Normales Thema Ein Rauchermärchen (Gelesen: 142 mal)
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #7 - 28.10.07 um 15:49:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 12.09.07 um 23:14:16:
Als Erklärungsansatz zum Thema Brandenburg:

http://www.youtube.com/watch?v=v1p0neclHpo

Als Erklärungsansatz zu Brandenburg  Laut lachend

http://www.youtube.com/v/v1p0neclHpo&rel=1
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #6 - 13.09.07 um 00:43:00
Beitrag drucken  
Quote:
  hör mal "dörte"...er singt da von frau bätzing glaub ich


Genau Zwinkernd
Auch wenn's nicht in die Rubrik "Brandenburg" passt, so sei doch der Hinweis auf Grebes Song "Thüringen" erlaubt:

http://www.youtube.com/watch?v=kvut-ab4vXc

Dort wird Dagmar Schipanski thematisiert Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
andrax
Full Member
***
Offline


Schokolade ist gut gegen
Zähne!

Beiträge: 343
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #5 - 13.09.07 um 00:08:00
Beitrag drucken  
is ja geil - danke!!


hör mal "dörte"...er singt da von frau bätzing glaub ich  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

http://www.youtube.com/watch?v=HVSghWHT47M&NR=1
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #4 - 12.09.07 um 23:14:00
Beitrag drucken  
Als Erklärungsansatz zum Thema Brandenburg:

http://www.youtube.com/watch?v=v1p0neclHpo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #3 - 12.09.07 um 21:28:00
Beitrag drucken  
Liebe Dirk, die sind 50 jahre lang unter Komunistischer /Sozialistisch erziehung mentalitàt gewesen, es ist nicht leicht zu wergessen was diese leute erlebt haben,ich selber war 12 mal in die ehemalige DDR, aber das solche leute immer nach freiheit geschrien haben und jetz das endlich frei sind,versuchen die freiheit des andere zu entbinden,,,das versteh ich nicht..und ausgerechnet frauen.

grùsse

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #2 - 12.09.07 um 20:55:00
Beitrag drucken  
Lieber Archimede,

nicht jeder ehemalige DDR-Bürger war inoffizieller oder hauptamtlicher Mitarbeiter der Stasi.
Auch nicht jede ehemalige DDR-Bürgerin, die sich heute (mehr schlecht als recht) als Politikerin (gleich, in welcher Partei) versucht.

Das zu behaupten, wäre ein später und nicht verdienter Sieg des Unterdrückungsaparats (in dem die Staatssichderheit noch nicht einmal der wichtigste Faktor war) über die Bürger der DDR...

Dirk
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Ein Rauchermärchen
Antwort #1 - 12.09.07 um 20:42:00
Beitrag drucken  
Dagmar Ziegler

noch sò ein Hirn krank gesundheit Stellvertreter des WHO,ich meine ..wie kommt das nur Frauen sind sò aggressiver gegen die Raucher? Das sind echte Stasi ehemalige mitarbeiter,hungrisch auf Geld und Rache-

pfuiiiiiii.....parasiten- 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Ein Rauchermärchen
12.09.07 um 19:28:00
Beitrag drucken  
Nichtraucherschutz: Strenges Gesetz vorgestellt

Potsdam (ddp). Gesundheitsministerin Dagmar Ziegler (SPD) hat dem Landtag den Entwurf für ein Gesetz zum Nichtraucherschutz vorgestellt. Vorbehaltlich der Zustimmung des Parlaments solle das Gesetz zum 1. Januar 2008 in Kraft treten, sagte die Ministerin. Das Kabinett hatte den Entwurf im Juli einstimmig gebilligt. Er sieht einen umfassenden Schutz der Nichtraucher vor dem Zigarettenqualm vor. Brandenburg soll dabei nach dem Willen von Ziegler strengere Regelungen bekommen als andere Länder. So soll das Rauchen in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden verboten werden. Dazu gehören Kultureinrichtungen, Geschäfte, Hotels, Banken sowie Notar- und Anwaltskanzleien. Auch Bier- und Festzelte sowie Diskotheken, Spielhallen sollen qualmfrei bleiben. In Gaststätten soll das Rauchen künftig nur noch in abgeschlossenen Nebenräumen möglich sein. Wer als Raucher gegen die Vorschriften verstößt, muss ab Mitte 2008 mit einem Ordnungsgeld von bis zu 100 Euro rechnen. Betreiber von Einrichtungen, die den Nichtraucherschutz nicht durchsetzen, können mit bis zu 1000 Euro belangt werden. Ziegler betonte, bei dem Gesetz gehe es nicht um eine Diskriminierung von Rauchern, sondern um den Schutz der Nichtraucher. Nach Angaben der Ministerin sterben bundesweit jährlich 140 000 Menschen infolge des Rauchens sowie 3000 Personen infolge des Passivrauchens. Es sei eine Pflicht des Staates, die Nichtraucher umfassend zu schützen. Der Gesetzentwurf Zieglers war ursprünglich unter anderem im Wirtschaftsministerium auf Kritik gestoßen. Dieses hatte sich mit Blick auf die Interessen der Gastwirte für weniger rigide Regelungen eingesetzt. Außerdem sollten Hotels und Einkaufszentren von dem Verbot ausgenommen werden.

UND

Deutschland, ein Rauchermärchen
Martin Tapparo

Millionen Raucher träumen davon, dass ihre Rauchlust für immer geht. Das deutsche Gesundheitssystem unterstützt sie dabei kaum – anders in Großbritannien

Vollständiger Artikel

http://www.netdoktor.de/feature/raucher-therapie.htm

Gruss
Carolus Magnus
www.sackgeld.info
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert