Normales Thema Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitgeber (Gelesen: 375 mal)
Justwurscht
Gast


Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitg
Antwort #7 - 13.06.07 um 16:36:00
Beitrag drucken  
Natürlich ist der Kläger nicht verpflichtet, am Arbeitsplatz zu verharren. Es gibt (außer in Justizanstalten) doch keinen Arbeitszwang, oder? Der Kläger kann auch andere Berufe ergreifen, wo das vermeintliche Risiko nicht so hoch ist. Bergbauer bietet sich an, da ist man an der frischen Luft und hoch oben, weit weg von allen Sorgen (außer Nichtkalbenden Kühen). Manche scheinen noch nichts von Berufsrisiko gehört zu haben...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Ex-Mitglied
*****


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitg
Antwort #6 - 01.06.07 um 16:47:00
Beitrag drucken  
Nein....ganz und gar nicht, nach dem alles gesagt wird ùber das Passivrauch....normalweise mùssen wir schòn làngste alles tod sein.

Um eine dektaliert kentniss ùber der Passivrauch sollte Sie ..www.forces-germany.de  besuchen. oder www.forces.org ;

8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Ex-Mitglied
*****


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitg
Antwort #5 - 01.06.07 um 16:40:00
Beitrag drucken  
Ja,.ich bin Original , ..jens Lewis 501--Malboro--

und keine einzig korpenteil von andere Mensch,noch original verpackt,seit 57 jahre-

8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Ex-Mitglied
*****


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitg
Antwort #4 - 01.06.07 um 16:34:00
Beitrag drucken  
der mann hat in Darmstad gearbeitet,..Weilburg-Darmstad- fast eine stunden fahren..hin...eine stunde  zurick...sind 2 stunden unterwegs, die sache mit der kùndikung wahr vorbereitet..der mann hat bistimmt kein lust mehr jeden tag 2 stunden fahren.

Ich glaube nicht das sò schnell arbeit findet, sollte nach Irland arbeit suchen.....

8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Ex-Mitglied
*****


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitg
Antwort #3 - 01.06.07 um 16:20:00
Beitrag drucken  


--------------------------------------------------------------------------------

Hier ein interessantes Urteil zum Thema:

http://www.focus.de/jobs/berufsalltag/passivrauchen_aid_55709.html

Interessant vor allem die Passage:
"Nach Ansicht der Sozialrichter sind die gesundheitlichen Gefahren durch Passivrauchen ausreichend wissenschaftlich nachgewiesen. Da das Passivrauchen auch in kleineren Mengen und schon nach kurzer Zeit zu Tumoren führen könne, sei der Kläger nicht verpflichtet gewesen, an seinem verqualmten Arbeitsplatz auszuharren."

Zur Erleichterung Eurer Antworten hier ein paar Möglichkeiten zum Ankreuzen (bitte zutreffende Antwort auswählen):

[ ] Die Richter sind Nazis. Schäden durch Passivrauch gibt es nicht.
[ ] Die Richter sind Nazis. Im Dritten Reich gab es auch Richter.

zwei kreuz:
8)

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.421
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitg
Antwort #2 - 09.05.07 um 12:55:00
Beitrag drucken  
Quote:
  Zur Erleichterung Eurer Antworten hier ein paar Möglichkeiten zum Ankreuzen


Korrekte Antwort:
Die Richter verstehen nichts von Epidemiologie und Toxikologie, sondern glauben einfach, was sie irgendwo gelesen haben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frotzler
God Member
****
Offline


El Fluppe - Nationaltrainer

Beiträge: 592
Mitglied seit: 25.02.07
Re: Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Abeitge
Antwort #1 - 09.05.07 um 07:37:00
Beitrag drucken  
nichtraucher schrieb on 09.05.07 um 07:17:15:
Interessant vor allem die Passage:
"Nach Ansicht der Sozialrichter sind die gesundheitlichen Gefahren durch Passivrauchen ausreichend wissenschaftlich nachgewiesen. Da das Passivrauchen auch in kleineren Mengen und schon nach kurzer Zeit zu Tumoren führen könne, sei der Kläger nicht verpflichtet gewesen, an seinem verqualmten Arbeitsplatz auszuharren."


Wo bitte ist das Problem ?

Richter sind auch nur Menschen. Diese Richter sind scheinbar auch der Nichtraucherpropaganda aufgesessen und glauben was man ihnen vorbetet.

Ich bin z.B. auch selbstständig und ich kann dir versichern daß mir und meinen Angestellten in meinem Gebäude und meinem Betrieb niemand das Rauchen verbieten wird.

Das lasse ich mir auch nicht per Gesetz verbieten.
Vorher mache ich den Laden dicht.
Eingestellt werden sowiso nur Raucher.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
  



Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Nichtraucher
Gast


Fehlender Schutz vor Passivrauch durch Arbeitgeber
09.05.07 um 07:17:00
Beitrag drucken  
Hier ein interessantes Urteil zum Thema:

http://www.focus.de/jobs/berufsalltag/passivrauchen_aid_55709.html

Interessant vor allem die Passage:
"Nach Ansicht der Sozialrichter sind die gesundheitlichen Gefahren durch Passivrauchen ausreichend wissenschaftlich nachgewiesen. Da das Passivrauchen auch in kleineren Mengen und schon nach kurzer Zeit zu Tumoren führen könne, sei der Kläger nicht verpflichtet gewesen, an seinem verqualmten Arbeitsplatz auszuharren."

Zur Erleichterung Eurer Antworten hier ein paar Möglichkeiten zum Ankreuzen (bitte zutreffende Antwort auswählen):

[ ] Die Richter sind Nazis. Schäden durch Passivrauch gibt es nicht.
[ ] Die Richter sind Nazis. Im Dritten Reich gab es auch Richter.
[ ] Die Richter sind Nazis. Einfach so.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK