Normales Thema Rauchverbot bei der deutschen Bahn (Gelesen: 299 mal)
Ottokar2
Gast


Rauchverbot bei der deutschen Bahn
03.05.07 um 09:53:00
Beitrag drucken  
Nein, Demokratie.
Wenn 70% möchten, dass Partei A den Kanzler stellt, 30% hingegen Partei B dies zubilligen wollen, dann ist es ein Gebot der Demokratie, wenn Partei A sich durchsetzt.
Wenn die 70% dann auch noch sagen, na gut, soll Partei B nicht gänzlich außen vor bleiben, sie sollen den Außenminister stellen, dann zeugt dass von Toleranz und gesellschaftlicher Weitsicht.

Und genau so ist es mit dem Nichtraucherchutz und dem den Nichtraucherchutzgesetzn welche in abgetrennten Nebenräumen Ausnahmen zulassen.


[warnyel=username,1]Da wir es in diesem Forumszweig mit der Deutschen Rechtschreibung nicht so genau nehmen, darfst Du hier nach Herzenslust weiter an Variationen bei der Schreibweise des Antiraucher-Kampfbegriffs "Nichtraucherschuzz" weiter experimentieren. - Hier schonmal ein Vorschlag von mir: Wie wärs mit "Nichtraucherstuss"? - Jürgen[/warnyel]
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot bei der deutschen Bahn
Antwort #1 - 03.05.07 um 14:06:00
Beitrag drucken  
Ottokar2 hat wohl ein flasches Knöpfchen gedrückt. Er antwortete hierauf:

http://www.forenhoster.com/cgi-bin/yabbserver/foren/F_1858/YaBB.cgi?board=Rauchv...

Wenn Deine 70 Prozent aber auf Grund der Wahlbeteiligung nur aus 60 Prozent der Wahlberechtigten bestehen, wollen nur 42 Prozent eine bestimmte Person als Kanzler! 40 Prozent, die nicht wählen gegangen sind, ist es offenbar sch...egal, wer Kanzler wird.

Ein paar tausend Leute fordern in allen möglichen Foren rigorose Rauchverbote. Ich habe keine Lust, genaue Zahlen zu suchen, also nehmen wir an, wir sind 60 Millionen Erwachsene in Deutschland, von denen 70 % Nichtraucher sind, also sind das 42 Millionen. Wenn nur ein Prozent davon sich so leidenschaftlich einsetzen würde wie Du, müssten 420.000 Menschen ihre Stimmen erheben. Es sind aber nur ein paar Tausend, also etwa 1-2 Prozent der erwachsenen nichtrauchenden Bevölkerung. Den anderen ist es offenbar sch...egal.

Smiley Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: Rauchverbot bei der deutschen Bahn
Antwort #2 - 03.05.07 um 14:23:00
Beitrag drucken  
was wiederum relativ gesehen auch egal wäre, weil sich ja wiederum nur ein paar Dutzend lautstark gegen den Njchtraucherschutz engagieren.

Ich habe übrigens kein falsches Knöpfchen gedrückt, ich ach so faschistoid denkender Mensch würde Opfer der ausgeprägten Demokratie und Toleranz in diesem Forum.  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot bei der deutschen Bahn
Antwort #3 - 04.05.07 um 18:55:00
Beitrag drucken  
Quote:
...Wenn die 70% dann auch noch sagen, na gut, soll Partei B nicht gänzlich außen vor bleiben, sie sollen den Außenminister stellen, dann zeugt dass von Toleranz und gesellschaftlicher Weitsicht...

Nur ist es so nicht: die 1-2 Prozent, die vorgeben, für die 70 Prozent zu sprechzen, fordern: Partei B soll gänzlich draußen bleiben (im wörtlichen Sinn zu verstehen...).

Dirk
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK