Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 4  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) "Rauchen erlaubt" (Gelesen: 2.937 mal)
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #30 - 29.04.07 um 20:43:00
Beitrag drucken  
rizzo schrieb on 29.04.07 um 20:07:04:
Das Problem sind nicht die Kinder, sondern deren Eltern. Manche zumindest. Da wird natürlich von den Mitmenschen erwartet, dass dieses plärrende Kind von allen mitertragen wird wenn Mutti und Vati in die Kneipe gehn möchten.

Es ist auch völlig normal wenn einem diese Plagen im Zug auf den Anzug rotzen. Kein Anlass für Mutti oder Vati einzugreifen. Aber wehe man beschwert sich. Dann kommt die Deutschland-ist-ja-überhaupt-nicht-kinderfreundlich Gebetsmühle.

Wenn diese Eltern nicht in der Lage sind, rechtzeitig eine Zugfahrkarte im Nichtraucherabteil zu buchen, dann gefährden natürlich die Raucher das Kind, nicht dessen unfähige Eltern.

Beispiel Kinderwagen weiter oben.

Diese Eltern schieben letztendlich die Verantwortung für ihr Kind auf die Gesellschaft ab. Wie wollen die denn ein Kind zu einem selbtständigen Menschen erziehen ?


Das Ergebnis dieser Erziehung sind Menschen, die in dem Glauben leben, die Welt drehe sich um sie und alle müssten sich so verhalten, wie es ihnen gefällt, und dann per order mufti eine Gastronomie entstehen lassen, die ihren Vorstellungen entspricht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #31 - 29.04.07 um 20:51:00
Beitrag drucken  
freiraucher schrieb on 29.04.07 um 20:43:36:
Das Ergebnis dieser Erziehung sind Menschen, die in dem Glauben leben, die Welt drehe sich um sie und alle müssten sich so verhalten, wie es ihnen gefällt, und dann per order mufti eine Gastronomie entstehen lassen, die ihren Vorstellungen entspricht.


Würde man von diesen Menschen behaupten können, dass sie sich innerhalb der Gesellschaft bewegen ?
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #32 - 29.04.07 um 20:58:00
Beitrag drucken  
rizzo schrieb on 29.04.07 um 20:51:03:
Würde man von diesen Menschen behaupten können, dass sie sich innerhalb der Gesellschaft bewegen ?


Da sie ihr eigenes begrenztes Weltbild mit der Welt selbst verwechseln, darf man ihnen ohne weiteres gewisse soziale Defizite unterstellen Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #33 - 29.04.07 um 21:00:00
Beitrag drucken  
freiraucher schrieb on 29.04.07 um 20:58:19:
Da sie ihr eigenes begrenztes Weltbild mit der Welt selbst verwechseln, darf man ihnen ohne weiteres gewisse soziale Defizite unterstellen Zwinkernd

Laut lachend, aber immer behaupten Rauchen sei asozial.
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #34 - 29.04.07 um 21:07:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 29.04.07 um 10:00:50:
Ottokar2 ist allerdings, samt Frau und Kind, der typische Kneipenbesucher der näheren Zukunft.


Ottokar2 könnte bei uns im Stadtstaat Basel schon heute problemlos mit seinem Kind - auch spätabends - noch in ein Restaurant gehen. Nur müsste er natürlich ein Nichtraucherrestaurant aufsuchen - von welchen es in Basel schon unzählige gibt. Jeden Monat werden es mehr. Wir in Basel machen das ohne Gesetz. Einfach mit einer verpflichtenden Erklärung gegenüber der Regierung des Stadtstaates Basel:

http://www.baizer.ch/pdf/verhaltenskodex_nichtraucherschutz.pdf

Nur ist das Problem, dass Ottokar2 zu den 0,001% der Nichtraucher gehört, welche immer, überall und zu jeder Zeit (auch um 02:00 Uhr frühmorgens) ein rauchfreies Lokal antreffen wollen. Leider ist dies nicht machbar. Ausser mit einem Diskriminierungsgesetz gegen die Raucher, deren Ausschluss aus ihrem sozialen Umfeld und der Stigmatisierung als "Mörder". Um es einfacher auszudrücken: Mit einer Nichtraucherdiktatur.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #35 - 30.04.07 um 06:44:00
Beitrag drucken  
Christoph, eine Aussage wird nicht dadurch glaubwürdiger, dass man sie wiederholt.
Wie bewiesen: Für Nichtraucher wird angesichts der sehr geringen Zahl an rauchfreien Speiselokalen die Auswahl hinsichtlich Art und Preisgefüge derart gering, dass sie praktisch nicht mehr vorhanden ist.
Daher ist eine solche Regelung inakzeptabel und wird in Deutschland ja auch nicht kommen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #36 - 30.04.07 um 07:24:00
Beitrag drucken  
Quote:
Daher ist eine solche Regelung inakzeptabel und wird in Deutschland ja auch nicht kommen.


Wo Vernunft waltet, interessiert aber ausnahmsweise einmal nicht, was DU für akzeptabel hältst oder nicht. Und was sich letztlich in Deutschland durchsetzen wird, ist erst noch abzuwarten: Solange nicht mindestens 1/3 aller Kneipen selbst erklärterweise Raucherkneipen sein werden, genau solange wird das Ringen um Vernunft nicht aufgegeben, auch wenns - zugegeben - nicht einfach sein wird, dem faschistoiden, obrigkeitsgläubigen Deutschen Michel Letztere beizubringen.

Wir arbeiten dran.   
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #37 - 30.04.07 um 08:38:00
Beitrag drucken  
Quote:
Christoph, eine Aussage wird nicht dadurch glaubwürdiger, dass man sie wiederholt.
Wie bewiesen: Für Nichtraucher wird angesichts der sehr geringen Zahl an rauchfreien Speiselokalen die Auswahl hinsichtlich Art und Preisgefüge derart gering, dass sie praktisch nicht mehr vorhanden ist.
Daher ist eine solche Regelung inakzeptabel und wird in Deutschland ja auch nicht kommen.


Ich kann die Lage in der Bundesrepublik Deutschland nicht gut beurteilen. Was ich aber höre ist, dass es offensichtlich zu wenige NR-Lokale gibt. Meine Behauptung in Bezug auf Basel wird dennoch immer wie wahrer. Deshalb wiederhole ich sie auch immer wieder. Ich - und noch viele andere Basler - habe(n) sie bereits schon so viele Male wiederholt, dass sich auch schon die Gastronomie in Südbaden dafür interessiert.

Dein Argument hinsichtlich Art und Preisgefüge zieht in Bezug auf Basel auch immer wie weniger. Wenn du die Verpflichtung aufmerksam gelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen, dass der Idealzustand erst per Ende 2009 erreicht sein muss. Wenn du dann immer noch kein Lokal deines Geschmacks findest, dann hast du ein echtes Problem.

Ich verstehe dich natürlich bestens und weiss auch was dir vorschwebt. Du willst immer, überall und zu jeder Zeit ein rauchfreies Lokal antreffen wollen. Okay, dann werden die Gäste eben wie Trauben vor den Lokalen hängen. Dann musst du dich mit deinem Kind durch die rauchende Menschenmenge hindurchzwängen. Dein nächster Ruf nach rauchfreien Bürgersteigen ist deshalb bereits vorprogrammiert. Genau das versuchen wir in Basel zu verhindern. Ich kann hier immer nur für den Stadtstaat Basel sprechen und nicht für die Bundesrepublik Deutschland. Diese geht mich als Ausländer nichts an. Ich gestatte mir nicht einmal, für die restliche Eidgenossenschaft zu sprechen. Diese besteht nämlich aus 26 Gliedstaaten. Ich bin jedoch nur Bürger des Stadtstaates Basel. Und da reisse ich meine Klappe berechtigterweise immer noch weit auf.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
alex
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 62
Mitglied seit: 01.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #38 - 30.04.07 um 13:02:00
Beitrag drucken  
Quote:
Wie bewiesen: Für Nichtraucher wird angesichts der sehr geringen Zahl an rauchfreien Speiselokalen die Auswahl hinsichtlich Art und Preisgefüge derart gering, dass sie praktisch nicht mehr vorhanden ist.


Und deshalb müssen alle Gaststätten Nichtraucherzone sein. Das ist schon eine eigenartige Logik.
Du scheinst es für die Aufgabe des Staates zu halten, für ein deinen Wünschen entsprechendes gastronomisches Angebot zu sorgen. Wie wäre es wenn du dich selbst drum kümmerst?
Wenn mir in einem Lokal etwas nicht passt spreche ich mit dem Wirt darüber. Und wenn er das nicht abstellt gehe ich woanders hin. Tu dich mit ein paar Leuten zusammen, denen auch rauchfreie Gaststätten fehlen, legt euren ansässigen Wirten eine Unterschriftenliste vor... was weis ich. Wenn die ganzen Antiraucheraktivisten einen Teil ihrer Energie und Kreativität in solche Bahnen lenken würden anstatt in Hetz- und Diffamierungskampagnen, dann hättet ihr längst ein anständiges Nichraucherangebot in der Gastronomie und jeder halbwegs vernünftige Mensch könnte zufrieden sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #39 - 30.04.07 um 13:08:00
Beitrag drucken  
Alex hat schon Recht. So ginge es in einer üblichen Marktwirtschaft.
Ottokar2  & Co bekommen es aber jetzt ohnehin weit umfassender seviert.
Warum sollte er mit dem Wirt sprechen?
unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #40 - 30.04.07 um 14:14:00
Beitrag drucken  
Oh! Ich spreche gerne mit meinem Wirt, gleich heute Abend wieder hatte ich mir mal so überlegt.
Hinter vorgehaltener Hand freut sich der übrigens auf den Nichtraucherschutz, er will nur möglichst keine Ausnahmeregelungen, damit überall die gleiche Situation herrscht.

Ansonsten macht er sich über Umsatzeinbussen keine Sorgen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #41 - 30.04.07 um 15:01:00
Beitrag drucken  
Wir haben hier auch einige nicht wirklich gut laufende Lokalitäten. Für diese kann es schon eine Chance sein, möchte man meinen.
Andererseits unterscheiden sie sich dann ja auch nicht von den anderen, die z.Zt. besser laufen.
Die Belegung der Lokalitäten wird sich sicherlich trotzdem ändern.
Mancher Wirt wird da mehr (er-)hoffen, mancher wird mehr bangen.
Ab August beginnt der Praxistest.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #42 - 30.04.07 um 15:44:00
Beitrag drucken  
Ja, das wird spannend, mal ganz unabhängig davon ob man nun pro oder contra Rauchverbote ist.

* Wieviele Wirte stellen sich am Anfang quer?
* Werden Raucher quasi als zivilem Ungehorsam dennoch rauchen und wie reagieren die Wirte, die ja vermutlich ggf. die Strafen dafür zu zahlen hätten?
* Wann wird es die ersten Strafen geben, wie genau, wie häufig wird kontrolliert?
* Haben Nichtraucher auch selber die Möglichkeit etwas zu tun, auch wenn das Ordnungsamt gerade nicht anwesend ist.
* Wir es zumindest eine Zeit lang Nischenlösungen für Raucher wie etwa Clubs geben?
* Wie entwickeln sich die Gastzahlen, wie der Umsatz in den Kneipen?
* Wie entwickeln sich die Gastzahlen, wie der Umsatz in den Restaurants?

Man darf gespannt sein, ich würde einiges wetten, dass in drei Jahren das Gastgewerbe in der Rückschau auf das Inkrafttreten der Gesetze keine Rückgänge verzeichnen wird und mindestens 90% der Bevölkerung bei Umfragen sagen werden, dass sie nicht zurück zum status quo ante 2007 wollen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #43 - 30.04.07 um 18:57:00
Beitrag drucken  
Quote:
Man darf gespannt sein, ich würde einiges wetten, dass in drei Jahren das Gastgewerbe in der Rückschau auf das Inkrafttreten der Gesetze keine Rückgänge verzeichnen wird und mindestens 90% der Bevölkerung bei Umfragen sagen werden, dass sie nicht zurück zum status quo ante 2007 wollen.


Die bedeutend spannendere Frage ist, wie lange es dauern wird, bis die Menschen realisieren, dass sie einer Passivrauchlüge aufgesessen sind. In den USA fängt man es ganz langsam - aber nur ganz langsam - an zu ahnen. Immer wie mehr Counties entscheiden sich deshalb gegen ein totales Rauchverbot. Nur wird dies Jahre dauern, bis diese "Botschaft" in Europa ankommen wird. Es hat ja auch Jahre gedauert, bis die Mär vom Passivrauch von den USA nach Europa überschwappte.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 766
Mitglied seit: 19.02.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #44 - 01.05.07 um 10:07:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 30.04.07 um 15:01:23:
Ab August beginnt der Praxistest.


Zum Teil hat er schon begonnen. Ich kam gestern so gegen 22.30 nach Hause und wollte mit nem Kollegen noch was essen gehen in ner Kneipe in meiner Nähe. Da musste ich feststellen, dass die dort seit kurzem ein komplettes RV bereits eingeführt haben.
Folgendes Szenario bot sich mir:

Da es nun mal schon relativ spät war, hatte es draussen so ca. 17 Grad, so dass mein Kollege und ich zunächst beschlossen, uns rein zu setzen, statt in den gut besuchten Biergarten zu gehen. Ich wunderte mich schon, warum draussen trotz der Temperaturen so ca. 30 Leute sassen, während im ziemlich grossen Gastraum ein einsames Pärchen mutterseelenallein an einem Tisch sass. Erst als wir die Bedienung nach einem Aschenbecher fragten und erfuhren, dass man nur noch draussen rauchen dürfe, gingen wir eben auch raus.
Nochmal:
2 (in Worten zwei) Leute nahmen den fulminanten Nichtraucherschutz in Anspruch, während ca. 30 draussen bei 17 Grad vor sich hin bibberten. Soviel zum Thema Angebot und Nachfrage.
Ich hatte übrigens den Eindruck, dass sich die zwei einsamen Gestalten ziemlich seltsam vorkamen.
Jedenfalls haben wir dann draussen was gegessen und ein Bier getrunken, nahmen jedoch angesichts der unwirtlichen Verhältnisse davon Abstand, noch ein zweites Getränk zu bestellen, was wir sonst unter Garantie getan hätten.
Und zukünftig, nachdem ich nun weiss, dass diese Kneipe ne NR-Kneipe ist (ohne Fumeur, obwohl es räumlich kein Problem wäre), werde ich dort überhaupt nicht mehr hingehen.
Praxistest bestanden! Glückwunsch!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 4 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK