Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) "Rauchen erlaubt" (Gelesen: 2.932 mal)
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #45 - 01.05.07 um 10:18:00
Beitrag drucken  
Hä? 17 Grad ist doch bestes Wetter für ein kühles Bierchen an einem lauen Vorsommerabend? Also da muss mit deiner Durchblutung was nicht stimmen, ist doch klar, warum die Leute draussen sassen?!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 766
Mitglied seit: 19.02.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #46 - 01.05.07 um 10:22:00
Beitrag drucken  
Hab Dank für Deine Fürsorge, aber ich darf Dir versichern, mit meiner Durchblutung ist alles bestens. Laut lachend
Ich vergaß zu erwähnen, dass wir hier in Karlsruhe etwas verwöhnt sind. Solche Abend-Temperaturen mögen im Rest der Republik der Normalfall sein, bei uns hier ist's in der Regel aber doch etwas kuschliger an einem Sommerabend...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #47 - 01.05.07 um 10:51:00
Beitrag drucken  
verweichlicht seid ihr!  Zwinkernd
Aber stimmt schon, im badischen ist es imme ne Spur wärmer, wobei ich euch im Hochsommer da eher bedaure.
Grüße
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #48 - 01.05.07 um 17:50:00
Beitrag drucken  
magnitubel schrieb on 01.05.07 um 10:22:44:
Ich vergaß zu erwähnen, dass wir hier in Karlsruhe etwas verwöhnt sind. Solche Abend-Temperaturen mögen im Rest der Republik der Normalfall sein, bei uns hier ist's in der Regel aber doch etwas kuschliger an einem Sommerabend...


17 Grad Celsius ist auch für einen "Extrem-Südbadener", also einen Basler, geradezu winterlich. Dort wo Ottokar2 lebt, muss es sehr kalt sein. Auch sozial. Sonst würde sich dieser Nikophobiker wohl kaum in dieses Forum verirren und mit uns Nikotinikern das Gespräch suchen. Vermutlich sehr einsam, dieser Mensch. Na ja, als Nichtraucher auch kein Wunder  Laut lachend

Ich staune immer wieder, was sich da bei uns in diesem Forum alles für sehr spezielle Menschen offenbaren. Da ja das Rauchverbot offenbar zu 100% kommt, würde ich mich als Nikophobiker zurücklehnen, erwartungsfroh den Tag geniessen und mich nicht mit Nikotinikern herumschlagen.

Oder gibt es da allenfalls "missionarische" Hintergedanken?  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Eugen
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 101
Mitglied seit: 28.07.06
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #49 - 18.05.07 um 07:32:00
Beitrag drucken  
Moin Leuts,

nachdem ich das Alles durchgearbeitet habe, stellen sich mir doch einige Fragen:
1. Wer ist so verantwortungslos mit einem Kleinkind abends in eine Kneipe oder ein Restaurant zu gehen? Egal ob Nichraucher oder Raucher? Meine Mutter hätte für solche Leute sehr deftige Worte gefunden.
2. Wer bringt eigentlich immer wieder die Mär auf, es gebe keine Nichtraucherlokale? Vielleicht sollte man mal auf die entsprechenden hompages sehen. In Münster gibt es eine ganze Menge.
3. Woher kommt die irrige Meinung Clubs würden nur eine Nischenlösung sein? Meine Kneipenwirtin vermißt inzwischen schon mal die Räumlichkeiten und überlegt, wo man die Tür einbauen kann.
4. Wer wird die armen Nichtraucher unterstützen, wenn sie endlich merken, daß sie in einer Gesundheitsdiktatur leben, die auch ihre Freiheit beschneidet?

Fragen über Fragen

Gruß Eugen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #50 - 18.05.07 um 12:06:00
Beitrag drucken  
Eugen schrieb on 18.05.07 um 07:32:57:
Fragen über Fragen

Hätte man vor Jahren mal *sticky* machen sollen...
Mittlerweile gehts nicht mehr um Recht- haben, sondern um Recht- bekommen. unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.618
Mitglied seit: 30.06.06
Flagge zeigen und Zigarren gewinnen
Antwort #51 - 09.07.07 um 22:13:00
Beitrag drucken  
http://www.netzwerk-rauchen.de/modules.php?name=News&file=article&sid=262

"Rauchen erlaubt" - Unsere Aktion mit den R-Schildern zieht Kreise.
Der Münchner Fachhändler für Zigarren und Pfeifen, Tabak Sommer, ruft zu einem Wettbewerb auf: Kennzeichnen Sie Rauchzonen mit dem toleranten "R" und machen Sie ein Foto. Die besten Einsendungen werden veröffentlicht und einen Preis in Form von Churchill-Zigarren gibt's auch!
Näheres hier:



http://www.tabak-sommer.de/cgi-bin/xshcgi?SFSSID=D6663774D1110F74D21B4B06A56131&...


Quote:
Ach wie nett:

Wo wir auch hinkommen, will man uns das Rauchen verbieten. Schliesslich ist ja Passivrauchen so waaaaaahnsinnig gefährlich.

Doch nicht jeder lässt sich von der Hysterie der Antiraucher mitreissen. Ein Verein gegen die Diskriminierung der Raucher, das "Netzwerk Rauchen" will nicht hinnehmen, daß die Beinflussbarkeit der Menschen einmal mehr missbraucht wird, um ihnen ihre Freiheit zu nehmen.

Sie kämpfen mit Tatendrang, Verstand und mit originellen Einfällen für unsere Freiheit, selbst zu entscheiden, was gut für uns ist.

Mal was Neues: "Rauchen erlaubt"

Die neueste Aktion ist das oben gezeigte "Rauchen erlaubt" -Schild, das Sie kostenlos auf www.netzwerk-rauchen.de herunterladen können.

Doch es kommt noch besser:

Über unsere Lieferanten tauchen inzwischen auch wetterfeste Sticker auf, die wir gerne an Sie verteilen:

Es gibt zwei Grössen:

Groß: 19,5X19,5cm  (passt in ein A4 Kuvert)

Klein: 11X11cm (passt in ein normales Briefkuvert)

Sie bekommen die Sticker kostenlos in unseren Geschäften oder Sie schicken uns einen an sich selbst adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag. Wir liefern solange der Vorrat reicht!


Flagge zeigen - und GEWINNEN!

TABAK-SOMMER beteiligt sich an dieser Aktion mit einem Wettbewerb:

Bringen Sie eines dieser Schilder gut sichtbar an einer Stelle an, an der Sie das Sagen haben, ob geraucht werden darf oder nicht. Das kann Ihre Bar, Ihr Büro, das eigene Auto, das Wohnzimmer oder was auch immer sein.

Mailen Sie uns ein Foto davon, zusammen mit ein paar Zeilen und Ihrer Adresse. Betreff: "Rauchen erlaubt" KLICK

Einige gute Beispiele werden wir hier veröffentlichen!



Unter allen Einsendern verlosen wir:

einen Humidor,

gefüllt mit 25 Stück "El Puro Classico Churchill"!



Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren, Ausgenommen sind Beschäftigte in der Tabakbranche und deren Angehörige. Einsendeschluß ist der 31.7.07.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf Ihre "Rauchen erlaubt" -Zonen!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.618
Mitglied seit: 30.06.06
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #52 - 09.07.07 um 22:17:00
Beitrag drucken  
aus smokersnews.de:

Der Münchner Fachhandel erinnert an die „Rote Karte“ und steht auch auf „Blau“. Gutes Aktions-Beispiel.

Kunden von Tabak-Sommer können sich noch immer an der Aktion "Rote Karte" beteiligen und gewinnen mit "Rauchen erlaubt“

In einer Zeit der einsilbigen Attacken gegen die bundesdeutschen Raucher und damit auch den Tabakwaren-Einzelhandel, macht es sich besonders gut, wenn man Gemeinsamkeiten erkennt und auch belegt. Der Fachhändler ist mehr denn je gefordert seine Position als Mittler und Multiplikator seinen Kunden transparent darzustellen und sich an der Seite seiner Kunden zu positionieren. In diesem Zusammenhang stehen auch die aktuellen Statements der Münchener Fachhändlers „Tabak-Sommer“.

In einem Gespräch mit der Redaktion ging Harald Sommer auf zwei Aktionen ein, die er als positives Beispiel der aktuellen Branchenaktivitäten in den Fokus stellt und persönlich unterstützt. Zum einen die Aktion der MUT-Gruppe, zum anderen eine Aktivität vom Verein NetzwerkRauchen e.V.

"Die Protestkarten werden noch immer fleißig von unseren Kunden ausgefüllt. Und die schicken wir natürlich regelmäßig an die Landesregierung." so Harald Sommer zu smokersnews.de in Bezug auf die Aktion der MUT-Gruppe. "Doch auch die Gastronomie findet bei uns Unterstützung: Die blauen "Rauchen erlaubt" - Aufkleber liegen bei uns kostenlos auf. Wir begleiten das mit einer Aktion: Wer sein "Rauchen erlaubt" - Schild sinnvoll anbringt, es fotografiert und das Bild an uns mailt, kann einen mit Cigarren gefüllten Humidor gewinnen. In dieser schweren Zeit ist es einfach wichtig, dass wir Fachhändler unseren Kunden zeigen, dass wir voll hinter ihnen stehen. Wir müssen den Menschen klar machen, dass die Lage durchaus sehr ernst ist aber noch nicht ganz aussichtslos. Viele meiner Kunden sind zwar wütend über die drohenden Gesetze, sie wissen aber nicht, wie sie selbst sinnvoll Einfluss nehmen können. Dann sind wir Händler gefragt. Wenn keine roten Karten mehr da sind, sammelt man die Unterschriften eben auf einer Liste. Die ist ruckzuck erstellt, das ist doch kein Problem!"

So ist das eben in München, mit den „Roten“ und den „Blauen“ (Fußball-Fans kennen sich da aus).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.618
Mitglied seit: 30.06.06
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #53 - 03.08.07 um 19:27:00
Beitrag drucken  
Hier die Resultate des Preisausschreibens von Tabak Sommer:
http://hometown.aol.de/tabaksommer/page2.html

Preisausschreiben selbst:
http://www.tabak-sommer.de/cgi-bin/xshcgi?SFSSID=D7124675D0600F74D2614076D41435&...


Und aus smokersnews.de:



Harald Sommer hat etwas Neues: "Rauchen erlaubt"

Attraktive Kunden-Aktion des Münchener Fachhändlers abgeschlossen

Rauchen auf dem Balkon erlaubtUnter dem Aktionsmotto: “Flagge zeigen - und gewinnen!“ forderte bis zum 31. Juli „TABAK-SOMMER“ in München die Kunden des Hauses auf, sich an der Idee zu beteiligen, um dann gleichermaßen im aktiven Wettbewerb auch ein interessantes Präsent zu gewinnen.

„Bringen Sie eines der „Rauchen erlaubt-Schilder“ (konnte man sich downladen und ausdrucken) gut sichtbar an einer Stelle an, an der Sie das Sagen haben, ob geraucht werden darf oder nicht. Das kann Ihre Bar, Ihr Büro, das eigene Auto, das Wohnzimmer oder was auch immer sein. Mailen Sie uns ein Foto davon, zusammen mit ein paar Zeilen und Ihrer Adresse. Wir freuen uns auf Ihre "Rauchen erlaubt" -Zonen!“, mit dieser Ansage trat Harald Sommer an seine Kundschaft heran. Unter den Einsender wurde ein Humidor, gefüllt mit 25 Stück "El Puro Classico Churchill" verlost. Und siehe da, die „Sommer-Genussraucher“ wurden aktiv.

Bereits gestern informierte Harald Sommer, dass der Wettbewerb abgeschlossen ist, die Gewinner feststehen und die originellsten Einsendungen auf einer „Special-Website“ präsentiert werden. „Die Interpretationen der Teilnehmer reichen von verrückt bis sehr sinnvoll. Wir haben uns entschlossen, jedem einen Preis zukommen zu lassen, der/die eine echte Raucherzone geschaffen hat/haben“, erklärte der Chef von Tabak-Sommer seine spontane Spender-Laune.

Auch smokersnews.de stellt ein Beispiel vor. Gerald W. aus München hat sich ein Raucher-Paradies auf seinem Balkon geschaffen und das „Rauchen erlaubt-Schild“ gut sichtbar demonstriert. Und Harald Sommer kommentiert: “Absolut vorbildlich fanden wir die schöne Begrünung. Da lässt man sich doch gerne zum genießen nieder! Auch sind die richtigen Aschenbecher vorhanden, was wir sehr zu schätzen wissen! Punktabzug gab es jedoch für die "temporäre" Anbringung des Schildes mit Tesafilm und die Tatsache, dass wir eigentlich nach Lösungen gesucht haben, die das "Balkonrauchen" ersetzen sollen. Und sei der Balkon auch noch so schön... Denn wie Herr W. uns schon schrieb: "Was mach ich bloß im Winter?" Ein schönes Probierset ist uns das Plätzchen auf alle Fälle wert!

Weitere Einsendungen und amüsante Beurteilungen sehen und lesen Interessierte unter http://hometown.aol.de/tabaksommer/page2.html.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #54 - 02.09.07 um 13:35:00
Beitrag drucken  
Ich habe das "Rauchen erlaubt"-Plakat in mein Auto geklebt und es dafür etwas geändert, damit schon auf Abstand das Netzwerk-Rauchen erkennbar ist. Ich hoffe, das geht in Ordnung? Ich finde es wichtig, da ich selbst sehr lange nach Raucherinitiativen gesucht habe - im Internet findet man ja nur Seitenlange Anti-Bewegungen.

Reaktionen: Scheiss Raucher / Hört endlich auf zu rauchen! / Mörder / Was ist denn das? / Oh, da muss ich mal gucken...

http://www.imagearchiv.com/view_normal.php?viewkey=69f8581fdf3bd599075a
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.618
Mitglied seit: 30.06.06
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #55 - 02.09.07 um 13:54:00
Beitrag drucken  
Quote:
Ich habe das "Rauchen erlaubt"-Plakat in mein Auto geklebt und es dafür etwas geändert, damit schon auf Abstand das Netzwerk-Rauchen erkennbar ist. Ich hoffe, das geht in Ordnung?


Da bin ich neugierig, bitte mal an info@netzwerk-rauchen.de senden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #56 - 02.09.07 um 21:11:00
Beitrag drucken  
Quote:
Ich habe das "Rauchen erlaubt"-Plakat in mein Auto geklebt und es dafür etwas geändert...


PRIMA - gefällt mir (das Schild und Deine Initiative) und

lass' es Dich durch fundamentalistische Antis nicht verdrießen...

Dirk
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.618
Mitglied seit: 30.06.06
Re: "Rauchen erlaubt"
Antwort #57 - 27.05.08 um 03:06:00
Beitrag drucken  


Der britische Widerstandswirt Nick Hogan zeigt internationale Solidarität. Der Gastronom aus Bolton, im Januar zu einer Strafe und Gerichtskosten in Höhe von 10.000 (!) Pfund Sterling verurteilt, weil er sich weigert, in seinem Lokal repressiv gegen rauchende Gäste vorzugehen, unterstützt die "Rauchen erlaubt"-Aktion von Netzwerk Rauchen.

Diese von uns vor über einem Jahr unter der Schirmherrschaft des Musikers Joe Jackson gestartete Kampagne hat ihren Niederschlag in zahlreichen blauen R-Schildern überall in der Republik gefunden, die für Toleranz statt Verbote stehen. Das R-Schild in leicht veränderter Form ist zwischenzeitlich auch das Markenzeichen des Vereins zum Erhalt der Bayerischen Wirtshauskultur geworden.
Das Bekenntnis Nick Hogans zu dieser Aktion ehrt uns. Im Gegenzug: Ein Video aus Großbritannien, das Nick und andere Helden des Protests gegen die Diskriminierungsgesetze angemessenen Tribut zollt.

Hier die Meldung.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK