Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Kritische Stimmen zum Rauchverbot (Gelesen: 546 mal)
Christophorus
Newbie
*
Offline


38

Beiträge: 33
Mitglied seit: 16.09.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #14 - 07.10.07 um 22:29:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 06.10.07 um 16:33:31:
Heißt das, dass bei zugesagten Umbauten die Gaststätte vom Rauchverbot ausgenommen ist?


Ronald


Nein, leider nicht. Das heißt nur, daß man für das Einziehen von Trennwänden o.ä. keine Baugenehmigung benötigt. Das kannst Du in dem Leitfaden des Ministeriums nachlesen. (zu §6)
http://www.sozialministerium.hessen.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMRe...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #13 - 06.10.07 um 16:33:00
Beitrag drucken  
Hallo,

ich bleibe mal im Thread, obwohl die Frage etwas OT ist. Sie ist wohl nicht wahrgenommen worden.

Zitat:
"Bedingt durch die anstehenden baulichen Veränderungen räumt der Gesetzgeber dem 5-Sterne-Haus eine Übergangsfrist von bis zu zwei Jahren ein".

Heißt das, dass bei zugesagten Umbauten die Gaststätte vom Rauchverbot ausgenommen ist?


Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #12 - 04.10.07 um 15:30:00
Beitrag drucken  
???nicht rauchen?  bin in August da gewesen ..haben alle geraucht..ich auch...getrunken wurde auch(Wasser...bei der Hitze bier trinken where selbstmord gewesen) nur keine mùll soll hinterlassen werden-schliessig ist in frei luft-

8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #11 - 04.10.07 um 15:20:00
Beitrag drucken  
archimede schrieb on 04.10.07 um 15:15:45:
Oder ihre Kneipen sò umbauen lassen..ohne fenster und viel frei-frische Luft-

Da herrscht übrigens Rauchverbot, aber auch essen und trinken sind nicht erlaubt. Das ist auch gut so!


Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #10 - 04.10.07 um 15:15:00
Beitrag drucken  
Oder ihre Kneipen sò umbauen lassen..ohne fenster und viel frei-frische Luft-

Augenrollen 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #9 - 04.10.07 um 13:51:00
Beitrag drucken  
MadMax schrieb on 03.10.07 um 17:38:17:
Warum soll ich auch irgendwo mein Geld ausgeben wo ich doch gar nicht erwünscht bin


Abgesehen von den kleinen Kneipen, Bistros und Cafés, die es bedauerlicher Weise nicht beiden Seiten recht machen können, haben wir künftig die Möglichkeit, uns Betriebe auszusuchen, die den Wahnsinn nicht durch blinden Gehorsam und Aktionismus mitmachen:
http://www.osthessen-news.de/beitrag_A.php?id=1141176

Zitat: "Bedingt durch die anstehenden baulichen Veränderungen räumt der Gesetzgeber dem 5-Sterne-Haus eine Übergangsfrist von bis zu zwei Jahren ein". Heißt das, dass bei zugesagten Umbauten die Gaststätte vom Rauchverbot ausgenommen ist?


Noch ein kleines Stimmungsbild aus Marburg:
http://www.mittelhessen.de/main.php?ses_viewmode=37&dir=4&content_id=318460

Ich will nicht falsch verstanden werden und bin ebenso wie alle hier für den Kampf der Wahlfreiheit für die Wirte, die keine Möglichkeit der Trennung haben. Wer jedoch meint, seinen Laden unbedingt zum Aloe Vera-Tempel erklären zu müssen, sollte von uns gemieden werden.


Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #8 - 03.10.07 um 17:38:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 03.10.07 um 15:41:38:


Warum soll ich auch irgendwo mein Geld ausgeben wo ich doch gar nicht erwünscht bin Ärgerlich

Da finde ich mit Sicherheit wesentliche gemütlichere Lösungen die zudem auch deutlich günstiger sind Laut lachend

Wann wachen die Leute (auch in der Gastronomie) eigentlich endlich auf  ???
Zeit dazu war eigentlich genug Ärgerlich  Oder wird hier nach dem Motto gelebt: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben" ???

Gruß
MadMax
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #7 - 03.10.07 um 15:41:00
Beitrag drucken  
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #6 - 29.09.07 um 16:12:00
Beitrag drucken  
Das schlimm ist das diese Artikel werden von prinzipianten geschrieben,und sogar Antiraucher...allein der Qualmen deutet eine art von Diskriminierung ,leute die sò was schreiben werden behandel wie die letze dreck..trotzen um ihre 400 Euro in monat nicht zu verlieren.... schreiben solche Hetzend kommente-

Wenn diese Wasserkòpfe fàngen an zum kochen...dann ist kaffè zeit- 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #5 - 29.09.07 um 14:49:00
Beitrag drucken  
Raucher schrieb on 29.09.07 um 13:14:21:
1.
http://www.echo-online.de/suedhessen/template_detail.php3?id=517041

Besonders treffend darin der nachfolgend zitierte Abschnitt:

" „Ich habe gerade eben bei meinem Besuch in Irland die schlechten Auswirkungen des Rauchverbots kennen gelernt“, berichtet Peter Lerche, Wirt im Gasthaus „Zur Rose“ in
Pfungstadt. Viele Pubs seien wirtschaftlich am Ende, könnten wegen des rückläufigen Umsatzes die Pacht nicht mehr bezahlen. Die neue Ära in Hessen betrachtet er mit Skepsis. Seine Gäste zeigten sich geteilter Meinung. Lerche, selbst bekennender Raucher, sieht im Rauchverbot einen Sieg der Nichtraucherlobby. Er teile die Meinung seiner irischen Kollegen, wonach Bier und Tabak zusammen gehörten und Kulturgüter seien.
"

2.
http://www.hna.de/wolfhagenstart/00_20070928181035_Das_Qualmen_hat_ein_Ende.html

3.
http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=2988989

4.
http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=2989490

Sehr gut geschrieben von einem Ex-Raucher. Schade, daß solche Stimmen erst dann laut werden, wenn Diskriminierungsgesetze bereits beschlossen und in Kraft getreten sind.


Aus dem Artikel von HNA online:
"Die Betreiber der Gaststätten sind für die Umsetzung selbst verantwortlich."

Wenn die Betreiber einer Gaststätte selbst verantwortlich sind, können sie das Rauchen ja auch erlauben Zwinkernd

Warum auch nicht?

Gruß
MadMax
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher
God Member
****
Offline



Beiträge: 846
Mitglied seit: 11.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #4 - 29.09.07 um 14:24:00
Beitrag drucken  
Frotzler schrieb on 29.09.07 um 14:10:26:
"Wo bleibt die Gleichheit für Hessen, wenn man in Mainz noch über die Fastnacht hinaus quarzen darf nach Herzenslust, in Baden-Württemberg nach nur fünf Wochen das Rauchverbot für inhabergeführte Kleinkneipen bereits wieder aufgehoben worden ist?"

Hä  ??? ??? ???


Der Autor scheint über die Gesetzgebung in BW nicht sonderlich informiert zu sein. Seinen Irrtum habe ich beim ersten Lesen gar nicht bemerkt.... Traurig

doch was noch nicht ist, das kann noch werden, besonders hinsichtlich derjenigen Bundesländer, welche noch keine Diskriminierungsgesetze verabschiedet haben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #3 - 29.09.07 um 14:15:00
Beitrag drucken  
Frotzler schrieb on 29.09.07 um 14:10:26:
"Wo bleibt die Gleichheit für Hessen, wenn man in Mainz noch über die Fastnacht hinaus quarzen darf nach Herzenslust, in Baden-Württemberg nach nur fünf Wochen das Rauchverbot für inhabergeführte Kleinkneipen bereits wieder aufgehoben worden ist?"

Hä  ??? ??? ???


Wollte gerade die gleich Frage stellen ???
Haben wir hier irgendwas verpasst ???

Gruß
MadMax
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frotzler
God Member
****
Offline


El Fluppe - Nationaltrainer

Beiträge: 592
Mitglied seit: 25.02.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #2 - 29.09.07 um 14:10:00
Beitrag drucken  
"Wo bleibt die Gleichheit für Hessen, wenn man in Mainz noch über die Fastnacht hinaus quarzen darf nach Herzenslust, in Baden-Württemberg nach nur fünf Wochen das Rauchverbot für inhabergeführte Kleinkneipen bereits wieder aufgehoben worden ist?"

Hä  ??? ??? ???
  



Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Kritische Stimmen zum Rauchverbot
Antwort #1 - 29.09.07 um 14:00:00
Beitrag drucken  
Jede diskriminierung gesetz kann wieder abgeschaft werden, man braucht nur die jenige die das gesetz zugestimmt haben,,ab zuschaffen... 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher
God Member
****
Offline



Beiträge: 846
Mitglied seit: 11.07.06
Geschlecht: männlich
Kritische Stimmen zum Rauchverbot
29.09.07 um 13:14:00
Beitrag drucken  
1.
http://www.echo-online.de/suedhessen/template_detail.php3?id=517041

Besonders treffend darin der nachfolgend zitierte Abschnitt:

" „Ich habe gerade eben bei meinem Besuch in Irland die schlechten Auswirkungen des Rauchverbots kennen gelernt“, berichtet Peter Lerche, Wirt im Gasthaus „Zur Rose“ in Pfungstadt. Viele Pubs seien wirtschaftlich am Ende, könnten wegen des rückläufigen Umsatzes die Pacht nicht mehr bezahlen. Die neue Ära in Hessen betrachtet er mit Skepsis. Seine Gäste zeigten sich geteilter Meinung. Lerche, selbst bekennender Raucher, sieht im Rauchverbot einen Sieg der Nichtraucherlobby. Er teile die Meinung seiner irischen Kollegen, wonach Bier und Tabak zusammen gehörten und Kulturgüter seien. "

2.
http://www.hna.de/wolfhagenstart/00_20070928181035_Das_Qualmen_hat_ein_Ende.html

3.
http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=2988989

4.
http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=2989490

Sehr gut geschrieben von einem Ex-Raucher. Schade, daß solche Stimmen erst dann laut werden, wenn Diskriminierungsgesetze bereits beschlossen und in Kraft getreten sind.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK