Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 16 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Rauchverbote an Arbeitsplätzen (Gelesen: 17.734 mal)
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 211
Mitglied seit: 09.02.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #45 - 03.10.07 um 01:26:00
Beitrag drucken  
Quote:
Gähn, lass doch mal diese unangemessenen Vergleiche.
Soll ich denn eine Mitarbeiterin die nicht raucht mehr arbeiten lassen und gleich bezahlen als jenen der raucht und sich häufiger mal ne Pause dafür nimmt?


Erstens: Raucher müssen eine Rauchpause machen, nur weil es einige "militante" NIchtraucher gibt! Ich habe noch "die guten, alten Zeiten", als es keine "Büro-Hallen", sondern ganz normale Büros, für 2-3 Leute gab, erlebt. Es gab R und NR Büros und ich weiß, wie schön es ist, KEINE Pausen fürs Rauchen machen zu müssen! Einfach eine anzünden und weiterarbeiten! Das habt Ihr NR uns versaut!

Zweitens: es ist "wissenschaftlich bewiesen" (und das kann man noch glauben...), dass ein Mensch keine 8 Stunden ununterbrochen, gut und konzentriert arbeiten kann (wer so was behauptet, erzählt Märchen!). Je nach Schwere und Komplexität der Aufgabe, geht die Konzentration nach 1-3 Stunden flöten, da braucht man eine kleine Pause.

Was machen die Raucher dann? Sie gehen (gezwungenermaßen) dort, wo sie rauchen können. Da treffen sie andere Raucher, von verschiedenen Abteilungen. Sie erzählen , was sie gerade arbeiten, tauschen sich aus, helfen sich gegenseitig. Oft habe ich in so eine "Rauchpause" mehr erledigt/erreicht, als nach 2 Stunden telefonieren, Mails schreiben, Infos suchen.

Was macht in dieser Zeit der fleißige Nichtraucher?  Der braucht auch eine Pause, wirklich, sonst macht er nur Unfug, statt aufmerksam zu arbeiten. Wenn er ein kommunikativer Mensch ist (gibt's manchmal auch!), geht er vielleicht zu dem Kollegen links oder rechts und beginnt sich mit ihm über Fußball zu unterhalten.

Aber vielleicht will er doch nicht "auffallen" : lieber vor dem Bildschirm sitzen und gedanklich den nächsten Urlaub planen. Manche können auch prima ein wenig die Augen zumachen. Aber wer will schon sagen, dass er nicht gerade arbeitet, der fleißige, arme NR?

Drittens: es hat sich leider immer noch nicht genug umgesprochen, dass nicht das "Sitzfleisch" sondern die Leistung der Mitarbeiter einem Arbeitgeber die Kohle bringt.
Und dass man die Mitarbeiter hat, die man verdient: wenn man sie gut ausgewählt hat und sie fair und mit Respekt behandelt, dann sind sie motiviert und arbeiten gut und vernünftig. Aber nur dann...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Select
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 73
Mitglied seit: 04.09.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #46 - 03.10.07 um 06:47:00
Beitrag drucken  
Blaudunst schrieb on 03.10.07 um 01:26:47:
Erstens: Raucher müssen eine Rauchpause machen, nur weil es einige "militante" NIchtraucher gibt! Ich habe noch "die guten, alten Zeiten", als es keine "Büro-Hallen", sondern ganz normale Büros, für 2-3 Leute gab, erlebt. Es gab R und NR Büros und ich weiß, wie schön es ist, KEINE Pausen fürs Rauchen machen zu müssen! Einfach eine anzünden und weiterarbeiten! Das habt Ihr NR uns versaut!

Zweitens: es ist "wissenschaftlich bewiesen" (und das kann man noch glauben...), dass ein Mensch keine 8 Stunden ununterbrochen, gut und konzentriert arbeiten kann (wer so was behauptet, erzählt Märchen!). Je nach Schwere und Komplexität der Aufgabe, geht die Konzentration nach 1-3 Stunden flöten, da braucht man eine kleine Pause.

Was machen die Raucher dann? Sie gehen (gezwungenermaßen) dort, wo sie rauchen können. Da treffen sie andere Raucher, von verschiedenen Abteilungen. Sie erzählen , was sie gerade arbeiten, tauschen sich aus, helfen sich gegenseitig. Oft habe ich in so eine "Rauchpause" mehr erledigt/erreicht, als nach 2 Stunden telefonieren, Mails schreiben, Infos suchen.

Was macht in dieser Zeit der fleißige Nichtraucher?  Der braucht auch eine Pause, wirklich, sonst macht er nur Unfug, statt aufmerksam zu arbeiten. Wenn er ein kommunikativer Mensch ist (gibt's manchmal auch!), geht er vielleicht zu dem Kollegen links oder rechts und beginnt sich mit ihm über Fußball zu unterhalten.

Aber vielleicht will er doch nicht "auffallen" : lieber vor dem Bildschirm sitzen und gedanklich den nächsten Urlaub planen. Manche können auch prima ein wenig die Augen zumachen. Aber wer will schon sagen, dass er nicht gerade arbeitet, der fleißige, arme NR?

Drittens: es hat sich leider immer noch nicht genug umgesprochen, dass nicht das "Sitzfleisch" sondern die Leistung der Mitarbeiter einem Arbeitgeber die Kohle bringt.
Und dass man die Mitarbeiter hat, die man verdient: wenn man sie gut ausgewählt hat und sie fair und mit Respekt behandelt, dann sind sie motiviert und arbeiten gut und vernünftig. Aber nur dann...

Hallo Ottokar2
Das sehe ich absolut genau so, wie Du. Zudem geht weniger Zeit verloren, wenn man während dem Arbeiten eine anzünden kann. Man muss nicht zuerst irgendwo nach draussen oder aufs WC usw. Mit ein wenig gutem Willen eines Chefs ist es fast überll möglich Raucher- und Nichtraucherbüros einzurichten. Es ging ja auch Jahrzehntelang gut in den Zügen.
Grüsse aus der Schweiz
Select
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
alex
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 62
Mitglied seit: 01.03.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #47 - 03.10.07 um 07:13:00
Beitrag drucken  
Den Otto braucht ihr nicht mehr ansprechen, der ist längst den Weg allen Antifleisches gegangen.
Ansonsten habt ihr Recht, das ist doch auch nur wieder irgend ein Vorwand, um Angestellten ihr Gehalt zu kürzen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Caschny
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 385
Mitglied seit: 14.06.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #48 - 03.10.07 um 09:13:00
Beitrag drucken  
alex schrieb on 03.10.07 um 07:13:23:
Den Otto braucht ihr nicht mehr ansprechen, der ist längst den Weg allen Antifleisches gegangen.
Ansonsten habt ihr Recht, das ist doch auch nur wieder irgend ein Vorwand, um Angestellten ihr Gehalt zu kürzen.  


Man spinne diesen Gedanken einfach einmal weiter:

Wer nicht wahrnimmt, dass die Arbeitsbedingungen in den letzten Jahrzehnten immer härter, schlechter und unmenschlicher geworden sind, leidet ohnehin unter Realitätsverlust. Worcoholics (ja, auch das ist eine Sucht!) und Arbeitsfetischisten mögen dem ja noch etwas abgewinnen, aber so krank im Kopf bin ich nicht.

Jeder Mensch muss mehrmals am Tag ein gewisses stilles Örtchen aufsuchen, das liegt in der biologischen Anlage des Menschen. Nun sind aber die entsprechenden Frequenzen höchst unterschiedlich: Einer muss dies zwanzig Male am Tag tun, ein anderer kommt mit zwei Malen aus.

Wie wäre es denn, wenn man zum Besuch dieses Örtchens ein- bzw. ausstempeln müsste? Diese Fehlzeiten werden dann monatlich addiert und vom Lohn/Gehalt abgezogen. Das wäre doch absolut gerecht, oder?

Wenn wir nicht allmählich die Notbremse ziehen, wird es irgendwann zu spät sein, wenn wir begreifen, was sich hinter längst stattfindenden Ökonomisierung des Menschen verbirgt.

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte  Ärgerlich .

Caschny.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #49 - 03.10.07 um 10:43:00
Beitrag drucken  
Caschny schrieb on 03.10.07 um 09:13:12:
..Jeder Mensch muss mehrmals am Tag ein gewisses stilles Örtchen aufsuchen, das liegt in der biologischen Anlage des Menschen...

Du wirst nicht glauben, wie einfallsreich mancher Chef ist: ich kenne eine Sekretärin, der es untersagt wurde, während der Pause ihren Arbeitsplatz zu verlassen - da das Telefon immer besetzt sein müsse. Tja, mal auf's Clo zu gehen (auch um mal schnell eine zu rauchen)  konnte er ihr nicht verbieten, also hat er kurzerhand ein Mobiltelefon besorgt! Zu so einem Unsinn gehören allerdings immer zwei: einer der es sich ausdenkt - und einer der es mitmacht...
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.641
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #50 - 03.10.07 um 11:09:00
Beitrag drucken  
Quote:
Du wirst nicht glauben, wie einfallsreich mancher Chef ist: ich kenne eine Sekretärin, der es untersagt wurde, während der Pause ihren Arbeitsplatz zu verlassen - da das Telefon immer besetzt sein müsse. Tja, mal auf's Clo zu gehen (auch um mal schnell eine zu rauchen)  konnte er ihr nicht verbieten, also hat er kurzerhand ein Mobiltelefon besorgt! Zu so einem Unsinn gehören allerdings immer zwei: einer der es sich ausdenkt - und einer der es mitmacht...

Und dann kommt der Satz: Wenn es ihnen bei uns nicht passt können sie ja gehen
oder
Bitte halten sie sich an die Firmenordung, die wurde von der Geschäftsleitung einstimmig beschlossen
Habe ich schon zu Hören bekommen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #51 - 03.10.07 um 11:34:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 03.10.07 um 11:09:13:
Und dann kommt der Satz: Wenn es ihnen bei uns nicht passt können sie ja gehen...

Auch wenn Gewerkschaften nicht mehr sind, was sie mal waren: noch sind wir durch Gesetze einigermaßen gechützt vor Willkür und sie stehen einem in solchen Situationen bei. (In einem anderen Zusammenhang hab ich das gerade hinter mir...) Klar ist auch, dass man danach nicht in der Firma bleiben kann, aber man muss solch selbstherrlichen Kotzbrocken zeigen, dass sie sich nicht alles erlauben können.
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.620
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #52 - 03.10.07 um 16:04:00
Beitrag drucken  
Quote:
Bitte halten sie sich an die Firmenordung, die wurde von der Geschäftsleitung einstimmig beschlossen
Habe ich schon zu Hören bekommen


Halten Sie sich an das Rauchverbot. Es wurde von MPL einstimmig beschlossen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #53 - 03.10.07 um 16:48:00
Beitrag drucken  
Caschny schrieb on 03.10.07 um 09:13:12:
Jeder Mensch muss mehrmals am Tag ein gewisses stilles Örtchen aufsuchen, das liegt in der biologischen Anlage des Menschen. Nun sind aber die entsprechenden Frequenzen höchst unterschiedlich: Einer muss dies zwanzig Male am Tag tun, ein anderer kommt mit zwei Malen aus.

Wie wäre es denn, wenn man zum Besuch dieses Örtchens ein- bzw. ausstempeln müsste? Diese Fehlzeiten werden dann monatlich addiert und vom Lohn/Gehalt abgezogen. Das wäre doch absolut gerecht, oder?



Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte  Ärgerlich .


Auf so eine Idee kam schon mal jemand. Ein früherer Arbeitgeber von mir betrieb u.a. ein grosses Callcenter mit mehreren hundert Arbeitsplätzen. Nachdem dort die Chefin gewechselt hatte, durften die Leute anfangs gar nicht !! während der Arbeitszeit auf den Topf. Nachdem das auf Schwierigkeiten bei der praktischen Umsetzung stiess, zwang man die Mitarbeiter für den Gang zur Toilette auszustempeln. Wer das allerdings zu oft machte oder zu lange weg blieb, konnte sich auf einen Gesprächstermin bei der Leiterin einstellen.
Einen Betriebsrat gibt es dort bis zum heutigen Tage nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #54 - 03.10.07 um 17:10:00
Beitrag drucken  
..gibt auch keine betrieb Killer? 8) Augenrollen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #55 - 03.10.07 um 17:22:00
Beitrag drucken  
Alsò.hier in Sirakus haben wir der Coordinator und der Call Center des Firma ACER die zustàndig ist fùr Sùd Europa, bis vor 2 Monate haben 120 leute in diese betrieb gearbeitet,die kamen aus Spanien/Griechland/ Italien/ Deutschland/ Irland,

vor kurze wurde der Leiter des Betrieb gewechselt, es war sò ein mistgeburt (ich sage war,,,) hat die leute wie letze dreck behandelt.Raucher durfen nichtmal 20 minuten pause machen, mittags pause ist bei uns 13.00  bis 16.00, der gute mann sagte..ich bin aus Nord italien und wir arbeiten wie in die Schweiz....eine Woche spàter war nur der Portier und seine Segretarin da- 120 Leute haben sich am abend getroffen und gefeiert bis 6 uhr Morgen,danach sind alle nach ihre heimat geflogen,nur die Iren sind geblieben ..hier kònnen weiter rauchen und ungestòrt Bier trinken-
Zwinkernd 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #56 - 03.10.07 um 20:16:00
Beitrag drucken  
archimede schrieb on 03.10.07 um 17:22:55:
Alsò.hier in Sirakus haben wir der Coordinator und der Call Center des Firma ACER die zustàndig ist fùr Sùd Europa, bis vor 2 Monate haben 120 leute in diese betrieb gearbeitet,die kamen aus Spanien/Griechland/ Italien/ Deutschland/ Irland,

vor kurze wurde der Leiter des Betrieb gewechselt, es war sò ein mistgeburt (ich sage war,,,) hat die leute wie letze dreck behandelt.Raucher durfen nichtmal 20 minuten pause machen, mittags pause ist bei uns 13.00  bis 16.00, der gute mann sagte..ich bin aus Nord italien und wir arbeiten wie in die Schweiz....eine Woche spàter war nur der Portier und seine Segretarin da- 120 Leute haben sich am abend getroffen und gefeiert bis 6 uhr Morgen,danach sind alle nach ihre heimat geflogen,nur die Iren sind geblieben ..hier kònnen weiter rauchen und ungestòrt Bier trinken-
Zwinkernd 8)


Also ich glaube kaum, dass in der Schweiz nach diesem Motto (..ich bin aus Nord italien und wir arbeiten wie in die Schweiz....) gearbeitet wird
Laut lachend
Hat dieser gute Mann sein Handwerk vielleicht irgendwo in Deutschland gelent Ärgerlich
Da könnte ich mir dann wirklich gut vorstellen wo Zunge

Gruß
MadMax
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #57 - 03.10.07 um 21:02:00
Beitrag drucken  
Kònnte auch sein,aber bei solche wasserkòpfe wissen wir nicht fangen es an zum kochen, ich vermutet das in Italienisch Canton des Schweiz gelebt hat, die tun sò ob besserer mensch sind wenn 2 oder 3 jahre in Ausland gelebt haben,auf jeder fall fùr mich ist nur ein arme Antiraucher Wi......er-

grùsse

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.620
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #58 - 03.10.07 um 23:57:00
Beitrag drucken  
Quote:
wir arbeiten wie in die Schweiz.


Wie denn? Langsam? Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.641
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbote an Arbeitsplätzen
Antwort #59 - 04.10.07 um 06:50:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 03.10.07 um 23:57:44:
Wie denn? Langsam? Zwinkernd

Wie denn, was denn, bei uns in der Schweiz wird immer mehr Hochdeutsch gesprochen. Die deutsche Welle die schnelle !   Laut lachend Laut lachend Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 16
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK