Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Landtagswahl 2008 (Gelesen: 1.904 mal)
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Landtagswahl 2008
28.11.07 um 12:41:00
Beitrag drucken  
So Leute, geht los hier.
(Ich bastele noch an den Links herum Zwinkernd)

Aus der Staatskanzlei:

20 Parteien können an der Landtagswahl teilnehmen 

Im Anschluss an eine öffentliche Sitzung des Niedersächsischen Landeswahlausschusses teilte heute der Niedersächsische Landeswahlleiter Karl-Ludwig Strelen in Hannover mit, dass sich bei der Landtagswahl am 27. Januar 2008 insgesamt 20 Parteien dem Votum der rd. 6,1 Millionen Wahlberechtigten stellen können.

Der Landeswahlleiter wies darauf hin, dass der Landeswahlausschuss nach seinem gesetzlichen Auftrag lediglich die formalen Kriterien des Parteibegriffs zu prüfen hatte. Mit dem Inhalt der politischen Zielsetzung der einzelnen Vereinigungen setze sich der Landeswahlausschuss nicht auseinander.

Neben den fünf im Niedersächsischen Landtag oder im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien CDU, SPD, FDP, GRÜNE und DIE LINKE. Niedersachsen hat der Landeswahlausschuss in seiner heutigen Sitzung folgende 15 weitere Vereinigungen als Parteien anerkannt:

Parteiname ( Kurzbezeichnung)

    *Ab jetzt...Bündnis für Deutschland, Partei für Volksabstimmung Demokratie durch Volksabstimmung (Volksabstimmung)
    *Demokratische Alternative (Die Weissen)
    *Die Friesen (Die Friesen) Laut lachend
    *DIE GRAUEN - Graue Panther (GRAUE)
    * DIE GRAUEN - Graue Panther - neue (GRAUE - NEUE)
    * DIE REPUBLIKANER (REP)
    *Die Violetten für spirituelle Politik
    *Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)
    *Freie Wähler Niedersachsen – Bürgerinitiativen, Bürgerlisten und unabhängige Wählergemeinschaften (FW)                                  
*Mensch Umwelt Tierschutz (Die Tierschutzpartei)
    *Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
    *Ökologisch-Demokratische Partei (ödp)
    *Partei Bibeltreuer Christen (PBC)
    *Piratenpartei Deutschland Landesverband Niedersachen (Piraten Niedersachsen)
    *POGO-PARTEI (POP)

Damit können von 20 Parteien Wahlvorschläge bis zum 22.11.2007, 18.00 Uhr, bei den Wahlleiterinnen und Wahlleitern eingereicht werden. Über deren Zulassung entscheiden die Wahlausschüsse bis spätestens 30.11.2007.

Der Landeswahlausschuss trifft seine Entscheidung über die Zulassung der Landeswahlvorschläge in öffentlicher Sitzung am 28.11.2007, 11.00 Uhr, im Dienstgebäude des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport, 30169 Hannover, Lavesallee 6.


15.11.2007
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #1 - 28.11.07 um 13:00:00
Beitrag drucken  
Hier schon mal eine Themenstellung bei wahlrecht.de.
http://www.wahlrecht.de/forum/messages/40/2823.html?1195149206

Ansonsten ist nicht viel übrig zum "Wählen". unentschlossen
Die Grünen sind die Vorreiter der Rauchverbote, knapp vor den Linken und der SPD.
Die FDP fiel als erste um und zerrte die CDU zur Durchsetzung.
Die CDU setzte sie letztlich durch.

Bleibt noch die Auswahl aus dem bunten Haufen da oben  Augenrollen, ungültig oder gar nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Beate
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 14
Mitglied seit: 13.06.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #2 - 29.11.07 um 13:24:00
Beitrag drucken  
Ich bin für "gar nicht". Macht man den Wahlzettel ungültig, wird daraus nur geschlossen, dass es halt Deppen gibt, die nicht fähig sind, es richtig zu machen (eigene Erfahrung als Wahlhelferin). Nimmt man nicht teil, gibt eine geringe Wahlbeteiligung den Politikern vielleicht ein wenig zu denken.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sonja1978
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 84
Mitglied seit: 31.07.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #3 - 29.11.07 um 14:18:00
Beitrag drucken  
Das seh ich genau andersrum: Keine Beteiligung bedeutet Desinteresse, mehr nicht.

Und wenn man gezielt ein großes Kreuz auf den Wahlzettel macht, ist eher der Wahlhelfer ein Depp, wenn er die Bedeutung nicht erkennt!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #4 - 29.11.07 um 14:53:00
Beitrag drucken  
Die bedeutung wird erkennen,,aber bleibt immer ein Depp... 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sonja1978
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 84
Mitglied seit: 31.07.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #5 - 29.11.07 um 14:57:00
Beitrag drucken  
archimede schrieb on 29.11.07 um 14:53:15:
Die bedeutung wird erkennen,,aber bleibt immer ein Depp... 8)


Wer jetzt, die Wahlhelfer?   ???
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #6 - 29.11.07 um 15:51:00
Beitrag drucken  
POGO sind die einzigen gegen irgendwelche Rauchverbote.
Bei deren Wahlversammlung möchte ich allerdings nicht dabei sein Laut lachend
So wird es wohl ein "ungültig" werden.
1% ungültige fallen irgendwie mehr auf, als 1% mehr Nichtwähler.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sonja1978
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 84
Mitglied seit: 31.07.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #7 - 29.11.07 um 15:52:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 29.11.07 um 15:51:08:
1% ungültige fallen irgendwie mehr auf, als 1% mehr Nichtwähler.


Da stimme ich Dir zu. Bleibt eben nix anderes übrig.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #8 - 29.11.07 um 17:45:00
Beitrag drucken  
Beate schrieb on 29.11.07 um 13:24:02:
Ich bin für "gar nicht". Macht man den Wahlzettel ungültig, wird daraus nur geschlossen, dass es halt Deppen gibt, die nicht fähig sind, es richtig zu machen (eigene Erfahrung als Wahlhelferin). Nimmt man nicht teil, gibt eine geringe Wahlbeteiligung den Politikern vielleicht ein wenig zu denken.


Gar nicht zur Wahl zu gehen ist absolut falsch; denn "ungültig" gemachte Stimmzettel werden sehr wohl berücksichtigt.

Auch in bin seit Jahren Wahlhelfer und weiß daher, dass die ungültigen Stimmzettel separat ausgewiesen werden müssen. Dass sind hauptsächlich nämlich gar keine Deppen, wie Du schreibst, sondern Leute, die mit der ganzen Parteien-Landschaft unzufrieden sind und zusätzlich irgendwelche Kommentare auf den Zetteln hinterlassen haben; diese sind im Wahlvorstand zu diskutieren, ob "sie zu Bedenken Anlass geben" und danach ab auf den "Ungültig-Stapel" damit.
Am Ende heißt es dann nämlich, dass auf die Parteien 98 % entfielen, und 2 % ungültig waren.

Falls die "Ungültig-Wähler" zuhause geblieben wären, wären auf die Parteien nämlich insgesamt 100 % entfallen. Und von dem Wahlergebnis in Prozent hängen ja schließlich auch finanzielle Zuwendungen an die Parteien und Anzahl der Mandate ab.
Eine geringe Wahlbeteiligung also stört den Politiker nur im Interview, tatsächlich kann es ihm wurscht sein; nicht jedoch die ungültigen Stimmen, da diese seine %-Werte mindern.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #9 - 29.11.07 um 20:06:00
Beitrag drucken  
So ähnlich denke ich auch (notgedrungen unentschlossen).
Da kommt ein "R" auf den Zettel querrüber und noch paar Durchsteich-Striche, wo das "R" nicht hinkam und dann ab damit.

Die %e der Parteien nennen sich oft auch "Prozente von den abgegebenen, gültigen Stimmen", sodaß man auf 100% kommt... Zwinkernd
Das mag an den jeweils zutreffenden Wahlgesetzen liegen.
Müßte hier mal speziell bei Niedersachsen gucken Augenrollen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #10 - 30.11.07 um 11:01:00
Beitrag drucken  
Hallo,
ich werde im Januar bei der Niedersachsen-Wahl ungültig wählen und ganz groß das Wort „Raucher“ quer über den Wahlzettel schreiben. Ist wohl die einzige Möglichkeit hier in Nie-dersachsen. Mein Landtagsabgeordneter hat auf eine E-Mail meinerseits bezüglich der Rauchverbote es nicht für notwendig erachtet, zu antworten... Danke schön.

Ob ich als Wahlhelfer (für die Briefwahl) eingeteilt werde, erfahre ich in den nächsten Wo-chen. Wenn ich dabei bin, bin ich mal gespannt...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #11 - 30.11.07 um 11:38:00
Beitrag drucken  

"ungültig wählen und ganz groß das Wort „Raucher“ quer über den Wahlzettel schreiben."

Ausser den jeweiligen Wahlhelfern bekommt das aber auch wieder keiner mit. Oder gibt es da Statistiken à la

94. Ungueltige Stimmen:                                    79
94a.  ... zu viele Kreuze:                                    11
94b.  ... zu wenige Kreuze:                                  8
94c.  ... gar keine Kreuze                                    1
94d.  ... verfassungsfeindliche Symbole                  2
94e.  ... einfacher Unfug                                    17
94f.   ... Kugelschreiber ausgelaufen                      1
94g.   ... "alles Verbrecher"                                  5
94h.   ... "fuer Raucher ist keine waehlbar"             12
94i.    ... Sonstige                                              22


???

Im Endeffekt laeuft doch wohl wieder alles auf das schoene alte Scheibner-Lied zu: "... das macht doch nichts, das merkt doch keiner. Kuckuck."


  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #12 - 30.11.07 um 13:28:00
Beitrag drucken  
Sonja1978 schrieb on 29.11.07 um 14:57:54:
Wer jetzt, die Wahlhelfer?   ???


Nein ..die Politiker- 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #13 - 30.11.07 um 19:23:00
Beitrag drucken  
sargnagel schrieb on 30.11.07 um 11:38:34:
Ausser den jeweiligen Wahlhelfern bekommt das aber auch wieder keiner mit. Oder gibt es da Statistiken...


Gott bewahre, wenn wir noch solche Statistiken aufstellen dürften!

Ne, ne, alle ungültigen Stimmen (aus welchen Grund auch immer) werden auf einen Stapel gelegt bzw. in ein Kuvert gesteckt und mit den übrigen Stapeln in die Wahlurne gelegt.

Das Auszählungsergebnis muss dann per Handy so bald wie möglich dem Wahlamt durchgegeben werden.

Am nächsten Morgen wird dann die Wahlurne von Mitarbeitern des Wahlamtes abgeholt. Soweit ich weiß, werden nicht alle Stimmzettel aus allen Wahlbezirken nochmal kontrolliert, sondern nur Stichproben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass bei signifikanten Abweichungen zum Nachbar-Stimmbezirk bzw. zum Vorjahr nochmal gezielt Kontrollen durchgeführt werden; wenn also die Anzahl der ungültigen Stimmen sich im Vergleich zur Vorwahl plötzlich vervierfacht hat, könnte ich mir vorstellen, dass dann nochmal nachgeprüft wird, ob der dortige Wahlvorstand keine Fehler bei der Auszählung begangen hat. Und dann fallen auch Bemerkungen auf den Zetteln auf.

(also zumindest ist das Procedere in Nürnberg so, aber Nierdersachsen dürfte ja ähnliche demokratische Standards haben  Zwinkernd)

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Beate
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 14
Mitglied seit: 13.06.07
Re: Landtagswahl 2008
Antwort #14 - 02.12.07 um 19:17:00
Beitrag drucken  
Sonja1978 schrieb on 29.11.07 um 14:18:20:
Das seh ich genau andersrum: Keine Beteiligung bedeutet Desinteresse, mehr nicht.

Und wenn man gezielt ein großes Kreuz auf den Wahlzettel macht, ist eher der Wahlhelfer ein Depp, wenn er die Bedeutung nicht erkennt!!!


Richtig lesen ist gefragt. Ich tat nicht meine persönliche Meinung zu ungültigen Wahlzetteln kund, sondern die Erfahrung, die ich u. a. als Wahlhelferin, allerdings auch als jahrzehntelanger Beobachter von politischen Zusammenhängen in dieser Hinsicht gemacht habe. Es steht absolut nicht zur Diskussion, wie Wahlhelfer über ungültige Wahlzettel denken, sondern wie sie offiziell ausgelegt werden.

Außer vereinzelten Wahlhelfern nimmt niemand die Gründe dafür wahr. Und genauso gehen die Wahlzettel in die Wahlauswertungen ein: unbeachtet hinsichtlich irgendwelcher Begründungen.

Sicher bringt der Gedanke, dass ungültige Stimmen tatsächlich wichtig genommen und als das erkannt werden, was der Urheber beabsichtigt, für den Einzelnen Hoffnung mit sich, aber realistisch ist er nicht. Geringe Wahlbeteiligung dagegen gibt doch den meisten Politikern einen gewissen Anstoß zum Nachdenken.

Zum ersten Teil des Zitats: Diese Illusion hatte ich ebenfalls in jungen Jahren und noch etliche Jahrzehnte danach. Nach etwa 40 Jahren intensivster Beschäftigung mit Politik und ihren Zusammenhängen sowie langem politischen Engagement ist sie mir aus logischen Zusammenhängen und Erfahrungen heraus abhanden gekommen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK