Normales Thema Tagesmütter (Gelesen: 121 mal)
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Tagesmütter
Antwort #7 - 03.12.07 um 12:23:00
Beitrag drucken  
Tja..die radikaler Stalinistin die Nazi methode ausnutz dann beschwerd sich ùber die Nazi....ich werd sagen..diese Frau gehòrt unten der Tannenbaum als Kerz gekleidet... Augenrollen 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dominik
Full Member
***
Offline


liberté toujours!

Beiträge: 353
Mitglied seit: 01.05.07
Re: Tagesmütter
Antwort #6 - 03.12.07 um 11:35:00
Beitrag drucken  
Quote:
Man sollte sich vielleicht als Einsiedler in irgendeine entlegene Einöde jenseits aller Zivilisation zurückziehen. 
Am besten in eine brandenburgische Raucherkneipe nach dem Verbot.


Der war gut Laut lachend

Dazu paßt dieses schöne Lied von Rainald Grebe:

Zitat: Da stehn 3 Nazis auf den Hügeln und finden niemand zum verprügeln - in Brandenburg

http://de.youtube.com/watch?v=AzOTMXroAr0
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Tagesmütter
Antwort #5 - 03.12.07 um 03:18:00
Beitrag drucken  
Quote:
Kerstin Kaiser...die linke faulsack.



Lustig wird es hier:

Schritte gegen DVU erwogen

"Potsdam Die Landtagsverwaltung prüft nach Informationen dieser Zeitung, ob gegen bestimmte Äußerungen der rechtsextremen DVU im Parlament vorgegangen werden kann. In der jüngsten Landtagsitzung sagte die DVU-Abgeordnete Birgit Fechner bei der Debatte um das Rauchverbot, auch die Genossen der NSDAP hätten eine gute Gesundheitsvorsorge betrieben. Die Linke-Fraktionschefin, Kerstin Kaiser plädierte in der Präsidiumssitzung für einen offensiven Umgang mit entsprechenden Äußerungen. "Es muss geprüft werden, ob die DVU sich damit auf dem Boden der Verfassung bewegt", so Kaiser."

http://www.morgenpost.de/content/2007/09/28/brandenburg/923760.html

Die Neonazis von der DVU beziehen sich völlig zurecht auf diese historische Parallele.
Und haben sich pikanterweise auch noch gegen die Rauchverbote gewehrt, und zwar in Teilen beinahe so, als hätte es einer der hiesigen Forumsteilnehmer formuliert:

http://www.dvu-fraktion-brandenburg.de/pos/fraknichtraucher01.htm

Damit sind wir wieder beim selben absurden Zynismus der Geschichte wie bei der NPD:
Die Rechtsextremen sind in diesem Themenbereich noch die unter allen Parteien mit Abstand liberalsten und pragmatischsten Hitler-Anhänger...

Dazu fällt mir nichts mehr ein, die Welt ist verrückt geworden.
Man sollte sich vielleicht als Einsiedler in irgendeine entlegene Einöde jenseits aller Zivilisation zurückziehen.
Am besten in eine brandenburgische Raucherkneipe nach dem Verbot.
Teile dieses Bundeslandes gelten heute bereits nach UN-Standards als unbewohnt. Dazu zählen wohl auch die Oberstübchen der Landespolitiker/-innen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Tagesmütter
Antwort #4 - 02.12.07 um 19:20:00
Beitrag drucken  
Kerstin Kaiser...die linke faulsack.

Schaumal wie diese Parasit lustig vor der Kamera steh,typische Onkel Honecker Kind, leer Hirn ..dicke augen und scheingesund gesicht...Will sie auch Kanzlerin werden?

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Tagesmütter
Antwort #3 - 02.12.07 um 18:27:00
Beitrag drucken  
Hier das vollständige LINK:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Brandenburg;art128,2430994

Der Artikel ist erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 2. Dezember 2007
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Tagesmütter
Antwort #2 - 02.12.07 um 11:57:00
Beitrag drucken  
Quote:
So weit, so schlecht.  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Tagesmütter
Antwort #1 - 02.12.07 um 10:18:00
Beitrag drucken  
Ich glaube das die Linke eine Spezielle "Verbot Kurs" in Taliban land gemacht haben, mir scheint das diese Personen nicht mehr denkend feich sind..hirnlose Roboter die auf kommando des Taliban gesundheit Organisation "WHO" reagieren, die wissen ùberhaupt gar nix was Politik ist , erstaunlich sind immer mehr frauen "Frustierte" die sich eingagieren fùr diese Kriminelle Verein, zum glùck gibt immer noch frauen die ihre Kòpfe nutzen um zu denken und gegen solche "Soziale Versager" sich wehren-

grùsse
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Tagesmütter
02.12.07 um 01:27:00
Beitrag drucken  
Zitat aus:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Brandenburg;art128,2430994

Eigentlich sind die Linken die Partei, die am meisten für den starken Staat plädiert – aber manchmal werden sie trotzdem von SPD und CDU noch überholt. So ging es jüngst Links-Fraktionschefin Kerstin Kaiser, als jetzt der Gesundheitsausschuss im Brandenburger Landtag das neue Nichtraucherschutzgesetz beriet. Danach soll etwa in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen ein „verschärftes“ Rauchverbot gelten, und zwar nicht nur in den Gebäuden, sondern auch auf den Außenanlagen. So weit, so gut. Doch Kaiser wies darauf hin, dass das Freiluftrauchverbot nach dem Wortlaut des Gesetzes auch für die Tagespflegestätten gelten würde, die sich meist in privaten Eigenheimen befinden. „Die Tagesmütter dürften dann nicht einmal mehr nachts auf ihrem Balkon oder ihrer Terrasse rauchen, wenn die Kinder weg sind“, warnte Kaiser. „Wer will das kontrollieren?“

(Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 02.12.2007)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert