Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen (Gelesen: 896 mal)
alex
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 62
Mitglied seit: 01.03.07
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #35 - 14.10.07 um 17:27:00
Beitrag drucken  
Mir fehlt Mareikes Kauerwelsch auch. Wenn sie wirklich nicht echt sein sollte ist sie wenigstens gut erfunden. Eine absolut konsistente Anti-Heldin.
Und was in ihrem Forum an Fakes  und Gegenfakes geboten wurde, ist an Surrealität nicht mehr zu überbieten (du bist überhaupt nicht Mareike, ich bin Mareike und ich bin nicht echt). Sehr unterhaltsam jedenfalls.
Also Mareike, wer immer du auch (nicht) sein magst: Danke, das es dich (nicht) gibt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #34 - 14.10.07 um 01:19:00
Beitrag drucken  
Mareike war ein Fake. Laut lachend

Trick-Figur oder so etwas ähnliches. Durchgedreht

Habe aber gerade nicht den Thread parat.  ??? Muß auch irgendwo in der Antiraucher-Lounge stehen.

Grüßlies von Muna
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
thalihn
Gast


Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #33 - 13.10.07 um 16:59:00
Beitrag drucken  
anscheinend hat sich schon längere zeit kein troll hierher verirrt. oder wurden sie so schnell gelöscht, dass ich es nicht mitbekommen habe? das fände ich schade.
und wo bleibt mareike? ich vermisse sie AUF LÄNGE
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
thalihn
Gast


Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #32 - 24.09.07 um 21:30:00
Beitrag drucken  
MareikeKauer schrieb on 18.09.07 um 22:45:56:
Ich fall darauf nicht rein und wohl schon nicht wenn hier Leute Wortmeldungen abgeben ohne mal an die eigene Nase zu packen. Um es mal ganz trocken hier klar zustellen.

Mfg Mareike Kauer


du hast AUF LÄNGE vergessen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #31 - 24.09.07 um 21:02:00
Beitrag drucken  
SaschaPunk1978 schrieb on 23.09.07 um 09:47:23:
Kleine KORREKTUR:

Letzteres wäre ihm beinahe gelungen und hätte ich nicht wenigstens 2/3 der massenhaft eingespamten Sinnlos-Posts sofort wieder gelöscht, hätte er sein Ziel auch erreicht.



Okay, das habe ich natürlich nicht mit bekommen. Daher: kapiert und einverstanden.

Es bleibt also dabei: die Gegenseite ist nicht in der Lage, uns auch nur einen einzigen vernünftigen Diskutanten vorbei zu schicken. Ihr einziges Mittel ist das diffamieren und diffamiert ist, wenn es nicht stimmt. Ja, meinen die denn, damit auf Dauer bestehen zu können? Mit Emotionen hat man kurzfristig Erfolg, aber man wird unweigerlich an den Punkt zurückkommen, an dem wieder Argumente gefragt sind.

Da könnte durchaus die Situation entstehen, dass man zwar Rauchverbote vorfindet, aber keiner mehr weiß warum. Ein Schießtag im Leben des Anti-Rauchers, fürwahr.

Gruß Meinrad
 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Osthesse
Administrator
*****
Offline


YaBB 2.6.11

Beiträge: 367
Mitglied seit: 05.04.03
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #30 - 23.09.07 um 09:47:00
Beitrag drucken  
Kleine KORREKTUR:

Der nachfolgende Beitrag wurde natürlich von mir, Jürgen verfasst. Da wir auf der BMV in Wildeck zu mehreren den gleichen Rechner benutzten, war versehentlich noch Saschas Acount ON. Der Text geht also auf mich. Zwinkernd

Jürgen bzw. "Javaanse"


Meinrad schrieb on 23.09.07 um 08:53:25:
Und was fürchtet man denn, wenn man die Gegenseite hereinlässt? Dass die Schäfchen hier in Verwirrung geraten? E Mann, wir sind keine Schafe hier, wir sind Wölfe.


"Christiane" ist hier mit dem unübersehbaren Ziel reingekommen, binnen kürzest möglicher Zeit eine größtmögliche Zahl von Threads durch das Einkübeln möglichst unsinniger und provozierender Anmerkungen aufzumischen oder zumindest unlesbar zu machen - ein geradezu KLASSISCHES Merkmal von Trolls.

Letzteres wäre ihm beinahe gelungen und hätte ich nicht wenigstens 2/3 der massenhaft eingespamten Sinnlos-Posts sofort wieder gelöscht, hätte er sein Ziel auch erreicht.

Von daher ist es absolut indiskutabel, ob wir solche Leute hier dulden oder nicht. Wer ganz offensichtlich allein das Ziel verfolgt durch Trolling zu provozieren, hat hier nichts verloren und wird auch in Zukunft konsequent und umgehend sofort wieder an die frische Luft befördert.

Hätte sich "Christiane" dagegen auf die "Anti-Raucher-Lounge" beschränkt, hätte ich dieses Treiben geduldet. Tatsächlich ist er dort aber nur gelandet, weil ich seine Ergüsse dorthin verschoben habe. In den anderen Forenbereichen haben Nichtraucherprovokateure aber definitiv nichts zu suchen und werden dort kategorisch entfernt. Und das wird auch in Zukunft so bleiben.

Gruß Jürgen

  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #29 - 23.09.07 um 08:53:00
Beitrag drucken  
Javaanse schrieb on 18.09.07 um 23:26:42:
[warnred]Falsch! - DU wirst hier keine Threads mehr eröffnen, auch nicht mehr auf der Trollwiese. - Bussie, Jürgen[/warnred]


Osoooo!!!

Jetz hat es garnichts genutzt, dass ich Christiane geantwortet habe, weil sie ausgesperrt ist. Finde ich nicht gut, muss ich sagen. Christiane war zwar frech und provozierend, aber in dem Rahmen, den ein demokratischer Diskurs ertragen können muss.

Ihre Masche, uns vom Unsinn unserer Aktionen zu überzeugen, hat ja einen sehr fadenscheinigen Hintergrund: wenn sie davon überzeugt wäre, würde sie sich entspannt zurücklehnen und uns beim Scheitern zusehen. An dieser Stelle hätte man die Dame kitzeln können und auch müssen. Mir selbst ist dieser Dialog erst aufgefallen, als es zu spät war.

Ich sehe ein, dass man dumme Provokateure wie diesen Hui-Buh einfach sperrt. Aber Christiane, das ist etwas anders. Bedenkt, die Gegenseite scheint sich regelrecht aufzulösen, weil jetzt die ersten Schwierigkeiten im Weg stehen. Der Großteil konnte eben nichts anderes als hemmungslos diffamieren, das argumentieren ist ihnen eine fremde Kunst. Wir Raucher haben die argumentative Lufthoheit längst auf unserer Seite, aber genau das ist nicht sichtbar, weil man Diskussionen der beiden Lager unterbindet. In einer politischen Landschaft (und das sind wir hier) kann man sich ohne Gegner nur schwer definieren.

Und was fürchtet man denn, wenn man die Gegenseite hereinlässt? Dass die Schäfchen hier in Verwirrung geraten? E Mann, wir sind keine Schafe hier, wir sind Wölfe.

Gruß Meinrad

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #28 - 22.09.07 um 06:26:00
Beitrag drucken  
Christiane schrieb on 18.09.07 um 22:59:27:
Schade, dass niemand der Herrschaften in der Lage, sachlich zum Thema zu diskutieren.


Da hast Du recht. Die Herrschaften sollten sich der Diskussion keineswegs entziehen. Bislang hat die Gegenseite nur plumpe Provokateure vorbeigeschickt und man hatte den Eindruck, dass sie mehr nicht zu bieten hat. Einem konstruktiven Diskurs steht nichts im Wege. Kritik, sagt Karl Marx, ist die Wurzel allen Denkens.


Christiane schrieb on 18.09.07 um 22:59:27:
Welche Chancen hat denn eine Raucher-Partei? Die Gruppe der Raucherinnen und raucher in Deutschland ist ja kein Monolith, der wie ein Roboter reagiert.


Da hast Du recht. Normalerweise ist es ein ganz und gar unmögliches Unterfangen, Menschen derart unterschiedlicher Auffassung unter einen Hut zu bringen. Aber die Zeiten sind nicht normal und die Umstände begünstigen dieses an sich unmögliche Unterfangen kolossal.

Schau,  wir sehen uns als Opfer der Machenschaften der WHO, einer internationalen Behörde, die inzwischen keinerlei demokratischer Kontrolle mehr unterliegt, welche aber ganz offensichtlich mächtig genug ist, die EU nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen. Wir stehen mit diesem Problem nicht allein: die WTO, dir Weltbank, der IWF sind ebenfalls internationale Behörden, die unser Leben inzwischen entscheidend prägen, ohne dass wir die geringste Einflussmöglichkeit auf diese Institutionen haben. Und in aller Regel arbeiten sie gegen unsere Interessen, bei näherem Hinsehen sind sie inzwischen zu Instrumenten der US-Politik degeneriert.

Wenn diese Strukturen nun aufgedeckt und bekämpft werden, ist das durchaus im Sinne aller ernstzunehmenden politischen Lager. Die etablierten Parteien, leider auch die Linkspartei, sind alle viel zu sehr in diese Strukturen verstrickt, sie alle sind an Offenlegung nicht interessiert, denn die Rolle, die sie in diesem Spiel spielen, ist eine dubiose. Eine gnadenlos aufdeckende und anprangernde Raucherpartei hätte hier also ihre Chance, denn das was hier abgeht, ist für Angehörige aller politischen Richtungen absolut empörend.

Trotzdem, wird man uns noch hören? Da nämlich liegt das Problem. Das Diffamieren ist leider zum üblichen Mittel der öffentlichen Aueinandersetzung geworden, Argumente zählen in dieser politischen Welt nicht mehr viel. Und dass das so ist, ist unverkennbar das Werk der Anti-Raucher. Wollen wir mal festhalten.

Unter diesen Umständen kann ich eine Partei, trotz der durchaus verlockenden Möglichkeiten, letztendlich nicht befürworten. Es ist ja gerade mal ein Jahr her, dass sich die Raucher gezwungenermaaßen zusammentun mussten und in dieser Zeit ist diese Internetseite und dieses Forum entstanden, welches man als auserordentlich gelungen bezeichnen darf. Man liest uns, und ich wundere mich immer wieder, an welch unvermuteten Orten kurze Stücke aus den Argumentationsketten von Netzwerk Rauchen zu lesen sind. Kurze Stückchen bis jetzt, aber sie werden immer länger. Wir haben in der kurzen Zeit unserer Existenz, das glaube ich kann man getrost festhalten, in dieser unserer Sache die uneingeschränkte argumentative Luftüberlegenheit errungen.
Wir sind, mit Verlaub, eine der interessantesten Seiten im Netz.

Es reicht vorerst, weiter so wie jetzt politisch zu argumentieren, unter Mitnahme von sich bietenden Gelegenheiten wie die der Sammelklage. Cool bleiben, strategisch denken, die Felle schwimmen uns nicht weg, sie schwimmen uns zu. Mehr muss man garnicht tun, die Zeit arbeitet für uns. Wir brauchen derzeit keine Partei.

Gruß Meinrad


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #27 - 18.09.07 um 23:26:00
Beitrag drucken  
Christiane schrieb on 18.09.07 um 23:19:24:
Ob ich einen Thread eröffne oder nicht, das entscheide ich für mich allein und nicht du, denn du bist nicht mein Vormund.



[warnred]Falsch! - DU wirst hier keine Threads mehr eröffnen, auch nicht mehr auf der Trollwiese. - Bussie, Jürgen[/warnred]
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Christiane
Gast


Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #26 - 18.09.07 um 23:19:00
Beitrag drucken  
Quote:
Wenn Du neue Argumente hast - diskutiere dort, wo es hier behandelt wird.



Ob ich einen Thread eröffne oder nicht, das entscheide ich für mich allein und nicht du, denn du bist nicht mein Vormund.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frotzler
God Member
****
Offline


El Fluppe - Nationaltrainer

Beiträge: 592
Mitglied seit: 25.02.07
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #25 - 18.09.07 um 23:17:00
Beitrag drucken  
Raucher sind keine Nichtraucher !

Warum knickt die Politik ein ?

Komischerweise boykottieren alle Raucher Nichtraucherlokale.

Ich kann dir sagen das klappt !

Komme doch einfach mal nach BW und überprüfe wie der Nichtraucherschutz klappt.

Er klappt überhaupt nicht !

Du kommst noch nicht einmal in die Kneipen rein !
  



Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #24 - 18.09.07 um 23:12:00
Beitrag drucken  
Christiane schrieb on 18.09.07 um 23:02:54:
... Aber das tust du nicht, denn es geht dir ja nur darum, meine dir nicht genehme Meinung mangels inhaltlicher Gegenargumente unter dem Vorwand "nicht News genug" löschen zu lassen.


Das nenne ich "Dummdreiste Unterstellung".
Das Thema ist hier im Raucher-Forum vor Monaten schon hoch und runter diskutiert worden. Wenn Du neue Argumente hast - diskutiere dort, wo es hier behandelt wird.

Schade, schade – um die Zeit, die wir hier disputierend mit Dir verbringen.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christiane
Gast


Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #23 - 18.09.07 um 23:11:00
Beitrag drucken  
Frotzler schrieb on 18.09.07 um 23:03:49:
Daß wir Raucher uns vereinigen


Was du mit deinen Kumpels aus dem Forum machst, ist deine Privatsache. Und das ist auch gut so.


Frotzler schrieb on 18.09.07 um 23:03:49:
solche Lachnummern wie du


Bitte keine Beleidigungen - du verstößt damit gegen die Forumsregeln und die hier geltende Netiquette.

Frotzler schrieb on 18.09.07 um 23:03:49:
Und ja alle Raucher werden eine freiheitliche Partei wählen.


Größenwahn und Wunschdenken machen deine erfolglose Splitterpartei auch nicht erfolgreicher, da kannst du dich als selbsternannter Führer aller Raucher aufspielen, soviel du willst. Sie werden deinen Befehlen nicht gehorchen. Raucherinnen und Raucher wählen CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, Die Linke, aber nicht deine nur in deine Fantasie existierende Raucher-Partei. Das sind deine Wunschträume, die an der Realität zerschellen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #22 - 18.09.07 um 23:04:00
Beitrag drucken  
Christiane schrieb on 18.09.07 um 23:02:54:
Wenn es danach geht, was hier schon "vielfach diskutiert worden ist und einen Bart hat", dann kannst du 90% aller Beiträge der Rubrik News zur Verschiebung bzw. Löschung vorschlagen.

Aber das tust du nicht, denn es geht dir ja nur darum, meine dir nicht genehme Meinung mangels inhaltlicher Gegenargumente unter dem Vorwand "nicht News genug" löschen zu lassen.


Blablabla.
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Frotzler
God Member
****
Offline


El Fluppe - Nationaltrainer

Beiträge: 592
Mitglied seit: 25.02.07
Re: Raucher-Partei, ein aussichtsloses Unterfangen
Antwort #21 - 18.09.07 um 23:03:00
Beitrag drucken  
Christiane schrieb on 18.09.07 um 22:59:27:
Schade, dass niemand der Herrschaften in der Lage, sachlich zum Thema zu diskutieren.

Welche Chancen hat denn eine Raucher-Partei? Die Gruppe der Raucherinnen und raucher in Deutschland ist ja kein Monolith, der wie ein Roboter reagiert. Es sind ganz viele Individualisten mit unterschiedlichen politischen Meinungen, es gibt rauchende Sozialdemokraten, rauchenden Christdemokraten, rauchende Grüne, rauchende Liberale, rauchende Gewerkschafter, rauchende Konservative - und alle diese Menschen wählen die Parteien ihrer Präferenz nicht nur unter dem Aspekt der Nikotinabhängigkeit. Es gibt Raucher, die sich für Sozialpolitik interessieren, andere legen den Schwerpunkt ihrer Wahlentscheidung auf  die Außen- und Sicherheitspolitik. Wer die SPD oder die CDU präferiert, wird nicht auf einmal zum "automatischen Wähler" einer Raucher-Partei, bloß weil Frotzler dies gerne so hätte. Diese Vorstellung ist total unrealistisch.

Bin ja mal gespannt, ob endlich inhaltliche Beiträge zum Threadthema folgen - auch andere Meinungen zu diesem Thema sind herzlich willkommen. Wie seht ihr die Aussichten für eine Raucher-Partei - optimistisch oder ist so eine Partei ein aussichtloses Unterfangen?


Daß wir Raucher uns vereinigen daran sind solche Lachnummern wie du verantwortlich. Und ja alle Raucher werden eine freiheitliche Partei wählen. Nur um solchen Bevormundern wie dir das Handwerk zu legen.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
  



Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken