Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) HH- St.Pauli (Gelesen: 1.619 mal)
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
HH- St.Pauli
22.06.07 um 22:04:00
Beitrag drucken  
Rauchverbot: Kiez-Wirte wehren sich
GAL bemängelt Formulierungsfehler im Gesetz und mutmaßt, das Verbot könnte ins Leere laufen.

Ein halbes Jahr vor Einführung des Nichtraucherschutzgesetzes formt sich Widerstand unter den Gastronomen. Viele Wirte auf St. Pauli wollen das generelle Rauchverbot in Kneipen nicht hinnehmen.

Helmut Meinecke (61), Wirt der Kiez-Kneipe "Lustige Mama", hat eine Unterschriftensammlung initiiert. An nur zwei Tagen hätten sich 61 Gastronomen mit ihrer Unterschrift gegen das Antiraucher-Gesetz ausgesprochen. Meinecke: "Wenn das Rauchen verboten wird, verlieren wir unsere Gäste." Gerade die kleinen Betriebe rund um die Reeperbahn hätten nicht die Möglichkeit, einen abgetrennten Raucherraum einzubauen.

Dehoga-Präsidentin Rose Pauly sagt: " Die Unterschriftensammlung zeigt, wie sehr den Wirten das Thema unter den Nägeln brennt." Sie habe die Unterschriften der CDU vorgelegt. Ohne Erfolg. Pauly: " Die CDU setzt mutwillig die Existenz der kleineren Kneipen aufs Spiel."

Unterdessen befürchtet die GAL-Bürgerschaftsfraktion, dass das Gesetz ins Leere laufen könnte, und bekommt Unterstützung vom Datenschutzbeauftragten Hartmut Lubomierski. Der strittige Absatz im CDU-Gesetzesentwurf lautet: " Die Ordnungswidrigkeit kann [...] mit einer gebührenfreien Verwarnung, im Wiederholungsfall mit einer Geldbuße von 20 bis 200 Euro geahndet werden." Mit der Formulierung "im Wiederholungsfall" sei das Gesetz "unanwendbar", sagt Jurist und GAL-Abgeordneter Till Steffen.

Das Problem, das Steffen sieht: Bevor das Ordnungsamt eine Geldbuße verhängen kann, muss der Beamte nachweisen, dass der Raucher vorab bereits erwischt und verwarnt wurde. " Dies wäre nur bei einer Speicherung aller Verwarnungen in einem Raucherregister möglich", so Steffen. Bevor ein Bußgeld ausgesprochen würde, müssten die Daten abgerufen werden. " Die zweite Frage ist: Wann ist es ein Wiederholungsfall", sagt Datenschützer Lubomierski. Gilt es nur als Wiederholungsfall, wenn ein Raucher an einem Ort, zum Beispiel in der Kneipe, zweimal beim Rauchen erwischt wird? Oder reicht es aus, wenn man einmal, zum Beispiel in einer Behörde, und ein weiteres Mal in der Kneipe von den Ordnungshütern angesprochen wird? "Wenn das so wäre, bräuchten wir eine hamburgweite Datei, die jede Raucherverwarnung speichert", so Lubomierski. "Es ist schon schlimm genug, dass jeder Hundebesitzer registriert ist. Für Raucher ist das unverhältnismäßig."

Doch die CDU-Fraktion will den Gesetzestext nicht umschreiben. Wie der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Harald Krüger (CDU), dem Abendblatt sagte, sehe die CDU die Notwendigkeit nicht. Am 4. Juli soll über das Gesetz in der Bürgerschaft abgestimmt werden.

erschienen am 22. Juni 2007
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: HH- St.Pauli
Antwort #1 - 22.06.07 um 22:39:00
Beitrag drucken  
Raucherregister! Herr Steffen hätte diesen Begriff besser nicht in die Diskussion eingebracht. Ich ahne fürcherliches.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: HH- St.Pauli
Antwort #2 - 23.06.07 um 11:35:00
Beitrag drucken  
Flensburg 2. Sorgen haben diese Leute!
Seit Jahrhunderten wird geraucht, jetzt soll es illegal werden? Und wir wissen immer noch nicht warum.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
lucyinthesky
Newbie
*
Offline


Ich liebe die Freiheit,
seit ich Unfreiheit kenne!

Beiträge: 15
Mitglied seit: 14.10.06
Re: HH- St.Pauli
Antwort #3 - 23.06.07 um 15:04:00
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 23.06.07 um 11:35:15:
Seit Jahrhunderten wird geraucht, jetzt soll es illegal werden? Und wir wissen immer noch nicht warum.


Doch, weil es einigen der 70% NR einfach stinkt und sie mit den bemerkenswerten Studien des Kollaborationszentrum für Tabakkontrolle in Heidelberg (den Bütteln der WHO) in ihrer Angst bestärkt werden, dass der Tabakrauch nicht nur schädlich für manchen Raucher sei, sondern auch sie, die NR durch den Zigarettenrauch in der Luft gesundheitlich schwer geschädigt werden könnten.

Erst dadurch ist es zur modernen Hexenjagd auf die Raucher gekommen. Und ich glaube, Helmut Schmidt wird Recht behalten, in 20 Jahren ist diese Prohibition Geschichte, aber wieviel gesellschaftliches Gut wird dadurch verloren gegangen sein, wieviele wirtschaftliche Existenzen werden vernichtet worden sein und auf welche Weise und in welche Richtung wird sich unsere Gesellschaft bis dahin verändert haben.
Lucy
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dominik
Full Member
***
Offline


liberté toujours!

Beiträge: 353
Mitglied seit: 01.05.07
Re: HH- St.Pauli
Antwort #4 - 23.06.07 um 20:46:00
Beitrag drucken  
Quote:
Raucherregister! Herr Steffen hätte diesen Begriff besser nicht in die Diskussion eingebracht. Ich ahne fürcherliches.


Das ist doch ein willkommener Vorwand für Herrn Schäuble. Wenn man schon mal 30% der Bevölkerung registriert und überwacht, ist´s bis 100% nicht mehr so weit. Stasi 2.0 Lippen versiegelt
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: HH- St.Pauli
Antwort #5 - 23.06.07 um 21:36:00
Beitrag drucken  
lucyinthesky schrieb on 23.06.07 um 15:04:19:
... Und ich glaube, Helmut Schmidt wird Recht behalten, in 20 Jahren ist diese Prohibition Geschichte,...

Ich befürchte, dass Schmidt hier leider nicht Recht behält: Der Deutsche (die Deutsche auch) im allgemeinen ist Obrigkeitshörig und passt sich an. Ausnahmen bestätigen die Regel....

Aus diesem Grund hat es in diesem, unseren Land noch nie eine richtige Revolution gegeben, konnte es zum »Dritten Reich« kommen, konnte die DDR so lange bestehen, sind die 68er in der BRD so grandios gescheitert, erträgt die »Masse« ohne zu murren die politischen Windeier der Gegenwart, zeigt Populismus so viel mehr Wirkung als Politik...

Dirk
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Eugen
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 101
Mitglied seit: 28.07.06
Re: HH- St.Pauli
Antwort #6 - 23.06.07 um 23:31:00
Beitrag drucken  
Moin Dirk,
Quote:
Ich befürchte, dass Schmidt hier leider nicht Recht behält: Der Deutsche (die Deutsche auch) im allgemeinen ist Obrigkeitshörig und passt sich an. Ausnahmen bestätigen die Regel....

ich denke, daß er recht behält, auch wenn ich Deiner Analyse vollinhaltlich zustimme. Aber ich denke, wir werden lange genug leben, um uns selbst ein Bild zu machen....

Gruß Eugen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: HH- St.Pauli
Antwort #7 - 24.06.07 um 00:08:00
Beitrag drucken  
Quote:
Aber ich denke, wir werden lange genug leben, um uns selbst ein Bild zu machen....


Das ist kaum anzunehmen, wir sind ja Raucher und müssten aufgrund unseres eigenen Passivrauchs eigentlich schon längst tot sein. Im Bundesvorstand des Netzwerk Rauchen arbeiten Personen, die statistisch gesehen bereits zu über 100 % verstorben sind.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
lucyinthesky
Newbie
*
Offline


Ich liebe die Freiheit,
seit ich Unfreiheit kenne!

Beiträge: 15
Mitglied seit: 14.10.06
Re: HH- St.Pauli
Antwort #8 - 24.06.07 um 01:44:00
Beitrag drucken  
Quote:
Ich befürchte, dass Schmidt hier leider nicht Recht behält: Der Deutsche (die Deutsche auch) im allgemeinen ist Obrigkeitshörig und passt sich an. Ausnahmen bestätigen die Regel....

damit hast Du Recht Dirk, aber es wird in dieser Zeit auch daran gearbeitet werden, den Spuk zu untersuchen und die angeblichen Beweise zu widerlegen. Ich denke, dass das nicht nur in Deutschland passieren wird. Sicher wird es dann anders sein als sagen wir noch vor 10 Jahren. Vermutl.ich wird es mehr NR-Restaurants geben, als jetzt( kein Problem) und entsprechend der Apartheid werden R und NR  dort und da streng getrennt sein, dann braucht es wohl nochmal mindestens einige Generationen, bis sich das als gegenstandslos erweist und entfallen kann. Das allerdings werden wir wohl sicher nur noch von Wolke 7 aus erfreut betrachten können.
Lucy
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: HH- St.Pauli
Antwort #9 - 24.06.07 um 02:05:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 24.06.07 um 00:08:40:
Das ist kaum anzunehmen, wir sind ja Raucher und müssten aufgrund unseres eigenen Passivrauchs eigentlich schon längst tot sein. Im Bundesvorstand des Netzwerk Rauchen arbeiten Personen, die statistisch gesehen bereits zu über 100 % verstorben sind.


Es lebe der Zentralfriedhof ...
http://www.totentanz-online.de/medien/musik/ambros.htm
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Rockabilly
Full Member
***
Offline


In dubio pro libertatem!

Beiträge: 456
Mitglied seit: 11.12.06
Re: HH- St.Pauli
Antwort #10 - 28.06.07 um 07:04:00
Beitrag drucken  
Die 68er haben auch viel kaputtgemacht (bez. einiges erreicht) und haben mit dierser Raucherhatz angefangen. Gerade die, die sich Toleranz ganz groß auf die Flagge schreiben, sind die intolerantesten Menschen überhaupt!
Das mit der revolution stimmt nicht, 1848 hat es ganz gehörig "gescheppert"! Hätte ja fast in der Paulskirche zu Frankfurt 1849 eine Verfassung gegeben, die ihresgleichen genau 100 Jahre später - 1949 in der BRD sucht.
Nunja, die Geschichte ist wie ein Pendel. Nun schwenkt es in Reglementierung und Gängelung, bis es uns dermaßen gegen den Strich geht, daß was passiert, und sei es ordentlich Gegenwind!
Wir hier sind gerade dabei das Pendel zu bremsen und wieder in die andere Richtung zu schubsen, aber wir brauchen Kraft; Organisation und Präsenz um mehr Menschen zu bewegen.


Quote:
Ich befürchte, dass Schmidt hier leider nicht Recht behält: Der Deutsche (die Deutsche auch) im allgemeinen ist Obrigkeitshörig und passt sich an. Ausnahmen bestätigen die Regel....

Aus diesem Grund hat es in diesem, unseren Land noch nie eine richtige Revolution gegeben, konnte es zum »Dritten Reich« kommen, konnte die DDR so lange bestehen, sind die 68er in der BRD so grandios gescheitert, erträgt die »Masse« ohne zu murren die politischen Windeier der Gegenwart, zeigt Populismus so viel mehr Wirkung als Politik...

Dirk

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: HH- St.Pauli
Antwort #11 - 07.11.07 um 08:28:00
Beitrag drucken  
Der "König von St.Pauli" und "Handelsgold"- Paffer Willi Bartels ist tot. Ein Drittel der Reeperbahn und zwei Drittel der Großen Freiheit gehörten ihm. Rauchertempel vor dem Herrn... Mit 92 Jahren raffte ihn nun der Passivrauch dahin...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: HH- St.Pauli
Antwort #12 - 07.11.07 um 12:55:00
Beitrag drucken  
tja,,,damals als bartels 90 Jahre geworden war, standen die leute und Touristen schlange vor die Tùr um ihn zu gratulieren,nur die Antialles und die Puritaner haben sich distanziert,sogar seine  Feinde aus respekt zu der Mann haben ihn gratuliert-

Willi Bartels-
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: HH- St.Pauli
Antwort #13 - 21.12.07 um 20:30:00
Beitrag drucken  
Heute in BILD, Seite 8
Gleich unter " Diskos stinken nach Schweiß..." oder dergleichen
steht:
CAFÉ Keese wird zur Raucherzone
Also das hier:
http://www.max.de/cityguide/city/hamburg/nightlife/club-disko/164050,1,cg_tip,2,...
Anschrift
Reeperbahn 19-21
Telefon
040-3199310

Ab 1.1.00:00Uhr wird es zur kompletten Raucherzone. Smiley

Jede Veranstaltung = Raucherclub.  Smiley
Der Gast wird (für 1 Tag) Clubmitglied.

Frage, Reporter:
"Was ist mit Gästen, die nicht im Qualm tanzen wollen?"
Antwort, Chef:
Wenn ein Veranstalter bei uns ein komplettes Nichtraucher- Event machen möchte, kann er das natürlich auch tun. Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: HH- St.Pauli
Antwort #14 - 21.12.07 um 21:09:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 21.12.07 um 20:30:19:
Heute in BILD, Seite 8

....
Frage, Reporter:
"Was ist mit Gästen, die nicht im Qualm tanzen wollen?"
Antwort, Chef:
Wenn ein Veranstalter bei uns ein komplettes Nichtraucher- Event machen möchte, kann er das natürlich auch tun. Laut lachend


Den Preis dafür möchte ich gar nicht erst wissen  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Bei lauter Gästen die sowieso nichts konsumieren würde ich zumindest mal einen guten Preis für die Grundmiete verlangen.

Gruß
MadMax
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK