Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) "Rauchen erlaubt" (Gelesen: 2.936 mal)
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 766
Mitglied seit: 19.02.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #15 - 29.04.07 um 09:01:00
Beitrag drucken  
Wenn ich Dich also recht verstehe, müssen 24.Mio Menschen hierzulande ihre Freizeit-und Lebens-bzw. Genussgewohnheiten radikal ändern, damit Du und Deine Familie ab und zu, wenn es euch grade gefällt, in jede Kneipe dieses Landes gehen könntet, auch wenn das natürlich gar nicht möglich ist. Findest Du das nicht wenigstens ein klein wenig anmassend?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Koni
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 54
Mitglied seit: 07.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #16 - 29.04.07 um 09:07:00
Beitrag drucken  
@magnitubel:
Er war beim Italiener, vermutlich Pizzeria

@ottokar2
Gehörst Du auch zu den Kampfeltern die meinen, ihre Säuglinge überallhin mitschleppen zu müssen? Was hättest Du beispielsweise getan, wenn das Kind plötzlich zu schreien begonnen hätte? (Das tun sie ab und zu, weiss dies aus eigener Erfahrung). Hättet Ihr dann den Laden verlassen oder mit stolzem, leicht dümmlichem Grinsen in die Runde geschaut und gedacht: Wir haben Kind gezeugt, wir sind die Grössten, Ihr anderen habt das Geschrei nun zu ertragen?
Es gibt zumindest bei uns die Alternative, sich die Pizzas nach Hause bringen zu lassen. So ersparst du Dir das Kochen, und Euer Essplatz ist garantiert rauchfrei.

Ich frage mich sowieso, was Du in diesem Forum suchst. Deine Story würde bei Pro Rauchfrei oder im Nichtraucherforum genau die Reaktion hervorrufen, die Du scheinbar suchst: Mitleid mit Dir und deinem Kind, Abscheu vor den Mörderrauchern etc.
Wieso hast Du Dir nicht ein Nichtraucherlokal oder  Eines mit Nichtraucherzone gesucht? Die gibt es doch mittlerweile in jeder Stadt.
Und wenn Du hier schon einen auf besorgten Papi machst: Hat man Dir nicht erklärt, dass wenn man sein Kind schützen will es am Besten gar nicht erst in Gefahr bringt?

(Off Topic aber ein ähnliches Beispiel: In der Schweiz haben Fussgänger am Zebrastreifen Vortritt. Jetzt gibt es solche Kampfeltern die ohne zu gucken und ungeachtet des Bremswegs eines sich nähernden Autos ihren Kinderwagen auf den Zebrastreifen schieben.
Das könnte mal ins Auge gehen. Wer ist dann offiziell schuld? Der Autofahrer. Woran lag es wirklich? Dass der Elter sein Recht ungeachtet der Situation durchsetzen wollte.)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 766
Mitglied seit: 19.02.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #17 - 29.04.07 um 09:49:00
Beitrag drucken  
Koni schrieb on 29.04.07 um 09:07:48:
@magnitubel:
Er war beim Italiener, vermutlich Pizzeria


Und genau deshalb frage ich mich, wieso so vehement Rauchfreiheit für jede noch so kleine Bierkneipe gefordert wird. Kein Mensch hat ein Problem mit ner rauchfreien Pizzeria (abgesehen vom Pizzabäcker, der seinen Holzofen verschrotten kann und in Zukunft seine Pizzen im Elektroherd aufbäckt, hm, lecker...), wegen mir kann man auch Konzessionen für Raucherkneipen verkaufen, dann bestünde wenigstens die Chance, dass einige Wirte, auch wenn es offensichtlich keine Nachfrage zu geben scheint, trotzdem ne Nichtraucherkneipe aufmachen. Da könnte Ottokar und co. dann Fussball kucken bis zum Abpfiff. Was ich einfach nie verstehen werde ist diese masslose Absolutheit, die hier eingefordert wird. Die Zielgruppe, um die es beim Thema Kneipen geht, umfasst ca. 60% der Bevölkerung (die 18-65jährigen, mal ganz grob gesagt. Jüngere und Ältere gehen nicht so wahnsinnig oft in Bierkneipen). Aber auch von diesen 60% ist nur ein Teil betroffen, denn auch von denen hängt nicht jeder ständig in Kneipen ab. Wenn wir also mal von 40-50% der Bevölkerung ausgehen, die für den Umsatz in solchen gastronomischen Betrieben sorgen, sieht's schon wieder ganz anders aus, was die Mehrheitsverhältnisse angeht. Denn der überwiegende Teil der Raucher dürfte genau diesen geschätzten 40-50% zuzurechnen sein.
Aber so werden Meinungsumfragen natürlich nicht gemacht.
Interessant wäre mal eine Meinungsumfrage in der Bevölkerungsgruppe der regelmässigen Kneipengänger. Was interessiert mich die Meinung des durchschnittlichen 8-jährigen oder des 80jährigen Opas? Die kommen eh nicht in meine Stammkneipe.
Das wird meines Erachtens bei diesen ganzen Prozentdiskussionen nie erörtert. Vielleicht sollte man mal so ne Umfrage in Auftrag geben...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #18 - 29.04.07 um 10:00:00
Beitrag drucken  
Ottokar2 ist allerdings, samt Frau und Kind, der typische Kneipenbesucher der näheren Zukunft.
Sie werden nur noch von Straßentischen, Vorgärten und Außentürrahmen her vollgeraucht, wenn überhaupt.
Die Tradition, daß man zum Rauchen in die Kneipe geschickt wurde ist vorbei.
Bald rauchen Ex-Kneipenraucher zuhause und schicken die Kinder solange in die Kneipe. Rauchereltern(und das sind lt. Pro- Rauchfrei ja überdurchschnittlich viel) könnten in der Kneipe sowieso nicht auf ihre Kinder aufpassen. Da können diese dann auch gleich alleine hin.
Ich werde mich jedenfalls bemühen, möglichst groteske Situationen darzustellen.
Frau v.d. Leyen könnte da eigentlich gleich Aufbewahrungsstätten von machen. Evl. hat sie das auch vor.
#
Vorteile hat das Rausgehenmüssen übrigends eindeutig für notorische Zechpreller Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #19 - 29.04.07 um 11:50:00
Beitrag drucken  
Interessant wäre auch eine Schablone, mit der man fix diese Zeichen aufsprayen kann...statt smilie Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Nichtraucher
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #20 - 29.04.07 um 12:12:00
Beitrag drucken  
Interessant ist übrigens, daß Ihr alle davon ausgeht, daß in Gaststätten an Tischen im Freien auch in Zukunft beliebig geraucht werden darf. Selbst wenn das zunächst noch so bleiben sollte: Auf Dauer wird das nicht so bleiben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #21 - 29.04.07 um 12:28:00
Beitrag drucken  
Mir ist das klar.
Man wird erstmal dort rauchen dürfen und es wird hernach verboten.
Die Begründungen, die 1x Recht bekamen, bekommen auch nochmal ihr Recht.
Noch einige Zeit und das Rauchen wird staatlicherseits vollends auf private Räume ohne Kinder und Nichtraucher, sowie hermetische Raucherinseln beschränkt werden.
Für mich ist all dieses aber kein Grund mit dem Rauchen aufzuhören.
Wenn ich mich zum Trottel machen muß, so macht sich damit eigentlich die Gesellschaft zum Trottel Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #22 - 29.04.07 um 15:37:00
Beitrag drucken  
nichtraucher schrieb on 29.04.07 um 12:12:46:
Interessant ist übrigens, daß Ihr alle davon ausgeht, daß in Gaststätten an Tischen im Freien auch in Zukunft beliebig geraucht werden darf. Selbst wenn das zunächst noch so bleiben sollte: Auf Dauer wird das nicht so bleiben.


Wir haben keine Zweifel daran, dass es noch viele Ideen zur fortgesetzen Drangsalierung gibt und geben wird. Zuerst wird man wohl über "Bannmeilen" vor Lokalen diskutieren, weil dort naheliegender Weise die ersten Proteste der Anwohner erfolgen werden.
Ob hier jedoch eine Verbotsdynamik in Gang gesetzt wird oder ob wir hier ihren Höhepunkt erleben, wird sich weisen. Bedenke: spätestens im Oktober 2009 findet die nächste Bundestagswahl statt, ergo man Ende 2008 in den Wahlkampf einsteigen wird.
Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass der sog. Nichtraucherschutz Wahlkampfthema wird, werden die Regierungsparteien sorgfältig darauf achten, dass bis dahin in Vergessenheit gerät, wer den Rauchern die Verbote eingebrockt hat, anstatt die Erinnerung durch weitere Verbote zu beleben.
Möglicherweise wird auch der eine oder andere Abgeordnete sich im Wahlkampf daran erinnern, dass auch Raucher und Wirte Wähler sind Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #23 - 29.04.07 um 16:07:00
Beitrag drucken  
Koni schrieb on 29.04.07 um 09:07:48:
@magnitubel:
Er war beim Italiener, vermutlich Pizzeria

@ottokar2
Gehörst Du auch zu den Kampfeltern die meinen, ihre Säuglinge überallhin mitschleppen zu müssen? Was hättest Du beispielsweise getan, wenn das Kind plötzlich zu schreien begonnen hätte? (Das tun sie ab und zu, weiss dies aus eigener Erfahrung).


Ich bin 1948 geboren. Damals wurde - so wie heute noch bei uns in Basel - überall geraucht. Auch bei mir zuhause. Mein Onkel, ein Pfeifen- und Zigarrenraucher, zeigte mir sogar - währenddem ich im Kinderwagen lag - wie man mit dem Mund Rauchkringel produzieren kann. Was mich als Säugling offenbar höchst erfreut hatte. Ich werde am 6. Mai 59 Jahre alt und lebe immer noch.

Und nachstehend gleich noch eine aktuelle Geschichte. Im April feierte meine Mutter ihren 91. Geburtstag. Das Nachtessen nahm ich mit ihr zusammen in einem sehr chicen und teuren Restaurant in Basel ein. An allen Tischen wurde geraucht. Meine Mutter störte dies nicht. Das Personal kenne ich ebenfalls gut. Auch das störte sich nicht am Zigaretten- und Zigarrenrauch. Der Friede war erst in dem Moment beendet, als eine Gruppe junger Ehepaare das Lokal betrat und ihre Brut dabei hatte. Kaum am Tisch ging das Geplärre los. Der Chef de Service verdrehte seine Augen. Das Personal schüttelte den Kopf und meine Mutter wusste empört und genervt zu berichten, dass "zu ihrer Zeit" keine Kleinkinder in ein Restaurant "mitgeschleppt" wurden. Abschliessend meinte sie trocken: "Säuglinge und Kleinkinder gehören um diese Zeit ins Bett - Schluss!"

Alles klar?   

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #24 - 29.04.07 um 19:11:00
Beitrag drucken  
Quote:
... Der Friede war erst in dem Moment beendet, als eine Gruppe junger Ehepaare das Lokal betrat und ihre Brut dabei hatte. Kaum am Tisch ging das Geplärre los. Der Chef de Service verdrehte seine Augen. Das Personal schüttelte den Kopf und meine Mutter wusste empört und genervt zu berichten, dass "zu ihrer Zeit" keine Kleinkinder in ein Restaurant "mitgeschleppt" wurden. Abschliessend meinte sie trocken: "Säuglinge und Kleinkinder gehören um diese Zeit ins Bett - Schluss!"...



Gott bin ich froh, dass nicht nur ich so denke. Es ist ja alldieweil heikel, sich über dieses Geplärre zu beschweren, weil man Gefahr läuft, tätlich angegriffen zu werden. Allerdings bin ich, wie jeder halbwegs kultivierte Mensch, der Auffassung, das Kinder erst ab einem bestimmten Alter mit ins Restaurant genommen werden sollten - und zwar dann, wenn sie alt und verständig genug sind, diese für sie eher langweilige Prozedur ohne Randale auszuhalten. Selbstredend muss man den Nachwuchs in die Restaurantkultur einführen, genauso, wie man ihm beibringen sollte, Zigarren zu rauchen. Aber alles zu seiner Zeit.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #25 - 29.04.07 um 19:18:00
Beitrag drucken  
freiraucher schrieb on 29.04.07 um 19:11:15:
Gott bin ich froh, dass nicht nur ich so denke. Es ist ja alldieweil heikel, sich über dieses Geplärre zu beschweren, weil man Gefahr läuft, tätlich angegriffen zu werden. Allerdings bin ich, wie jeder halbwegs kultivierte Mensch, der Auffassung, das Kinder erst ab einem bestimmten Alter mit ins Restaurant genommen werden sollten - und zwar dann, wenn sie alt und verständig genug sind, diese für sie eher langweilige Prozedur ohne Randale auszuhalten. Selbstredend muss man den Nachwuchs in die Restaurantkultur einführen, genauso, wie man ihm beibringen sollte, Zigarren zu rauchen. Aber alles zu seiner Zeit.


Ich weiss, manch einer brennt nur darauf anders denkende hier zu sperren und sei es auch nur weil man die Nachrichten an der Wand nicht lesen mag, weil nicht sein kann was nicht sein darf.
Wisst ihr was? Ich tue euch den Gefallen und geb euch eine Steilvorlage:

Wer Kinder als Problem sieht, seine Sucht aber als Glückseligkeit, der ist einfach nur krank. In sofern, Christoph, ist wirklich alles mehr als klar...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #26 - 29.04.07 um 19:30:00
Beitrag drucken  
Quote:
Ich weiss, manch einer brennt nur darauf anders denkende hier zu sperren und sei es auch nur weil man die Nachrichten an der Wand nicht lesen mag, weil nicht sein kann was nicht sein darf.
Wisst ihr was? Ich tue euch den Gefallen und geb euch eine Steilvorlage:

Wer Kinder als Problem sieht, seine Sucht aber als Glückseligkeit, der ist einfach nur krank. In sofern, Christoph, ist wirklich alles mehr als klar...


Ich habe den Eindruck, du missverstehst die Ausführungen zum Thema Kinder - Restaurant absichtlich Zwinkernd
Keiner hat etwas gegen Kinder, ich jedenfalls nicht. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Kinder an jedem Ort und zu jeder Zeit etwas verloren haben. Du würdest wohl auch nicht dem Gedanken verfallen, deinen Nachwuchs zu einem Formel-1-Rennen auf den Hockenheimring mit zu nehmen? Oder sollte man diese Veranstaltung besser kindgerecht einrichten?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #27 - 29.04.07 um 19:48:00
Beitrag drucken  
freiraucher schrieb on 29.04.07 um 19:30:49:
Du würdest wohl auch nicht dem Gedanken verfallen, deinen Nachwuchs zu einem Formel-1-Rennen auf den Hockenheimring mit zu nehmen? Oder sollte man diese Veranstaltung besser kindgerecht einrichten?


Au weia, jetzt hast Du ihn auf eine Idee gebracht. Der sitzt bestimmt schon und schreibt der von der Leyen einen Brief. Bobbycar statt BMW. Mich würde es nicht wundern, wenn dieses Thema demnächst in den Medien auftaucht.

  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #28 - 29.04.07 um 20:07:00
Beitrag drucken  
Quote:
Wer Kinder als Problem sieht, seine Sucht aber als Glückseligkeit, der ist einfach nur krank.


Das Problem sind nicht die Kinder, sondern deren Eltern. Manche zumindest. Da wird natürlich von den Mitmenschen erwartet, dass dieses plärrende Kind von allen mitertragen wird wenn Mutti und Vati in die Kneipe gehn möchten.

Es ist auch völlig normal wenn einem diese Plagen im Zug auf den Anzug rotzen. Kein Anlass für Mutti oder Vati einzugreifen. Aber wehe man beschwert sich. Dann kommt die Deutschland-ist-ja-überhaupt-nicht-kinderfreundlich Gebetsmühle.

Wenn diese Eltern nicht in der Lage sind, rechtzeitig eine Zugfahrkarte im Nichtraucherabteil zu buchen, dann gefährden natürlich die Raucher das Kind, nicht dessen unfähige Eltern.

Beispiel Kinderwagen weiter oben.

Diese Eltern schieben letztendlich die Verantwortung für ihr Kind auf die Gesellschaft ab. Wie wollen die denn ein Kind zu einem selbtständigen Menschen erziehen ?
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #29 - 29.04.07 um 20:39:00
Beitrag drucken  
Quote:
Wer Kinder als Problem sieht, seine Sucht aber als Glückseligkeit, der ist einfach nur krank. In sofern, Christoph, ist wirklich alles mehr als klar...


Ich habe dies zur Kenntnis genommen und werde es meiner einundneunzig Jahre alten Mutter, sowie dem Personal des in meinem Beitrag erwähnten Restaurants ausrichten.

Ich bleibe dabei. Säuglinge und Kleinkinder haben abends in einem Restaurant nichts zu suchen. Und wenn sie dort was zu suchen haben, dann ertragen sie auch noch etwas Passivrauch. Tagsüber sind sie ja auch auf der Strasse und atmen die "gute Luft" ein.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK