Normales Thema Frankfurter Montagsdemo (Gelesen: 331 mal)
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #9 - 06.11.07 um 20:24:00
Beitrag drucken  
Laut lachendSAUBÄR Laut lachend Frotzler!

Wird umgehend an den Cheff-DJ vom LS-Wagen weitergeleitet!

Narhalla Marsch! Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frotzler
God Member
****
Offline


El Fluppe - Nationaltrainer

Beiträge: 592
Mitglied seit: 25.02.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #8 - 06.11.07 um 19:46:00
Beitrag drucken  
Toll gemacht liebe Frankfurter.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Ich hätte da noch ein Liedchen für euch.  Zwinkernd

http://www.geosoft-gmbh.de/raucherlied.mp3
  



Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo Nr. 7, 05.10.2007
Antwort #7 - 06.11.07 um 18:47:00
Beitrag drucken  
Montag, 05.10.2007. Sachsenhausen, Große Rittergasse 94 (am Brunnen)

Zum siebten Mal trafen sich gestern wieder  ca. 250 Gastronomen und Bürger aller Couleur,- Raucher wie Nichtraucher, gestern Abend um 18:00 um gemeinsam gegen die Bevormundung der Gastronomie durch das Nichtraucherschutzgesetz und für eine Kennzeichnung der Gastbetriebe als Raucher- bzw. Nichtrauchergastronomie zu demonstrieren.

Der Weg führte eine gute Stunde von Alt-Sachsenhausen über den Südbahnhof auf die Schweizer Straße und anschließend über die Gartenstraße zurück ins heilige Viertel.

Es wurde verstärkt zur Solidarität und zum Mitmachen aufgerufen. Das Thema „Toleranz verbindet“ immer im Vordergrund.

Von einem kräftigen Lautsprecherwagen erklangen Aufrufe wie „Die Wirte wollen selbst entscheiden und die Bürger auch“ und immer wieder das schöne Lied: Die kleine Kneipe (Anti-Zonengrenze- in-der-Kneipe-Version), von unserem Hofbänkelsänger Peter Chlebik.  http://www.peter-chlebik.de/ ; welches der nachfolgende „Choral“ immer wieder lautstark intonierte.

Vielen Dank auch an Alle, welche von Nah und Fern keinen Weg scheuten und mit uns zeigten, dass wir sooo schnell nicht unter zu kriegen sind.

Der Zug wechselt immer wieder mal die Route. Treffpunkt bleibt der Brunnen.

ACHTUNG!

Es wurde beschlossen, die schon vorhandenen Unterschriftenlisten für die geplante Petition weiter zu führen. Diese Listen haben nichts mit den z.Z. in Hessen teilweise kursierenden Unterschriftenblättern zu einem Volksbegehren zu tun. Ihr könnt also weiterhin beide Formen verwenden.
Die Listen gibt es hier: http://www.aepplergalerie.com/rMaterial/Unterschriftaktion.pdf ;
Die ADRESSE und FAXNUMMER steht auf den Listen.








  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #6 - 04.11.07 um 20:44:00
Beitrag drucken  
und wir machen uns einen Knoten in die Kippe;)

Auch morgen wieder, wie jeden Montag um 18:00 auf die Straße!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #5 - 30.10.07 um 09:14:00
Beitrag drucken  
In guter "alter" Tradition fand gestern ab 18:00 Uhr wieder die Montagsdemo in Sachsenhausen statt. Wieder beteiligten sich ca 350 bis 400 Menschen an dem Zug der diesmal erweitert, bis über die Schweizerstraße, annähernd zwei Stunden lang durch das Viertel führte.

Die Stimmung der Wirte wird natürlich mit jeder Woche gespannter. Die Scharen der Antis wollen ihnen leider immer noch nicht die Kassen füllen, damit sie weiterleben können.

Die Stimmung der rauchenden Gäste zieht mit abnehmenden Temperaturen ebenso an.

Leider läßt die Solidarität der größeren Gastronomie und der Brauereien  ganz offensichtlich noch zu wünschen übrig, ebenso wie die verstärkte Beteiligung der Rauchgäste.

Trotzdem wurde gestern wieder einmal ein deutliches Zeichen gegen den unhaltbaren Zustand gesetzt.

Letztlich gab es noch einen Aufruf:

Da wir uns ja jetzt im Wahlkampf befinden, bauen die Parteien am Wochenende ihre Stände auf. Hingehen, am besten in kleinen Gruppen, und unseren Volksvertretern auf die Nerven gehen. Aber bei jeder Partei. Immer wieder wechseln und das jedes Wochenende, die dürfen nichts anderes mehr hören.

Und jetzt alle das Kinderlied:

Gute Nacht Roland.
Es wird Zeit für Dich zu gehn!
Was ich noch zu sagen hätte...





  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #4 - 19.10.07 um 16:22:00
Beitrag drucken  
Sodi -

Unter: http://www.box.net/shared/t3o5cpn61x

könnt Ihr alle wichtigen Dokumente zur Montagsdemo downloaden.

z.Z.:
Gaststättenaushang.doc
Unterschriftenliste.pdf
Rauchschild.pdf
Rauchschild.jpg
Demo.pdf
Dehoga.jpg
BILD16.10.2007   (BILD Artikel)
BILD116.10.2007 (BILD Artikel)
HR-Fernsehen.doc

u.v.m.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #3 - 19.10.07 um 07:19:00
Beitrag drucken  
Kennt Ihr Sachsenhausen?
Liane war fleißig Smiley

http://www.myspace.com/alt_sachsenhausen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #2 - 18.10.07 um 10:14:00
Beitrag drucken  
Übrigens:
In all den Jahren, in denen alle Nichtraucher und auch viele Raucher nichts sehnlicher wünschten als umfassende Rauchverbote:

Hat je einer von euch jemals irgendetwas von einer Demonstration pro Rauchverbot gehört???

Seltsam, nicht wahr?  Augenrollen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: Frankfurter Montagsdemo
Antwort #1 - 17.10.07 um 07:52:00
Beitrag drucken  
... und so sieht dann das Rauchverbotsschild der Frankfurter Kneipen aus:

(Bei Interesse an der pdf-Datei - PM mit emailadresse an mich.)

(Bild zum Vergrößern anklicken)

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.422
Mitglied seit: 30.06.06
Frankfurter Montagsdemo
17.10.07 um 00:08:00
Beitrag drucken  
Kneipenwirte kontra Rauchverbot in Hessen

Frankfurter Montagsdemo mit wachsender Teilnehmerzahl und Bad Homburger Wirte starteten eine Protestaktion

„Die Lage ist katastrophal! Wenn das so weitergeht, muss ich dichtmachen!" sagte eine Bad Homburger Wirtin, die seit 23 Jahren ihre Kneipe führt, der Frankfurter Rundschau.. Allerdings nicht mehr lange, fürchtet sie. "Ich lebe von meinen Stammgästen, fast alle rauchen", sagt sie. Doch seit das gesetzliche Rauchverbot in Gaststätten gilt, blieben sie fern, der Umsatz sei um 80 Prozent zurückgegangen. Mit neun weiteren Kneipenwirten hat sie eine Protestaktion unter dem Motto "Unsere kleine Kneipe soll eine Raucherkneipe bleiben" gestartet und unter den Gästen wurden inzwischen rund 380 Unterschriften gesammelt. Die Wirte sehen sich vom Gesetz als benachteiligt an. Besitzer größerer Gaststätten könnten die vom Gesetz eingeräumte Möglichkeit nutzen, abgetrennte Raucherbereiche anzubieten, und so auf Kosten der kleinen Kneipen Gäste weglocken, sagen die Kneipenwirte in Bad Homburg. Hilfe erhoffen sich die zehn Kneipiers von der Stadt; im Rathaus wollen sie demnächst ihre Protestbriefe abgeben. Große Hoffnungen macht ihnen Stadtrat Peter Vollrath-Kühne (FDP) allerdings nicht - auch wenn er das Gesetz persönlich für falsch hält. "Das ist ein Landesgesetz. Wir können doch hier nicht die freie Republik Bad Homburg ausrufen."

Auf der Interseite www.kneipenraucher.de , in enger Verbundenheit mir der Aktion „ FRANKFURTER GASTRONOMIEBETRIEBE IN POLITISCHER EIGENVERANTWORTUNG“ – hat sich ein „schwarzes Schaf“ eingenistet und nennt die auf smokersnews.de verbreiteten Zahlen der Emnid-Umfrage eine absolute Lüge. Doch Skribent lügt und manipuliert, dass sich die Balken nur so biegen. Nach seiner Darstellung berichten 78 Prozent der Wirte in Baden-Württemberg über Umsatzzuwächse von 30 Prozent, einzelne sogar von bis zu 50 Prozent. Man fragt sich dann schon, von wem dieser Mensch gesponsert wurde um den existenzbedrohten Frankfurter Wirten einen solchen Schwachsinn zu posten.

An der gestrigen Montagsdemo im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen nahmen mehr als fünfhundert Menschen teil. Und noch eine Zahl: Der Verein der rauchenden (und auch nichtrauchenden) Gäste in den Sachsenhäuser Kneipen, "SCHALL + RAUCH", ist von fünfzig auf hundert Registrierungen (Tendenz steigend) innerhalb einer Woche angewachsen. Eine aufmunternde Bestätigung für die Initiatoren Luzie Hartel und Christel Hofmann.

(aus smokersnews.de)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK