Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) "Außengastronomie?" (Gelesen: 1.392 mal)
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
"Außengastronomie?"
24.10.07 um 23:38:00
Beitrag drucken  
Habe gerade das in merkur-online gefunden:
http://www.merkur-online.de/regionen/mstadt/Rauchverbot-Heizstrahler-Gastronomie...

Bevor es verschwindet:

#############
"Wirte planen: Bei Rauchverbot gibt's Nestwärme im Freien
München - Wenn das Rauchverbot in Gaststätten kommt, drohen in München neue Konflikte. Viele Wirte werden versuchen, ihren Gästen das Rauchen im Freien so angenehm wie möglich zu machen.
Von Birgit Netzle, Wirtin des ,,Asam Schlößl", ist sauer. Jahrelang seien Raucher und Nichtraucher in ihrem Thalkirchener Lokal bestens miteinander ausgekommen. ,,Seit über zwei Jahren sind bei uns 80 Prozent aller Plätze für Nichtraucher", sagt sie. Doch wenn der blaue Dunst nun auch aus der letzten Bastion ­ der Gaststube mit der Bar ­ verbannt werde, ,,dann schaut's übel aus". Denn an der Bar, so Netzle, treffen sich abends die Menschen. ,,Die wollen alle nach der Arbeit ein Bier trinken ­ und eine rauchen."

Netzles Krisenplan: Wenn das von CSU-Fraktionschef Georg Schmid geforderte totale Rauchverbot kommt, ,,verlegen wir alles in die Außengastronomie". Im Biergarten des -Schlößls werden dann acht bis zehn Gas-Heizstrahler die Kälte vertreiben. ,,Wärme-Schwammerl" sagt Netzle dazu. Schirme und Zeltdächer sollen die Gäste vor Regen schützen, wenn sie rauchen wollen. ,,Wir können es unseren Gästen schließlich nicht zumuten, dass sie bei Minustemperaturen zitternd im Freien stehen und sich eine Lungenentzündung holen." Auch andere Wirte hätten schon angekündigt, diesen Weg zu gehen.

So zum Beispiel Markus Grenzdörfer, Betriebsleiter im Schwabinger ,,Wirtshaus zur Brez'n". Da sich getrennte Räume für Raucher und Nichtraucher hier nicht einrichten lassen, sieht er die einzige Lösung in der Freischankfläche vor dem Haus. Man müsse überlegen, ,,wie das feuerpolizeilich zu regeln ist," sagt Grenzdörffer. Doch sein Ziel ist klar: Er will es den Rauchern vor dem Haus ,,so gemütlich wie möglich" machen.

Im Kreisverwaltungsreferat hört man's mit Grausen. ,,Man wird das ganz genau prüfen müssen", sagt Sprecher Christopher Habl. Je nach Örtlichkeit sei mit mehr oder weniger starken Problemen zu rechnen.

Die wenigsten Wirte können ihre Gäste wie Netzle in den Lokal-eigenen Biergarten schicken. Auf Freischankflächen in Wohnvierteln jedoch ist Ärger programmiert. Wenn nun auch noch in der kalten Jahreszeit Stimmengewirr und Zigarettenrauch vom Gehweg ins Schlafzimmer im dritten Sock dringt, wird eine Flut von Anlieger-Beschwerden über die Behörden hereinbrechen. Zudem gelten für Freischankflächen strenge Auflagen: Sie müssen schon um 23 Uhr schließen ­ lange, bevor die Kneipe selbst dicht macht. Und Heizstrahler sind gemäß einem Beschluss des Stadtrats nur von April bis Mitte Oktober erlaubt.

Wie sehr viele Münchner Gäste am Glimmstängel hängen, haben Martine und Michael Bahr schmerzlich erfahren. Anfang Oktober 2006 haben sie ihr Lokal ,,Bahr's & more" im Westend zur rauchfreien Zone gemacht ­ der eigenen Gesundheit wegen.

Die Folgen, so Martine Bahrs Bilanz nach einem Jahr, waren ,,ganz schlimm". Zwar erhalte sie viele Komplimente von Nichtrauchern, doch unterm Strich sei der Kunden-Schwund enorm. Die Bahrs hoffen nun, dass der Gesetzgeber endlich mit einem generellen Rauchverbot wieder Chancengleichheit schafft. (Peter T. Schmidt)"
#############

Da versuchen die Menschen mit Händen und Füßen mit der abnormen Gesetzlage irgendwie doch zu Recht zu kommen.... Schade, dass unsere Politiker das überhaupt nicht sehen!

In Bayern hieß es schon immer: "Leben und leben lassen".
Jetzt soll es heißen: "Nur wir wollen leben, die anderen sollen vor der Tür in der Kälte oder gar nicht mehr kommen"

Ob die CSU mit 30% weniger Wähler die absolute Mehrheit in Bayern bei den nächsten Wahlen noch erreichen wird??
Herr Schmid hat bei den Abgeordneten das Rauchverbot regelrecht durgeboxt, er kann aber die  30% Raucher- Wähler nicht zwingen, ihn wieder zu wählen. Und den Wirten, die doch schließen müssen, obwohl angeblich gar keine Umsatzeinbüsse gibt, wird er das alles auch nicht erklären können.

Vielleicht sollen wir doch alle auf die Straße gehen und unsere Interessen und Rechte verteidigen! Schließlich ist das der einzige Ort, wo Raucher noch "zugelassen" sind![font=Verdana][/font][color=Red][/color]
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MareikeKauer
Ex-Mitglied
**


I love YaBB 1G - SP1!

Geschlecht: weiblich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #1 - 24.10.07 um 23:52:00
Beitrag drucken  
[warnred]Ab nach Neuseeland ...[/warnred]
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #2 - 25.10.07 um 00:00:00
Beitrag drucken  
Quote:
Keine Raucheräume aber Rauchverbot ohne Wenn und Doch!


In Neuseeland deutsch verlernt?

Für dich ist nur der Trollbereich vorgesehen. Daher dürfen die Admins gerne mein Posting zusammen mit deinem löschen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MareikeKauer
Ex-Mitglied
**


I love YaBB 1G - SP1!

Geschlecht: weiblich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #3 - 25.10.07 um 00:04:00
Beitrag drucken  
Christoph1978! Wohl schon typisch wie die Argumente weg sind und dann hier beleidigen unter der Gürtellinie! Lösch doch hier los! Zu feige!? Mir wohl schon egal. Ich hab hier auf Länge meinen Stolz und sag immer das was Sache ist! Das auch du es hier mal ganz klar gesagt kriegst!
Mareike Kauer

[warnred=username,0]Gelöscht habe ich, aber offenbar nicht gründlich genug! Das wird nun nachgeholt: Dein Gesülze braucht hier ein Mensch mehr. - Schönen Gruß an die Kängurus, - Jürgen[/warnred]
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Rockabilly
Full Member
***
Offline


In dubio pro libertatem!

Beiträge: 456
Mitglied seit: 11.12.06
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #4 - 25.10.07 um 08:20:00
Beitrag drucken  
Das Deutsch von Frl. Kauer ist wirklich nciht das allerbeste.
Selbstverständlich darf sie hier auch mal etwas schreiben, die ist ja ein offenes Forum

(Man sollte jedoch nicht überbewerten, was die gute Dame schreibt.)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #5 - 25.10.07 um 12:12:00
Beitrag drucken  
MareikeKauer schrieb on 24.10.07 um 23:52:36:
die EU greift eh auf Länge durch bei den Ländern die nicht spuren!
(...)
und die Lawine rollt als ICE alles in Deutschland die Ausnahmen platt.
(...)
Von Süd nach Nord!
(...)
Den Zug hält keiner mehr auf und es ist wohl das einzig wahre gut so!
(...)
Wer nicht hören will muss eben fühlen.
(...)
Die Privatautos sind auch auf Länge reif für das Verbot
(...)
Nur an die Privathäuser kommen sie noch nicht ran.
(...)
aber es wird auf Länge kommen. Verlass dich drauf.
(...)
Heute ist der Tag des Sieg
(...)
Die Gegenwart hat begonnen!
(...)


Erschreckend, was für ein Fanatismus und Hass aus diesen Zeilen herauszulesen ist.

Das liest sich wie eine Kriegsrede, ich fühle mich beim Lesen Deiner Zeilen regelrecht in den Geschichtsunterricht zurückversetzt!

Schämst Du Dich nicht, solche Töne anzuschlagen?

  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #6 - 25.10.07 um 12:13:00
Beitrag drucken  
der tasmanische teufel hat krebs, dadurch ist die population stark bedroht und der bestand gefährdet.

http://www.abendblatt.de/daten/2007/10/15/804649.html

und

http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/410/69341/

interessant in diesem zusammenhang ist, daß krebs wohl zu den übertragbaren krankheiten gehört.

aber wahrscheinlich hat der tasmanische teufel heimlich geraucht, oder wurde nicht ausreichend genug vor dem passivrauch geschützt. mareike, übernehmen sie! Schockiert/Erstaunt
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #7 - 25.10.07 um 12:15:00
Beitrag drucken  
MareikeKauer schrieb on 24.10.07 um 23:52:36:
Blaudunst! Das geht in andere Ländern wohl auch ohne Heckmeck an. Wer raucht geht eben raus oder wartet. Jetzt hat Bayern vorgemacht wie der Hase läuft! Keine Raucheräume aber Rauchverbot ohne Wenn und Doch! Keine Ausnahmen auf Länge und so hört das Jammern von den Wirten auf die nicht wissen oder wissen wollen wie es um die Gesundheit hier geht! Bayern ist klug denn die EU greift eh auf Länge durch bei den Ländern die nicht spuren! Bayern ist jetzt Fortschrittsland und die Lawine rollt als ICE alles in Deutschland die Ausnahmen platt. Von Süd nach Nord! Den Zug hält keiner mehr auf und es ist wohl das einzig wahre gut so! Die Grünen haben die Wortmeldung gegeben wie die Biergärten rauchfrei werden müssen. In Neuseeland sind wir weiter und im Januar werden da die Aussengastronomie rauchfrei! Das wird wohl auch nach Deutschland rüber schwappen. Und wenn die EU wieder klaren Tisch machen muss! Wer nicht hören will muss eben fühlen.  Die Privatautos sind auch auf Länge reif für das Verbot hat Herr Florenz gemeldet! Nur an die Privathäuser kommen sie noch nicht ran. Da muss wohl schon noch Bürokratie ausgemistert werden. Falsch verstandener Datenschutz verhindert das aber es wird auf Länge kommen. Verlass dich drauf. Heute ist der Tag des Sieg der Vernunft über Lobby und Rauchrüpel! Die Gegenwart hat begonnen! Bayern atmet auf Länge durch! Andere Länder werden folgen oder die EU übernimmt. So einfach ist das!  Pro-rauchfrei hat gekämpft und das schreiben die sich zu Recht auf die Fahnen! Jetzt sind alle anderen am Zug! Eingekeilt wohl schon zwischen Bayern und EU! Es wird eng!  Es hat sich ausgeraucht und Rauchen auf Länge von gestern. Die Raucher haben die Wahl. Rauchen zu Hause wenn keine Nichtraucher und Minderjährige da sind oder eben draussen. Besser ist auf Länge ganz aufhören. Weg mit dem Gift und auf in die rauchfreie Zukunft. Es lohnt sich immer schon aufhören, und wer Hilfe braucht soll das offene Ohr finden. Auch vertraulich! Wer aufhören will aber nur schon noch nicht kann muss auf Länge immer Unterstützung haben!
Mfg Mareike Kauer




sie haben "heil kräuter" am ende vergessen!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #8 - 25.10.07 um 12:25:00
Beitrag drucken  
Ich habe soeben mit dem Internet Explodierer das Forum aufgerufen, ohne mich einzuloggen. Im Zusammenhang mit Mareike Kauer, die hier als "Gast" geschrieben hat, hätte ich folgende Frage:

Wieso bekomme ich den Hinweis, dass ich mich einloggen oder registrieren muss, bevor ich einen Beitrag schreiben kann, während es anderen Nicht-Mitgliedern wohl ohne gelingt?

Wer von Euch veräppelt hier den Rest?


??? Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Harry Hartmann
Junior Member
**
Offline


Smoke On The Water - (
And Fire In The Sky )

Beiträge: 127
Mitglied seit: 10.10.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #9 - 25.10.07 um 12:56:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 25.10.07 um 12:25:59:
Ich habe soeben mit dem Internet Explodierer das Forum aufgerufen, ohne mich einzuloggen. Im Zusammenhang mit Mareike Kauer, die hier als "Gast" geschrieben hat, hätte ich folgende Frage:

Wieso bekomme ich den Hinweis, dass ich mich einloggen oder registrieren muss, bevor ich einen Beitrag schreiben kann, während es anderen Nicht-Mitgliedern wohl ohne gelingt?



Wer von Euch veräppelt hier den Rest?


??? Ronald


Interessante Frage ! Wüßte ich auch gerne...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Harry Hartmann
Junior Member
**
Offline


Smoke On The Water - (
And Fire In The Sky )

Beiträge: 127
Mitglied seit: 10.10.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #10 - 25.10.07 um 13:01:00
Beitrag drucken  
MareikeKauer schrieb on 24.10.07 um 23:52:36:
Die Privatautos ...
Privathäuser ...


geht´s noch ? Entweder man verbietet weltweit Tabak ( in den Genfer Konventionen, so wie z.B. Orange Alert ) oder man läßt den Bürgern einen persönlichen Freiraum.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #11 - 25.10.07 um 13:10:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 25.10.07 um 12:25:59:
Ich habe soeben mit dem Internet Explodierer das Forum aufgerufen, ohne mich einzuloggen. Im Zusammenhang mit Mareike Kauer, die hier als "Gast" geschrieben hat, hätte ich folgende Frage:

Wieso bekomme ich den Hinweis, dass ich mich einloggen oder registrieren muss, bevor ich einen Beitrag schreiben kann, während es anderen Nicht-Mitgliedern wohl ohne gelingt?

Wer von Euch veräppelt hier den Rest?

??? Ronald

Ronald du hast recht etwas stimmt hier nicht, es ist mir schon Heutemorgen aufgefallen das ihr Name in weisser Schrift erschien ungewöhnlich ( unsere sind hellbraun )
und jetzt wo du das sagst !
Hier läuft was schief

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #12 - 25.10.07 um 13:17:00
Beitrag drucken  
Quote:
geht´s noch ? Entweder man verbietet weltweit Tabak ( in den Genfer Konventionen, so wie z.B. Orange Alert ) oder man läßt den Bürgern einen persönlichen Freiraum.




Das wollen die doch gerade nicht, den Tabak komplett zu verbieten, oder zumindest die Beigabe von süchtig-machenden Stoffen in Zigaretten; sonst hätten sie´s doch schon längst gemacht, gerade im Amiland!
Genau dann würden sie ja nicht mehr Milliarden von Steuer-Geldern einnehmen; zwar wären die Krankenkassen vielleicht etwas entlastet, dafür würde aber die Pflegeversicherung kollabieren.

Nene, wir sollen nach Meinung der meisten "anständigen" Nicht-Raucher nur schön weiterrauchen und gar nicht mal so schnell daran krepieren, nur eben ZAHLEND und im tiefsten Keller, wo keiner den Gestank ertragen muss.
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #13 - 25.10.07 um 19:27:00
Beitrag drucken  
Mr.Marple schrieb on 25.10.07 um 12:12:37:
Erschreckend, was für ein Fanatismus und Hass aus diesen Zeilen herauszulesen ist.

Das liest sich wie eine Kriegsrede, ich fühle mich beim Lesen Deiner Zeilen regelrecht in den Geschichtsunterricht zurückversetzt!



Ja, "Heute ist der Tag der Sieg" und "Mein Kampf" passen irgendwie gut zusammen...
Aber wo soll man  den restlichen Krampf zuordnen???
So primitiv und billig, so viel Haß und Schadenfreude und dieser Wortschatz auch noch dazu...
Um Gottes Willen, sind denn alle Antis auf diesem Niveau? Ich finde  in der letzten Zeit wirklich nur solche, da verliert man sogar die Lust zum Streiten!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #14 - 25.10.07 um 19:56:00
Beitrag drucken  
Glauben die wirklich die Leute sind so dumm ???
http://www.csu.de/home/Display/Artikel/071025_bernhard
Herr Beckstein, ich glaube sie bekommen einen weiteren Bürgerentscheid. Augenrollen
Wenn von den CSU Wählern 30% Raucher sind und davon die Hälfte nicht zur Wahl gehen, was passiert dann? Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt  Das wird ein schöner Herbst 2008 Kuss Kuss
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #15 - 26.10.07 um 03:06:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 25.10.07 um 12:25:59:
Ich habe soeben mit dem Internet Explodierer das Forum aufgerufen, ohne mich einzuloggen. Im Zusammenhang mit Mareike Kauer, die hier als "Gast" geschrieben hat, hätte ich folgende Frage:

Wieso bekomme ich den Hinweis, dass ich mich einloggen oder registrieren muss, bevor ich einen Beitrag schreiben kann, während es anderen Nicht-Mitgliedern wohl ohne gelingt?

Wer von Euch veräppelt hier den Rest?


??? Ronald


Ja, liebe Leute - hier ist etwas faul!!!!

Neuer Thread im 'off topic'

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #16 - 26.10.07 um 07:54:00
Beitrag drucken  
Das habe ich gerade an den Bernhard geschrieben:

Sehr geehrter Herr Bernhard,
ihre diskriminierende und ausgrenzende Haltung gegenüber 30 % der Bevölkerung, nämlich der Raucher, Kann ich nicht akzeptieren. Meine CSU gibt es nicht mehr !! Das werde ich auch an der Wahlurne umsetzen !! 54 % und absolute Mehrheit auf Wiedersehen !!!
Es war mal das Kennzeichen der Bayern: "Leben und leben lassen"
Mit unfreundlichem Gruß


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 765
Mitglied seit: 19.02.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #17 - 26.10.07 um 08:18:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 25.10.07 um 12:25:59:
Wieso bekomme ich den Hinweis, dass ich mich einloggen oder registrieren muss, bevor ich einen Beitrag schreiben kann, während es anderen Nicht-Mitgliedern wohl ohne gelingt?

Wer von Euch veräppelt hier den Rest?
??? Ronald


Ist mir auch schön öfter aufgefallen. Würde mich ebenfalls mal interessieren, was es damit auf sich hat.
Kurze Erläuterung eines Admins wäre erhellend Zwinkernd

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #18 - 26.10.07 um 12:20:00
Beitrag drucken  
magnitubel schrieb on 26.10.07 um 08:18:38:
Ist mir auch schön öfter aufgefallen. Würde mich ebenfalls mal interessieren, was es damit auf sich hat.
Kurze Erläuterung eines Admins wäre erhellend Zwinkernd


Das lässt wohl so erklären: Als "alter Indianer" hier erinnerst Du Dich an unseren Lehrer Peter. Der hat sein Konto gelöscht, aber seine Beiträge sind noch vorhanden. Dort steht jetzt auch "Gast". Also muss sich jemand nächtens als Mareike Kauer registriert und etwas Müll abgeladen haben und hat danach sein Konto wieder gelöscht.


Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #19 - 26.10.07 um 12:28:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 26.10.07 um 12:20:35:
Das lässt wohl so erklären: Als "alter Indianer" hier erinnerst Du Dich an unseren Lehrer Peter. Der hat sein Konto gelöscht, aber seine Beiträge sind noch vorhanden. Dort steht jetzt auch "Gast". Also muss sich jemand nächtens als Mareike Kauer registriert und etwas Müll abgeladen haben und hat danach sein Konto wieder gelöscht.

Ronald


So ähnlich. Wenn ein Nutzer seinen Account löscht, erscheinen dessen bis dato verfassten Beiträge zukünftig als Gastbeiträge.

Sich hier nächtens mal schnell registrieren und drauf losschreiben funktioniert natürlich nicht. Dann wäre das Forum schnell zugemüllt.
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #20 - 26.10.07 um 14:50:00
Beitrag drucken  
Ich glaube, dass es ein Problem beim Betreiber Forenhoster gibt. Wenn man auf der Homepage auf "YaBB-Forum einrichten" klickt, erhält man die Mitteilung, dass zurzeit keine YaBB-Foren eingerichtet werden können. Offensichtlich sind die an die Grenzen ihrer Datenbank geraten. Es gibt noch mehr Durcheinander:
-
- Auf der Startseite steht z.B., dass 3 Mitglieder und 1 Gast online sind. Ruft man die Liste auf, sind da mehr oder weniger Besucher zu sehen.

Wenn man aktualisiert, kommt mal der Hinweis "Diese Seite enthält Post-Daten usw." und mal nicht.

- Obwohl ich automatisches Einloggen markiert habe, muss ich mich häufig manuell einloggen.

Irgendwann bricht das ganze hier unter großem Getöse zusammen. So, wie das hier "funktioniert", habe ich den Verdacht, dass man irgendwie "hintenrum" ins Forum zum Posten gelangen kann.


??? Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #21 - 26.10.07 um 21:01:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 26.10.07 um 14:50:45:
... Auf der Startseite steht z.B., dass 3 Mitglieder und 1 Gast online sind. Ruft man die Liste auf, sind da mehr oder weniger Besucher zu sehen.
Wenn man aktualisiert, kommt mal der Hinweis "Diese Seite enthält Post-Daten usw." und mal nicht.
Obwohl ich automatisches Einloggen markiert habe, muss ich mich häufig manuell einloggen ...

Habe das alles mal ausprobiert - aber habe gegenteilige Erfahrungen:
Zahl der Mitglieder Online ist mit denen in der Mitgliederliste identisch.
Keine Probleme beim aktiualisieren von Seiten – egal, wo.
Musste mich noch nie manuell einloggen.

Vielleicht doch nur ein »Wunder der Technik« – zumal heutzuage ja alle Programme, Systeme, Plattformen kompatibel sind (was auch immer das heißen mag, sicher aber nicht das, was das Wort eigentlich bedeutet) ...

Unabhängig davon:
Ein klärendes Wort der Moderatoren wäre wirklich hilfreich.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #22 - 27.10.07 um 00:32:00
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 25.10.07 um 19:56:29:
Glauben die wirklich die Leute sind so dumm ???
http://www.csu.de/home/Display/Artikel/071025_bernhard
Herr Beckstein, ich glaube sie bekommen einen weiteren Bürgerentscheid. Augenrollen
Wenn von den CSU Wählern 30% Raucher sind und davon die Hälfte nicht zur Wahl gehen, was passiert dann? Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt  Das wird ein schöner Herbst 2008 Kuss Kuss


Da biegen sich wirklich die Balken (auch die ganz dicken!)...
"Überwältigende Mehrheit" ?
Ein Drittel war dagegen! Und wahrscheinlich viele unter Druck gesetzt!

"Plus an Gesundheit" ?
- Wer so sehr gesund leben will, geht so wie so  nicht in die Kneipe, sondern im Fittnes-Studio, bei seinem Arzt oder Apoteker oder sonst wo...
- Wer nicht so gesund leben will wird aber auch nicht mehr in die Kneipe gehen, weil er dort nicht rauchen, also sich nicht wohl füllen kann. Wenn er saufen will, dann sauft er jetzt daheim (spart auch Benzin...).
- Der Wirt geht Pleite weil die Raucher nicht mehr kommen und ein Teil der Nichtraucher auch nicht mehr, weil es jetzt so langweilig ist. Also für den Wirt und seine Angestellte ist die Sache ganz ungesund.
- die CSU wird es auch nicht gesund haben: Wahlen verlieren ist ungesund, die so bequeme absolute Mehrheit nicht mehr zu haben auch.

"Keine Verzerrung des Wettbewerbs?"
Das ja, wo überhaupt kein Wettbewerb mehr ist... Pleite mit Pleite kann ja gar nicht im Wettbewerb stehen! Was soll man noch "verzerren"?

"„Das Ergebnis einer breit geführten Diskussion in der Öffentlichkeit und im Landtag"?

Im Landtag weiß ich nicht genau, da ist alles so geheim...
Aber eine breit geführte Diskussion in der Offentlichkeit ?? ?? ??
Höchstens vom Netzwerk-rauchen, aber doch nicht von der CSU!

Und zunm Schluß noch diese Unverschämtheit:
" Der Gesetzgeber wird außerdem darauf achten, dass nicht unter der Tarnung von „geschlossenen Gesellschaften“ der Nichtraucherschutz durch die Hintertür umgangen wird."

Die Raucher müssen ja in den Gaskammern, oder wo sollen sie bitte hin?

Bei mir daheim ist in jedem Fall "geschlossene Gesellschaft" und wehe, da versucht einer mir dort das Rauchen zu verbieten! DANN GIBT ES KRIEG! Ohne Rücksicht auf Verluste!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #23 - 27.10.07 um 10:07:00
Beitrag drucken  
Blaudunst schrieb on 27.10.07 um 00:32:51:
Und zunm Schluß noch diese Unverschämtheit:
" Der Gesetzgeber wird außerdem darauf achten, dass nicht unter der Tarnung von „geschlossenen Gesellschaften“ der Nichtraucherschutz durch die Hintertür umgangen wird."


Das geht meiner Meinung nach bereits in Richtung Einschränkung der Versammlungsfreiheit.

Darf ich also keine Partys in einer angemieteten oder gar in der eigenen Gaststätte nur mit rauchenden Freunden und Bekannten veranstalten?
Diese Androhung der CSU zielt offenbar genau darauf ab zu verhindern, dass sich die verbliebenen Widerstandskämpfer unter ihresgleichen versammeln können.

Wo bleibt da bitte das Verhältnismäßigkeitsprinzip, wenn der Nichtraucherschutz höher bewertet wird als die Versammlungsfreiheit, insbesondere wenn gar keine Nichtraucher vor Ort sind?

Nach 9 Jahren Treue bei Wahlen wird die CSU meine Stimme nicht mehr erhalten; ebenso keine andere Partei, die halten eh ihre Versprechen nicht.
Ich werde meinen Wahlzettel ungültig machen, um damit die Prozentpunkte aller Parteien zu reduzieren.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Caschny
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 385
Mitglied seit: 14.06.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #24 - 27.10.07 um 11:03:00
Beitrag drucken  
Die Sache mit der Tarnung halte ich für einen großen Bluff der Anti-Mafia, im Bewusstsein, eine Lücke in ihrem Schweinewerk nicht schließen zu können.

Für ein gesundes Rechtsempfinden ist eine geschlossene Gesellschaft sehr wohl und sehr leicht zu definieren. Sie liegt immer dann vor, wenn sie nicht öffentlich, also nicht für jeden zugänglich ist. Wenn ich eine Veranstaltung nur einer klar bestimmbaren Gruppe zugänglich mache, handelt es sich um eine geschlossene Gesellschaft. Punktum.

Hieraus folgt, dass man es darauf ankommen und ggf. die Gerichte bemühen sollte. Wenn ein Ordnugsamtfuzzi mir erzählt, ich dürfte eine geschlossene Gesellschaft nicht als solche deklarieren, nur um das Raucherdiskriminierungsgesetz zu umgehen, dann würde ich ihn lauthals auslachen. Der Behörde würde dann nämlich die Beweislast obliegen, dass dem tatsächlich so wäre. Und das möchte ich sehen... .

Caschny.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #25 - 27.10.07 um 11:45:00
Beitrag drucken  
Mr.Marple schrieb on 27.10.07 um 10:07:08:
Das geht meiner Meinung nach bereits in Richtung Einschränkung der Versammlungsfreiheit.

Darf ich also keine Partys in einer angemieteten oder gar in der eigenen Gaststätte nur mit rauchenden Freunden und Bekannten veranstalten?
Diese Androhung der CSU zielt offenbar genau darauf ab zu verhindern, dass sich die verbliebenen Widerstandskämpfer unter ihresgleichen versammeln können.

Wo bleibt da bitte das Verhältnismäßigkeitsprinzip, wenn der Nichtraucherschutz höher bewertet wird als die Versammlungsfreiheit, insbesondere wenn gar keine Nichtraucher vor Ort sind?

Nach 9 Jahren Treue bei Wahlen wird die CSU meine Stimme nicht mehr erhalten; ebenso keine andere Partei, die halten eh ihre Versprechen nicht.
Ich werde meinen Wahlzettel ungültig machen, um damit die Prozentpunkte aller Parteien zu reduzieren.

Gruß, Mr.Marple


Nein kein Problem, es dürfen weiterhin Partys und Versammlungen in angemieteten Räumen und eigenen Gaststätten durch geführt werden.


Nur wird zu jeder dieser Veranstaltungen obligatorisch ein offizieller Ordnungshüter „ gegen Gebühr wohlverstanden „ zugegen sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
LocalPlayer
Junior Member
**
Offline


Bin Passivraucher und
lebe noch.

Beiträge: 110
Mitglied seit: 16.08.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #26 - 27.10.07 um 12:20:00
Beitrag drucken  
Der Bayerische Vorschlag ist sicher nicht mit dem Artikel 8 des Grundgesetzes zur Versammlungsfreiheit vereinbar.

Artikel 8 gibt mit das Recht eine Veranstaltung mit gemeinsammen Rauchen für alle Raucher die interessiert sind, ohne weitere Erlaubnisse durchzuführen, wenn diese nicht im Freien stattfindet.

Der Bayerische Gesetzentwurf verbietet diese Veranstaltung in allen öffentlichen Bereichen incl aller Gastwirtschaften auch wenn durch geignete Maßnahmen (Warnschilder für Nichtraucher, Einlaßkontrolle wegen  Jugendschutzgesetz usw.) eine Gefährdung unbeteiligter ausgeschlossen werden kann.

Solange rauchen nicht verboten ist, bedeutet dies eine Einschränkung der Versammlungsfreiheit.

Milliped 

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #27 - 27.10.07 um 12:43:00
Beitrag drucken  
Quote:
Ich werde meinen Wahlzettel ungültig machen, um damit die Prozentpunkte aller Parteien zu reduzieren.

Nicht hingehen oder Alternativen suchen bringt noch mehr. So ist die absolute Mehrheit in Gefahr.

Das wäre in Bayern ein Kulturschock! Zwinkernd Laut lachend Laut lachend
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #28 - 27.10.07 um 12:46:00
Beitrag drucken  
Quote:
Der Bayerische Vorschlag ist sicher nicht mit dem Artikel 8 des Grundgesetzes zur Versammlungsfreiheit vereinbar.

Würde das bedeuten, dass Gesetz wäre insgesamt nicht vereinbar oder nur in dem Punkt? ???
Ich glaube es wird wieder eine Sammelaktion hinsichtlich einer Verfassungsklage geben müssen. Laut lachend
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #29 - 27.10.07 um 12:52:00
Beitrag drucken  
Quote:
Artikel 8 gibt mit das Recht eine Veranstaltung mit gemeinsammen Rauchen für alle Raucher die interessiert sind, ohne weitere Erlaubnisse durchzuführen, wenn diese nicht im Freien stattfindet.


Demnächst wird das Grundgesetz bestimmt in dem Punkt geändert:

"Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Rauchen zu versammeln."
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
Re: "Außengastronomie?"
Antwort #30 - 27.10.07 um 22:52:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 27.10.07 um 12:52:06:
Demnächst wird das Grundgesetz bestimmt in dem Punkt geändert:

"Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Rauchen zu versammeln."


Leider kann ich nicht mal lachen...
Bestimmten Politikern traue ich den Versuch, das Grundgesetz so zu ändern, problemlos zu ...  Und das leider nicht nur bei der CSU!
Ich muß wirklich zugeben, ich bin geschockt! Wenn das mit dem Rauchverbot nicht gekommen wäre, hätte ich bestimmt viele andere und sehr krumme Sachen gar nicht gesehen.

Gott sei Dank, dass das Internet noch ein weitgehend freier Raum ist! Sonst würden wir auch hier "rauszensiert", wie fast überall in der Presse und Medien.
Dort "darf" anscheinend Keiner mehr etwas für die Raucher oder gegen die verbreiteten Anti-Raucher Lügen und Diffamierungen sagen. Und wenn man das als Leser macht, wird es nicht publiziert oder gelöscht.

Die Politiker, die sich diesem fanatischen Wahnsinn widersetzen, werden unter Druck gesetzt, "zur Reson" gebracht oder als von der Tabak-Industrie korrupte Menschen dargestellt (ohne Beweise, ist doch klar...).
Sie werden so lange "verarbeitet", bis sie umknicken und auf die EU- und Kanzleramt- "Richtlinie" "spurren" . Und so werden "über Nacht" einige, vorher liberale und (mindestens vorwiegend) vernunftige Politiker plötzlich zu extremen Antiraucher Aktivisten!

GRAUENHAFT!
Wie lange funktioniert das eigentlich schon so ?????

Adieu Demokratie und Pressefreiheit!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK