Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Kommunalwahl Bayern ? (Gelesen: 4.434 mal)
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #105 - 04.03.08 um 22:09:00
Beitrag drucken  
Ich darf mich demnächst zwischen Cholera oder Pest entscheiden, Stichwahl zwischen CSU und SPD.
Die CSU hat massive Verluste hinnehmen müssen, dass dies keinsfalls am Rauchverbot liegt möchte sich so mancher CSU Politiker unter Zuhilfenahme von weiteren Gehirnevakuierten Pseudo Experten gerne einreden.



Soll ich der CSU bei der Entscheidungsfindung hinsichtlich Lockerung des Rauchverbotes behilflich sein und SPD wählen...

Oder soll ich die Partei wählen der ich am wenigsten misstraue?

Es ist ja noch etwas Zeit
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #106 - 05.03.08 um 09:29:00
Beitrag drucken  
hardl schrieb on 04.03.08 um 22:09:35:
Soll ich der CSU bei der Entscheidungsfindung hinsichtlich Lockerung des Rauchverbotes behilflich sein und SPD wählen...

Oder soll ich die Partei wählen der ich am wenigsten misstraue?

Es ist ja noch etwas Zeit

Diese zeit solltest du vor allem zu einer Anfrage bei der CSu nutzen.
Sag' ihnen dein Problem und mache ihnen klar, dass deine Stimme davon abhängt, wie sie sich nun zum Rauchverbot stellen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Qualmsocke
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2
Mitglied seit: 10.11.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #107 - 05.03.08 um 19:41:00
Beitrag drucken  
Warum nur zwischen Cholera und Pest entscheiden????
Es gibt ja noch die Lepra!!!! Ich meine die Freien Wähler. In der Landespolitik, denke ich, ist es evtl. gar nicht so schlecht wenn die in den Landtag einziehen.
Ich werde mir auf jeden Fall deren Programm näher ansehen.
Vielleicht spricht es ja die "Protestler" - also u.a.die Raucher - an.
Mit solchen Schnellschüssen, wie es die CSU nun vorhat, sollen erst mal die Wogen geglättet werden! Das heisst für mich: bis im September wollen sie die Genehmigungsverfahren etc. für Raucherclubs erschweren. Aber bis dahin wird gute Miene zum bösen Spiel gemacht (man will "mal"darüber reden).
Ach ja: Wir haben versucht verschiedene Lokale und Cafe's zu überzeugen, Ihr Geschäft in einen Club umzuwandeln. Aber die Ablehnung (wahrscheinlich aus Unwissenheit wie das ganze aufgezogen werden muß einschl. evtl. Lüftungsmaßnahmen etc.) ist schon enorm.
Kann mir mal jemand sagen an wen man sich wegen der Kosten u.ä. wenden kann?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #108 - 05.03.08 um 19:50:00
Beitrag drucken  
Quote:
Kann mir mal jemand sagen an wen man sich wegen der Kosten u.ä. wenden kann?

www.rauchen-erlaubt.de

Kosten entstehen praktisch keine.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #109 - 06.03.08 um 00:47:00
Beitrag drucken  
hardl schrieb on 04.03.08 um 22:09:35:
Ich darf mich demnächst zwischen Cholera oder Pest entscheiden, Stichwahl zwischen CSU und SPD.


Ich habe das selbe Problem beim Stichwahl ...
Ich schreibe einfach drauf "Raucher währen sich". Sonst ist diese eine Wahl eigentllich schon entschieden, da der CSU-Kandidat doppelt so viele Stimmen hat.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #110 - 06.03.08 um 02:17:00
Beitrag drucken  
Versuch einer Analyse...

Also CSU hat landesweit ca 5,5% verloren, SPD etwas weniger, aber auch Stimmen verloren, die kleinen Parteien haben insgesamt zugenommen (FDP 2% plus).

Die Wahlbeteiligung war "unter aller Sau".
Aussage eines Bekannten: "Wenn ich nicht mehr in die Wirtschaft gehen darf, da gehe ich auch zur Wahl nicht! Sollen jetzt die NR die CSU wählen." Konnte ihn wirklich nicht überzeugen, mitzukommen und was anderes zu wählen: "interessiert mich nicht mehr".

Das die FDP und die Bayernpartei (wo sie überhaupt zur Wahl stand) deutlich über das Niveau von 2002 gekommen sind, könnte man  fast ausschliessliech den Rauchern, Wirten und den indirekt vom Rauchverbot Benachteiligten zuschreiben.

Die Freien Wähler und sonstige lokale Gruppierungen haben vor allem zugenommen, weil sie bürgernah und bekannt im Ort sind. Sie  "schauen dem Volk aufs Maul", statt zu machen, was die WHO und die EU vorschreiben... Etwas Protest gegen die CSU war bestimmt auch dabei.

Die eindeutige Zunahme bei den Grünen hat mich etwas beunruhigt. Die sind ja (auf Parteiebene) die Schlimmsten und Rabiatesten, was das Rauchverbot betrifft. Raucherdiskriminierung pur.

Ich glaube, hier haben zwei Sachen eine Rolle gespielt: die Transrapidgegner und die Gegner der Flughafenerweiterung einerseits. Da dürfte auch die arrogante Art der CSU, kein Volksbegehren zu "erlauben" , die Leute noch mehr angeheizt haben.
Die zweite Sache ist die Richtungsänderung der Grünen: sie sind eine "etablierte" Partei geworden, die ihre früheren, sehr fortschritlichen und z. T. fast "rebelischen" Ansichten, was die zwischenmenschlichen Beziehungen betrifft (gerade keine Diskriminierung war einmal ein großes Thema!) fallen gelassen hat.
Jetzt steht sie nur für Umwelt, wenig Autoverkehr und vor allem, für Gesundheitsfanatismus.

Deshalb hat sie (mindstens in Bayern) eine Schicht erreicht, die früher CSU oder höchsens FDP gewählt haben: reiche, zum Großteil ältere Leute, die ihr Häuschen im Grünen schon längst haben und nicht wollen, dass andere daneben bauen. Lieber Natuschutz. Sie brauchen auch keine Straßen, um in die Arbeit zu fahren, das haben sie hinter sich, sie wollen lieber eine "ruhige, grüne Gegend".
Vor allem wollen Sie aber noch sehr lange leben und ihr Reichtum geniessen, deshalb können sie nicht genug von der Gesundheit haben (gesund essen, gesund trinken, gesund leben, Gesundheitsprävention, regelmässige Artzbesuche, Wellness, Massagen und sonstige Gesundheitsbeschäftigungen...). Diese Leute wählen jetzt zum Teil nicht mehr schwarz sondern grün!

Einige, die vorher Grüne oder SPD gewählt haben, sind jetzt bei den Linken angekommen: die Leute, die auf Sozialhilfe angewiesen sind und die, die zwar arbeiten, aber nicht davon leben können. Die, die  gerade noch überleben aber sich gar nichts mehr leisten können, was im Leben ein wenig Spaß und Freude bringt. Leider wird diese Schicht in unserer Gesellschaft immer größer.
Sie haben leider auch Recht wenn sie die Linken wählen, keine Partei kümmert sich sonst wirklich um sie.

Die größten "Stimmenverluste" haben aber die "Gar-nicht-Wähler"  verursacht (über 40%). Wenn eine  Partei alle diese Stimmen bekommen hätte, hätte sie sich wirklich keine Sorgen mehr machen müssen!
Es scheint aber kaum eine zu interessieren, warum der "Gar-nicht-Wähler" zu Hause geblieben ist... Da freuen sich alle Parteien (oder trauern) über 2-6 % plus/minus... Verkehrte Welt?

Trotzdem: mit den bayerischen Wählerinen und Wählern bin ich stolz, das haben sie gut gemacht und ich freue mich darüber!

Wenn die CSU den Schüttel-Schorsch nicht rechtzeitig weg schüttelt, dann wird sie im Herbst noch einmal geschüttelt, und zwar deutlich kräftiger!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #111 - 06.03.08 um 07:48:00
Beitrag drucken  
Blaudunst schrieb on 06.03.08 um 02:17:29:
Ich glaube, hier haben zwei Sachen eine Rolle gespielt: die Transrapidgegner und die Gegner der Flughafenerweiterung einerseits.

Das überschätzt du.
Ich habe keine Demos gegen den Transrapid gesehen, keine Unterschriftslisten. Im Norden geht der Transrapid den Leuten sowieso am A... vorbei.
Ich habe aber allein auf der VEBWK-Seite 107.000 Namen unter einem Wahlprotest gesehen, und das ist nur die Spitze des Eisbergs.
Ich habe andererseits keine einzige Unterschrift unter einem 'Danke,CSU, für das RV!' erblickt.

Ausserdem kennen die Politiker durch Wahlveranstaltungen die Stimmung vor Ort. Wenn sie dann spontan und praktisch einhellig sagen: 'Die Verluste kommen von Rauchverbot!', dann wissen die, von was sie reden!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.098
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #112 - 17.03.08 um 07:42:00
Beitrag drucken  
Zur gestrigen Stichwahl:

Stichwahlen gab es in 15 Landkreisen, 7 kreisfreien Städten und mehr als 250 kleineren Städten und Gemeinden. Sie fanden überall dort statt, wo im ersten Anlauf kein Bewerber die absolute Mehrheit errungen hatte. Die CSU hoffte, ihr schlechtes Ergebnis von vor zwei Wochen noch verbessern zu können.

So ganz hat das nicht geklappt.

Von den insgesamt 15 Landkreisen, in denen ein Landrat gewählt wurde, gewann die CSU fünf, die SPD drei und die Freien Wähler sieben. Letztere sind damit die eigentlichen Gewinner des Stichwahlsonntags.

Und woran lag's?

Verantwortlich für die Verluste der beiden Volksparteien bei den Kommunalwahlen waren nach Analysen einer Umfrage von InfratestDimap nicht nur lokale Themen. Bei einer Umfrage für das Bayerische Fernsehen gaben am Stichwahl-Sonntag 60 Prozent der Befragten an, dass die Landespolitik wahlentscheidend gewesen sei. Unbeliebte Themen waren der Umfrage zufolge das Rauchverbot und die Schulzeitverkürzung.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/artikel/244/163784/4/
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #113 - 17.03.08 um 08:56:00
Beitrag drucken  
Bezeichnend für das ganze war der Kommentar vom CSU Schleimi Gottlieb. Das Rauchverbot war es nicht. Die Analysten im Studio, stimmten ihm hierbei nur halbherzig zu. Die Unsicherheit überwiegte!
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
patargas
Newbie
*
Offline


suum cuique

Beiträge: 31
Mitglied seit: 01.01.08
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #114 - 17.03.08 um 15:25:00
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 17.03.08 um 08:56:36:
Bezeichnend für das ganze war der Kommentar vom CSU Schleimi Gottlieb. Das Rauchverbot war es nicht. Die Analysten im Studio, stimmten ihm hierbei nur halbherzig zu. Die Unsicherheit überwiegte!


Die Sicherheit werden sie dann schon bei den Landtagswahlen zurückbekommen. Wenn die CSU bei 40 % und die FDP bei 10 % ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #115 - 17.03.08 um 16:00:00
Beitrag drucken  
patargas schrieb on 17.03.08 um 15:25:34:
Die Sicherheit werden sie dann schon bei den Landtagswahlen zurückbekommen. Wenn die CSU bei 40 % und die FDP bei 10 % ist.

Auch ich bin mir sicher, dass der Herbst für die CSU zum Desaster wird.
Die 'Lockerung' für die Wiesenwirte hat die Leute bald mehr verärgert wie das Verbot an sich, allgemeiner Tenor: 'Für wie blöd halten die uns denn eigentlich?'.

Ausserdem ist es allgemeine Meinung, dass nach der Wahl nur schlechteres zu erwarten ist, wenn die CSU nicht einen saftigen Denkzettel bekommt. Und so doof, dass sie  im Herbst an den vergangenen Sommer im Biergarten denken, statt an den kommenden Winter, sind die Leute schon gar nicht!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #116 - 17.03.08 um 19:41:00
Beitrag drucken  
Quote:
Wenn die CSU bei 40 % und die FDP bei 10 % ist.

Unser Ziel muss es bleiben, von der FDP zielgerichtete Zusagen zu bekommen, und die CSU unter 50% zu drücken. Auch die Antis schwimmen in der Zwischenzeit auf Gegenkurs zur CSU. Allerdings haben die das Problem, dass es die FDP gibt, die in Bayern lt. Umfragen, jetzt schon bei 7 bis 9% (stabil) liegt. Zwinkernd Sie können danach nicht sagen es war Pro Hinrfrei, wenn die FDP der CSU die Mehrheit sichert. Laut lachend Laut lachend

Eines ist klar, dass Thema muss bis zur Wahl kochen und wir müssen mithelfen, dass es nicht einschläft. Zwinkernd
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nolaw
Junior Member
**
Offline


Tod dem Rauchverbot

Beiträge: 154
Mitglied seit: 24.08.07
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #117 - 17.03.08 um 20:28:00
Beitrag drucken  
Auf das der selige Franz Josef -unter dem seiner Ägide niemals ein Rauchverbot gegeben hätte-Dauerrotierer im Grab wird-höchstens 40% für die CSU bei der Landtagswahl Laut lachend Laut lachend 8)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #118 - 17.03.08 um 23:33:00
Beitrag drucken  
erst einmal einen herzlichen dank an qualmsocke, die  sich die mühe einer versuchsanalyse gemacht hat. es ist immer gut, sich daran zu erinnern, wer wen eigentlich wählt und warum. das wird hier nur all zu oft vergessen, denn es schieben sich andere themen in der vordergrund - unter anderem naheliegenderweise das rauchverbot, dabei vergißt man sehr leicht, wer eigentlich der nachbar ist (der einen eventuell gerade denunziert - achtung: polemik!)

was für möglichkeiten haben wir in bayern also bei der bevorstehenden landtagswahl im herbst?

1. bayern bleibt csu-land, das steht außer frage und es hat bis zu einem gewissen grade auch seine berechtigung (allerdings hat die csu immer mit seinem lokalen status gepunktet "mir san mir!" und der funktioniert jetzt nicht mehr, das wird stimmen kosten, egal, ob von raucher oder von nichtrauchern)

2. die spd wird hier schon aus prinzip nicht gewählt - siehe oben, denn "mir san mir" kommt aus der ludwig II ecke und nicht aus der von ver-di (oder wie die dame auch immer heißen mag)

3. die fdp (gibt es eigentlich eine fdp in bayern??)

4. die grünen - ja, die grünen! genau da hat blaudunst einen sehr interessanten aspekt eingeworfen, denn die grünen in bayern sind das, was die fdp eigentlich sein will oder wollte: die patei der arrivierten besserverdiener mit häuschen im grünen. aber während die fdp irgendwann einmal die partei des mittelstandes gewesen ist - wohlgemerkt: des aktiven mittelstandes z. b. familienunternehmen - sind die grünen zu einer lobby der angekommenen geworden (in nürnberg häufig anzutreffen auch in der nordstadt mit verkehrsberuhigten straßen, ballung von ökoläden, kinderläden und vollkornpasta resp. dinkelbrot) das ehemals rebellische element, das ich in den 70ern noch miterlebt und mitgefördert habe, ist dieser partei vollständig abhanden gekommen. stattdessen sind die grünen zum verlängerten arm der pharma geworden, indem sie gesundheit zum dogma erheben.

sollte es in bayern zu einem schwarz grünen bündnis kommen, gnade uns der dinkelbratling. dann schon lieber schwanz/gelb - klingt wenigstens ansatzweise nach vollkornbrot mit käse.

falls lissabon allerdings so durchgeht, wie es durchgehen will, können wir uns aber alle ganz gelassen ans lagenfeuer setzen, gemeinsam die letzte zigarette rauchen und uns gedanken darüber machen, ob überflüssige politiker, egal, ob sie beckstein oder bäh-zick heißen, eigentlich sozialhilfe bekommen müssen.

gruß, zora
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Deregulus
Ex-Mitglied


Re: Kommunalwahl Bayern ?
Antwort #119 - 18.03.08 um 07:11:00
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 17.03.08 um 19:41:30:
Eines ist klar, dass Thema muss bis zur Wahl kochen und wir müssen mithelfen, dass es nicht einschläft.


Habe da schon Flugblattaktionen im Sommer in Biergärten und Aussenbereichen angedacht. Leider lebe ich nicht in Bayern.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK