Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) warum ist es hier bei den hessen so ruhig? (Gelesen: 495 mal)
marie
Junior Member
**
Offline


ohne Dampf keine Leistung

Beiträge: 63
Mitglied seit: 10.10.07
warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
13.11.07 um 15:18:00
Beitrag drucken  
aus privaten (2 neue enkelkinder innerhalb einer woche) und beruflichen gründen habe ich mich jetzt einige tage hier nicht sehen lassen. ist denn in der zwischenzeit in hessen überhaupt nichts passiert Schockiert/Erstaunt
bei uns in der kneipe gehen die unterschriftensammlungen (volksbegehren und forderung nach selbstbestimmung) weiter und für fasching sind schon einige aktionen geplant. obwohl wir neben einem gemütlichen raucherraum mittlerweile noch einen gelungenen "paff-illon" haben, ist der unmut bei gästen und personal eher noch gestiegen. meiner einschätzung nach sind es die nichtraucher, die sich am meisten aufregen und weniger die kneipe besuchen da sie sich ausgegrenzt fühlen.
insgesamt ist es leider noch so, dass die meisten "kolleginnen und kollegen" nicht so ganz in die gänge kommen. entweder sie ignorieren das problem (noch) oder resignieren . wie sieht es denn anderswo aus?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #1 - 13.11.07 um 15:42:00
Beitrag drucken  
marie schrieb on 13.11.07 um 15:18:07:
aus privaten (2 neue enkelkinder innerhalb einer woche) und beruflichen gründen habe ich mich jetzt einige tage hier nicht sehen lassen. ist denn in der zwischenzeit in hessen überhaupt nichts passiert Schockiert/Erstaunt
bei uns in der kneipe gehen die unterschriftensammlungen (volksbegehren und forderung nach selbstbestimmung) weiter und für fasching sind schon einige aktionen geplant. obwohl wir neben einem gemütlichen raucherraum mittlerweile noch einen gelungenen "paff-illon" haben, ist der unmut bei gästen und personal eher noch gestiegen. meiner einschätzung nach sind es die nichtraucher, die sich am meisten aufregen und weniger die kneipe besuchen da sie sich ausgegrenzt fühlen.
insgesamt ist es leider noch so, dass die meisten "kolleginnen und kollegen" nicht so ganz in die gänge kommen. entweder sie ignorieren das problem (noch) oder resignieren . wie sieht es denn anderswo aus?


Hallo Marie,

ich kann nur aus BW berichten. Ganz klar, es ist fast überall Umsatzrückgang oder Gästerückgang. Es gibt etliche Kneipen, auch Bistro etc. die jetzt erst abends öffnen, manche haben sogar einen Ruhetag eingeführt. Es ist eine seltsame Stimmung, gerade hier in Mannheim und Heidelberg.
Ein Großteil der Wirte resigniert oder hat resigniert, viele lassen auch einfach weiter rauchen, um nicht total abzusacken. Ist aber meines Erachtens der falsche Weg.
Es müßten sich schon Tausende von Wirten bundesweit vereinen, um was zu erreichen und daran habe ich größte Zweifel. Habe gerade einen Artikel aus der Region Köln gelesen, die Wirte begreifen einfach nicht, was da auf sie zurollt. Wir schicken die Leute raus, es dürfen aber keine Tische aufgestellt werden, nicht mal kleine Standascher, lt. Ordnungsamt sollten Raucher gleich ganz wegbleiben wegen der Nachbarschaft. Ich sags Dir ganz ehrlich, diese Gastrobetriebe gehören boykottiert, ganz einfach, die sollen  schauen wie sie zurecht kommen.
Einen Großteil der Menschen in diesem unseren Lande verstehe ich sowieso nicht mehr. Es wird nur noch über Sicherheit und "Gesundheit"(es gibt keine 100%ige Gesundheit) geredet, die Freiheit bleibt auf der Strecke. Die Köpfe vieler Menschen sind vernagelt, aber das böse Erwachen kommt noch, nur dann ist es zu spät und nicht mehr so leicht rückgängig zu machen.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #2 - 13.11.07 um 16:04:00
Beitrag drucken  
Glückwunsch zu den Enkeln und alles Gute! Übrigens: "Paff-illon" finde ich cool  8)

Bei mir war es in den letzten Wochen auch etwas hektisch, so dass das Thema Rauchverbot leider zu denen gehörte, die in der Prioritätenliste nach hinten rutschten. Ich beabsichtige, in unserer Stadt einige Gaststätten zu besuchen und nach den Auswirkungen des RV zu befragen. Dabei erkundige ich mich auch, ob es Rückgänge bei Reservierungen für Advents- und Weihnachtsfeiern gibt. Zu den ausgesuchten Lokalen gehören auch zwei Premiere Sports-Bars, eine Kegelbahn sowie das Clubhaus des Bikerclubs Black Devils, die regelmäßig für Jedermann öffnen.

Bei unserer großen Nachbarstadt Wiesbaden läuft zurzeit eine Aktion des HOGA, bei der Wirte und Gäste vorgefertigte Postkarten ausfüllen und an MP Koch schicken sollen. Sie fordern eine Lockerung für Einraumlokale. Siehe dazu folgenden Artikel:

http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=3040419


Smiley Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Kapnistes
Junior Member
**
Offline


La lutte continue!

Beiträge: 80
Mitglied seit: 12.10.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #3 - 13.11.07 um 18:43:00
Beitrag drucken  
Ich kann nur von Frankfurt berichten, wo der Protest von ein paar Wirten in Sachsenhausen ausgeht und dem sich vereinzelt weiter Wirte aus Frankfurt und Umgebung angeschlossen haben.

Leider ist die Teilnehmeranzahl an den Montagsdemos in letzter Zeit gesunken.
Das Anschließen der Mehrheit der Wirte bleibt scheinbar aus. Mangelnde Information und Öffentlichkeitsarbeit aufgrund der Überlastung der Wirte trägt sicher auch dazu bei.

Wir hatten auf einem Treffen der Wirte angesprochen, dass man nur viele Leute bekommt, wenn man den gemeinen Bürger vermehrt mit in den Protest mit einbezieht. Wir hatten Flyer entworfen und sogar eine Homepage erstellt um diesem Ziel näher zu kommen. Leider wurde uns auf einem weiteren Treffen vorgeworfen, dass wir uns „die Taschen voll stopfen“ wollten, als wir den Preis für 10.000 Flyer nannten (78 Euronen für A6 beidseitigen Vierfarbdruck).

Statt dessen wurden Plakate gedruckt, die abgesehen von der diskussionswürdigen Gestaltung drei  Internetlinks enthalten von denen zwei falsch sind.


Das war nicht wirklich motivierend, zumal man dabei bedenken muß, dass wir keine Kneipiers sind, sondern einfach nur gern wieder als Gäste in unseren Kneipen rauchen möchten.


Auch der Vorschlag, Schilder für die Demo zu erstellen, auf denen Wirte von außerhalb ihre Herkunft anzeigen können, damit klar wird, dass es sich nicht allein um eine Sachsenhäuser Problematik handelt wurde nicht umgesetzt.

Insgesamt wird einem das Gefühl vermittelt, dass man gern mitlaufen darf aber sich ansonsten raus zu halten hat.

Weiterhin gibt es Animositäten zwischen Sachsenhäuser und Bornheimer Wirten.

Alles in allem mag da keiner wirklich über seinen eigenen Tellerrand schauen. Unsere Wirte hier sind offenbar nicht primär solidarisierungsfreudige Menschen. Das bremst dann auch unser Engagement. Das ist sehr schade!

Wenn es nun schon in der so weltoffenen Großstadt so lokalpatriotisch und teilweise, Entschuldigung,- vollkommen „verbohrt“ zugeht, was soll sich dann im Umland entwickeln?






  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.441
Mitglied seit: 30.06.06
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #4 - 13.11.07 um 21:52:00
Beitrag drucken  
Partizipatorisch gesehen ist es sicherlich ein großer Gewinn, dass Wirte kleiner Kneipen sich protestmäßig überhaupt so deutlich engagieren.

Aber die beiden wesentlichen Probleme hast du benannt:

Quote:
Statt dessen wurden Plakate gedruckt, die abgesehen von der diskussionswürdigen Gestaltung drei  Internetlinks enthalten von denen zwei falsch sind.


Es fehlt bei diesen Wirten etwas an Organisationskompetenz und Professionalität.


Quote:
  Alles in allem mag da keiner wirklich über seinen eigenen Tellerrand schauen.


Es fehlt auch an breitem Bewusstsein und klarem Willen.


Aus guten Gründen ist das Netzwerk Rauchen von wirtschaftlichen Interessen unabhängig.

Wichtig scheint mir, dass du weiterhin aktiv bleibst, unabhängig davon, wie sie das Vorgehen mit den Wirten entwickelt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ELM
Gast


Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #5 - 14.11.07 um 01:42:00
Beitrag drucken  
Meine derzeitige Erfahrung deutet darauf hin das Wirte und (Stamm-) Gäste in Pragmatismus verfallen.

Da wird zwischen 10 und 11 die These aufgestellt das eh niemand mehr kommt, die Tür abgeschlossen und die Aschenbecher rausgeholt.

Und das ist kein Einzelfall, sondern mittlerweile eigentlich standard.

Hurra, jetzt sind wir da wo die Engländer vor Jahren waren. Nur die haben ab 11 noch gebechert, wir rauchen.

Ergo ist anzuraten Gaststätten vor 22Uhr aufzusuchen, da danach ja alle "zu haben".

Alternativ hilft da natürlich ein Gaststättenführer mit Telefonnummern...dem Handy sei dank...

Zum Thema Solidarisierung sei angemerkt, das viele Wirte wohl nicht öffentlich Stellung pro rauchen nehmen wollen
um sich zum einen nicht zu outen und zum anderen es sich nicht auch noch mit den paar Nichtrauchern verderben wollen.

Gerade in der Fläche führen diese beiden Punkte dazu, das die Gastwirte, die sich untereinander eh noch nie einig bzw. solidarisch waren
ihr eigenes Süppchen kochen und Umsatzzahlen über Gesamtziele stellen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
marie
Junior Member
**
Offline


ohne Dampf keine Leistung

Beiträge: 63
Mitglied seit: 10.10.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #6 - 14.11.07 um 10:05:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 13.11.07 um 16:04:49:
Ich beabsichtige, in unserer Stadt einige Gaststätten zu besuchen und nach den Auswirkungen des RV zu befragen. Dabei erkundige ich mich auch, ob es Rückgänge bei Reservierungen für Advents- und Weihnachtsfeiern gibt.


die tendenz geht z.zt. tatsächlich noch dahin, dass die meisten wirte umsatzrückgänge und miese stimmung durch das RV nicht wahrhaben wollen oder es sich zumindest nicht erklären können. bei uns im ort sind wir die einzigen, die versuchen etwas dagegen zu tun und es bei jeder gelegenheit anprangern. ich muss gestehen, dass wir in den letzten wochen eine reihe neuer gäste gewonnen haben die meinen: "hier wird das problem wenigstens ernst genommen und ihr tut was dagegen". in anderen kneipen wird z.t. heimlich geraucht. das lehne ich ab, ich will eine rücknahme des bestehenden gesetzes.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
marie
Junior Member
**
Offline


ohne Dampf keine Leistung

Beiträge: 63
Mitglied seit: 10.10.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #7 - 14.11.07 um 10:10:00
Beitrag drucken  
ergänzung: eine ausnahme machen wir bei "geschlossenen gesellschaften" wir familienfeiern oder weihnachtsfeiern bei der tatsächlich nur geladene gäste sind. falls es in diesen fällen zu bussgeldbescheiden o.ä. käme, wäre ich auch bereit öffentlich bis in die letzte instanz dagegen anzugehen. ich bin mir sicher, unsere gäste würden uns dabei unterstützen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #8 - 14.11.07 um 11:06:00
Beitrag drucken  
Doppel spiel,sehr gefàrlich, entweder nimmt nur Nichtraucher die mit der verbot simpatisieren oder nimmt die Raucher , sò wird nie eine toleranz auf beine gebracht,viele gastronome haben noch nicht kapiert das diese spiel wird nur kurz dauer, wenn die Nichtraucher/Simpatisanten des Antis nicht mehr die Gastronomie besuchen..dann ist zu spàt-

Alle  wirte haben bis vor kurz 80% ihre umsatz mit Raucher kundschaft gehabt, heute glauben die kònnen ihre existenz auf die Nichtraucher bauen,nicht alle nichtraucher sind einverstanden mit diese gesetz,die Soziale bindung ist zerrissen und selbst die nicht raucher haben keine lust um zu sehen wie der freunde(Raucher) vor der Tùr geh mùssen um seine zigarette rauchen, -
2) Es wird noch schlimmer wenn ihr Gastronome nicht zusammen halten, weil heute ist die zigarette verboten..morgen das Bier...in 2 jahre ist sogar VERBOTEN eine Kneipe zu betrieben...das kommt auch noch-
3) Obwohl die Passivrauch Lùge aufgedeckt ist, es wird immer noch behauptet das Tòdlich ist,  wo ist geblieben das Kraft Moral des deutsche Volk? Haben alle angst um zu sterben? Wir mùssen alle sterben frùh oder spàt..und bistimmt nicht nur (angeblich)von Passivrauch- Jedes jahr sterben mehr menschen am Artz oder Chirurg fehler als Auto unfàlle, -
Falls jemand noch nicht ùberzeugt ist das diese Welle des Verbot in der ganz Welt..ist der anfang des menschlich Hirn manipulation..deutlich als sò kann nicht sein-
Ich bin keine Rassist,aber langsam geh mir auf der KEKS diese Juden Kapitalismus, die sind zu weit gekommen..jetz muss eine schlussstrisch gezogen werden, die vergangenheit ist VERGANGENHEIT, es kann nicht sein das nach 60 Jahre wird immer noch gesagt..DIE EUROPAISCHE VOLK MUSS BEZAHLEN FùR WAS AN UNS GETAN WURDE- Die sollen auch nicht Vergessen  das Hitler wurde mit Judische Geld aus Amerika finanziert und die Finanzierer wahren Salomon/Juden-
Heute diese Antialles Kampagne wird auch von Juden finanziert...die Bildenberg Gruppe aus Amerika,die Kontrollieren die Pharmaindustrie /WHO/ONU und die EU Kommission mit unterstutzung England-...Hier geht nicht um gesundheit,sondern ,,wer die Welt Regieren soll,,,,Amerika oder England-
Die Politiker solle aufhòren mit diese "Kinder Spiele" und offene sagen um was geht..bevor zu spàt ist-

ES KANN NICHT SEIN DAS ALLES WAS DER MENSCH FREUDE AM LEBEN ERZEUGT ..IST TòDLICH..ABER NUR FùR DAS VOLK UND NICHT FùR DIE POLITIKER ...SCHEINWISSENSCHAFTLER--PARASITEN USW..USW..

grùsse



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #9 - 14.11.07 um 12:26:00
Beitrag drucken  
Quote:
Obwohl die Passivrauch Lùge aufgedeckt ist, es wird immer noch behauptet das Tòdlich ist,  wo ist geblieben das Kraft Moral des deutsche Volk


Hallo Archimede,

da magst Du schon recht haben - und die Frage ist auch berechtigt. Aber andererseits könnte ich die Frage auch umkehren - z.Bsp. wo wehrt sich Italien? Ihr habt eines der härtesten Anti-Raucher-Gesetze, aber was genau geschieht dort? Die Wirte stellen dort Heizpilze (in den Wintermonaten) in den Außenbereich, das Rauchverbot wird in einigen südlichen Regionen umgangen - aber - seien wir mal ehrlich - einen Volksaufstand gab es in Italien auch nicht.

Bei uns in Baden-Württ. geschieht das Gleiche, Heizpilze werden aufgestellt, das Rauchverbot wird teilweise umgangen, selbst der Polizei stinkt das Gesetz, aber hier werden wenigstens noch Unterschriften gesammelt, ein Volksbegehren ist in Bearbeitung - und wir reichen Sammelklagen ein. Vereinzelt fanden hier auch Demo's statt.

Wurden die von mir letzten vier aufgeführten Punkte auch in Italien durchgezogen? Würde mich ernsthaft mal interessieren, da ich früher gerne das Land bereist habe.

Ich habe es bislang NICHT erwähnt, aber von den 10 italienischen Gastwirten, die ich aufsuchte, haben sich nur 3 an der Zahl an der Sammelklage beteiligt - jedoch einer von ihnen hat nur wirklich gezahlt. Einer der ital. 'Ristorante-Besitzer' lehnte eine Beteiligung mit folgender Begründung ab:

"Wir sind keine Deutschen. Vor 30 Jahren habt Ihr uns als Gastarbeiter Eure Dreckarbeiten für minderen Lohn verrichten lassen - und jetzt sollen wir für Euch demokratische Grundrechte durchfechten? Wir sind hierhergekommen, um Geld zu verdienen, nicht aber, um uns in Eure politischen Kämpfe hineinziehen zu lassen. Wenn es hier zu brenzlig wird, packen wir unsere Sachen und gehen in unsere Heimat zurück. Macht Euren Sch...ß gefälligst alleine."

So sprach er sinngemäß, natürlich in gebrochenem Deutsch, ich habe nur den Inhalt wiedergegeben.

Die Griechen und Türken, die hier auch Gastronomien betreiben, haben sich zur Hälfte beteiligt, - die meisten Wirte, die jene Sammelklage unterstützen, waren Deutsche und Jugoslawen.

Dieses soll nun kein Vorwurf an Dich sein, ist ja auch nicht Deine Schuld, - aber mal ganz ehrlich, bislang hat Italien es ja auch nicht geschafft, dieses perverse Gesetz zu kippen. Aber wie fühlt sich ein Volk, wenn ihm unterbreitet wird -

"Wir müssen die neue Weltordnung akzeptieren"

So ähnlich hatte doch ein ital. Politiker argumentiert?

Nichts für ungut, und Grüßlis von

Muna Smiley

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #10 - 14.11.07 um 15:52:00
Beitrag drucken  
Liebe Muna, ich kann versteh deine aufregung, wie oft geschrieben ùber das verbot gesetz in italien: in Sùden ist scheiss egal, in Norden die leute halten sich an der verbot nur bis 22,00 uhr,danach ist alles wie frùh,es wird geraucht und getrunken mehr als voher.

Zu den italienisch Gastronom:

Der mann ist ein Dement und Arrogant, solche leute  haben keine Bildung und sind nach Deutschland eingereist weil in Italien haben keine chance gehabt, manche sind undankbar und glauben Gòtter zu sein ..alsò Geld geier-
Als ich in Deutschland gelebt hab ,meine freunde und bekannt kreis wahren Deutsche , gute beziehrung  mit Tùrke /Franzose Amis gehabt,meine landsleute die in deutschland leben...70% sind rassisten mit zwei gesichten, 20% sind die jenige die ihre leben da aufgebaut haben und werden da bleiben,10% haben eine hoch Schule besucht und werden sich 100% voll integrieren-
Zur Antirauchgesetz Aktionen bei uns:
Eine grosse Demostration wurde am Ròmische Bahnhof gemacht ,dabei wahren viele Intelletuelle,Politiker die gegen das gesetz wahren, unsere kampf geht nicht wie bei euch in Deutschland, wir fùhren zur zeit ein kampf in stille protest und mit viele Beweisen sammlung, wenn Du der Link von Forcesitaly besucht ,werdst merken das unterschiede von Forces Germany, alles was in Deutschland passiert wird auch in unsere Site und in der Site von Forces International in erscheinung gebracht,alsò alles via Internet-
Zur Gastronomen bei uns:
Viele haben sich arrangiert ,zum beispiel;Grosse Restaurant haben jetz 2 Saal -Raucher/ nichtraucher alle mit bedienung -Taverne/ oder kleine Bùrgeliches Trattorie wird geraucht auch wenn das gesetz nicht erlaubt, Pubs und Diskoteken lassen ihre kunde rauchen,man braucht nur die Nebel machine einschalten, Zwinkernd
Hier die leute haben kein lust an strassen protest teil nehmen und die Polizei/Carabinieri haben keine lust sich zu verprùgel mit der Bevolkerung wegen eine gesetz die nur auf Lùge besteht,schliessig 85% sind auch raucher,das gesetz wird sowiesò fallen...der Lust auf gewalt hier ist sehr Hoch..nur eine Funk..dann brennt alles-
grùsse 8)




  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #11 - 14.11.07 um 16:05:00
Beitrag drucken  
PS:
zu den Politiker: Wir mùssen mit der Neue Welt Ordnung leben, das hat der Staat President gesagt,Napolitano(vielleicht ist der Bruder Axel Napolitano von Prohirnfrei) eine 83 alte beschiessener Komunist und Nazi simpatisant....Paradox ...komunist und Nazi simpatisant--wo der Wind dreht..geht die Fahne-

8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #12 - 14.11.07 um 17:00:00
Beitrag drucken  
Meine Frau war vor vierzehn Tagen während einer Dienstreise in Rom. Sie berichtete, dass viele Lokale Innenhöfe haben und diese hübsch hergerichtet seien mit stabilen Zelten oder Pergolen, Tischchen und Stühlen. Teilweise hatten sie Bistrotische und hohe Hocker draußen. Dort wird nicht einfach ein Aschenbecher, ab besten der geschenkte von der Kreissparkasse, vor die Tür gestellt nach dem Motto "Seht zu, wie ihr zurechtkommt"!

Um zu Hessen zurück zu kommen: Vor einer Stunde war ich im Städtchen unterwegs und es war ar***kalt! Es wird jetzt einige Bewegung in die Hessen kommen, wenn sie sich die nächsten Tage vor der Tür den Hintern abfrieren. Außerdem gibt es jetzt bestimmt das erste Gemecker der Gäste, wenn durch die dauernd auf- und zugehende Tür kalte Luft in den Gastraum strömt, die im Übrigen durch die Zwangslüftung gierig angesaugt wird!


Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #13 - 14.11.07 um 21:06:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 14.11.07 um 17:00:04:
Um zu Hessen zurück zu kommen: Vor einer Stunde war ich im Städtchen unterwegs und es war ar***kalt! Es wird jetzt einige Bewegung in die Hessen kommen, wenn sie sich die nächsten Tage vor der Tür den Hintern abfrieren. Außerdem gibt es jetzt bestimmt das erste Gemecker der Gäste, wenn durch die dauernd auf- und zugehende Tür kalte Luft in den Gastraum strömt, die im Übrigen durch die Zwangslüftung gierig angesaugt wird!


Ronald


War das nicht sowieso gewollt??
Damit haben wir dann mehr Kranke, die natürlich auch der allseits beliebten Pharmaindustrie die Kassen noch mehr füllt.

Irgendwie müssen die ja ihre Verluste die durch weniger "Passivrauch Geschädigter" entstehen ja ausgleichen Laut lachend

Gruß
MadMax
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: warum ist es hier bei den hessen so ruhig?
Antwort #14 - 15.11.07 um 09:25:00
Beitrag drucken  
Lieber Archimede!

Quote:
in Sùden ist scheiss egal, in Norden die leute halten sich an der verbot nur bis 22,00 uhr,danach ist alles wie frùh,es wird geraucht und getrunken mehr als voher


Ja, genauso erfuhr ich es von unserem Italiener. Ihr habt aber wenigstens den Vorteil, daß bei Euch nicht kontrolliert wird. Es ist wichtig, daß das Volk untereinander zusammenhält.

Quote:
Der mann ist ein Dement und Arrogant, solche leute  haben keine Bildung und sind nach Deutschland eingereist weil in Italien haben keine chance gehabt, manche sind undankbar und glauben Gòtter zu sein ..alsò Geld geier-


Daß sie Geld verdienen wollen, ist nicht mal so schlimm, dies müssen wir ja alle, um überleben zu können. Aber ich bin auch schon der Meinung, daß alle hier lebenden Menschen (In- und Ausländer) an der Demokratie mitwirken sollten. Ich hatte dies in Frankreich auch so gehandhabt, bin bei Demo's zur Freude der meisten Franzosen dabeigewesen - nur die wenigen franz. Demo-Gegner riefen "was will die Deutsche hier überhaupt, soll die doch in ihrem Land Krawall schlagen" Zwinkernd - wobei ich hinzufügen muß, daß die franz. Demo's wesentlich aggressiver vonstatten gehen, als die deutschen.  Zwinkernd

Ein Grieche, die die Sammelklage nicht unterstützte, hatte sich ähnlich geäußert, "ich gehe in drei Wochen nach Griechenland zurück, dort gibt es keine Rauchverbote. So verrückt wie die Deutschen sind wir nicht. Bei uns wird noch gelebt, getrunken, geraucht und genossen". Andere Griechen wiederum hatten sie unterstützt. Es gibt eben solche und andere... Leider hat sich ja auch nicht jeder Deutsche daran beteiligt. Die Gastwirte scheinen im Gesamtbild keine guten Revolutionäre zu sein.

Quote:
wenn Du der Link von Forcesitaly besucht ,werdst merken das unterschiede von Forces Germany, alles was in Deutschland passiert wird auch in unsere Site und in der Site von Forces International in erscheinung gebracht,alsò alles via Internet-


Smiley Smiley Smiley
Archimede, das ist eine wunderbare Nachricht. Ich wollte Dich schon bitten, daß die Schriften von Grieshaber auch in Italien verbreitet werden. Ich habe nämlich immer nur hier bei den deutschen Forces gelesen, und bin über ihre Arbeit europaweit nicht mal so sehr auf dem Laufenden gewesen. Traurig Meine ausländischen Kontakte sind vielmehr privater Natur. Habe aber z.Bsp. meine Freunde in Frankreich (welche allesamt Raucher sind) auf die Netzwerk-Rauchen-Seite aufmerksam gemacht. Sie wußten bis dato nichts hiervon.

Quote:
Hier die leute haben kein lust an strassen protest teil nehmen und die Polizei/Carabinieri haben keine lust sich zu verprùgel mit der Bevolkerung wegen eine gesetz die nur auf Lùge besteht,schliessig 85% sind auch raucher,das gesetz wird sowiesò fallen...der Lust auf gewalt hier ist sehr Hoch..nur eine Funk..dann brennt alles


Ja, dieses kann man sicher in allen Staaten beobachten, in denen solche Verbote verhängt werden. Noch ist es hier in Stuttgart ziemlich friedlich, man läßt uns ja auch in Ruhe, aber falls die Kontrollen wirklich mal erfolgen, kann es hier auch anfangen zu krachen - welches ja sogar wünschenswert wäre. Ich bin ja eine Gegnerin von Gewalt, aber bei solch drakonischen Unterdrückungsmaßnahmen ist Gewalt schon vorprogrammiert, falls die rechtlichen Maßnahmen nicht genügen, wirklich Recht zu sprechen.

Aber es gäbe ja auch eine andere gewaltfreie und effektivere Möglichkeit, die jedoch nur die Gastwirte ausschöpfen können - indem sie geschlossen das Gesetz öffentlich boykottieren. Dieses ist und wird wohl nur Wunschdenken bleiben.

Bin aber mal gespannt, wie sich alles in Hessen und Baden-Württ. weiterhin entwickeln wird. Daß die Gäste für jene Geldbußen sammeln, ist einfach zu wenig - denn die nächste Kontrolle kommt ja bestimmt hier im Polizeistaat, jeder Wirt sollte sich weigern, überhaupt Gelder zu zahlen, jeder Wirt sollte sich mit den anderen Wirten zusammenschließen, jeden Konkurrenzkampf untereinander mal vergessen, und geschlossen das Gesetz boykottieren. Man bedenke, wie schnell dieses dann vom Tisch wieder wäre.

So, muß heute zum Arzt, und grüße alle, von

Muna Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK