Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 16 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Rauchverbote an Arbeitsplätzen (Gelesen: 2.871 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.286
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #230 - 24.05.18 um 11:04:31
Beitrag drucken  
Rücksichtnahme ist besser als Verbote. Man sollte im Rahmen der räumlichen Gegebenheiten die besten Arbeitsbedingungen auch für Raucher schaffen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Vesuv
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 6
Mitglied seit: 17.05.18
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #229 - 22.05.18 um 13:04:06
Beitrag drucken  
etwas rücksichtnahme ist ja nicht verkehrt. Vor allem wenn man wild zusammengewürfelt miteinander arbeiten muss sollt sich jeder etwas zurücknehmen. Ob Lautstärke oder Rauchen. Ich sehe da nix dran zu meckern das es Raucherräume oder einen Ascher vor der Tür gibt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.286
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #228 - 11.05.16 um 22:42:45
Beitrag drucken  
Ingo schrieb on 10.05.16 um 07:03:12:
Liebe Mitleser,

beim Bundesarbeitsgericht ist noch ein Prozess anhängig, wo ein Croupier einen rauchfreien Arbeitsplatz einklagen will:

http://www.sueddeutsche.de/karriere/arbeitsrecht-zigarettenqualm-am-arbeitsplatz...

Interessant ist jedoch, dass eine Vorgängerinstanz nicht unbedingt die wirren Thesen des "Passivrauches" glaubt...

Gruß

Ingo


Kläger ist unterlegen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ingo
Full Member
***
Offline


306

Beiträge: 468
Mitglied seit: 08.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #227 - 10.05.16 um 07:03:12
Beitrag drucken  
Liebe Mitleser,

beim Bundesarbeitsgericht ist noch ein Prozess anhängig, wo ein Croupier einen rauchfreien Arbeitsplatz einklagen will:

http://www.sueddeutsche.de/karriere/arbeitsrecht-zigarettenqualm-am-arbeitsplatz...

Interessant ist jedoch, dass eine Vorgängerinstanz nicht unbedingt die wirren Thesen des "Passivrauches" glaubt...

Gruß

Ingo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #226 - 14.01.13 um 20:52:20
Beitrag drucken  
Quote:
Vielleicht sollte er seinen Chef einfach nur fragen, wer will denn so einen Querulanten in seiner Firma behalten?


Ich selbst bin ein "Querulant" im job und sag meinen Vorgesetzten oft, dass sie mich doch bitte rausschmeissen sollen.  Stattdessen wird mir gesagt, dass ich lieber erstmal eine Zigarette rauchen gehen solle um abzukuehlen, oder eine Idee zu bringen.  Ich sage auch oft, dass ich einen Aschenbecher DRINNEN will - meine Vorgesetzen sagen, dass sie das LEIDER nicht machen koennen und meine Antwort ist, dass meine Pause beginnt, wenn ich dort bin, wo ich rauchen KANN.  Bislang gabs daruber keine Beschwerden.

Anscheinend sind Raucher auch begehrte Arbeitskraefte!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
WoDi
Junior Member
**
Offline


Ich rauche, weil Du so
stinkst!

Beiträge: 126
Mitglied seit: 02.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #225 - 14.01.13 um 18:04:01
Beitrag drucken  
Einfach rausschmeißen und das Weihnachtsgeld zurückfordern. Soll die Heulsuse doch jobben, wo sie will!
  

Es geht auch ohne ... Gesundheitsfaschisten
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #224 - 13.01.13 um 16:23:44
Beitrag drucken  
Man kann versuchen den Nichtraucherschutz als Vorwand zu nehmen.

Quote:
angenommen, ich möchte früher aus meinem derzeitigen Arbeitsverhältnis (6-monatige Kündigungsfrist zum Monatsende) ausscheiden (bspw. wesentlich besseres Jobangebot) und mein Arbeitgeber (AG) ließe sich nicht darauf ein. Hierzu würde ich gerne – für den Fall der Fälle – die Möglichkeiten abwägen. In Frage käme m.E. eine fristlose Kündigung wegen dem meiner Meinung nach eklatant schlechten Nichtraucherschutz bei meinem jetzigen AG.


Vielleicht sollte er seinen Chef einfach nur fragen, wer will denn so einen Querulanten in seiner Firma behalten?

http://www.frag-einen-anwalt.de/Fristl-Kuendigung-durch-AN-%28Nichtraucherschutz...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #223 - 04.06.12 um 15:22:07
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 04.06.12 um 15:16:43:
Emily schrieb on 20.05.12 um 09:00:04:
Ich bin der Meinung, dass das Rauchverbot am Arbeitsplatz gerechhtfertigt ist. Aso ich bin auch dagegen, dass Raucher öfters mal eine Raucherpause einlegen, die sie sogar noch bezahlt bekommen. Ich bin der Ansicht, dass man dann erst rauchen darf, wenn man eine richtige Arbeitspause hat oder man spricht es mit dem Chef ab, dass man sich abmelden muss, wenn man eine rauchen gehen will. Damit diese Zeit nicht bezahlt wird.Das ist sonst unfair den Nichtrauchern gegenüber.


Wie bitte, unfair? Während man den Rauchern jede Kippenpause genauestens vorrechnet, werden die Kaffeepausen sowohl von den Pausen her, als auch von den Kosten für Kaffe usw. von den Firmen unterstützt und finanziert.

Nicht selten trifft man auch nichtrauchende Kollegen die auf dem Flur stehend über das letzte Wochenende oder den Urlaub diskutieren. Hier den Rauchern die Raucherpausen vorzurechnen ist diesen gegenüber sehr unfair.




Nachdem man den Rauchern das Rauchen am Arbeitsplatz verboten hat, ist es der reine Schwachsinn, sich jetzt über die dadurch erst notwendig gewordenen Raucher - Pausen zu mokieren.

Geht´s noch bescheuerter ?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #222 - 04.06.12 um 15:16:43
Beitrag drucken  
Emily schrieb on 20.05.12 um 09:00:04:
Ich bin der Meinung, dass das Rauchverbot am Arbeitsplatz gerechhtfertigt ist. Aso ich bin auch dagegen, dass Raucher öfters mal eine Raucherpause einlegen, die sie sogar noch bezahlt bekommen. Ich bin der Ansicht, dass man dann erst rauchen darf, wenn man eine richtige Arbeitspause hat oder man spricht es mit dem Chef ab, dass man sich abmelden muss, wenn man eine rauchen gehen will. Damit diese Zeit nicht bezahlt wird.Das ist sonst unfair den Nichtrauchern gegenüber.


Wie bitte, unfair? Während man den Rauchern jede Kippenpause genauestens vorrechnet, werden die Kaffeepausen sowohl von den Pausen her, als auch von den Kosten für Kaffe usw. von den Firmen unterstützt und finanziert.

Nicht selten trifft man auch nichtrauchende Kollegen die auf dem Flur stehend über das letzte Wochenende oder den Urlaub diskutieren. Hier den Rauchern die Raucherpausen vorzurechnen ist diesen gegenüber sehr unfair.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #221 - 21.05.12 um 09:01:57
Beitrag drucken  
So ist es.
Meine Nicht- und Antirauchenden Kollegen laufen statt Rauchpausen zu machen ständig über den Flur, spülen Geschirr, holen Wasser für den Wasserkocher oder kümmern sich um ihre Kinder, die sie mangels Betreuung gelegentlich mitbringen.
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #220 - 20.05.12 um 19:06:01
Beitrag drucken  
Quote:
Ich bin der Meinung, dass das Rauchverbot am Arbeitsplatz gerechhtfertigt ist. Aso ich bin auch dagegen, dass Raucher öfters mal eine Raucherpause einlegen, die sie sogar noch bezahlt bekommen. Ich bin der Ansicht, dass man dann erst rauchen darf, wenn man eine richtige Arbeitspause hat oder man spricht es mit dem Chef ab, dass man sich abmelden muss, wenn man eine rauchen gehen will. Damit diese Zeit nicht bezahlt wird.Das ist sonst unfair den Nichtrauchern gegenüber.


Die sollen sich mal ganz still ihrer rauchfrreien Umgebung erfreuen. Denn ansonsten bekommen sie Videoüberwachung und Zeitabzug fürs Blumengießen, Tratschen, Kaffekochen und -trinken, Gesundheitszeitschriften, Häkeln  lesen etc.
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #219 - 20.05.12 um 18:19:31
Beitrag drucken  
Taylor und Ford lassen grüßen! Und das inzwischen auch wieder im Privatleben und der Freizeit.
Command and Control wohin man blickt und das dumme Volk feiert dergleichen noch als Fortschritt.  Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #218 - 20.05.12 um 12:09:59
Beitrag drucken  
Emily schrieb on 20.05.12 um 09:00:04:
Ich bin der Meinung, dass das Rauchverbot am Arbeitsplatz gerechhtfertigt ist. Aso ich bin auch dagegen, dass Raucher öfters mal eine Raucherpause einlegen, die sie sogar noch bezahlt bekommen. Ich bin der Ansicht, dass man dann erst rauchen darf, wenn man eine richtige Arbeitspause hat oder man spricht es mit dem Chef ab, dass man sich abmelden muss, wenn man eine rauchen gehen will. Damit diese Zeit nicht bezahlt wird.Das ist sonst unfair den Nichtrauchern gegenüber. 


früher waren arbeitgeber auch der ansicht, daß man nur heiraten darf, wenn der oder die auserwählte die zustimmung des patrons fand.

stimmte der patron der ehe nicht zu, und ehelichte dann doch, flog man im günstigsten fall nur achtkantig raus. der ehemann oder die ehefrau übrigens auch, auch wenn der/die in einer anderen firma angestellt war.

im ungünstigsten fall landete man noch im knast. das ist gerade mal so etwas als mehr 100 jahre her.

und wie man sieht, orientieren sich "fortschrittliche" arbeitgeber und politiker an einer gesellschaftsordnung, die aus der beginnenden zeit der industrialisierung stammt.

welch ein fortschritt........
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.546
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #217 - 20.05.12 um 09:10:38
Beitrag drucken  
Emily schrieb on 20.05.12 um 09:00:04:
Ich bin der Meinung, dass das Rauchverbot am Arbeitsplatz gerechhtfertigt ist. Aso ich bin auch dagegen, dass Raucher öfters mal eine Raucherpause einlegen, die sie sogar noch bezahlt bekommen. Ich bin der Ansicht, dass man dann erst rauchen darf, wenn man eine richtige Arbeitspause hat oder man spricht es mit dem Chef ab, dass man sich abmelden muss, wenn man eine rauchen gehen will. Damit diese Zeit nicht bezahlt wird.Das ist sonst unfair den Nichtrauchern gegenüber.


Dann muss man aber auch eine flächendeckende Überwachung von Nichtraucher einführen. Es geht nicht an das die zum Beispiel während der Arbeitszeit einen Kaffee holen oder beim Kollegen privat rumquatschen.

Willkommen im Arbeitslager ! = Arbeit macht frei !!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Emily
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 6
Mitglied seit: 18.05.12
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #216 - 20.05.12 um 09:00:04
Beitrag drucken  
Ich bin der Meinung, dass das Rauchverbot am Arbeitsplatz gerechhtfertigt ist. Aso ich bin auch dagegen, dass Raucher öfters mal eine Raucherpause einlegen, die sie sogar noch bezahlt bekommen. Ich bin der Ansicht, dass man dann erst rauchen darf, wenn man eine richtige Arbeitspause hat oder man spricht es mit dem Chef ab, dass man sich abmelden muss, wenn man eine rauchen gehen will. Damit diese Zeit nicht bezahlt wird.Das ist sonst unfair den Nichtrauchern gegenüber.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 16
Thema versendenDrucken