Normales Thema Raucherstammtisch Marburg - Eindrücke ... (Gelesen: 138 mal)
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Raucherstammtisch Marburg - Eindrücke ...
06.10.07 um 01:48:00
Beitrag drucken  
Hallo zusammen,

heute waren Gizeh, Stefan und ich in Marburg unterwegs, um mal zu checken, wo wir den von uns geplanten Raucherstammtisch der noch zu gründenden Regionalgruppe Mittelhessen des Netzwerks Rauchen etablieren könnten.

Wir trafen uns im "Journal", einer typisch studentischen Szene-Kneipe, die früher Freitagabends eigentlich immer brechend voll war. Heute hockten gerade mal 5 Hansel in nichtrauchergeschützt-seelenloser Atmosphäre vor sich hin, - früher warens zu dieser Zeit wenigstens 80. Die von tiefer Stille durchwirkte Atmophäre glich frappierend derjenigen eines seelenlosen Tranist-Restaurants in der Ex-Täterätää vor Öffnung der Grenzübergänge.

Im zweiten Stock, so ein Schild am Eingang der Pinte, sei ein "Raucherbereich" zu finden. Und genau  dieser Raucherbereich dürfte dem Wirt dann wohl auch die heutigen Tageseinnahmen gerettet haben: Bereits auf der Treppe nach oben waren deutliche Spuren von Lebensfreude zu vernehmen und oben angekommen, mussten wir uns schließlich mit einem klitzekleinen Tisch im Randbereich der Kneipe begnügen, - der Rest der Plätze war mehr oder weniger vollbesetzt - mit rauchenden Menschen.

Wir blieben auf ein Bierchen und freuten uns riesig, trotz der Raucherdiskriminierungsgesetze gleich auf Anhieb eine solche Atmosphäre überhaupt noch gefunden zu haben. Das Publikum bestand zwar nicht - wie früher - zu 90 Prozent aus Studenten, sondern aus Rauchern und Nichtrauchern aller Altersklassen, gleichwohl herrschte eine ausgesprochen gute und ausgelassene, fröhliche Stimmung.   

Dann zogen wir weiter zu einer Kneipe, die in Marburg für ihre Live-Musik-Veranstaltungen berühmt ist, u.a. ist hier die Band "Reamonn" (Supergirl) bereits aufgetreten, noch bevor dann der Welterfolg kam). An der Tür ein Hinweis auf die gesetzlichen Rauchverbote, die auch in der Kneie gälten. Ein kurzer Blick nach drinnen zeigt trotz Live-Band halb leere Hütte, - "Stimmung" hört und fühlt sich doch sehr, sehr anders an.

Wir drehen ab und laufen kurz darauf in einer Pinte auf, die von jeher als Treff der Freunde des Motorsports gilt. In der Einraumkneipe herrscht Leben und schon von draußen hört man, dass hier der Kult "Rockmusik" nie aufgehört hat zu existieren. Zwinkernd

Hier empfangen uns nette Menschen - keineswegs nur in fantasievoll bedruckten Lederjacken - und eine angenehm rauchige Atmosphäre! Die Kneipe ist vergleichsweise gut besucht, wenn auch nicht "voll" und nahezu jede(r) raucht. - Nichts deutet auf die Existenz der Verbotsgesetze oder auch nur die entfernteste Bereitschaft hin, dem feisten Staatsterror auch nur ansatzweise Beachtung zu schenken Zwinkernd

Meine Eingangsbemerkung: "Ihr widersteht also" wird mit einem vielfachen Grinsen quittiert und sodann schließt sich ein völlig entspannter, gemütlicher Restabend an. Hier verbringen wir den Rest des Abends in angenehmer Gesellschaft und fulminanter Atmosphäre. Einige Leute diskutieren die Diskriminierungsgesetze, aber alle stehen hinter dem Wirt, der meine spätere Nachfrage mit einem schmunzelnd vorgetragenen: "Wieso, bis Ende des Jahres passiert da doch sowieso nix, und dann müssen wir halt mal sehn, was wir machen" quittiert.

Genau SO gelassen sollten ALLE Wirte auf den anmaßenden Verbots-Terror der Antis reagieren, - denn genau SO funktioniert die Welt wirklich: Einfach den Hirnmüll der Bürokraten und Eiferer gar nicht erst reinlassen, sondern genau DAS weiter tun, was WIR tun wollen und auch weiterhin tun WERDEN und nicht das, was andere sich einbilden, uns gewaltsam (und der aktuelle Gesetzesterror ist nichts anderes als missbräuchlich angewandte, willkürliche Gewalt) aufdrücken zu können.

Mögen die Antis drauf noch so viele Blähungen in die politische Welt nach Wiesbaden, Berlin oder Brüssel hin blasen, - WIR machen einfach nicht mit und gut ist! Zwinkernd

Mann hat dieser Abend gut getan!

Zu den Fakts: Wir werden eine Regionalgruppe von Netzwerk Rauchen Mittelhessen gründen und den Raucherstammtisch im Raum Gießen-Marburg-Wetzlar etablieren.

Nächster Treff wird am Mittwoch den 17. Oktober, nochmals in Marburg sein. Dazu werden wir die örtliche Presse informieren und auch eine Printanzeige schalten.

Grüße Jürgen



      

  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Raucherstammtisch Marburg - Eindrücke ...
Antwort #1 - 08.10.07 um 21:34:00
Beitrag drucken  
Schöne Informationen... (wenn's auch eigentlich eher traurig ist).

Quote:
Zu den Fakts: Wir werden eine Regionalgruppe von Netzwerk Rauchen Mittelhessen gründen und den Raucherstammtisch im Raum Gießen-Marburg-Wetzlar etablieren. Nächster Treff wird am Mittwoch den 17. Oktober, nochmals in Marburg sein. Dazu werden wir die örtliche Presse informieren und auch eine Printanzeige schalten.

Viel Erfolg!

Dirk
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK