Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Rauchverbot im Spielcasino (Gelesen: 1.137 mal)
ups
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 13
Mitglied seit: 13.04.07
Rauchverbot im Spielcasino
09.02.08 um 06:35:00
Beitrag drucken  
Wenn Bund und Land be(nach)teiligt sind, ändert sich die Berichtserstattung?



http://www.wiwo.de/politik/umsatzeinbruch-in-kasinos-und-spielhallen-265171/
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #1 - 11.02.08 um 11:13:00
Beitrag drucken  
ups schrieb on 09.02.08 um 06:35:45:
Wenn Bund und Land be(nach)teiligt sind, ändert sich die Berichtserstattung?



http://www.wiwo.de/politik/umsatzeinbruch-in-kasinos-und-spielhallen-265171/



nein, man verkauft das ganze dann mit zusätzlichen erfolgen im "kampf gegen die spielsucht", und schon stimmt die berichterstattung wieder.

hat zum vorteil, daß man raucher gleichzeitig als spielsüchtige bezeichnen kann. und wenn die kneipen reihenweise schließen müssen, ist das ein erfolg im "kampf gegen den alkohol".

wo ich das gerade schreibe, fällt mir die abendschau von samstag abend ein. da berichtete petra gute von den filmfestspielen in berlin über einen film in dem tilda swanson die hauptrolle spielt. eine alkoholikern die ein kind entführlt. frau gute faßt dann zusammen, was die schauspielerin in einem interview gesagt hatte. daß sie selber nie alkohol trinke und oft freunde nach hause fahre, die was getrunken haben. ich habe das interview nicht gesehen, gehört habe ich aber, daß frau gute, leute die alkohol trinken einfach als alkoholiker bezeichnet,  weil frau swanson das verhalten ihrer freunde als vorbild für die rolle genommen habe.

erstaunlich, was man mit deutscher sprache so alles anstellen kann. menschen die alkohol trinken, werden so einfach zu alkoholikern.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Deregulus
Ex-Mitglied


Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #2 - 13.02.08 um 11:08:00
Beitrag drucken  
Letzte Woche mehrfach aufgefallen, dass bei Glückspielwerbung im Radio als Schlussatz "Glückspiel kann süchtig machen" verwendet wird.

Letzte Woche in den Medien von einer neu einzuführenden "staatlichen Superlotterie" mit 10- Millionenjackpot gelesen.

Ja, nee, is klar....... ??? ???

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Caschny
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 385
Mitglied seit: 14.06.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #3 - 13.02.08 um 19:19:00
Beitrag drucken  
Mit dem Spielen verhält es sich prinzipiell wie mit dem Rauchen:

Der Staat verteufelt es (beim Spielen noch nicht ganz so offensichtlich), will gleichzeitig aber nicht auf die damit verbundenen Einnahmen verzichten.

Ein Beispiel (von vielen nahezu unbemerkt): Im letzten Halbjahr wurde diese E-Card mit Lichtbild eingeführt, ohne die man (außer beim Zahlenlotto) beim TOTO, ODDSET und KENO nur noch mit der personifizierten Karte spielen kann. Der Staat will also den Bürger in seinem Spielverhalten kontrollieren.

Ich selbst hatte vorher regelmäßig KENO gespielt - seitdem konsequent nicht mehr. Solch eine Karte werde ich mir niemals ausstellen lassen. Vorgegeben wurde natürlich nur der 'verbesserte Service'... .

Caschny.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #4 - 14.07.08 um 14:00:00
Beitrag drucken  
Ein Artikel bei Spiegel-Online vom 12.7. stellt die Gewinneinbrüche in der Glücksspielbranche dar:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,565510,00.html

In Bezug auf das Rauchverbot in Spielbanken heißt es dort:

Quote:
Den Spielbanken mache unter anderem das Rauchverbot zu schaffen, schreibt die Zeitung. Matthias Hein, Chef der Arbeitsgemeinschaft der Spielbanken, sagte, jedes dritte der insgesamt 63 Casinos sei "massiv unter Druck". Der Finanzminister der Bundesländer müssten nun die Abgaben senken. Sonst bleibe nichts anderes übrig, als Personal zu entlassen oder gar Standorte zu schließen. Die Casinos beklagen einen Rückgang der Spielerlöse um 19 Prozent. Die Spielbanken werden teils vom Staat, teils von privaten Investoren betrieben.



Und die oben bereits angesprochene Pflichtregistrierung mittels Kundenkarte und Lichtbild für die Teilnahme an Glücksspielen wie KENO oder ODDSET, sowie die Werbeverbote  zeigen u.a. folgende Wirkungen:

Quote:
Die Norddeutsche und die Süddeutsche Klassenlotterie kämpfen dem Bericht zufolge ebenfalls ums Überleben. Bei der NKL seien die Einnahmen um 30 Prozent gesunken, bei der SKL bislang um 15 Prozent.
(...)
Darüber hinaus ist die TV-Werbung verboten worden.
(...)
Bei Oddset und Toto, den beiden Sportwetten des Deutschen Lotto- und Totoblocks, beträgt der Rückgang dem Bericht zufolge 21 beziehungsweise 30 Prozent. Die Werbung für Oddset wurde eingeschränkt. Außerdem müssen sich Sportfans bei Oddset registrieren lassen und dürfen nur noch mit Kundenkarten auf den Ausgang von Spielen tippen. Viele Kunden wandern deshalb zu privaten Anbietern ab. "Kommt es zu keiner Korrektur, dann wird Oddset auf Dauer wohl keine Chance mehr haben", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger der "SZ".


Soso, die Bürger wollen sich also nicht vom Staat als Spieler registrieren lassen, und wandern demnach verständlicherweise zu privaten Anbietern ab.

Dass sich in diesem Bereich die Anzahl der schwarzen Schafe vervielfachen wird, dürfte jedem klar sein. Der Staat möchte die glücksspielenden Bürger überwachen, ihre Kontotransaktionen erfassen und gegebenenfalls als süchtig branntmarken - durch seine Maßnahmen spielt er allerdings direkt der Mafia in die Hände. Auch ein "Erfolg" von Frau Bätzing, die sich vehement für "Glücksspielprävention" einsetzt.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #5 - 15.07.08 um 08:21:00
Beitrag drucken  
Als Inhaber einer Lotto-Annahmestelle darf man nicht einmal mehr bei sich selbst den Lottozettel abgeben, um einer Suchtgefahr vorzubeugen!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Libera
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 415
Standort: Passau
Mitglied seit: 13.12.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #6 - 20.01.09 um 08:22:00
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #7 - 20.01.09 um 09:42:00
Beitrag drucken  
Mr.Marple schrieb on 14.07.08 um 14:00:02:
Dass sich in diesem Bereich die Anzahl der schwarzen Schafe vervielfachen wird, dürfte jedem klar sein.


Die Organisierte Kriminalität ruht auf drei Säulen:

Prostitution
Drogen
Glücksspiel

Allen Geschäftszweigen ist gemeinsam, dass sie die Bedürfnisse 'unbescholtener' Bürger befriedigen.
Der Kriminelle wird hier ganz einfach zum Dienstleister, allerdings zu einem, der weder Steuern zahlt noch Buchprüfung kennt oder gar verbindliche Qualitätsstandards.
Gewiss, er muss mit gewissen Verlusten durch Wegelagerer (vulgo Polizei, Zoll) rechnen, dafür spart er aber an der Werbung.

Im Grunde genommen Urkapitalismus in reinster Form.

Lustig, dass genau dieselben Leute, die Handel und Produktion bis hin zur Krümmung von Gurken und dem Verbot von Glühlampen reglementieren wollen, praktisch alles dafür tun, um diesen archaischen Raubtierkapitalismus zu fördern und auszuweiten.
Sind die wirklich so doof, oder vernagelt, dass sie das nicht realisieren?

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #8 - 20.01.09 um 10:16:00
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 15.07.08 um 08:21:48:
Als Inhaber einer Lotto-Annahmestelle darf man nicht einmal mehr bei sich selbst den Lottozettel abgeben, um einer Suchtgefahr vorzubeugen!



und wie will man das im kontrollieren, die zeiten in denen man name und anschrift auf die lottoscheine schreiben konnte sind ja schon lange vorbei.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #9 - 20.01.09 um 15:54:00
Beitrag drucken  
perle schrieb on 20.01.09 um 10:16:33:
und wie will man das im kontrollieren, die zeiten in denen man name und anschrift auf die lottoscheine schreiben konnte sind ja schon lange vorbei.


Hmm, zumindest bei Großgewinnen wärs kontrollierbar, denn ab 5-stellig wird doch wohl nur per Banküberweisung gelöhnt.

Jürgen

  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #10 - 21.01.09 um 15:22:00
Beitrag drucken  
Javaanse schrieb on 20.01.09 um 15:54:08:
Hmm, zumindest bei Großgewinnen wärs kontrollierbar, denn ab 5-stellig wird doch wohl nur per Banküberweisung gelöhnt.

Jürgen




ich weiß nicht, war noch nicht in der glücklichen lage, aber ich glaube ein scheck geht auch.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #11 - 22.01.09 um 07:08:00
Beitrag drucken  
Wie ist das eigentlich für die 'Spielhöllen' und Internetcafes geregelt?
Bisher habe ich schon einige gefunden, in den rauchen erlaubt war. Das sind ja keine Gaststätten und in die Spielhallen darf man auch erst ab 18 rein.
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #12 - 22.01.09 um 09:14:00
Beitrag drucken  
Dampflok schrieb on 22.01.09 um 07:08:02:
Wie ist das eigentlich für die 'Spielhöllen' und Internetcafes geregelt?
Bisher habe ich schon einige gefunden, in den rauchen erlaubt war. Das sind ja keine Gaststätten und in die Spielhallen darf man auch erst ab 18 rein.



ich kenne bei mir in der nähe 2 internetcafes, eines ist recht klein und dort ist rauchen erlaubt. das andere ist sehr groß, und hat einen nichtraucher und einen raucherbereich. wobei das putzige dabei ist, daß es zwar eine glastüre zwischen den beiden bereichen gibt, oberhalb der nachträglich eingesetzten tür ist jedoch ein stück rundbogen der alten tür offen geblieben. beschwert hat sich dort aber wohl noch keiner.

internetcafes fallen auch nicht unter den bereich "gastronomie". die beiden oben beschriebenen sind eher so eine art spätkauf mit angschlossenem internetcafe.

was spielhallen betrifft, da habe ich keine ahnung.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #13 - 22.01.09 um 15:45:00
Beitrag drucken  
perle schrieb on 22.01.09 um 09:14:53:
internetcafes fallen auch nicht unter den bereich "gastronomie". die beiden oben beschriebenen sind eher so eine art spätkauf mit angschlossenem internetcafe.


Doch, wenn dort, was regelmäßig der Fall sein dürfte, Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle verkauft werden, handelt es sich um eine Gaststätte im Sinne von § 1 GaststG.

Das gleiche gilt übrigens auch für den Lottoladen um die Ecke, wenn dort etwa Bier oder Kaffee zum Verzehr an Ort und Stelle verkauft wird. Bei uns im Kiez ist das häufig der Fall.

Diese Läden unterfallen aber deshalb regelmäßig nicht dem Rauchverbot, weil sie nur aus einem Raum bestehen und keine zubereiteten Speisen angeboten werden.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchverbot im Spielcasino
Antwort #14 - 22.01.09 um 16:41:00
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 22.01.09 um 15:45:58:
Doch, wenn dort, was regelmäßig der Fall sein dürfte, Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle verkauft werden, handelt es sich um eine Gaststätte im Sinne von § 1 GaststG.

Das gleiche gilt übrigens auch für den Lottoladen um die Ecke, wenn dort etwa Bier oder Kaffee zum Verzehr an Ort und Stelle verkauft wird. Bei uns im Kiez ist das häufig der Fall.

Diese Läden unterfallen aber deshalb regelmäßig nicht dem Rauchverbot, weil sie nur aus einem Raum bestehen und keine zubereiteten Speisen angeboten werden.

Gruß

evarix



danke für die info.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK