Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 16 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Rauchverbote an Arbeitsplätzen (Gelesen: 15.918 mal)
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Rauchverbote an Arbeitsplätzen
31.05.07 um 14:05:00
Beitrag drucken  
Die Bundestagsabgeordneten dürfen ab 1.9. in ihrem Büro nicht mehr rauchen.
Die Angstellten der Bahn AG ebenfalls ab 1.9. nicht.
In der Fährschifffahrt gilt dasselbe.

Wo sollte ein Raucher arbeiten gehen?
###############################
*Edit* zwecks Aktuallisierung:
Betrifft die Rauchverbote an Arbeitsplätzen in der Gastronomie:

Freitag, 28. Dezember 2007
Wissenschaft und Forschung

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

bei der Passivrauchdiskussion sind wissenschaftliche Diskussionen aufgetreten. Unsere Position wurde mit verschiedenen Kernaussagen zur Kausalität untermauert.

Die Vorträge und Fragen zum Symposium "Tabakrauch am Arbeitsplatz" vom 23./24. Oktober 2007 in Mannheim sind hier zur Bewertung ins Internet gestellt. Im Zusammenhang mit der DKFZ–WHO-Stellungnahme hat unsere Positionierung besondere Bedeutung. Wir hoffen auf eine faktengebundene Antwort, die sich wissenschaftlich mit dem Diskussionsstand befasst. Wir als BGN müssen uns mit Kausalität befassen. Korrelationen, wie sie im Moment weltweit angeboten werden, sind für unsere Fragestellungen und Lösungsansätze nicht brauchbar.

Das auslösende Moment, das ein Hinterfragen der DKFZ-WHO-Hypothesen zum Passivrauch geradezu herausforderte, war der "Garagenversuch", der in der "Roten Reihe" des DKFZ veröffentlicht wurde und großes öffentliches Aufsehen erregte. Es wurde der Eindruck erweckt, dass Dieselruß als Feinstaub gegenüber Passivrauchfeinstaub ein Gesundbrunnen sei. Dies hat unseren Glauben an die Methoden des DKFZ–WHO-Kollaborationszentrums ganz wesentlich erschüttert (Näheres finden Sie in den Ausführungen von Herrn Dr. Rietschel in der Anlage). Auch die Berechnung der 3300 Toten ist für uns bis jetzt nicht nachvollziehbar. Beim Hinterfragen dieser Hypothesen sind wir zu erschütternden Ergebnissen gekommen. Einen Teil davon haben wir jetzt ins Internet gestellt. Wir werden weitere nachliefern, um die Diskussion etwas näher an die Wirklichkeit heranzubringen.

Prof. Dr. med. R. Grieshaber

Quelle
sowie:
Anfrage an Prof. Dr. med. U. Keil, Universitätsklinikum Münster - Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin
"Garagenversuch", Dr. Rietschel - BGN Mannheim
Bewertung arbeitsbedingter Erkrankungen mittels Kennziffern und Expertisen
US Surgeon General’s Report v. 2006, Ergebnisübersicht Bewertung mittels Kennziffern
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #1 - 31.05.07 um 14:14:00
Beitrag drucken  
Der soll gefälligst arbeiten und nicht rauchen, das kann er nach Feierabend zu Hause machen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #2 - 31.05.07 um 14:40:00
Beitrag drucken  
Quote:
Der soll gefälligst arbeiten und nicht rauchen, das kann er nach Feierabend zu Hause machen.

jaja, der ideale Arbeiter...   Laut lachend
Genau so hätten sie ihre Bürger gern.

Bei mir sind allerdings die Rauchpausen oft die kreativsten Momente des Tages und daher unverzichtbar - mal ganz davon abgesehen dass sich bei der Gelegenheit so manches mit einem Wort von Kollege zu Kollege in 5 Minuten klären lässt, was sonst 2 Wochen Bürokratie erfordert.

Weiterhin viel Spaß am Fließband, Ottokar!  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frotzler
God Member
****
Offline


El Fluppe - Nationaltrainer

Beiträge: 592
Mitglied seit: 25.02.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #3 - 31.05.07 um 15:02:00
Beitrag drucken  
Z.B. Bei mir.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

In der ganzen Firma darf geraucht werden. Und das wird sich auch nicht ändern.  Laut lachend

Man kann Fernsehen und Radiohören, und hat einen Internetzugang.  Laut lachend

Getränke Wasser, Cola, Kaffee, Bier, Jack Daniels gibts kostenlos.  Laut lachend

Eingestellt werden aber leider nur Raucher.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

P.S.

@ Nichtraucher und Ottokar

Wenn ihr glaubt dass es das nicht gibt dürft ihr mich gerne in meiner Firma besuchen um das zu kontrollieren.

Beschwerden über den Rauch möchte ich aber keine hören sonst fliegt ihr raus.  Zwinkernd
Wenn ihr brav seid spendiere ich sogar euch ein Warsteiner.   Laut lachend
  



Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #4 - 31.05.07 um 15:04:00
Beitrag drucken  
Ich bin ja auch eher der Typ, der das lockere Gespräch nebenbei oder in der Pause eindeutig dem anberaumten "Teamgespräch" vorzieht.
Man lernt sich, die Arbeit und die Umstände wesentlich besser kennen.
Diese Arbeitsform kommt allerdings noch aus der Zeit des Wirtschaftswunders im Westen und der Pausenwirtschaft wg. Mangels im Osten. Für den Arbeiter war das allerdings sehr angenehm.
Heute interessiert das kaum einen(AG - Arbeitgeber) und entsprechend ist die Arbeit.
Jeder Arbeiter soll alles können, ohne daß es ihm vom AG beigebracht werden mußte, das aber in fast keiner Zeit.
Also - Spaß macht das eh nicht. Und so darf man in diesen Kreisen und dahinter vehemente Nichtraucher vermuten... Laut lachend

Wird da irgendwo ein rauchender Arbeiter gebraucht?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #5 - 31.05.07 um 15:11:00
Beitrag drucken  
Frotzler schrieb on 31.05.07 um 15:02:51:
Z.B. Bei mir.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

In der ganzen Firma darf geraucht werden. Und das wird sich auch nicht ändern.  Laut lachend

Man kann Fernsehen und Radiohören, und hat einen Internetzugang.  Laut lachend

Getränke Wasser, Cola, Kaffee, Bier, Jack Daniels gibts kostenlos.  Laut lachend

Eingestellt werden aber leider nur Raucher.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

P.S.

@ Nichtraucher und Ottokar

Wenn ihr glaubt dass es das nicht gibt dürft ihr mich gerne in meiner Firma besuchen um das zu kontrollieren.

Beschwerden über den Rauch möchte ich aber keine hören sonst fliegt ihr raus.  Zwinkernd
Wenn ihr brav seid spendiere ich sogar euch ein Warsteiner.   Laut lachend


Okay, wird gemacht, aber erst nach Einführung der neuen Gesetze.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #6 - 31.05.07 um 15:14:00
Beitrag drucken  
In meiner Firma gestatte ich das Rauchen, es wird euch nicht wundern, nicht. Neben der Pause können die Kollegen eine Lunte rauchen gehen (draußem). Bei Mehrkonsum vereinbare ich eine entsprechende Anpassung der Arbeitszeit.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #7 - 31.05.07 um 16:38:00
Beitrag drucken  
Quote:
Bei Mehrkonsum vereinbare ich eine entsprechende Anpassung der Arbeitszeit.


Hast du auch Mikrofone oder Kameras in den Toiletten installiert? Blätterrascheln verrät Zeitungsleser.

Auf den Galeren gab es Peitschen, solltest du auch in Betracht ziehen.

Glückwunsch, Menschen wie dich braucht die Menschheit.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ottokar2
Gast


Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #8 - 31.05.07 um 20:48:00
Beitrag drucken  
Gähn, lass doch mal diese unangemessenen Vergleiche.
Soll ich denn eine Mitarbeiterin die nicht raucht mehr arbeiten lassen und gleich bezahlen als jenen der raucht und sich häufiger mal ne Pause dafür nimmt?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #9 - 31.05.07 um 20:56:00
Beitrag drucken  
"Der soll gefälligst arbeiten und nicht rauchen, das kann er nach Feierabend zu Hause machen".

Ho, das ist aber human. Erstens kann man gleichzeitig arbeiten und rauchen, nur die Hysteriker der NR-Mafia hat's gestoert: Na dann sollen doch die bitte auch fuer eventuelle Mehrkosten aufkommen, da sie ja davon profitieren.

PS: Uebrigens bin ich immer noch der Meinung das Ottokar II seit 1278 eigentlich nix mehr zu sagen hat.
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #10 - 31.05.07 um 22:28:00
Beitrag drucken  
Quote:
In meiner Firma gestatte ich das Rauchen [..] nicht.


Das ist Dein gutes Recht, denn Du bist offensichtlich der Inhaber, sowie der Chef und übst Dein Hausrecht aus. Dann soll es aber einem Inhaber einer Gaststätte auch erlaubt sein, das Rauchen in seinem Betrieb zu erlauben. Grundsatz der Rechtsgleichheit.

In meinem Büro wird geraucht. Wem das nicht passt, fliegt raus. Alles klar?

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #11 - 01.06.07 um 06:23:00
Beitrag drucken  
Quote:
In meinem Büro wird geraucht. Wem das nicht passt, fliegt raus. Alles klar?


In meinem Büro wird auch geraucht. Und dazu noch viel gearbeitet.

Ich weiss nicht, wie rauchen, essen oder trinken die Arbeitsleistung schmälern sollte. Im Gegenteil ...

Ottokar ist vermutlich einer dieser Menschen, die glauben, Anwesenheit sei gleich Arbeitsleistung. 
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Eugen
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 101
Mitglied seit: 28.07.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #12 - 01.06.07 um 07:25:00
Beitrag drucken  
Quote:
Gähn, lass doch mal diese unangemessenen Vergleiche.
Soll ich denn eine Mitarbeiterin die nicht raucht mehr arbeiten lassen und gleich bezahlen als jenen der raucht und sich häufiger mal ne Pause dafür nimmt?

Das sieht man mal wieder, wie kurz hier gedacht wird und wie undurchdacht Argumente einfach wiederholt werden. Arbeitsmediziner haben festgestellt, daß man leistungsfähiger wird, wenn man pro Stunde fünf Minuten Pause macht und etwas anderes tut. Hast du überhaupt mal untersucht, ob deine Rauche nicht in 55 Minuten so viel leisten, wie die Nichtraucher in 60 Minuten? Nein? War nicht zu erwarten....oder vielleicht doch? Vielleicht weißt du ja längst, daß man so aus bestimmten Arbeitnehmern noch mehr Leistung herauspressen kann. Inzwischen halte ich alles für möglich. Aber dein Modell, wenn es mich betreffen würde, würde ich mal vom Arbeitsgericht untersuchen lassen. So einfach ist das trotz Raucherhetzjagd nun doch nicht.....

Gruß Eugen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #13 - 01.06.07 um 15:08:00
Beitrag drucken  
Rauchen am Arbeitsplatz ist eigentlich kaum ein Problem.
Es gibt eher wenige Arbeiten, bei denen man nicht rauchen könnte.

Wie man sieht, hält sich im Wortschatz hartnäckig die gute alte Normalität.
Man racuht BEI der Arbeit, nicht 30 Wegminuten und 1km entfernt vorm Betriebstor.
Wenn das Rauchen bei Arbeiten, bei denen man eigentlich rauchen könnte, verboten wird, dann kann der Raucher an diesem Arbeitsplatz logischerweise nicht mehr soviel arbeiten.

Einer, der 1 Zigarette in der Stunde raucht, dafür aber 20 Minuten unterwegs sein muß, macht eben nur noch 3/4 seines Krams fertig, wenn überhaupt.

Ich kann mir jetzt gar nicht vorstellen, wo ein Raucher arbeiten soll.
Gesetzgeberisch abgesegnet ist, daß niemand rauchen darf, wenn ein Nichtraucher einen Rauch größer als 0,0 abbekommen könnte.
Da bleibt doch nichts übrig.
Die Online- Heimarbeitsplätze sind schon für heimerziehende Mütter und auch nicht jedermanns Sache.

Jede Firma bekommt mal Nichtraucherbesuch.
Schornsteinfeger, TÜV, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer.
Wenn die alle plötzlich ermordet werden....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #14 - 01.06.07 um 15:14:00
Beitrag drucken  
Das ist ja auch der Zweck, in Abwandlung des Ulbricht-Zitats: "Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand behalten"


Aber, abgesehen von ein paar Behörden wird sich schlichtweg gar nichts ändern: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Und ich möchte mal sehen, wer klagt.   Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 16
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK