Krankheit leidet.
Ich fand es lediglich auffällig, dass der nicht besonders gesund aussieht, und frug mich, was wohl mit dem sei.

Davon mal ab:
Natürlich ist der Schutz rauchender und nichtrauchender Menschen vor den schädlichen Wirkungen des Rauchens ein wichtiger Punkt für mich. Eine "Ätschi-Bätsch"-Mentalität, eine Denke, dass man kein Mitleid mit z.B. einem (rauchenden) Lungenkrebspatienten zu haben braucht - oder gar die Meinung, solche Menschen hätten es wohl nicht anders verdient (wie man es bei pro-rauchfrei von Einzelnen (!) ansatzweise lesen konnte) liegt mir gänzlich fern.

Das ist menschenverachtend, dumm und abstoßend.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #11 - 29.04.07 um 01:24:00
Beitrag drucken  
Quote:
Hallo,
nur mal erneut zur Klarstellung, das war kein "Argument" , ich habe nicht unterstellt, dass der Mann an einer durch das rauchen entstandenen oder beförderten Krankheit leidet.
Ich fand es lediglich auffällig, dass der nicht besonders gesund aussieht, und frug mich, was wohl mit dem sei.
Davon mal ab:
Natürlich ist der Schutz rauchender und nichtrauchender Menschen vor den schädlichen Wirkungen des Rauchens ein wichtiger Punkt für mich. Eine "Ätschi-Bätsch"-Mentalität, eine Denke, dass man kein Mitleid mit z.B. einem (rauchenden) Lungenkrebspatienten zu haben braucht - oder gar die Meinung, solche Menschen hätten es wohl nicht anders verdient (wie man es bei pro-rauchfrei von Einzelnen (!) ansatzweise lesen konnte) liegt mir gänzlich fern.
Das ist menschenverachtend, dumm und abstoßend.


Lieber Ottokar,

ich hatte ja auch nicht mit einem "anderen Argument" geantwortet, ich wollte vielmehr damit ausdrücken, dass dieser Kommentar schlichtweg sinnlos ist und zumindest suggeriert, der Junge sehe sehr schlecht aus ...weil er raucht.
Genauso wertlos für eine Diskussion ist es natürlich zu sagen Frau Pötschke-Langer sieht aufgedunsen aus: Damit könnte ich Kortison oder Alkohol suggerieren.
Gut nun ist die Frau von Hause alles andere als eine Schönheit, da empfinde ich natürlich auch Mitleid dafür.
Ein zweiter gewichtiger Punkt ist: Der Schutz rauchender Menschen vor den schädlichen Wirkungen des Rauchens ist Dir wichtig ! Dann solltest Du es mit Aufklärung anstatt mit Verboten versuchen ...oder ist Dir Bevormundung Deiner Mitmenschen auch wichtig ?

  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #12 - 29.04.07 um 08:28:00
Beitrag drucken  
Berlin-Mindplayer schrieb on 29.04.07 um 01:24:43:
Ein zweiter gewichtiger Punkt ist: Der Schutz rauchender Menschen vor den schädlichen Wirkungen des Rauchens ist Dir wichtig ! Dann solltest Du es mit Aufklärung anstatt mit Verboten versuchen ...oder ist Dir Bevormundung Deiner Mitmenschen auch wichtig ?


Guten Morgen,
Aufklärung alleine hat leider nicht funktioniert, die wrd seit Jahrzehnten probiert, nur zum Teil mit Erfolg.
Ich weiss, hier haben sich die 0,001% Andersdenkender in Deutschland versammelt, aber im Grunde weiss jeder (auch wenn er es sich und anderen vielleicht nicht eingesteht), dass Rauchen für einen selber und für mitrauchende an Leib und Leben bedrohend ist.

Aufklärung allein kann dort etwas bringen wo es (schlimmstenfalls um Laster oder etwas lästiges geht), Anschnallpflicht, Kinder im Idealfall einige Monate zu stillen, Kondome beim GV oder Mülltrennungen / Vermeidung sind da gute Beispiele.

Das Rauchen ist leider keines.
Ein Beispiel wie es Millionen von Menschen jeden Tag erleben müssen: Geschlaucht vom Tage und in Erwartung einer unruhigen Nacht, gönne ich es mir, mit Frau und Baby nicht kochen zu müssen und suche den Italiener auf.

Glück gehabt, einer der beiden Räume ist gänzlich leer, also raucht auch keiner, wir verspüren die Hoffnung unser Baby nicht dem Passivrauch aussetzen zu können, und sind durchaus optimistisch, dass wir für diesen Raum angesichts des Kinderwagens für eine Stunde vielleicht so etwas wie einen Nichtraucherstandard setzen können.

Kurz danach kommt Paar 2 herein, oha, die sehen nach Rauchern aus, denken wir, aber sie bekommen ihre Getränke, rasch auch das Essen ohne geraucht zu haben.

Dann Paar 3: Die setzen sich stumpf an den Tisch neben uns, sitzen kaum, da haben sie schon die Fluppe im Mund. Wir sind zunächst reichich konsterniert, aber als dann auch noch Paar 2 die Fluppen zückt, bitte ich darum angesichts des Babys das rauchen einzustellen:

Paar 3: Ach, die paar Zigaretten, das macht doch nichts
Paar 2: Die eine nach dem Essen brauch ich

Warum klappt Freiwilligkeit, gute Kinderstube und Aufklärung alleine nicht? Die Antwort ist einfach: Weil Rauchen kein Laster sondern eine Sucht ist. Und weil Suchtdruck rücksichtslos und unempfänglich für vernünftige Argumente macht, brauchen wir Verbote.

Grüße Ottokar
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 766
Mitglied seit: 19.02.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #13 - 29.04.07 um 08:42:00
Beitrag drucken  
Aber warum um alles in der Welt geht ihr mit Kind samt Wagen ständig in irgendwelche Bierkneipen? Die laute Musik, die dort läuft, ist dem Wohlbefinden eures Kindes ganz bestimmt nicht zuträglich, ganz abgesehen von der sagen wir mal bisweilen doch recht merkwürdigen Klientel, die in solchen Läden mitunter verkehrt. Oder hab ich da was falsch verstanden?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #14 - 29.04.07 um 08:54:00
Beitrag drucken  
Das tun wir natürlich nicht ständig, aber will wollen die Möglichkeit dazu haben, und dabei muss der nicht süchtige Mensch den Zeitpunkt defiinieren dürfen, nicht der süchtige.

Beispiel Sportübnertragungen: Ich hätte mir im Sommer gerne mal ein WM-Spiel mit meiner schwangeren Frau auf der Leinwand in der Eckkneipe angesehen, ging nicht, eine Luft zum schneiden. Bei der Handball WM das gleiche, nur dass diesmal das Kind schon auf der Welt war.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 4
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK