Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Neues aus der "freien" Schweiz (Gelesen: 35.818 mal)
Select
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 73
Mitglied seit: 04.09.07
Neues aus der "freien" Schweiz
02.03.08 um 19:54:00
Beitrag drucken  
Hallo liebe Raucherfreunde
Heute in der Zeitung entdeckt. Lesenswert. Besonders der Titel tönt anders als auch schon.
http://www.blick.ch/news/schweiz/warum-erlauben-wir-all-diese-verbote-84901

Grüsse in den Abend hinein von
Select
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #1 - 03.03.08 um 15:59:00
Beitrag drucken  
Toll, dass die "Blick" so provokant klingt. Schön langsam wird es den Menschen mit der Bevormundung zu viel.
"Was kümmert uns das Verbot. Komm lass uns gehen" - und eine rauchen, Herr Tell  Zwinkernd
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #2 - 03.03.08 um 16:20:00
Beitrag drucken  
Aber es gibt auch viele Schweizer die wollen Verbote

Genfer Rauchverbot tritt ab 1. Juli in Kraft

Quelle: http://www.baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=7555601C-1422-0CEF-70A17A3D165935B0

ab diesem Datum bin ich eine unerwünschte Person in Genf

na dann
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #3 - 03.03.08 um 20:51:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 03.03.08 um 16:20:30:
Aber es gibt auch viele Schweizer die wollen Verbote

Genfer Rauchverbot tritt ab 1. Juli in Kraft


Haben die nicht auch diesen Herrn Calvin gehabt, der den Genfern noch ganz andere Sachen verboten hat?

Aber schließlich haben sie ihn auch vertrieben.


  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #4 - 03.03.08 um 21:28:00
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 03.03.08 um 20:51:17:
Haben die nicht auch diesen Herrn Calvin gehabt, der den Genfern noch ganz andere Sachen verboten hat?

Aber schließlich haben sie ihn auch vertrieben.




Die Republik und Kanton Genf ist mit 80% Zustimmung für das Rauchverbot ein Spezialfall. Ich hatte eigentlich 90% erwartet.

Die Genfer wurden von den Organisationen CIPRET und Oxygenève so mit Horrormeldungen zugemüllt (Werbung auf Autobussen etc.), dass sie in Panik geraten sind.

Zudem ist der Hauptsitz der WHO in Genf  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #5 - 03.03.08 um 21:33:00
Beitrag drucken  
Quote:
Die Genfer wurden von den Organisationen CIPRET und Oxygenève so mit Horrormeldungen zugemüllt (Werbung auf Autobussen etc.), dass sie in Panik geraten sind.

Zudem ist der Hauptsitz der WHO in Genf  Durchgedreht


Wäre doch mal interessant zu wissen was diese Aktion gekostet hat und wievielen Kindern in Afrika man damit zu einer Schulbildung hätte verhelfen können.
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #6 - 04.03.08 um 23:09:00
Beitrag drucken  
In der Schweiz herrscht zurzeit angeblich mit 400 Fällen pro Jahr eine Masern-Epidemie.

Was ist eine Epidemie?

1980 hatten wir in der Schweiz noch an die 32'000 Masernerkrankte pro Jahr und 1963 hatte auch ich sie durchgestanden - trotz massiver Exponation an Passivrauch seitens meiner Mutter habe ich die Krankheit gut in Erinnerung. Auch erinnere ich mich gerne an den Geruch des Passivrauches von 'Mary Long' und 'Muratti', den Lieblingsmarken meiner Mutter, die bereits vor meiner geburt und während der Schwangerschaft 40 davon (wie AH während seines Wiener Lotterlebens, bevor er sie eines Tages in die Donau warf und sich entschloss, die Wiedergeburt Deutschlands nach seiner Regie in Angriff zu nehmen) täglich konsumierte.

1994 waren es noch 2'400 jährlich an Masern Erkrankte.  Die Menscheit lebt Schriften zufolge bereits seit dem Jahre 1000 A.C. mit dieser Krankheit und ist nicht ausgestorben. Mit Blick auf die Euro 08 wurden laut Koch (BAG) alle Länder über die EPIDEMIE der Masern in der Schweiz informiert (400 Fälle p.a. momentan).

Der Grund sei angeblich, dass gewisse Eltern ihre Kinder nicht bereits im Alter von 6 Monaten bis 2 Hahren mit einem Impf-Kocktail von 5 verschiedenen Impfstoffen plus einem Hilfstoff malträtiren wollen und dass das Austragen der Masern der beste immunologische Schutz für die Zukunft sei. Man verweist auf die Solidarität, etc., gegenüber den Geimpften.

Wer kann mir sagen, wann von einer Epidemie gesprochen werden kann?

400 infizierte Kinder pro Jahr scheinen mir eine vernachlässigbare Zahl zu sein unter der statistischen Annahme, dass 1 von 1000 Kindern daran sterben können, bloss weil sie eine suppressive immunologische Prädisposion haben und nicht impften oder aus sonstigen verqueren Gründen.


  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #7 - 04.03.08 um 23:12:00
Beitrag drucken  
rizzo schrieb on 03.03.08 um 21:33:51:
Wäre doch mal interessant zu wissen was diese Aktion gekostet hat und wievielen Kindern in Afrika man damit zu einer Schulbildung hätte verhelfen können.


Schulbildung???

Du meinst wohl genügend und sauberes Wasser. Monatlich Täglich sterben 150'000 an verschmutztem Wasser!!!

Dann viele Weitere an ungenügender Nahrung und mangelnder Antibotika, da zu teuer!!!
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #8 - 04.03.08 um 23:16:00
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 03.03.08 um 20:51:17:
Haben die nicht auch diesen Herrn Calvin gehabt, der den Genfern noch ganz andere Sachen verboten hat?

Aber schließlich haben sie ihn auch vertrieben.



Luther war der erste, dann sprang der Funken über auf Zwingli in Zürich und danach auf Calvin in Genf. - Kann man sich D ohne Protestanten Lutherschen Glaubens vorstellen?
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #9 - 05.03.08 um 01:39:00
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 04.03.08 um 23:12:24:
Schulbildung???

Du meinst wohl genügend und sauberes Wasser. Monatlich sterben 150'000 an verschmutztem Wasser!!!

Dann an ungenügender Nahrung und mangelnder Antibotika, da zu teuer!!!


Wollte nicht gleich so voll drauf pötschke-langern.  Zwinkernd
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #10 - 05.03.08 um 13:58:00
Beitrag drucken  
An die Schweizer

weiss jemand, liest der Wirteverband hier mit und die IG Freiheit ?
und vielleicht noch andere Politiker
wenn ja, habt ihr das gelesen ?

http://web1149.webbox182.server-home.org/cms/upload/pdf5/Beckstein_03030 8.pdf

gilt auch für die Schweiz !!!!


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #11 - 05.03.08 um 14:11:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 05.03.08 um 13:58:03:
weiss jemand, liest der Wirteverband hier mit und die IG Freiheit ?


Keine Angst. Diese Organisationen werden von uns bestens informiert und dokumentiert!  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #12 - 05.03.08 um 14:15:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 05.03.08 um 13:58:03:
An die Schweizer

weiss jemand, liest der Wirteverband hier mit und die IG Freiheit ?
und vielleicht noch andere Politiker
wenn ja, habt ihr das gelesen ?

http://web1149.webbox182.server-home.org/cms/upload/pdf5/Beckstein_03030 8.pdf

gilt auch für die Schweiz !!!!



Inwiefern gilt das auch für die Schweiz?
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #13 - 05.03.08 um 14:19:00
Beitrag drucken  
rizzo schrieb on 05.03.08 um 01:39:33:
Wollte nicht gleich so voll drauf pötschke-langern.  Zwinkernd

guter Spruch Zwinkernd


KORRIGENDUM: Es sterben TÄGLICH 150'000 Menschen an verschmutztem Wasser, nicht monatlich!
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #14 - 05.03.08 um 16:41:00
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 05.03.08 um 14:15:35:
Inwiefern gilt das auch für die Schweiz?


z. Beisp.

die Handlungsfreiheit der Raucher übermäßig einschränkt

• zu einer objektiven Berufswahleinschränkung führt mit der Folge,
dass, soweit nicht schon geschehen, die beträchtlichen Umsatzeinbußen in einigen Fällen
zur Berufsaufgabe führen.

Soziale Gemeinschaften von Frühpensionären und/oder Hartz IV-Empfängern, ( Sozialhilfe-Empfänger in der Schweiz) die
sich bislang in Einraumgaststätten getroffen hatten, brechen auseinander.

das meinte ich unteranderem damit !

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #15 - 05.03.08 um 16:59:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 05.03.08 um 16:41:37:
z. Beisp.

die Handlungsfreiheit der Raucher übermäßig einschränkt

• zu einer objektiven Berufswahleinschränkung führt mit der Folge,
dass, soweit nicht schon geschehen, die beträchtlichen Umsatzeinbußen in einigen Fällen
zur Berufsaufgabe führen.

Soziale Gemeinschaften von Frühpensionären und/oder Hartz IV-Empfängern, ( Sozialhilfe-Empfänger in der Schweiz) die
sich bislang in Einraumgaststätten getroffen hatten, brechen auseinander.

das meinte ich unteranderem damit !


OK - Danke, jetzt verstehe ich, in welche Richtung du dachtest. Wenn du mir noch mehr davon lieferst (nur punktemässige Stichwörter), schreibe ich einen zynischen Artikel darüber.

Hier noch einen Aufsteller

http://www.myspace.com/dinellmontez
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #16 - 05.03.08 um 18:45:00
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 05.03.08 um 14:19:57:
guter Spruch Zwinkernd


KORRIGENDUM: Es sterben TÄGLICH 150'000 Menschen an verschmutztem Wasser, nicht monatlich!


Sind aber auch WHO-Zahlen, oder ?
  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #17 - 05.03.08 um 18:57:00
Beitrag drucken  
rizzo schrieb on 05.03.08 um 18:45:49:
Sind aber auch WHO-Zahlen, oder ?


Nein - von der humanitären Organisation »HELVETAS« in der Schweiz.

http://www.helvetas.ch/

Noch immer haben über eine Milliarde Menschen auf dieser Welt keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Über zweieinhalb Milliarden leben ohne sanitäre Einrichtungen. Weil sie dreckiges Wasser trinken müssen, sterben jeden Tag rund 5000 Kinder an den Folgen von Durchfallerkrankungen. Fast die Hälfte aller Menschen, die in Entwicklungsländern leben, leidet an Krankheiten, die auf einen Mangel an sauberem Trinkwasser und hygienischen Lebensbedingungen zurückzuführen sind.

http://www.helvetas.ch/wDeutsch/news/2007_10_17_Wasserbroschuere.asp

oder

pdf-download
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #18 - 05.03.08 um 19:32:00
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 05.03.08 um 18:57:15:
Weil sie dreckiges Wasser trinken müssen, sterben jeden Tag rund 5000 Kinder an den Folgen von Durchfallerkrankungen.


Das interessiert doch den Herrn Professor Gutzwiller nicht. Der will die Prohibition in der Schweiz - ohne Wenn und Aber.

Wenn jemand sich erdreistet, dem Herrn Professor Gutzwiller zu widersprechen, dann bekommt derjenige das "Tabaklobby-Stigmata" auf die Stirn appliziert.

Selber schuld. Man legt sich auch nicht mit einem Verwaltungsratsmitglied der Siegfried Holding AG, Zofingen an, deren Tochter Nikotinersatzprodukte herstellt  Laut lachend

Honi soit qui mal y pense!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #19 - 05.03.08 um 19:34:00
Beitrag drucken  
ihr Schweizer muss diese Leute danken fùr das rauchverbot-

Vasella Daniel-Novartis AG

Ringier Michael-

CH - Kielholz, Walter B. - Former Chairman of the Board, Credit Suisse; Executive Vice Chairman of the Board of Directors, Swiss Re

CH, Couchepin, Pascal, Head, Department of Home Affairs

, Kudelski, André, Chairman of the Board and CEO, Kudelski Group

CH - Borel, Daniel - Chairman, Logitech International S.A.

CH - Kielholz, Walter B. - Former Chairman of the Board, Credit Suisse; Executive Vice Chairman of the Board of Directors, Swiss Re

Die gehòren alle zum Bilderberg-

-------------------------------------------------------
Die liste alle andere die das Welt Kommandieren mòchten-

http://www.nwo.it/lista.html

In die linke seite sind die Lànder angegeben wo die Bilderberger sich Treffen-

http://www.bilderberg.org/

grùsse
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #20 - 07.03.08 um 16:22:00
Beitrag drucken  
Quelle: Gastro Journal  http://www.gastrojournal.ch/index.cfm?uuid=1D686060E7FB2828DEFF1A43ED84749E

Rauchen in Liechtenstein

Verfassungsklage angenommen

Die Vereinigung" Gastronomie Liechtenstein" hat beschlossen, eine Verfassungsklage gegen Rauchverbote in Restaurants zu unterstützen. Das Verbot sollte Anfang Juli in Kraft treten, doch ist nicht auszuschliessen, dass die Justiz ähnlich wie in Deutschland das Verbot stoppt

????


Rauchen in Casinos

Draussen rauchen im Kommen

Das Rauchverbot im Kanton Tessin gilt auch für die Spielbanken. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Casinos Admiral in Mendrisio abgewiesen. Für Spielbanken und Altersheime gilt noch eine Übergangsfrist. Danach darf auch dort nur noch in Fumoirs geraucht werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #21 - 07.03.08 um 18:15:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 07.03.08 um 16:22:18:
Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Casinos Admiral in Mendrisio abgewiesen. Für Spielbanken und Altersheime gilt noch eine Übergangsfrist. Danach darf auch dort nur noch in Fumoirs geraucht werden.


Quelle bitte!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #22 - 07.03.08 um 18:52:00
Beitrag drucken  
Quote:
Quelle bitte!




Quelle: Gastro Journal  http://www.gastrojournal.ch/index.cfm?uuid=1D686060E7FB2828DEFF1A43ED847 49E

2. Seite oben rechts
Gruss Shadu
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #23 - 07.03.08 um 20:43:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 07.03.08 um 18:52:22:
Quelle: Gastro Journal  http://www.gastrojournal.ch/index.cfm?uuid=1D686060E7FB2828DEFF1A43ED847 49E

2. Seite oben rechts
Gruss Shadu


Vielen Dank! Typisch Presse. Die BGE-Nummer fehlt natürlich wieder einmal. Der Artikel ist uninteressant. Mich interessiert die Begründung des Bundesgerichts, auch wenn der Entscheid in Italienisch - was zu vermuten ist - abgefasst wurde. Muss mal recherchieren, ob der BGE publiziert wurde.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #24 - 07.03.08 um 20:55:00
Beitrag drucken  
Quote:
Vielen Dank! Typisch Presse. Die BGE-Nummer fehlt natürlich wieder einmal. Der Artikel ist uninteressant. Mich interessiert die Begründung des Bundesgerichts, auch wenn der Entscheid in Italienisch - was zu vermuten ist - abgefasst wurde. Muss mal recherchieren, ob der BGE publiziert wurde.


Richtig die Begründung würde mich auch interessieren

Ich sehe grosse Probleme bei den Casinos, Spieler sind zum grossen Teil Raucher. Das gibt ein Geläuf, rein - raus oder bei Fumoirs eine Spielunterbrechung, was schlecht fürs Geschäft ist. Bringt auch Unruh in den Spielbetrieb.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #25 - 08.03.08 um 20:25:00
Beitrag drucken  
http://www.ignoranz.ch/forum/6_2613_5.html

Aus der Schweiz.....eine Arme antis unter beschuss.... 8)

grùsse
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #26 - 09.03.08 um 19:40:00
Beitrag drucken  
20:52 08.03.2008
In Chur kommt es zu Ausschreitungen wegen Polizeigesetz

In Chur ist es bei einer Kundgebung gegen das neue Polizeigesetz zu Ausschreitungen gekommen. Am Nachmittag versammelten sich nach Angaben der Polizei auf dem Kornplatz vor dem Gebäude der Stadtpolizei 40 bis 50 Personen.
Quelle: http://de.bluewin.ch/news/index.php/schweiz/regionen_news/20080308:brd049/In_Chu...


Auszug aus dem neuen Gesetz:

Der Konsum von Alkohol, Nikotin oder anderen Suchtmitteln
auf Schulhaus- und Kindergartenarealen sowie auf
Kinderspielplätzen ist verboten. In Freizeitanlagen
sowie in öffentlichen Park- und Gartenanlagen kann der
Stadtrat solche Zonen festlegen. Die betreffenden
Zonen sind entsprechend zu kennzeichnen und müssen
daher für das Publikum klar und eindeutig erkennbar
sein. Zwischen 00.30 und 07.00 Uhr ist zudem der Konsum
von alkoholischen Getränken auf öffentlichem Grund
im Siedlungsgebiet verboten

Quelle: http://www.chur.ch/upload/abstimmung/Abstimmung_24022008.pdf
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #27 - 10.03.08 um 16:55:00
Beitrag drucken  
Wer ungesund lebt, bezahlt höhere Prämien!

Nicht nur Raucher zahlen höhere Prämien. Auch zu Dicke und zu Dünne werden bei der Mobiliar zur Kasse gebeten.

http://tagesanzeiger.ch/dyn/geld/sparen/849789.html



Auf dem Weg zur Gleichmacherei

Raucher können bei  Lebensversicherungen sparen
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #28 - 19.03.08 um 18:52:00
Beitrag drucken  
Heute im Schweizer Fernsehen   20:50    19.03.08

http://www.sf.tv/sf1/classepolitique/

Rauchverbot in Restaurants

Teilnehmer Rauchverbot-Gespräch:
Roland Borer, NR SVP/SO
Felix Gutzwiller, SR FDP/ZH

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #29 - 15.11.08 um 20:36:00
Beitrag drucken  
ACHTUNG

wieder ein Gesundheitsfascho auf Abwegen.

17:47 | 15.11.2008
BERN – Der Waadtländer Gesundheitsdirektor Pierre-Yves Maillard schlägt vor, die Zigarettenpreise zu erhöhen um mit den Mehreinnahmen die Krankenkassenprämien zu verbilligen.

Die Idee von Pierre-Yves Maillard dürfte für einige rauchende Köpfe sorgen. (RDB)
«Landesweit Fr. 1.60 mehr pro Schachtel würden eine Milliarde Franken einbringen», sagte Maillard in einem Interview mit der Zeitung «24 Heures». Soviel geben die Schweizer und Schweizerinnen jährlich aus für die Krankenversicherung ihrer bis 16-jährigen Kinder.

Eine Preiserhöhung würde es laut dem Waadtländer Gesundheitsdirektor erlauben, Kinder gratis zu versichern und die Zuschüsse für Kinderprämien Erwachsenen zukommen zu lassen.

Für Maillard, dem Vorsteher der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK), ist der Vorschlag vorläufig nicht mehr «als eine Idee, die man diskutieren muss». Ihm scheine sie aber annehmbar, denn sie habe sowohl gesundheitlich als auch sozial gute Auswirkungen.

Denn neben Prävention und Verboten würde auch eine Preiserhöhung indirekt zum Schutz vor dem Passivrauchen beitragen. (sda/dct)

Was halten Sie davon, die Krankenkassenprämien auf Kosten der Raucher zu verbilligen? Schreiben Sie uns!

http://tinyurl.com/5flnbw


Man wirft mich aus der Kneipe, melkt mich wie eine Kuh und gibt mir am Schluss noch einen Tritt in den nicht so nette Person.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #30 - 15.11.08 um 21:24:00
Beitrag drucken  
Also ich sags ja schon lange. Viel besser ist es in der Schweiz auch nicht mehr, als bei uns. Überall kommen sie auf die absonderlichsten Ideen zu angeblichen kreuz-und-quer-Finanzierungen. Bei uns musste die Tabaksteuererhöhung schon mal für Krankenkassenkosten der werdenden Mütter und Abtreibungen herhalten. Raucher als Geburtshelfer oder Geburtsverhinderer?
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #31 - 15.11.08 um 22:52:00
Beitrag drucken  
Der Virus "Raucherdiskriminierung" hat die grösse einer Pandemie angenommen und breitet sich flächenartig über den ganzen Planeten aus.

Die WHO hat diesen Virus in die Welt gebracht, sie ist der Zauberlehrling der die Kontrolle über die Besen verloren hat. Leider hat sie kein Bewusstsein dafür das sie dadurch teile der Bevölkerung gegeneinander aufriegelt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.615
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #32 - 16.11.08 um 01:44:00
Beitrag drucken  
Quote:
Eine Preiserhöhung würde es laut dem Waadtländer Gesundheitsdirektor erlauben, Kinder gratis zu versichern und die Zuschüsse für Kinderprämien Erwachsenen zukommen zu lassen.


Auja. Dieses Vorhaben nannte man in den USA SCHIP ("State Children Health Insurance Program").
Ist am Veto von George W. Bush gescheitert, vermutlich die einzige sinnvolle Handlung seiner Präsidentschaft.


Quote:
Die WHO hat diesen Virus in die Welt gebracht, sie ist der Zauberlehrling der die Kontrolle über die Besen verloren hat. Leider hat sie kein Bewusstsein dafür das sie dadurch teile der Bevölkerung gegeneinander aufriegelt.


Das weiß die WHO genau, das stört sie aber nicht.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #33 - 07.12.08 um 09:48:00
Beitrag drucken  
Rauchverbot: Vor Lancierung nationaler Volksinitiative

Keine Raucherbeizen, keine bedienten Fumoirs: Die Lungenliga strebt einen landesweit umfassenden Nichtraucherschutz an und will schon bald mit der Unterschriftensammlung beginnen.

Kleine Raucherbeizen, wie es das im Oktober vom Parlament verabschiedete Bundesgesetz vorsieht, soll es keine geben dürfen. Ebenso wenig bediente Fumoirs. So will es der Delegiertenrat der Lungenliga, der am 27. November tagte, wie die Zeitung «Sonntag» berichtet.

Nachdem am vergangenen Sonntag auch die Kantone Wallis, Freiburg und Waadt auf Druck der Lungenliga einen weitgehenden Nichtraucherschutz beschlossen haben, habe nun Präsident Otto Piller grünes Licht gegeben. Er wolle den Vorstand noch diesen Monat zu einer ausserordentlichen Sitzung zusammenrufen. Das Ziel sei, möglichst schnell mit der Unterschriftensammlung beginnen, um das Volksbegehren bestenfalls noch vor Ende 2009 einreichen zu können.

Quelle: bazonline http://tinyurl.com/5lfod9


Es scheint das die Lungenliga Morgenluft gewittert hat, fast einstimmige Zuspruch bei allen Abstimmungen in der Schweiz. Wir Raucher stehen in Zukunft wie begossene Pudel im Regen

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #34 - 07.12.08 um 16:21:00
Beitrag drucken  
an alle Schweizer,

die Lungenliga macht weiter mobil. Wenn nichts dagegen gemacht wird, werden die sich auf Dauer durchsetzen.

Ein Tip aus Deutschland: Jeder, wirklich jeder, hat eine Leiche im Keller. Versucht sie zu finden, geht dagegen vor und es wird sich beruhigen.
Wir machen das hier laufend, zwar noch ohne große Öffentlichkeit, aber intern funktioniert das gar nicht so schlecht. So manch einer, der schriftlich angegangen wurde, ist wesentlich ruhiger geworden. Datenmaterial findet sich überall, manchmal sogar auf der jeweiligen Homepage der Verbotsfanatiker. Die fühlen sich in ihrer Mission ziemlich sicher, aber genau deshalb sind sie auch verwundbar.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #35 - 07.12.08 um 16:32:00
Beitrag drucken  
Werner Paul schrieb on 15.11.08 um 21:24:51:
Also ich sags ja schon lange. Viel besser ist es in der Schweiz auch nicht mehr, als bei uns.


wohl wahr.....sorry falls der link schon irgendwo gepostet ist.
Zeigt tatsächlich wie absurd bisweilen in der Schweiz diskutiert wird....
http://www.freiheit-liberte.ch/de/
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #36 - 07.12.08 um 18:01:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 07.12.08 um 09:48:39:
Rauchverbot: Vor Lancierung nationaler Volksinitiative


Das überrascht mich keineswegs. Die Lungenliga hat ja immer dieser Initiative gedroht. Man hat es nun fürchterlich eilig. In einigen Kantonen wurden Rauchverbote in der Gastronomie beschlossen. Die Gesetze wurden (Ausnahme Tessin) aber noch nicht umgesetzt. Die Bürger kennen demzufolge die negativen Auswirkungen auf die Gastronomie überhaupt noch nicht. Bei uns in Basel-Stadt hat man das nahende Rauchverbot (ca. 2010) schon wieder verdrängt. Man darf ja in der Gastronomie rauchen und darum ist alles im "grünen Bereich". Der Rest wird verdrängt.

Deshalb will nun die Lungenliga - auf Teufel komm raus - noch schnell eine flächendeckende Prohibition einführen. Bevor die Bürger merken, was da auf sie zukommt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #37 - 07.12.08 um 18:56:00
Beitrag drucken  
Das kann ja noch heiter werden!

Raucherliga St. Gallen plant Volksinitiative

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2008/12/02/schweiz/raucherliga_lancie...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #38 - 07.12.08 um 19:10:00
Beitrag drucken  
Das erinnert doch an die Abstimmung um den Beitritt von Irland zur EU. Kaum hat das Volk (immerhin!) der milderen von zwei Lösungen zugestimmt, kann die Lungenliga nicht mehr genug Luft kriegen und fordert mit hochrotem Kopf eine neue Volksabstimmung. Wenn's halt auf Kantonsebene nicht klappt, versucht man es mit dem grösseren Bruder, dem übergeordneten Staat.

Ich habe gerade die Direktorin der Lungenliga Waadt am Radio gehört. Sie könnte die Mediensprecherin von Martina Plötscke.Langer sein. Aber sie hat auf intensives Nachfragen des Journalisten durchblicken lassen, dass eine nationale Abstimmung auch in die Hosen gehen könnte und die Lungenliga sich das ganze deshalb noch überlegt.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #39 - 07.12.08 um 19:22:00
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 07.12.08 um 19:10:28:
dass eine nationale Abstimmung auch in die Hosen gehen könnte und die Lungenliga sich das ganze deshalb noch überlegt.


Wer's glaubt wird Selig. Die machen das, dass sind Fanatiker.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #40 - 07.12.08 um 19:28:00
Beitrag drucken  
Quote:
Das kann ja noch heiter werden!

Raucherliga St. Gallen plant Volksinitiative

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2008/12/02/schweiz/raucherliga_lancie...


Nicht schlecht, brauchte aber nach meiner Meinung nach eine breitere Abstützung. Es gäbe sicher viele Interessengemeinschaften die gegen diese Rauchverbote sind.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #41 - 09.12.08 um 10:52:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 07.12.08 um 19:28:07:
Nicht schlecht, brauchte aber nach meiner Meinung nach eine breitere Abstützung. Es gäbe sicher viele Interessengemeinschaften die gegen diese Rauchverbote sind.


Die Sankt Galler sind keine Basler. St. Gallen als Stadt, lebt vom Umland. Ganz besonders von den Appenzellern (Ausserrhoden und Innerrhoden). Die nehmen das "Bähnli" und fahren "in die Stadt" (damit ist Sankt Gallen gemeint). Die Appenzeller wollen rauchen und werden es kaum estimieren, wenn man in den Beizen der Stadt St. Gallen nicht rauchen darf.

Wir in Basel-Stadt haben auch "Exoten". Nämlich einen Ausländeranteil von zirka 30 Prozent (Türken, Kurden, Kosovo-Albaner, Tamilen, Kroaten, Serben etc. etc.) Die wissen gar noch nichts von dem nahenden Rauchverbot, da sie ja nicht abstimmen durften.

Kann sich jemand von Euch vorstellen, dass in einer Kurdischen Teestube im Kleinbasel nicht geraucht wird? Ich nicht. Und etwas ist so sicher wie das Amén in der Synagoge, das Amin in der Moschee und das Amen in der Kirche. Dort werde ich auch nach Einführung des Rauchverbotes rauchen dürfen. Das haben mir meine kurdischen Freunde versprochen  ;-D
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #42 - 09.12.08 um 10:56:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 07.12.08 um 19:22:22:
Wer's glaubt wird Selig. Die machen das, dass sind Fanatiker.


..und Hirnkranke Politiker-
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #43 - 24.12.08 um 17:39:00
Beitrag drucken  
   

Quelle: http://www.newsprint.ch/

pdf seite 8
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #44 - 24.12.08 um 19:53:00
Beitrag drucken  
... als ob es noch eines Beweises bedürfte.
Freut mich, dass es den Casinos schlecht geht. Ich gehe ja nicht hin .... also brauchen die Anderen auch keine Casinos.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #45 - 24.12.08 um 20:24:00
Beitrag drucken  
dito!
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #46 - 24.12.08 um 20:50:00
Beitrag drucken  
Fazit: Das Casino verzichtet wegen dem Rauchverbot und dem zu Folge verminderten Einahmen, auf den Ausbau in der Höhe von

30 Millionen Schweizer Franken !

das ist nur einer von vielen Kolateralschäden.  

und das summiert sich gewaltig !!!

Dem Durchschnitts Schweizer ist das jedoch völlig egal.

Die Wirtschaft (im wahrsten Sinn des Wortes) ist im egal !

Die Krankenkassenprämienerhöhungen sind im egal !

Die Einführung der Sparlampe ( Sparlampe ? eher Luxuslampe !) ist im egal

Dem Schweizer gehts gut.

Aber er will ein bedingungsloses Rauchverbot auf gedeih und verderben.

Die Lungenliga wird im 2009 mit viel Geld eine nationale Rauchverbotsinitiative starten. Sie werden das sicher mit viel Erfolg und Profesionalität durchführen.

Im Gegensatz dazu wurde in Bern (glaube ich) eine initiative gegen Rauchverbote gestartet die bisher nur ein paar migerige Unterschriften (circa 3500) sammeln konnte.

Ich habe bis jetzt noch keine Einladung zur Unterzeichnung bekommen.
Da läuft was recht schief !!!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #47 - 24.12.08 um 23:03:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 24.12.08 um 20:50:04:
Im Gegensatz dazu wurde in Bern (glaube ich) eine initiative gegen Rauchverbote gestartet die bisher nur ein paar migerige Unterschriften (circa 3500) sammeln konnte.

Ich habe bis jetzt noch keine Einladung zur Unterzeichnung bekommen.
Da läuft was recht schief !!!



Ich vermute, dass es sich dabei um eine bernerische Angelegenheit handelt. Auf Bundesebene kann das wohl nicht sein. Habe nie was davon gehört.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #48 - 25.12.08 um 08:32:00
Beitrag drucken  
Rauchverbote nicht mehr sakrosankt

Wer sich fürs Rauchen in Restaurants einsetzt, ist sich Abstimmungsniederlagen gewohnt. Doch jetzt macht sich Hoffnung breit bei den Gegnern strikter Verbote

Da gleichentags die Vereinigte Bundesversammlung Ueli Maurer in den Bundesrat wählte, nahm die breite Öffentlichkeit eine erstaunliche Nachricht aus Altdorf kaum zur Kenntnis. Der Urner Landrat verlangte am 10. Dezember von der Kantonsregierung, Artikel 18 ersatzlos aus dem Gesundheitsgesetz zu streichen. Interessant an der Sache: Dieser Artikel 18 verbietet das Rauchen in öffentlichen Räumen, und er war vom Volk erst fünf Monate zuvor mit 60 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen worden.

Über den Entscheid des Souveräns setzte sich eine Landratsmehrheit aus FDP- und SVP-Abgeordneten hinweg. Nun haben die Urnerinnen und Urner erneut das letzte Wort. Auch wenn sie den Streichungsantrag des Parlaments im Februar an der Urne annehmen, ist aber auch am Nordfuss des Gotthards die Raucherfreiheit nicht grenzenlos. Dann treten die weniger weitgehenden Rauchverbotsbestimmungen des Bundes in Kraft. Das heisst: Wirte von Lokalen mit weniger als 80 Quadratmetern dürften ihren Gästen weiterhin erlauben, eine Zigarette oder einen Stumpen anzuzünden.

Am Rauchzeichen aus der Urschweiz hat die Lungenliga Schweiz keine Freude. «Wir bedauern es sehr», sagt Cornelis Kooijman, der «Bereichsleiter Innen- und Aussenluft» der Organisation, «dass Uri nach so kurzer Zeit eine gute und demokratisch beschlossene Lösung zum Schutz vor Passivrauchen hinterfragt.»

Die Rauchverbotsgegner hingegen hoffen auf einen Dominoeffekt. Und die Lungenliga fürchtet denn auch, dass beispielsweise Zug und der Aargau dem Urner Beispiel folgen. «In Kantonen, die noch keine oder nur ungenügende eigene Regelungen kennen», erklärt Kooijman, «gibt es ebenfalls Bestrebungen, sich der nationalen Variante anzupassen.»

Gespannt blicken Befürworter und Gegner des blauen Dunstes in Gaststätten nach St. Gallen, wo es sehr wahrscheinlich im November 2009 zu einem Showdown an der Urne kommt. Das Stimmvolk entscheidet über eine Rauchverbotsinitiative der Lungenliga und voraussichtlich gleichentags über ein Begehren, für das eine neu formierte Raucherliga derzeit Unterschriften sammelt. Das Komitee der Rauchliebhaber um den SVP-Senior Christian Hostettler will bediente Fumoirs und Raucherlokale bis zu einer Grösse von 80 Quadratmetern erlauben.

Lungen- und Raucherliga sind sich einig, dass derzeit im Kanton ein Vollzugs-chaos herrsche. Zurzeit gilt für St. Galler Beizen zwar ein Rauchverbot, doch eine Reihe von Gemeinden hat grosszügig von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Ausnahmeregeln zu erlassen.

Die Raucherliga bläst zum Angriff

Raucherliga-Präsident Hostettler bläst nun zum «Angriff auf die Rauchverbote». «Wir zeigen einen Weg auf, den die meisten Kantone beschreiten könnten», sagt er.

Sein Optimismus scheint allerdings etwas übertrieben: Ausser in Nidwalden sind bislang alle kantonale Passivrauch-Abstimmungen zugunsten der Rauchgegner ausgegangen. Allerdings finden jüngst vermehrt Ausnahmeregeln mit bedienten oder auch unbedienten Fumoirs den Zuspruch des Volkes.

Der Kanton Zürich hat sich Ende September für ein striktes Rauchverbot und gegen Ausnahmen für kleine Lokale entschieden. «Wir wollen den Volkswillen respektieren», erklärt Gastrozürich-Präsident Ernst Bachmann einerseits. Anderseits sagt der SVP-Kantonsrat und Wirt im Bahnhof Wollishofen: «Fällt die Verordnung allzu strikt aus und sind die Signale aus St. Gallen verheissungsvoll, lancieren auch wir eine Initiative für die Bundeslösung in Zürich.»
(Tages-Anzeiger)

http://tinyurl.com/a2t5hy
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #49 - 25.12.08 um 09:02:00
Beitrag drucken  
Quote:
Ich vermute, dass es sich dabei um eine bernerische Angelegenheit handelt. Auf Bundesebene kann das wohl nicht sein. Habe nie was davon gehört.


Jetzt habe ich den Artikel gefunden.


Kein Referendum gegen Rauchverbot

Mitte des nächsten Jahres wird das allgemeine Rauchverbot in den Berner Restaurants eingeführt. Der Seeländer Patrick Lohri wollte dies zwar mit einem Referendum verhindern. Doch offenbar ist er gescheitert.

Bis am 5. Januar 2009 hätte Patrick Lohri 10'000 Unterschriften sammeln müssen, um das Gesetz «zum Schutz vor Passivrauchen» vors Volk bringen zu können. Doch jetzt, kurz vor Ende der Sammelfrist und mitten in den Festtagen, sind erst 3000 Unterschriften beisammen.

«Die Hoffnung stirbt zuletzt», sagte Lohri zwar heute gegenüber dem Regional-Fernsehsender TeleBärn. Doch auch ihm ist klar: Die nötige Unterschriftenzahl zusammenzubringen, ist für einen Einzelkämpfer wohl ein Ding der Unmöglichkeit.

Auf der Volkswirtschaftsdirektion von Regierungsrat Andreas Rickenbacher wird eifrig an den Ausführungsbestimmungen gearbeitet. Für Rickenbacher ist klar: Das Gesetz kann bis Mitte des nächsten Jahres in Kraft gesetzt werden.

http://tinyurl.com/a4exy3

und

http://tinyurl.com/9fkqm4

Ist mir in der Zwischenzeit klar geworden wieso dieses Referendum keine Chance hat. Es ist unmöglich unter dem Patronat der Freiheits-Partei FPS Unterschriften gegen Rauchverbote zu sammeln
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #50 - 25.12.08 um 09:35:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 25.12.08 um 08:32:59:
Am Rauchzeichen aus der Urschweiz hat die Lungenliga Schweiz keine Freude. «Wir bedauern es sehr», sagt Cornelis Kooijman, der «Bereichsleiter Innen- und Aussenluft» der Organisation, «dass Uri nach so kurzer Zeit eine gute und demokratisch beschlossene Lösung zum Schutz vor Passivrauchen hinterfragt.»


Da gibt es Parallelen. Ältere Semester mögen sich erinnern, dass im Jahr 1975 die meisten Länder der damaligen EG beschlossen haben, die Sommerzeit wieder einzuführen. In der Schweiz gab es deswegen eine Volksabstimmung. Das Volk sagte nein zur Sommerzeit. Besonders die Bauern waren an diesem Nein ausschlaggebend, da ihre Kühe angeblich nichts von der Sommerzeit hielten. Die wollten zur normalen Zeit gemolken werden.

1980 verlangte das Parlament vom Bundesrat (Regierung) die Sommerzeit nun doch einzuführen - was 1981 auch geschah. Es gab deswegen keine Revolution in der Schweiz, obwohl sich der Bundesrat über den "Volkswillen" hinwegsetzte.

Auch in der Schweiz kann man - trotz direkter Demokratie - an gewissen Gesetzen "drehen" und "schrauben".

Zudem sind in der Schweiz den Bürgern die Auswirkungen des Rauchverbotes in der Gastronomie noch gar nicht klar. Und etwas ganz Wichtiges wird immer wieder vergessen. Die Schweiz hat den höchsten Ausländeranteil in Europa. Diese Menschen werden gar nicht gefragt und dürfen auch nicht abstimmen.

Ich schätze mal grob, dass im Stadtstaat Basel ca. 50'000 Ausländer leben. Davon viele Türken und Kurden. Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn dieser Gruppe so richtig bewusst wird, dass sie in ihren Teestuben nicht mehr rauchen dürfen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #51 - 25.12.08 um 09:40:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 25.12.08 um 09:02:31:
Ist mir in der Zwischenzeit klar geworden wieso dieses Referendum keine Chance hat. Es ist unmöglich unter dem Patronat der Freiheits-Partei FPS Unterschriften gegen Rauchverbote zu sammeln


Das hätte ich Patrick Lohri auch sagen können, wenn er mich gefragt hätte  Griesgrämig
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #52 - 25.12.08 um 09:51:00
Beitrag drucken  
Nüchterne Berechnung der Kosten zur Lancierung eines Referendums gegen totalitäre Rauchverbote.

Das Komitee "Der Basler Weg" hatte zur Bekämpfung der Initiative der Lungenliga Basel ein Budget von ca. 250'000 Schweizerfranken. Dennoch haben wir in Basel knapp verloren. Die Lungen- und Krebsliga hatte eine Mehrheit von ca. 2'800 Stimmen (Stimmbeteiligung ca. 48%).

Pro Kanton müssten wir demzufolge zirka 300'000 Schweizerfranken budgetieren. Multipliziert mit 26 Kantonen = 7 Millionen und achthunderttausend Schweizerfranken.

Wer von Euch hat eben im Lotto gewonnen, oder eine Erbschaft angetreten?  :-D
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #53 - 25.12.08 um 10:57:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 25.12.08 um 09:02:31:
Ist mir in der Zwischenzeit klar geworden wieso dieses Referendum keine Chance hat. Es ist unmöglich unter dem Patronat der Freiheits-Partei FPS Unterschriften gegen Rauchverbote zu sammeln


Soviel ich weiß, ist Patrick Lohri ca. Sept 2008 aus der FPS rausgeworfen worden...
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #54 - 22.01.09 um 12:13:00
Beitrag drucken  
Es ist schon eigenartig und schizophren was heute so ablauft.

Der Detailhandelsriese Migros hat in seiner Philosophie, kein Alkohol und Zigaretten zu verkaufen. Das obwohl der Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler selber Zigarrenraucher war. Gegen diese Politik habe ich überhaupt nichts einzuwenden.
   

Die Migros eröffnet nun unter dem Namen Migrolino schweizweit Convenience-Läden. Und preist dort Alkohol an. Damit verkauft er erstmals unter einem Migros-nahen Namen Bier und Wein und Zigaretten.
Auch da habe ich persönlich nichts dagegen.

Nur eben, ich find es eigenartig. ( Geld regiert die Welt )

http://tinyurl.com/cdb6rj
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #55 - 22.01.09 um 13:33:00
Beitrag drucken  
Migros hat Denner übernommen. Dort erhält man die Zigaretten zum günstigsten Einzelhandelspreis in der ganzen Schweiz.

Wer seine Lebens- und ander Mittel über die Migros-eigene homepage
http://www.leshop.ch
bestellt, kann pro Bestellung max. 5 Stangen Zigaretten, und obendrauf soviel Bier, Wein und Spirituosen einkaufen wie er will.

Schon komisch, in der Tat.
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #56 - 22.01.09 um 15:02:00
Beitrag drucken  
Offenbar sind die "Suchtprodukte" eine nicht zu übersehende potenzielle Einnahmequelle.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #57 - 30.01.09 um 15:38:00
Beitrag drucken  
Und bist du nicht willig dann brauch ich S T A A T S-Gewalt

Respekt vor diesem Wirt

St.Galler Wirt geht aus Ganze

http://tinyurl.com/byxcln

sturer Beizer Ilg lässt weiter qualmen

stur tönt so negativ !   egal:  Ich bin auch stur  ;-D

Wirte aller Länder vereinig Euch !!!!!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #58 - 30.01.09 um 15:49:00
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 30.01.09 um 15:38:59:
Und bist du nicht willig dann brauch ich S T A A T S-Gewalt



Wirte aller Länder vereinigt Euch !!!!!!!



Auf das warte ich, bisher leider vergeblich  unentschlossen

Wollen sich die die Lebensgrundlage versauen lassen?

Unglaublich  ???

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #59 - 31.03.09 um 17:06:55
Beitrag drucken  
Es geht langsam gegen Juli zu. Die Berichte häufen sich.

Rauchverbot: Viele Wirte schütteln den Kopf

Viele Wirte und Restaurantpächter im Oberaargau fürchten sich vor dem 1. Juli 2009. Dann müssen die Beizen nämlich rauchfrei oder mit Fumoirs bestückt sein. Das gefährde ihre Existenz, sagen etliche Wirte – aber nicht alle


http://tinyurl.com/dldn7h
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #60 - 01.04.09 um 10:51:50
Beitrag drucken  
Die letzten Raucherparadiese der Schweiz

ROT = Raucher sind nicht mehr erwünscht

GRÜN = Raucher Willkommen

http://tinyurl.com/dltluf
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #61 - 01.04.09 um 18:33:20
Beitrag drucken  
Die durch Gebühren finanzierte Nachrichtensendung "10vor10", des Staatsfernsehens der deutschsprachigen Schweiz, bringt heute eine mutmasslich wieder einmal von den Antitabak-Ayatollahs gesponserte Dokumentation, unter dem Titel

"Die letzte Zigarette: Ein Dok-Film zeigt Aufstieg und Fall des Glimmstengels"

1. April 2009, 21:50 Uhr

http://www.sf.tv/sendungen/10vor10/index.php



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #62 - 03.04.09 um 10:16:06
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 01.04.09 um 18:33:20:
Die durch Gebühren finanzierte Nachrichtensendung "10vor10", des Staatsfernsehens der deutschsprachigen Schweiz, bringt heute eine mutmasslich wieder einmal von den Antitabak-Ayatollahs gesponserte Dokumentation, unter dem Titel

"Die letzte Zigarette: Ein Dok-Film zeigt Aufstieg und Fall des Glimmstengels"

1. April 2009, 21:50 Uhr

http://www.sf.tv/sendungen/10vor10/index.php


Polemik pur. Ich ertrage solche Sendungen nicht  Griesgrämig
aber lese gerne eure Kritik dazu.

http://tinyurl.com/cp8ko8
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #63 - 03.04.09 um 11:41:53
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 03.04.09 um 10:16:06:
Christoph Suter schrieb on 01.04.09 um 18:33:20:
Die durch Gebühren finanzierte Nachrichtensendung "10vor10", des Staatsfernsehens der deutschsprachigen Schweiz, bringt heute eine mutmasslich wieder einmal von den Antitabak-Ayatollahs gesponserte Dokumentation, unter dem Titel

"Die letzte Zigarette: Ein Dok-Film zeigt Aufstieg und Fall des Glimmstengels"

1. April 2009, 21:50 Uhr

http://www.sf.tv/sendungen/10vor10/index.php


Polemik pur. Ich ertrage solche Sendungen nicht  Griesgrämig
aber lese gerne eure Kritik dazu.

http://tinyurl.com/cp8ko8


Du hast nichts verpasst. War so etwas wie "Jud Süss" von Veit Harlan - nur in einer neueren Fassung und mit unseren Billag-Gebühren bezahlt. Übelste Hetzpropaganda gegen die Raucher.

Am Ende des Films versucht der Autor den Eindruck zu erwecken, in ganz Graubünden herrsche in der Gastronomie Rauchverbot - was bekanntlich ja nicht stimmt.

Der "Gutzi" meldete sich auch noch zu Wort und bemitleidete seine Nationalratskollegen, welche auf der Bundeshausterrasse rauchen müssen. Mit einem Schmunzeln im Gesicht äusserte er, dass es schon ein wenig diskriminierend sei. Er wolle seinen Kollegen aber gerne helfen, mit dem Rauchen aufzuhören. Na klar will er das! Er kann ihnen als Mitglied des Verwaltungsrats der Siegfried Holding auch günstig Nikotinersatzprodukte liefern.

Ich könnte nur noch kotzen!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #64 - 13.04.09 um 13:12:52
Beitrag drucken  
Wenn das Rauchverbot in der Gastronomie umgesetzt wird, werden die Nichtraucher mit ihren Kindern die Lokale stürmen.

ausser...............

gesehen in neuem In-Restaurant in Biel BE


  

IMG_0388.jpg ( 209 KB | Downloads )
IMG_0388.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #65 - 13.04.09 um 14:31:13
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 13.04.09 um 13:12:52:
Wenn das Rauchverbot in der Gastronomie umgesetzt wird, werden die Nichtraucher mit ihren Kindern die Lokale stürmen.

ausser...............

gesehen in neuem In-Restaurant in Biel BE




Super! Das Bild ist sowas von "Mega-Geil"  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #66 - 13.04.09 um 22:34:34
Beitrag drucken  
Ich interpretiere das etwas anders:
Das Rauchen ist im Kinderwagen von 9:00 bis 23:00 verboten.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #67 - 14.04.09 um 06:28:36
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 13.04.09 um 22:34:34:
Ich interpretiere das etwas anders:
Das Rauchen ist im Kinderwagen von 9:00 bis 23:00 verboten.


Genau so muss es wohl sein  Laut lachend
  

IMG_03881.jpg ( 100 KB | Downloads )
IMG_03881.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #68 - 20.04.09 um 19:08:31
Beitrag drucken  
Im Landbote heute zu finden: http://www.landbote.ch/news/webnews/?artikel=702436

Quote:
Thurgau stimmt über Rauchverbot ab

Die Thurgauer entscheiden am 17. Mai darüber, ob es im Kanton in Restaurants nur noch unbediente Fumoirs oder noch kleine Raucherlokale geben soll. Sie entscheiden zwischen der "Schutz vor Passivrauchen" und einem Gegenvorschlag.

Der Gegenvorschlag entspricht dabei der vom Bund vorgeschriebenen Lösung: Maximal 80 Quadratmeter grosse Restaurants können als Raucherlokale geführt werden. Zudem darf in Fumoirs auch bedient werden.
Die Volksinitiative dagegen will beides nicht zulassen: weder Raucherlokale noch Bedienung. Wird die Initiative abgelehnt, bleibt es auf jeden Fall auch im Thurgau bei den im Gegenvorschlag vorgesehenen Vorschriften. Einfach, weil dessen Kriterien bereits im Bundesgesetz stehen.

...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #69 - 26.04.09 um 19:58:34
Beitrag drucken  
Die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz (at) publiziert auf ihrer Seite einen «neuen» Artikel mit dem Titel

«Hohe Belastung mit Passivrauchen in New York»

Datiert ist der Artikel mit 20. April 2009.

http://www.at-schweiz.ch/de/startseite/news-medien/news-details.html?tx_ttnews%5...

Als geborene Dumpfbacke blicke ich da nicht durch. Gibt es in New York nun ein Rauchverbot, oder nicht? Wenn 69% der Asiatinnen und Asiaten vom Passivrauch betroffen sind, könnte es dann sein, dass vielleicht in Chinatown wie wild geraucht wird?

Ein leicht belämmerter Schweizer dankt im Voraus für eine hilfreiche Aufklärung!

PS. Die Untersuchung zur Belastung mit Passivrauchen erfolgte 2004. Wieso publiziert die «at» diese Neuigkeit 5 Jahre später? Wie bereits erwähnt. Ich bin eine Dumpfbacke und blicke da nicht durch  Zwinkernd




  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #70 - 26.04.09 um 21:42:47
Beitrag drucken  
Quote:
Die Behauptung, wonach der hauptsächliche Grund für die beobachtete Kotinin-Konzentrationen bei Nichtrauchern in der Tatsache zu suchen sei, dass sie auf Gesteigen, an Eingängen und an Bushaltestellen vermehrt dem Passivrauch ausgestzt sind, ist unhaltbar, sowohl aufgrund der erhobenen Daten als auch aufgrund toxikologischer Überlegungen.

Die Studie hat keine Informationen über die Passivrauchbelastung im Heim oder an anderen Orten erhoben, und es wurde nicht danach gefragt, ob sie auf den Gehsteigen oder an anderen Orten (auch) Passivrauch ausgesetzt waren. Es handelt sich dabei bloss um eine (bequeme) Annahme ohne Fakten.

Darüberhinaus kann die Belastung auf Gehsteigen kaum als primäre Ursache angesehen werden, denn die Exposition ist viel zu kurz. Obwohl an Orten, wo viele Raucher zusammenstehen, die Emissionen höher sein können, handelt es sich in jedem Fall um eine kurzfristige Exposition. Da die Dosis nicht nur eine Funktion der Konzentration sondern auch der Dauer ist, muss man davon ausgehen, dass diese Belastung nur einen minimalen Beitrag zur Kotinin-Konzentration leisten kann.

http://tobaccoanalysis.blogspot.com/2009/04/study-on-cotinine-levels.html
« Zuletzt geändert: 26.04.09 um 21:45:48 von cogito »  

dealwithit.JPG ( 55 KB | Downloads )
dealwithit.JPG

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #71 - 26.04.09 um 22:08:45
Beitrag drucken  
Egal, wann und wo Cotinin-Spiegel nachgewiesen wurden – bei Nichtrauchern liegen sie bei Weitem unter einem Hundertstel (im Durchschnitt wohl bei weniger als drei Promillle) der Cotininwerte von aktiven Rauchern.
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #72 - 26.04.09 um 22:20:27
Beitrag drucken  
Ein leicht belämmerter Schweizer dankt im Voraus für eine hilfreiche Aufklärung!

quote]

Die leicht belemmerte Deutsche trägt zumindest dazu bei, daß bei dieser Diskussion bitte die armen Lämmer (ich mag sie knusprig und am liebsten von den Salzwiesen) nicht mißbraucht werden.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #73 - 27.04.09 um 08:20:15
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 26.04.09 um 19:58:34:
PS. Die Untersuchung zur Belastung mit Passivrauchen erfolgte 2004. Wieso publiziert die «at» diese Neuigkeit 5 Jahre später? Wie bereits erwähnt. Ich bin eine Dumpfbacke und blicke da nicht durch



vermutlich, weil diese studie irgendwie "aktualisiert" und neu "veröffentlicht" wurde.

grund dafür könnte sein, daß im gegensatz zu den jahren 2003/2004 die mehrheit der investmentbanker nicht mehr koksend in ihren büros hockt, sondern rauchend auf der straße anzutreffen ist.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #74 - 27.04.09 um 09:28:01
Beitrag drucken  
perle schrieb on 27.04.09 um 08:20:15:
grund dafür könnte sein, daß im gegensatz zu den jahren 2003/2004 die mehrheit der investmentbanker nicht mehr koksend in ihren büros hockt, sondern rauchend auf der straße anzutreffen ist.


Diese Antwort gefällt mir natürlich sehr gut  Smiley

Spass beiseite. Natürlich weiss ich, warum diese Schlagzeile als Neuigkeit an erster Stelle auf der Homepage publiziert wird. Die «at» weiss natürlich, dass die meisten Journalisten nicht so genau hinschauen und den Text - und das Datum - auch nicht forensisch in seine Einzelteile zerlegen. Wichtig für die «at» ist, dass irgendein Schreiberling das übernimmt und in seiner Zeitung publiziert. Somit ist der nächste Schritt bereits getan. Unter dem Motto: "In New York gibt es Dank Bürgermeister Bloomberg ein strenges Rauchverbot. Das genügt aber nicht. Immer noch werden Menschen durch den Passivrauch getötet. Es sind noch drastischere Massnahmen notwendig."  unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #75 - 27.04.09 um 11:27:07
Beitrag drucken  
Endlich! Ein längst überfälliges Verbot ist Wirklichkeit geworden.

«Nacktwandern ist im Kanton Appenzell Innerrhoden künftig verboten!»

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Nacktwanderverbot-beschaeftigt-Medien-von-N...

Durchgedreht  Durchgedreht  Durchgedreht  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #76 - 27.04.09 um 11:28:58
Beitrag drucken  
Und hier noch gleich das neuste - mit unseren Steuergeldern finanzierte - Spiel

«Smoke City»

http://www.bravo.ch/topic6962.html
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #77 - 27.04.09 um 12:10:00
Beitrag drucken  
Kommt hin, hab bis jetzt 14 Zigaretten geraucht und eine ebensolche Menge im Spiel vernichtet.  Smiley

Heiße Aktion... und als nächstes zielt man auch auf Dicke, Alkoholiker usw.  Cool
« Zuletzt geändert: 27.04.09 um 12:10:26 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #78 - 27.04.09 um 12:16:21
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 27.04.09 um 11:27:07:
Endlich! Ein längst überfälliges Verbot ist Wirklichkeit geworden.

«Nacktwandern ist im Kanton Appenzell Innerrhoden künftig verboten!»

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Nacktwanderverbot-beschaeftigt-Medien-von-N...

Durchgedreht  Durchgedreht  Durchgedreht  Durchgedreht


Mit Interesse gelesen und im Prinzip verstanden, aber eine Frage bleibt doch noch:

Gilt denn das Nacktwanderverbot nur inner(r)halb des Appenzeller Hodens oder auch extrahodinär?

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #79 - 27.04.09 um 13:09:14
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 27.04.09 um 12:16:21:
Christoph Suter schrieb on 27.04.09 um 11:27:07:
Endlich! Ein längst überfälliges Verbot ist Wirklichkeit geworden.

«Nacktwandern ist im Kanton Appenzell Innerrhoden künftig verboten!»

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Nacktwanderverbot-beschaeftigt-Medien-von-N...

Durchgedreht  Durchgedreht  Durchgedreht  Durchgedreht


Mit Interesse gelesen und im Prinzip verstanden, aber eine Frage bleibt doch noch:

Gilt denn das Nacktwanderverbot nur inner(r)halb des Appenzeller Hodens oder auch extrahodinär?

Gruß

evarix


Im Kanton Appenzell Ausserr-Hoden ist das Nacktwandern immer noch erlaubt  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #80 - 27.04.09 um 13:57:31
Beitrag drucken  
Danke für die Info, Mr. Suter!

Ich bin ja nun Mitbegründerin des Kaffee-, Strick- und (wegen der Korrektheit in bezug auf den Minderheitenschutz) auch Häkelkränzchens Pro-Hodenfrei e. V., Sektion NoNeu (Nordneukölln).

Für uns Ohnegliederinnen, die wir engagiert und handfest für unser Vereinsziel eintreten, erscheint daher die von Dir genannte Region im Kanton Appenzell, nämlich die innerre, als attraktives Reiseziel für unsere nächste Kaffeefahrt.

Ich danke folglich für den ortskundlichen Hinweis.

Gruß

ohnerix  
« Zuletzt geändert: 27.04.09 um 13:59:45 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #81 - 27.04.09 um 14:58:49
Beitrag drucken  
Träumt einfach weiter, ihr Deppen!

http://bazonline.ch/wissen/medizin-und-psychologie/Immer-weniger-Menschen-rauche...

29% rauchen versteuerte Zigaretten und 4% unversteuerte Fluppen. Das wären dann wieder 33%.  Zunge
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #82 - 27.04.09 um 17:16:14
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 27.04.09 um 13:57:31:
Danke für die Info, Mr. Suter!

Ich bin ja nun Mitbegründerin des Kaffee-, Strick- und (wegen der Korrektheit in bezug auf den Minderheitenschutz) auch Häkelkränzchens Pro-Hodenfrei e. V., Sektion NoNeu (Nordneukölln).

Für uns Ohnegliederinnen, die wir engagiert und handfest für unser Vereinsziel eintreten, erscheint daher die von Dir genannte Region im Kanton Appenzell, nämlich die innerre, als attraktives Reiseziel für unsere nächste Kaffeefahrt.

Ich danke folglich für den ortskundlichen Hinweis.

Gruß

ohnerix  


Dieses Thema interessiert offensichtlich viele Foristen. Weitere Infos unter

http://nacktwandern.de/

Durchgedreht  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #83 - 27.04.09 um 17:27:03
Beitrag drucken  
hier ein Ausschnitt aus der Website:

Bei zufälligen Begegnungen mit anderen Wanderern treffen wir gelegentlich auf erstaunte, aber durchweg positive Reaktionen. Dies wird bestätigt durch Presseveröffentlichungen, in denen vom sozialen Frieden zwischen Unbekleideten und Bekleideten auch an nicht ausdrücklich für FKK vorgesehenen Orten berichtet wird.

Im Gegensatz dazu die Schweizer Staatsmacht :

platzte den Behörden der Kragen.

«Die Reaktionen der Bevölkerung haben gezeigt, dass solche Erscheinungen weit herum als überaus störend und belästigend empfunden werden. Die Aufnahme in einen Übertretungsstraftatbestand erscheint daher richtig», schrieb die Regierung im Landsgemeindebüchlein zur Erläuterung der Gesetzesanpassung.


Es kommt halt wie immer auf die Auslegung an Zwinkernd
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #84 - 27.04.09 um 19:37:34
Beitrag drucken  
Der New Yorker Künstler Spencer Tunick bittet zum Ausziehen in den Prater. 3000 haben sich gemeldet.

was sind da schon 2-3 Nacktwanderer Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #85 - 27.04.09 um 19:48:00
Beitrag drucken  
jaja, die Schweiz soll halt sauber bleiben Zwinkernd
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #86 - 27.04.09 um 20:04:46
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 27.04.09 um 19:37:34:
Der New Yorker Künstler Spencer Tunick bittet zum Ausziehen in den Prater. 3000 haben sich gemeldet.

was sind da schon 2-3 Nacktwanderer Laut lachend

Das war zwar nicht die Aktion im Prater, sondern höchtens auf einer Zufahrtsstraße. Die Prateraktion findest du hier.
1840 Nackerte, wenn ich mich richtig erinnere. Ich habe leider zu spät von der Aktion erfahren, sonst hätte es micht schon gereizt, einmal ohne Wäsche im Sektor C (=Fansektor) aufzutauchen.
« Zuletzt geändert: 27.04.09 um 20:08:18 von Martella »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.615
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #87 - 27.04.09 um 23:05:22
Beitrag drucken  
Quote:
Die Reaktionen der Bevölkerung haben gezeigt, dass solche Erscheinungen weit herum als überaus störend und belästigend empfunden werden.


Geht es um Nacktrauchen in der Verbotskneipe?

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #88 - 28.04.09 um 18:26:32
Beitrag drucken  
«Berner Wirte ziehen wegen Rauchverbot vors Bundesgericht»

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Berner-Wirte-ziehen-wegen-Rauchverbot-vors-...

Kommentare mehrheitlich (wie gewohnt) von Antis!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #89 - 28.04.09 um 20:02:13
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 28.04.09 um 18:26:32:
«Berner Wirte ziehen wegen Rauchverbot vors Bundesgericht»

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Berner-Wirte-ziehen-wegen-Rauchverbot-vors-...

Kommentare mehrheitlich (wie gewohnt) von Antis!

Habe den Versuch gewagt mein Kommentar abzugeben.  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #90 - 11.05.09 um 17:10:27
Beitrag drucken  
Unter dem Titel Rauchverbot und rauchende Köpfe informiert heute (11. Mai 2009) die Thurgauer Zeitung über ein Streitgespräch über die Abstimmung zum Rauchverbot zwischen dem FDP-Präsident Bruno Lüscher und Jörg Cadisch, dem »Präsident des Initiativkomitess« eines Volksbegehrens für strengere Rauchverbote.
Siehe: http://tinyurl.com/o3ecbx

Daraus:
Quote:
Die Grundsatzfrage steht noch immer im Raum. Ist es nicht fragwürdig, wenn der Staat mit einem Rauchverbot in die Privatsphäre der Wirte eingreift?
Cadisch: Als liberal denkender Bürger bin ich auch dagegen, dass der Staat überall eingreift. Aber er muss dort eingreifen, wo die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet wird. Das passive Rauchen schädigt die Gesundheit nachweislich massiv, und darum sollte in öffentlichen Räumen nicht mehr geraucht werden. Die Restaurants gehören dazu, weil der Wirt seine Räume öffentlich zur Verfügung stellt.

Auch der Gegenvorschlag ist aus liberaler Sicht nicht optimal. Er fordert ein Rauchverbot für grössere Restaurants.
Lüscher: Wenn Sie so fragen, muss ich zustimmen. Dass das Rauchen eingeschränkt wird, liegt klar im Trend der Zeit. Wir stehen in einem Clinch zwischen den Freiheiten der Wirte und den Ansprüchen der Gesellschaft. Der Gegenvorschlag ist aber insofern liberaler, als er Ausnahmen für kleine Restaurants zulässt und damit auf die gewachsenen Thurgauer Strukturen Rücksicht nimmt.

Quote:
Besteht nicht die Gefahr, dass zu viele Ausnahmeregelungen das Rauchverbot aushöhlen werden?
...
Cadisch: Das Problem ist doch, dass man beim Gegenvorschlag nicht genau weiss, wie er sich auswirken wird. 10 bis 50 Prozent der Restaurants könnten eine Ausnahmebewilligung bekommen, und das ist viel zu viel. Es braucht gleiche Spiesse für alle Restaurants. Gäste und Personal können nur mit einem generellen Rauchverbot vor den Gefahren des Passivrauchens geschützt werden. Die Menschen rauchen weniger, sind gesünder, und die Gesundheitskosten werden gesenkt.
Lüscher: Dieser Schutz ist auch beim Gegenvorschlag gewährleistet. Der Gast kann und soll doch selber entscheiden, ob er ein Nichtraucher- oder ein Raucherlokal besuchen will. Der Staat sollte sich nicht zu stark einmischen – ansonsten müsste er konsequenterweise auch das Rauchen in den Firmen verbieten. Und wenn ein Wirt ein Restaurant führt, das er aufgrund der kleinen Fläche nicht in einen Raucher- und Nichtraucherraum auftrennen kann, ist es fair, ihm eine Ausnahme zuzugestehen. Andernfalls würden die Wirte grösserer Restaurants privilegiert.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #91 - 11.05.09 um 17:56:54
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 11.05.09 um 17:10:27:
Unter dem Titel Rauchverbot und rauchende Köpfe informiert heute (11. Mai 2009) die Thurgauer Zeitung über ein Streitgespräch über die Abstimmung zum Rauchverbot zwischen dem FDP-Präsident Bruno Lüscher und Jörg Cadisch, dem »Präsident des Initiativkomitess« eines Volksbegehrens für strengere Rauchverbote.
Siehe: http://tinyurl.com/o3ecbx

Daraus:
Quote:
Die Grundsatzfrage steht noch immer im Raum. Ist es nicht fragwürdig, wenn der Staat mit einem Rauchverbot in die Privatsphäre der Wirte eingreift?
Cadisch: Als liberal denkender Bürger bin ich auch dagegen, dass der Staat überall eingreift. Aber er muss dort eingreifen, wo die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet wird. Das passive Rauchen schädigt die Gesundheit nachweislich massiv, und darum sollte in öffentlichen Räumen nicht mehr geraucht werden. Die Restaurants gehören dazu, weil der Wirt seine Räume öffentlich zur Verfügung stellt.

Auch der Gegenvorschlag ist aus liberaler Sicht nicht optimal. Er fordert ein Rauchverbot für grössere Restaurants.
Lüscher: Wenn Sie so fragen, muss ich zustimmen. Dass das Rauchen eingeschränkt wird, liegt klar im Trend der Zeit. Wir stehen in einem Clinch zwischen den Freiheiten der Wirte und den Ansprüchen der Gesellschaft. Der Gegenvorschlag ist aber insofern liberaler, als er Ausnahmen für kleine Restaurants zulässt und damit auf die gewachsenen Thurgauer Strukturen Rücksicht nimmt.

Quote:
Besteht nicht die Gefahr, dass zu viele Ausnahmeregelungen das Rauchverbot aushöhlen werden?
...
Cadisch: Das Problem ist doch, dass man beim Gegenvorschlag nicht genau weiss, wie er sich auswirken wird. 10 bis 50 Prozent der Restaurants könnten eine Ausnahmebewilligung bekommen, und das ist viel zu viel. Es braucht gleiche Spiesse für alle Restaurants. Gäste und Personal können nur mit einem generellen Rauchverbot vor den Gefahren des Passivrauchens geschützt werden. Die Menschen rauchen weniger, sind gesünder, und die Gesundheitskosten werden gesenkt.
Lüscher: Dieser Schutz ist auch beim Gegenvorschlag gewährleistet. Der Gast kann und soll doch selber entscheiden, ob er ein Nichtraucher- oder ein Raucherlokal besuchen will. Der Staat sollte sich nicht zu stark einmischen – ansonsten müsste er konsequenterweise auch das Rauchen in den Firmen verbieten. Und wenn ein Wirt ein Restaurant führt, das er aufgrund der kleinen Fläche nicht in einen Raucher- und Nichtraucherraum auftrennen kann, ist es fair, ihm eine Ausnahme zuzugestehen. Andernfalls würden die Wirte grösserer Restaurants privilegiert.


Jörg Cadisch ist logischerweise Vorstand der Lungenliga Thurgau und plappert die Passivrauchlüge nach:

http://www.lung.ch/fileadmin/user_upload/Thurgau/Tabakpraevention/BroschuereA5.p...

Die Lungenliga verfügt über unbegrenzte finanzielle Mittel, um ihren Schwachsinn unter das Volk zu bringen.

Es geht nicht um den Schutz vor dem vermeintlich schädlichen Passivrauch, sondern um die Endlösung der Raucherfrage  unentschlossen

« Zuletzt geändert: 11.05.09 um 18:01:49 von Christoph Suter »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #92 - 11.05.09 um 19:13:16
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 11.05.09 um 17:56:54:
Es geht nicht um den Schutz vor dem vermeintlich schädlichen Passivrauch, sondern um die Endlösung der Raucherfrage  

Der sich dann nahtlos die Endlösung der Whiskeytrinkerfrage anschließen wird ...  Ärgerlich
« Zuletzt geändert: 11.05.09 um 19:13:43 von Dirk »  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #93 - 02.06.09 um 09:02:08
Beitrag drucken  
Der Patron, der seine Mitarbeiter «büsst»

http://tinyurl.com/krmwcr

Zitat: So verkehrt sich Dreiers Prämiensystem in der Realität der Krise zu einem «reinen Instrument der Disziplinierung», wie es ein Insider ausdrückt. Die Zulage mindert sich etwa beim Tatbestand des Rauchens ausserhalb der Rauchpausen oder der Raucherecke um 10 Franken.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #94 - 02.06.09 um 18:39:44
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 02.06.09 um 09:02:08:
Dreiers Prämiensystem ...

... erinnert stark ans Mittelalter.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #95 - 03.06.09 um 20:11:52
Beitrag drucken  
Neues aus der lustigen Schweiz:

«Niedererlinsbach - Durch dieses Dorf geht ein Graben»

Graben? Nein, die Kantonsgrenze:

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Durch-dieses-Dorf-geht-ein-Graben/story/170...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #96 - 07.06.09 um 09:51:13
Beitrag drucken  

Gestern war ich in Zürich. Als ich die Bahnhofstrasse entlang ging, machte ich eine Erfahrung der schlechten Art. Ich passierte den Stand der Lungensekte welche Unterschriften für die Volksinitiative zum Schutz vor Passivrauchen sammelte. Mit Entsetzen musste ich feststellen das zwei junge Männer beide mit Zigaretten im Mund die Unterschriftsbögen unterzeichneten. Frust!!!!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #97 - 07.06.09 um 10:21:43
Beitrag drucken  
@ shadu,

erinnert mich an eine von mehreren begebenheiten in berlin. da sagten auch leute mit der zigarette in der hand, daß sie nicht für das volksbegehren unterschreiben würden, weil sie so weniger rauchen würden. ach so ja, teilweise saßen solche leute in raucherbereichen, oder sie standen vor der tür der jeweiligen lolalität.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #98 - 21.06.09 um 09:43:09
Beitrag drucken  
Die Lungenliga geht – gestützt auf Umfragen, wonach mehr als zwei von drei Schweizern den Text unterstützen – davon aus, die nötigen 100'000 Unterschriften bis Ende Jahr beisammen zu haben, fast ein Jahr vor Ablauf der Sammelfrist.

Wann kommt der Schweizer Raucherführer?

http://tinyurl.com/n8r4o4
« Zuletzt geändert: 21.06.09 um 09:43:43 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #99 - 22.06.09 um 14:34:43
Beitrag drucken  
Die Schweiz ist sonst sehr langsam. Wenn es jedoch um die vermeintlichen Schock- und Ekelbilder geht, ist die Schweiz aber ganz fix:

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/28135390


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #100 - 22.06.09 um 17:24:16
Beitrag drucken  
Quote:
Wann kommt der Schweizer Raucherführer?
http://tinyurl.com/n8r4o4 ;

Gleichzeitig ein beeindruckender Überblick über die Situation in der Schweiz – bei der man sich an den Kopf fasst und stönt: Warum das alles. Vor diesen sogenannten »Nichtraucherschutzgesetzen« konnte jede/jeder Nichtraucherin/Nichtraucher entscheiden, ob er ein Restaurant besucht, in dem geraucht oder nicht geraucht wird – jetzt gibt es Unsicherheit sowohl bei Rauchenden als auch bei Nichtrauchenden.

Das Leben könnte so einfach sein – wenn es die Fundamentalisten nicht gäbe ... und die ihnen aktionistisch folgenden Politikerinnen/Politiker ...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #101 - 22.06.09 um 17:41:24
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 22.06.09 um 14:34:43:
Die Schweiz ist sonst sehr langsam. Wenn es jedoch um die vermeintlichen Schock- und Ekelbilder geht, ist die Schweiz aber ganz fix:

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/28135390




Ave Lungenliga, die Todgeweihten grüßen dich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #102 - 23.06.09 um 19:46:17
Beitrag drucken  
Ringen um Rauchverbot: In Beizen wird weiter gepafft
Der Entscheid von Volk und Kantonsparlamenten war klar: Der blaue Dunst in Restaurants und Bars muss weg. Bei der Umsetzung des Rauchverbots aber lassen sich Regierungsräte und Wirte viel Zeit. Ein Streifzug durch Beizen und Bars in den Kantonen Bern, Zürich und St. Gallen.

Schweizer Fernsehen Rundschau

Aktuelle Sendung vom 24.06.2009
Ganze Sendung
Wiederholungen:
Donnerstag, 25.06.2009, 02.35h auf SF 1
Donnerstag, 25.06.2009, 08.00h - 12.40h, SF info
Donnerstag, 25.06.2009, 11.00h auf SF 1
Freitag, 26.06.2009, 00.40h auf 3sat
Sonntag, 28.06.2009, 09.45h, SF info
Sonntag, 28.06.2009, 12.15h, SF info
Montag, 29.06.2009, 04.05h auf 3sat
« Zuletzt geändert: 23.06.09 um 19:46:44 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #103 - 23.06.09 um 20:01:17
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 23.06.09 um 19:46:17:
Ringen um Rauchverbot: In Beizen wird weiter gepafft
Der Entscheid von Volk und Kantonsparlamenten war klar: Der blaue Dunst in Restaurants und Bars muss weg. Bei der Umsetzung des Rauchverbots aber lassen sich Regierungsräte und Wirte viel Zeit. Ein Streifzug durch Beizen und Bars in den Kantonen Bern, Zürich und St. Gallen.

Schweizer Fernsehen Rundschau

Aktuelle Sendung vom 24.06.2009
Ganze Sendung
Wiederholungen:
Donnerstag, 25.06.2009, 02.35h auf SF 1
Donnerstag, 25.06.2009, 08.00h - 12.40h, SF info
Donnerstag, 25.06.2009, 11.00h auf SF 1
Freitag, 26.06.2009, 00.40h auf 3sat
Sonntag, 28.06.2009, 09.45h, SF info
Sonntag, 28.06.2009, 12.15h, SF info
Montag, 29.06.2009, 04.05h auf 3sat

Du glaubst ja nicht etwa, dass ich mir so eine Sendung unseres von der Lungenliga beeinflussten Staatsfernsehens anschaue. Es scheisst mich schon an, dass ich für diesen täglich ausgestrahlten Schwachsinn CHF 118.-- im Quartal an Zwangsgebühren bezahlen muss.  unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #104 - 07.07.09 um 20:21:52
Beitrag drucken  
Quote:
Rauchverbot bald auch für Festzelte und Privatpartys?

Der Bund will das nationale Rauchverbot so auslegen, dass auch private Anlässe davon betroffen sind.

Die Zigarre mit Initialen des Brautpaars hat bei Hochzeiten Tradition. Dumm nur, wenn sie am Feste nicht mehr geraucht werden darf. So zumindest will es das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mit seiner Verordnung zum Passivraucher-Gesetz, die nun in der Vernehmlassung ist.
«Auf privaten Anlässen, die nicht öffentlich zugänglich sind, soll künftig ein Rauchverbot gelten, wenn mindestens zwei Personen dafür arbeiten», sagt BAG-Mediensprecherin Mona Neidhart. Sprich: Wer für eine Party in einem geschlossenen Raum eine Band oder ein Catering organisiert, ist davon betroffen. Selbst eine Beiz mit Wintergarten, bei der nicht mindestens die Hälfte des Dachs oder der Seitenflächen offen ist, bleibt nicht verschont.

Weiter in 20 minuten online vom 6. Juni 2009,
http://tinyurl.com/lovo8l

Wie frei will denn die Schweiz noch werden?
« Zuletzt geändert: 07.07.09 um 20:22:11 von Dirk »  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #105 - 07.07.09 um 21:31:35
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 07.07.09 um 20:21:52:
Wie frei will denn die Schweiz noch werden?

Das musst Du Wilhelm Tell fragen  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #106 - 11.07.09 um 18:15:47
Beitrag drucken  
Jetzt ist es so weit. Wie von und schon lange vorausgesagt:

Dicke müssen abnehmen – oder sie
werden erst gar nicht angestellt!


http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/kanton/Dicke-VBZChauffere-muessen-abnehmen--...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #107 - 02.08.09 um 16:36:46
Beitrag drucken  
1.August in der Schweiz

Der Tag an dem die Lungenliga und ihre Anhänger zu Hause bleiben und Fenster und Türen luftdicht verschliessen.

Zitat:
Luftqualität leidet

Die Feuerwerke belasteten zudem die Luftqualität schwer: Zum Teil überstieg der Feinstaub-Gehalt der Luft am 1. August den Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter um das Sechsfache, wie SF Meteo mitteilte. Ab dem Eindunkeln stieg die Feinstaubbelastung vor allem in Städten und Agglomerationen explosionsartig an. Der Regen am Sonntagmorgen säuberte die Luft allerdings wieder.

http://tinyurl.com/nnkau3
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #108 - 03.08.09 um 05:10:46
Beitrag drucken  
Die Lösung ist leicht zu finden: VERBIETEN.

Ich erwarte mit Spannung den Bericht von Meteo Swiss zur Feinstaubbelastung am nächsten Sechseläuten in Zürich.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #109 - 03.08.09 um 07:17:27
Beitrag drucken  
Komische Leute die Schweizer ......feiern am 1. August Sylvester.
Gut wir wissen ja das die Eidgenossen etwas langsamer sind ...aber acht Monate Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #110 - 05.08.09 um 17:14:33
Beitrag drucken  
Rauchen kann sich auszahlen

An vielen Orten auf der Welt darf man in der Öffentlichkeit nicht mehr rauchen. Ist das wirklich eine gute Sache?

http://tinyurl.com/lzzmbj
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #111 - 05.08.09 um 21:48:12
Beitrag drucken  
Interessant auch die Kommentare unter dem Artikel! Durchaus in der Mehrzahl kritisch gegenüber der seit einigen Jahren praktizierten Stigmatisierung der Rauchenden.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #112 - 05.08.09 um 21:50:29
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 05.08.09 um 21:48:12:
Interessant auch die Kommentare unter dem Artikel! Durchaus in der Mehrzahl kritisch gegenüber der seit einigen Jahren praktizierten Stigmatisierung der Rauchenden.

Ist mir auch aufgefallen  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #113 - 03.09.09 um 07:57:38
Beitrag drucken  
Das neue Bundesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen in Beizen ist in der Pipeline – doch weder Lungenliga noch Restaurant-Lobby sind zufrieden.

http://tinyurl.com/nb7v5e
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #114 - 15.05.10 um 18:30:08
Beitrag drucken  
Defibrillatoren in Restaurants

http://tinyurl.com/35mhkx5

Bald in jedem Haushalt ???
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #115 - 17.05.10 um 19:27:04
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 15.05.10 um 18:30:08:
Bald in jedem Haushalt ??? 


Ja.
Aber zuerst in jeden Haushalt Rauchmelder und Video-Kameras.

Google hat »aus Versehen« bei seinem Straßen-Projekt neben WLAN-Zugängen auch die durch sie gehenden e-Mails gescannt und gespeichert.
Der Staat (Deutschland) beschwert sich – denn das ist sein Privileg ...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Olaf
Junior Member
**
Offline


Ich mahne und erinnere.......

Beiträge: 115
Mitglied seit: 31.08.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #116 - 17.05.10 um 22:35:14
Beitrag drucken  
Yes. Don`t steal - Government hates competition....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #117 - 19.05.10 um 06:35:00
Beitrag drucken  
Tendenziöse Berichterstattung im Schweizer Fernsehen.

Ist der Moderator Stephan Klapproth ein ANTI-Raucher ?

10vor10      http://tinyurl.com/3agcz49

seine Aussage: während Raucherkreise und Gastro-Lobby verbitterte Rückzugsgefechte liefern.........

Lassen wir seine Aussagen Lügen strafen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #118 - 19.05.10 um 07:10:49
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 19.05.10 um 06:35:00:
Tendenziöse Berichterstattung im Schweizer Fernsehen.

Ist der Moderator Stephan Klapproth ein ANTI-Raucher ?

10vor10      http://tinyurl.com/3agcz49

seine Aussage: während Raucherkreise und Gastro-Lobby verbitterte Rückzugsgefechte liefern.........

Lassen wir seine Aussagen Lügen strafen.

Kostenloser Werbefilm unseres, mit Zwangsgebühren finanzierten, Staatsfernsehens für die Lungenliga  Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wettereule
Full Member
***
Offline


Am Anfang waren .....
Feuer & Rauch

Beiträge: 253
Standort: Marburg
Mitglied seit: 19.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #119 - 19.05.10 um 20:21:47
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 19.05.10 um 07:10:49:
Kostenloser Werbefilm unseres, mit Zwangsgebühren finanzierten, Staatsfernsehens für die Lungenliga  Ärgerlich


Und auf diesen MISSBRAUCH von Gebührengeldern kanns für den engagierten Widerstand eigentlich nur eine Antwort geben:

Glotze abmelden und nix, aber auch absolut gar nix mehr für diesen Schwachsinn zahlen.

Das Berliner Kabarettisten-Trio "Die 3 Tornados" kam übrigens schon lange vor der aktuellen Blütezeit der Antirauchertotalitaristen zu diesem Schluss. Jedenfalls erinnere ich mich gut an den schon in den frühen 80-iger Jahren des letzten Jahrhunderts geradezu obligatorischen Mitsinger "Wer das finanziert, ja, der hat nix kapiert ..." (damals auch als "GEZ-Hymne" bekannt).

Ich finde, diese Hymne hat eingedenk der sanitaristischen Medien-Pampe der Gegenwart von ihrer seinerzeitigen Berechtigung absolut nichts eingebüßt, ganz im Gegenteil!

Jürgen
 
« Zuletzt geändert: 29.12.14 um 14:22:04 von Javaanse »  

Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommts an.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #120 - 21.05.10 um 19:50:54
Beitrag drucken  
Also, wenn ich die alte Dame mit Zigarette betrachte und dann diesen Anti Goodrich, da sieht die alte Dame aber um Klassen besser aus. Dieser Goodrich sieht aus wie der berühmte "Tod von Forchheim"  Zwinkernd

http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema/4054/589423/Der+Tod+von+Forchheim.html
« Zuletzt geändert: 21.05.10 um 19:53:32 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #121 - 01.06.10 um 13:10:15
Beitrag drucken  
«Einstiegsdroge»

Kaugummizigaretten droht Verbot

Nach den Erwachsenen sind nun auch die Kinder dran: Kaugummi- und Schokozigaretten könnten in der Schweiz bald verboten sein.

http://tinyurl.com/33ty8vd

Mein Kommentar dazu:

crappity smack WHO und ihre Handlanger
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #122 - 01.06.10 um 13:17:26
Beitrag drucken  
Ok, werden dann die Kids auf Soletti-Zigaretten umsteigen.
Die hab ich auch geraucht, als ich klein war  Zwinkernd
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #123 - 06.06.10 um 09:19:05
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 19.05.10 um 07:10:49:
shadu schrieb on 19.05.10 um 06:35:00:
Tendenziöse Berichterstattung im Schweizer Fernsehen.

Ist der Moderator Stephan Klapproth ein ANTI-Raucher ?

10vor10      http://tinyurl.com/3agcz49

seine Aussage: während Raucherkreise und Gastro-Lobby verbitterte Rückzugsgefechte liefern.........

Lassen wir seine Aussagen Lügen strafen.

Kostenloser Werbefilm unseres, mit Zwangsgebühren finanzierten, Staatsfernsehens für die Lungenliga  Ärgerlich


Stephan Klapproth fällt sehr negativ in Sachen solcher Sprüche auf - nicht erst seit dem 1. Mai.

Wer genau hinhört, der muß feststellen, wann immer das Thema Rauchverbot auf dem Tisch liegt - aber nicht nur dort! - macht er irgendwelche faulen Sprüche über die Raucher.

Indoktrination findet auch über ihn statt. Insbesondere an der Universität Freiburg wo er Dozent am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaften ist.


Stephan Klapproth ist definitiv ein Anti-Raucher !
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #124 - 06.06.10 um 09:20:32
Beitrag drucken  
Hey admin!

Ich soll nur 1500 Beiträge geschrieben haben in den letzten 3 Jahren?  Durchgedreht

Da sind ja fast mehr Artikel auf meinen Blog entstanden während dieser Zeit ?!?
« Zuletzt geändert: 06.06.10 um 09:22:09 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #125 - 07.06.10 um 16:15:08
Beitrag drucken  
Heute News in der Schweiz

1.  Raucher-Rückgang gestoppt
    
     27 Prozent der Schweizer Bevölkerung rauchen. Bei den Männern hat die Quote sogar wieder leicht zugenommen. Die Jungen rauchen am meisten

http://tinyurl.com/27lw2aq

2. Jugendliche sagen Glimmstengel Adieu  Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt

« Zuletzt geändert: 07.06.10 um 16:16:32 von shadu »  

zigi.jpg ( 90 KB | Downloads )
zigi.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.615
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #126 - 07.06.10 um 16:35:43
Beitrag drucken  
Quote:
Jugendliche sagen Glimmstengel Adieu


Von 23 auf 22 Prozent. Da sagen soviele Adieu, dass das in der Fehlerbreite verschwindet  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #127 - 26.07.10 um 12:49:39
Beitrag drucken  
Villiger erwartet Rekordabsatz von einer Milliarde Glimmstängel

Im ersten Halbjahr hat Villiger 46,5 Prozent mehr Glimmstängel abgesetzt als in der Vorjahresperiode. Der Grund: Im Ausland greifen immer mehr Zigarettenraucher zum Zigarillo - weil er günstiger ist.

http://tinyurl.com/3y2f6cb
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #128 - 26.07.10 um 19:25:21
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 26.07.10 um 12:49:39:
- weil er günstiger ist.

Nach diesem Artikel wohl nicht mehr lange  Ärgerlich
« Zuletzt geändert: 26.07.10 um 19:26:10 von Christoph Suter »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #129 - 27.08.10 um 20:40:26
Beitrag drucken  
FUMOIRS: TUT ES NOCH WEH?   

Noch vor kurzem glaubten die Raucher, mit dem Zigi-Verbot sei ihre Zeit in Restaurants und Bars abgelaufen. Sie haben sich geirrt.

Meint: Autor Daniel Böniger  "Ein Oberdepp"

http://tinyurl.com/35eoaex

Das meint der Leser:

Selten blöder Artikel. Schreiben Sie doch bitte über etwas, worüber Sie auch was zu sagen haben. Die Befindlichkeit von Nichtrauchern interessiert uns genausowenig wie Sie unsere Befindlichkeit interessiert. Also lassen Sie es und fühlen sich weiter als "Gutmensch".

Doch, doch, lieber Herr Böniger, ich leide und nein, ich habe mich nicht daran gewöhnt. Und nochmals nein, es ist nicht halb so schlimm.

Dieser Bericht kann ja wohl nur ironisch gemeint sein..
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #130 - 27.08.10 um 21:26:20
Beitrag drucken  
Danke.

Ohne Herrn Blödinger hätte ich wohl nie erfahren, was das Wort „Bünzlig“
im Schwitzerdeutschen bedeutet … Schrieb doch einer der Kommentatoren:

Quote:
„Puoh, seid Ihr Raucher bünzlig“...



?

http://de.wiktionary.org/wiki/bieder

Quote:
Bieder  … Schweizerdeutsch: bünzlig


Wo er (der Kommentator) Recht hat, hat er Recht. Ohne den obrigkeitshörigen Speichelleckerkurs (cf. „Appeasement“) einer Vielzahl der Raucher  (auch hier im Großen Kanton, vor allem aber im größten Kanton des Großen Kantons [d. i. BAY] …) wäre dieser Mist anderweitig nimmermehr derart weit gediehen!

Zur hämischen Frage (?) ohne Fragezeichen:
Quote:
Seid ehrlich, ihr habt euch doch bereits daran gewöhnt.


... kann man allerdings nur Nikita Sergejewitsch Chruschtschow zitieren:

NJET. Haben wir nicht. Werden wir nicht. Und bevor ich mich mit Dir (rauchfrei) an einer Bar tummle, geh' ich doch eher in die nächste Armenküche ...


« Zuletzt geändert: 27.08.10 um 21:33:32 von sargnagel »  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #131 - 22.06.11 um 22:20:54
Beitrag drucken  
Kanton THURGAU

Raucherclub verstösst gegen Rauchverbot
Unverständliches Urteil des Bezirksgerichts Arbon...

http://www.baizer.ch/aktuell/index.cfm?EintragID=2924&md=akt&lvl=2
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #132 - 03.07.11 um 19:27:55
Beitrag drucken  
Eigenartig und Seltsam

Wein und Bier wird nicht teurer

Der Bundesrat hat seine Pläne zur Verteuerung von Wein und Bier gestoppt. Wie Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf erklärt, wäre eine Lenkungsabgabe

verfassungsrechtlich problematisch.

http://tinyurl.com/6x9c7wf

Aber bei systematischen Preiserhöhungen bei den Zigaretten scheint es

verfassungsrechtlich unproblematisch.


crappity smack
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #133 - 31.07.11 um 11:47:55
Beitrag drucken  
1500 Franken für arme Ex-Raucher

http://bazonline.ch/schweiz/standard/1500-Franken-fuer-arme-ExRaucher/story/2422...

Photoaufnahme zum Artikel sagt alles: Arm = ungepflegt = depressiv = Alkoholiker = Raucher. Josef Goebbels hätte das nicht besser hinbekommen   Ärgerlich 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #134 - 31.07.11 um 12:00:10
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 31.07.11 um 11:47:55:
[b][size=14]
Photoaufnahme zum Artikel sagt alles: Arm = ungepflegt = depressiv = Alkoholiker = Raucher. Josef Goebbels hätte das nicht besser hinbekommen   Ärgerlich 


Na ja! Was damals bei Goebbels so wunderbar funktionierte, funktioniert auch heute noch einwandfrei.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #135 - 31.07.11 um 12:21:06
Beitrag drucken  
Bei einer solchen Darstellung und Verzerrung sollte auch dem letzten "Linientreuen" Leser mal bewusst werden, was einen Quatsch er sich da anschaut, liest und  auch noch  für glaubwürdig hält.
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #136 - 10.11.11 um 12:08:52
Beitrag drucken  
Schweizer Präventionsfachleute verlangen ein umfassendes Werbeverbot für Tabakwaren. Die heutigen Einschränkungen gehen ihnen zu wenig weit. Besonders die Jugend müsse besser geschützt werden.

Mehr als 200 Fachleute kamen in Bern zur 2. Nationalen Tabakpräventionskonferenz zusammen. Träger sind neben der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention (AT) Schweiz unter anderen der Bund, die kantonalen Gesundheitsdirektoren, die Lungen- und die Krebsliga, die Herzstiftung und die Ärzteverbindung FMH.

http://tinyurl.com/cxvaqzv
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #137 - 10.11.11 um 13:29:42
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 10.11.11 um 12:08:52:
Schweizer Präventionsfachleute verlangen ein umfassendes Werbeverbot für Tabakwaren. Die heutigen Einschränkungen gehen ihnen zu wenig weit. Besonders die Jugend müsse besser geschützt werden.

Mehr als 200 Fachleute kamen in Bern zur 2. Nationalen Tabakpräventionskonferenz zusammen. Träger sind neben der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention (AT) Schweiz unter anderen der Bund, die kantonalen Gesundheitsdirektoren, die Lungen- und die Krebsliga, die Herzstiftung und die Ärzteverbindung FMH.

http://tinyurl.com/cxvaqzv


Mein etwas harter Kommentar dazu mal sehen ob er veröffentlicht wird

Ihr Sanitaristen geht uns Raucher auf die Nerven. Wenn ihr Werbung für Tabak verbieten wollt werde ich Werbung dafür machen mit jedem Zug aus meiner Zigi auf der Strasse. Es geht allein darum das die Pharma ihre eigenen Nikotinprodukte auf dem Markt besser verkaufen kann. Ihr verarscht die Menschen mit Bilder von schwarzen Lungen und anderen Gruselbilder auf den Packungen welche real gar nicht existieren. Wir haben euch durchschaut, was Weisskittel so rauslassen wird nicht mehr ernst genommen. Das Verhalten von diesen Anti-Gruppen ist reines Sektierertum.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #138 - 22.12.11 um 11:04:57
Beitrag drucken  
Der Nationalrat hat sich
gegen die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» ausgesprochen. Ein Grossteil der Linken kämpfte für das Volksbegehren der Lungenliga.


Die Befürworter der Initiative zum Schutz der Passivraucher argumentierten am Donnerstag im Nationalrat mit wissenschaftlichen Befunden und appellierten an die Solidarität mit Gastronomieangestellten. Sie forderten ein Ende des «Regel-Wirrwarrs» in den Kantonen. Vergeblich.


Die Volksinitiative der Lungenliga hingegen will eine Verschärfung des Rauchverbots in der Verfassung festschreiben. Demnach sollen nur noch unbediente Fumoirs erlaubt sein. Kleine Raucherlokale wären nicht mehr gestattet. Betroffen vom Rauchverbot wären zudem sämtliche Innenräume, die als Arbeitsplatz dienen, auch Einzelbüros oder Werkstätten.

http://tinyurl.com/cjxwsve

http://tinyurl.com/bufk7yk
« Zuletzt geändert: 22.12.11 um 11:07:24 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #139 - 26.12.11 um 11:47:23
Beitrag drucken  
Der Entscheid des Nationalrates ist erfreulich. Dessenungeachtet, werden die Schweizer über diese Initiative abstimmen müssen. Das wird eine echte Schlammschlacht. Die Lungenliga hat viel Geld – sehr viel Geld. Damit kann man auch sehr teure Videoclips produzieren. Dieses Video wurde – zumindest meines Wissens – noch nie im Fernsehen gezeigt. Bei der nahenden Volksabstimmung wird die Lungenliga dieses Video bestimmt aus ihrem Giftschrank hervorkramen.

http://vimeo.com/6896355

Der Titel dieses Kurzfilms heisst nicht etwa «Jud Süss» und Regie führte auch nicht Veit Harlan. Der Titel lautet «Red Smoke»  Ärgerlich

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #140 - 26.12.11 um 12:56:24
Beitrag drucken  
«Frischluft» im «Taucherforum» wittert bei meinem Beitrag den Straftatbestand der «Volksverhetzung» (gem. StGB der Bundesrepublik Deutschland). Das hat schon einmal ein Spinner beim Dramatiker Rolf Hochhuth «gewittert»:

Nachstehend das «inkriminierte» Zitat des deutschen Dramatikers Rolf Hochuth, welches am 22. April 1991 (also vor 20 Jahren!) in der Zeitung "Die Welt", im Kulturteil veröffentlicht wurde:

"Man wird Raucher nie ermorden, doch Teile unserer Gesellschaft sind im Begriff, die Raucher schon ebenso zu verfolgen wie die Nazis die Juden. Raucher sind, in zivilen Zeiten, immerhin, wenn auch niemand sie jemals wird schlagen dürfen, ganz brauchbar als eine gar nicht so kleine Gruppe von Sündenböcke. Kein Zufall, daß niemand in Gegenwart Adolf Hitlers gewagt hätte, eine Zigarette anzuzünden." (Zitat Ende).

Gegen dieses Zitat hat ein verblendeter Anti eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Hochhuth eingereicht. Die Klage wurde abgewiesen.

Auszug aus der Verhandlung: Oberstaatsanwältin Cirullies: "... Er führt dem Leser lediglich vor Augen, dass übertriebene Kampagnen gegen Raucher die Gefahr einer Art Pogromstimmung gegen Raucher – vergleichbar dem Judenpogrom - in sich bergen.(...)".

Schlussbemerkung:

Ausgerechnet ich soll das «Am Israel» (Judentum) verhetzen? Das ist nun wirklich ein echter Lozelach  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #141 - 27.12.11 um 12:38:37
Beitrag drucken  
Tja, Frischluft hat schließlich die Welt kapiert und die Schlauheit mit Löffeln gefressen Zwinkernd
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #142 - 27.12.11 um 21:20:52
Beitrag drucken  
Quote:
"Man wird Raucher nie ermorden, doch Teile unserer Gesellschaft sind im Begriff, die Raucher schon ebenso zu verfolgen wie die Nazis die Juden. Raucher sind, in zivilen Zeiten, immerhin, wenn auch niemand sie jemals wird schlagen dürfen, ganz brauchbar als eine gar nicht so kleine Gruppe von Sündenböcke. Kein Zufall, daß niemand in Gegenwart Adolf Hitlers gewagt hätte, eine Zigarette anzuzünden." (Zitat Ende).

Gegen dieses Zitat hat ein verblendeter Anti eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Hochhuth eingereicht. Die Klage wurde abgewiesen.

Auszug aus der Verhandlung: Oberstaatsanwältin Cirullies: "... Er führt dem Leser lediglich vor Augen, dass übertriebene Kampagnen gegen Raucher die Gefahr einer Art Pogromstimmung gegen Raucher – vergleichbar dem Judenpogrom - in sich bergen.(...)".


Man hat das vor 20 Jahren erkannt - und trotzdem wurde (und wird immer noch) geschwiegen.  Also nichts Neues, dann. 


Zum Thema "Frischluft":

Ich haette da eine Super Loesung seines Problemes mit den Rauchern, die ihn sehr bald bei euch auch vor der Kneipentuer stoeren werden.
Er geht zum Antirauchen in die Frischluft vor die Kneipentuer und die Raucher bleiben drinnen.  Besonders im Winter hat er dann gaaaanz viel Frischluft.

Im Internet grosse Klappe - Im realen Leben traut der sich doch gar nicht, einen Raucher auf der Strasse anzumeckern! 
Nach 4 Jahren Rauchverbot und Pubsterben in England scheinen die Leute sogar zorniger zu sein, als ich dachte.  Ich hab vor 5 Tagen zugehoert, wie eine 83-jaehrige einer "Huestel-huestel" Dame die Meinung gegeigt hat und laut gelacht.  Und diese 83-jaehrige war nicht nur verbal gut drauf, sie hat auch Anlauf genommen, dieser "Huestel-huestel Dame" einen Tritt zu verpassen!  Hat sie dann doch nicht gemacht, hat dann nur gesagt: "go to hell, you b*tch" - und die "huestel-huestel-Dame" hatte keinen Husten mehr, aber dafuer machte sie sich ganz schnell vom Platz.

Die Geduld der fuegsamen Briten neigt sich dem Ende zu.  Bei den Amis siehts auch so aus.  Und einige von denen schwingen uebrigens eine Wahnsinns "Nazi-keule".....


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #143 - 29.12.11 um 15:02:06
Beitrag drucken  
Ein Hallo in die Runde, (mein Beitrag wurde auf 'Rauchernews' nicht freigeschaltet, aus welchen Gründen auch immer.) Deshalb für Brigitte und Christoph Suter meine Anschluß-Antwort hier. Er ist auch die Antwort auf Simmerl, der möglicherweise auch hier vertreten ist. Ich lese im Taucherforum ja schon seit Jahren nicht mehr, aber die Trollwiese bei Werner hatte ich u.a. auch mitgelesen:

das Rechtsverständnis der Antiraucher nimmt schon seltsame Formen an, denn – was ist nun härter, unsere Beurteilung und durchaus berechtigten geschichtlichen und gegenwärtigen Vergleiche (ich hätte ebenso die hochmittelalterliche Hexenverbrennung oder die Vernichtung der amerikanischen Ureinwohner heranziehen können) oder das da:
-------------------------------------------------------
Name: Raucherdisser
Kommentar: Jeder Scheißraucher sollte lebenslang ins Zuchthaus gesperrt werden!!!
Name: Raucherdisser
Kommentar: Früher hätte man mit euch Suchtkrüppeln kurzen Prozess gemacht!!!
Name: Raucherdisser
Kommentar: Ihr werdet alle an Lungenkrebs verrecken und das geschieht euch recht!!!
Name: Raucherdisser
Kommentar: Euch Scheißraucher sollte man alle vergasen damit ihr mal seht wie sich Normalatmer fühlen!!!
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Man solle deinen Schädel spalten, deinen unnützen Denkapparat entnehmen und diesen den Schweinen zum Fraße vorwerfen. Auf dass er für immer vernichtet ist.
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Halte deine Zunge in Zaum, elender Wurm! Man wird dich heimsuchen und sie dir herausreissen. Anschließend stecke man sie dir wieder hinein, so dass du qualvoll daran erstickest.
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Dein Schicksal ist es zu hängen. Du wirst an deinem Luststab am einen Baume gehangen, bis er dir reisset und du zu Boden fallest.
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Für dich etwas ganz Besonderes. Du wirst den ganzen Tage in Exkremente von 1000 Katzen eingetaucht und wieder herausgenommen. Wenn die Sonne am Himmel verschwunden, wirst du unten bleiben und jämmerlich darin ertrinken.
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Dich sperre man ein eine Zelle, wo anschließend langsam die Wände auf dich zukommen, bis du ganz breit bist und unter der Türe durchpasst.
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Frankenberger, lasse dir nichts gefallen! Nimm dein Pfefferspray und fülle ihnen die ganze Ladung in die Augen, bis sie vor Schmerzen schreien und sich am Boden wälzen!
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Tidof auf den Schaffott! Mit solchen Leuten macht man kurzen Prozeß!
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Hängt die Raucher auf! Nur so können wir wieder frei durchatmen!
Name: Raucher-auf-den-Scheiterhaufen
Kommentar: Tötet Raucher! Diese Kreaturen verschmutzen unsere Erde. Man muss sie dauerhaft eliminieren!
Name: Raucher-sind-Moerder
Kommentar: Diese Scheissraucher sind alles Mörder! Killt sie bevor sie euch killen!
------------------------------------------------------------ Ärgerlich

Jeder Vernichtung einer Volksgruppe, ob dies nun angebliche Hexen, Juden oder indigene Völker waren, ist stets die jahrelange Erzeugung einer entsprechenden Pogromstimmung innerhalb der Bevölkerung gegen diese Gruppen vorangegangen, um das Endziel überhaupt zu rechtfertigen. Daß dieser Mechanismus nun auf die rauchende Bevölkerung ausgedehnt wurde , ist ein weiterer Meilenstein und lediglich die Fortsetzung einer modern ausgedrückten Diskriminierungspolitik, die sich durch die Menschenzeitalter bis in die Gegenwart wie ein roter Faden zieht.

Wenn Faschismus, der heute in der modernen Verkörperung agierender Antiraucher seine häßliche Fratze zeigt, nicht mehr als solcher auch benannt werden darf, so ist dies ein untrügliches Zeichen dafür, daß er sich bereits manifestiert hat.

Die Widerstandsbewegungen wie z.Bsp. Rauchervereine, Zigarren-Clubs, Trafikanten, Wirtevertretungen, Privatpersonen usw. (im günstigsten Fall Alle vereinigt) im gesamten deutschsprachigen Raum hätten die Möglichkeit gehabt, mittels einer Sammelklage weiteren Ausuferungen der Antiraucherlobby Einhalt zu gebieten. Leider wurde diese Chance verpaßt – denn im Einzelkampf ist es denkbar schwer, gegen die weltweit vernetzte Pharmalobby (ASH, DKFZ für Tabakkontrolle und einige als untergeordnete Nichtrauchervereine getarnte Gruppen) zu bestehen. Wahrscheinlich müssen uns erst Tabakverbote ins Haus stehen, bevor die faule Masse endlich ihren Hintern bewegt.

Grüße aus dem noch relativ raucherfreundlichen Stuttgart, von Muna
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #144 - 21.02.12 um 09:08:01
Beitrag drucken  
Am 11.12.2005 wurden die alles verschmutzenden und zustinkenden Raucher aus den Zügen der Bahn verbannt. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) erhofften sich dadurch auch einen geringeren Reinigungsaufwand.

Nach 6 Jahren «rauchfreier Bahn» kommt die grosse Ernüchterung. Fast 32'000 Tonnen Abfall sei letztes Jahr eingesammelt worden, so die SBB. Dies sei wesentlich mehr als noch vor fünf Jahren. Noch nicht mitgezählt sind die tausenden Tonnen Papier, Glas und PET, die liegengelassen würden.

Quelle: http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/nachrichtenticker/oid.4bb99cc2b3f61786b...

Na also - funktioniert doch prima ohne uns Raucher  Zwinkernd

Und gestern kam noch die Meldung über den Ticker, dass in sanierten Personenwagen der SBB Asbest gefunden wurde.

Quelle: http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/02/20/Schweiz/SBB-Arbeiten-w...

Dazu fällt mir nun wirklich nur noch das Rachowsche-Psycholachen

«Muhahahahahaha!»

ein.  Laut lachend 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #145 - 12.03.12 um 18:20:49
Beitrag drucken  
Nach dem Nationalrat hat sich auch der Ständerat dazu durchgerungen, eine Initiative zur Verschärfung des Rauchverbots in Restaurants und Bars zur Ablehnung zu empfehlen - nach hartem Ringen.

Das landesweit geltende Rauchverbot in Restaurants und Bars soll nicht verschärft werden. Das hat nach dem Nationalrat auch der Ständerat beschlossen. Beide Kammern empfehlen ein Nein zur Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» der Lungenliga.


Diese Folgen hätte die Initiative

Was würde bei einer Annahme der Lungenliga-Initiative im Vergleich zu heute ändern?

Die Volksinitiative der Lungenliga und weiterer Organisationen möchte ein schärferes Rauchverbot in die Verfassung schreiben. Nur noch unbediente Fumoirs sollen erlaubt sein. Kleine Raucherlokale wären nicht mehr gestattet. Nicht mehr geraucht werden dürfte zudem in sämtlichen Innenräumen, die als Arbeitsplatz dienen, auch Einzelbüros oder Werkstätten.

Das geltende Recht zum Schutz vor dem Passivrauchen gilt als Mindeststandard. 15 Kantone haben nach Angaben des Bundesamtes für Gesundheit weiter gehende Regelungen als der Bund erlassen.

http://tinyurl.com/7oog5nf
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #146 - 13.03.12 um 08:19:57
Beitrag drucken  
Das Parlament sagt Nein zu strengerem Rauchverbot.

Man darf mit Kommentaren die Stimmung anheizen  Smiley

http://tinyurl.com/7tlujrd
« Zuletzt geändert: 13.03.12 um 08:20:20 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #147 - 11.04.12 um 16:15:09
Beitrag drucken  
Schweizer essen lieber zu Hause – Wirte besorgt


Gastrosuisse beurteilt die Situation als «dramatisch».

http://tinyurl.com/cybngah

Zitat: Als «reine Zwängerei» bezeichnete Künzli die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» der Lungenliga. Das geltende Bundesgesetz «zum Schutz vor Passivrauchen» sei ein «realistischer politischer Kompromiss». Die mit der neuen Volksinitiative verlangte Verschärfung sei unverhältnismässig und beschränke die unternehmerische Freiheit über Gebühr.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #148 - 11.04.12 um 18:24:51
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 11.04.12 um 16:15:09:
Schweizer essen lieber zu Hause – Wirte besorgt


Gastrosuisse beurteilt die Situation als «dramatisch».

http://tinyurl.com/cybngah

Zitat: Als «reine Zwängerei» bezeichnete Künzli die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» der Lungenliga. Das geltende Bundesgesetz «zum Schutz vor Passivrauchen» sei ein «realistischer politischer Kompromiss». Die mit der neuen Volksinitiative verlangte Verschärfung sei unverhältnismässig und beschränke die unternehmerische Freiheit über Gebühr.


Auch bei 20min ein Thema

Leser Kommentare:
Raucher-Restaurants
Mein Mann (Raucher) und ich (Nichtraucher) gehen seit dem Rauchverbot aus Prinzip nicht mehr auswärts essen. Solange es keine Lockerung dieser Politik gibt, wird das auch weiterhin so bleiben.
______________________

Gut so, bleibt zu Hause!
Euren Gestank brauchen wir nicht in den Speiserestaurants! Da ist ja jeder Wirt (und Konsument) dumm, wenn er sich seine köstlich zubereiteten Mahlzeiten durch den Nebel verstinken lässt!


Einschränkung
Das stimmt schon,das mit dem Rauchen. Es gibt für mich nichts friedlicheres als nach einem guten Essen eine Zigarette zu rauchen.Und es war schon immer so, dass die Nichtraucher,wohlgemerkt, jeder nach seinem Gusto, die Restaurants nicht gefüllt haben! Es wäre doch so einfach gewesen, Raucher -und Nichtraucherlokale, da wäre jedem gedient. So bleibe ich halt auch einfach zu Hause und lade mir die Gäste ein.


die folgen des rauchverbots...
das war ja abzusehen!! geht man zu zweit essen kann nur einer alkohol trinken weil der andere fährt. dann lassen es gleich beide bleiben, so meine erfahrung. und nach dem essen muss man nach draussen zum rauchen, da bezahlt man gleich vorher und wechselt das das lokal weil man ja eh schon aufgestanden ist. das rauchverbot sollte gelockert und auf bars und raucherrestaurants oder restaurants mit bedientem raucherabteil erweitert werden!! übrigens, ich rauche nur im ausgang!! da aber gerne!!

Das Rauchverbot zeigt Wirkung
Wieso sollte ich als Raucher ins Restaurant gehen, wenn rauchen überall verboten ist.


Stellt Aschenbecher auf die Tische...
...und es wird wieder mehr konsumiert. Die Raucher treffen sich nun halt vermehrt in privater Umgebung, die Lokale leiden darunter mehr als man zugeben will. Bin selber seit 6 Jahren Nichtraucher, würde mich nicht stören und stört mich auch im Ausland nicht, wo es teilweise nicht mal Nichtraucherecken gibt (z.B. Texas).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #149 - 11.04.12 um 20:59:59
Beitrag drucken  
Quote:
Kritik übte der Gastrosuisse-Präsident auch an drei weiteren Gesetzesvorlagen: Das Präventionsgesetz sei überflüssig und öffne weiteren Staatsinterventionen Tür und Tor.
http://tinyurl.com/cybngah


Was kann man da noch hinzufuegen... 

Quote:
Leser Kommentare:
Raucher-Restaurants
Mein Mann (Raucher) und ich (Nichtraucher) gehen seit dem Rauchverbot aus Prinzip nicht mehr auswärts essen. Solange es keine Lockerung dieser Politik gibt, wird das auch weiterhin so bleiben.
______________________

Gut so, bleibt zu Hause!
Euren Gestank brauchen wir nicht in den Speiserestaurants! Da ist ja jeder Wirt (und Konsument) dumm, wenn er sich seine köstlich zubereiteten Mahlzeiten durch den Nebel verstinken lässt!


In jeden Land, in dem Rauchverbote Gesetz wurden, ist das also ein voller Erfolg? 
Jeder Wirt (und Konsument) verzichtet doch mittlerweile SEHR gerne auf die handvoll Verbotsfanatiker.  Raucher geniessen ihre Zigarette nach dem koestlich zubereiteten Mahl nun mal mit ein paar Zigaretten und Getraenken.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #150 - 12.04.12 um 19:54:24
Beitrag drucken  
Raucher können das nicht, denn Raucher gehören ja zur Unterschicht (O-TON Gehirnschwurbelforum). Also geniessen Raucher zu Hause ihre Dose Ravioli und rauchen dazu eine oder auch zwei Schachteln Suchtstängel. Natürlich die Billigheimer aus dem Aldi-Regal  Laut lachend
« Zuletzt geändert: 12.04.12 um 19:55:47 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.615
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #151 - 16.05.12 um 22:50:07
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 13.03.12 um 08:19:57:
Das Parlament sagt Nein zu strengerem Rauchverbot.

Man darf mit Kommentaren die Stimmung anheizen  Smiley

http://tinyurl.com/7tlujrd


Abstimmung am 23. September 2012, wenn das richtige Datum zu mir nach Deutschland durchgedrungen ist.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #152 - 01.06.12 um 19:43:16
Beitrag drucken  
Präventionsgesetz ist fast gescheitert



Der Bund soll eine rechtliche Grundlage erhalten, um die Massnahmen zur Krankheitsvorsorge und Gesundheitsförderung besser steuern und koordinieren zu können. Nach dem Nationalrat hat nun auch der Ständerat dem Präventionsgesetz zugestimmt.

In der kleinen Kammer bleibt das Gesetz allerdings höchst umstritten: Nur ganz knapp - mit Stichentscheid von Ratspräsident Hans Altherr (FDP/AR) - beschloss der Ständerat am Freitag, auf die Vorlage einzutreten. Je 21 Ratsmitglieder votierten dafür und dagegen.

http://tinyurl.com/bm759h7
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #153 - 21.06.12 um 14:10:56
Beitrag drucken  
Jetzt ist bei uns in der Schweiz der totale Wahnsinn ausgebrochen:  unentschlossen

http://www.swissinfo.ch/ger/news/newsticker/international/Nationale_Volksinitiat...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #154 - 21.06.12 um 16:49:55
Beitrag drucken  
Wer ist dieser Barth der im Artikel genannt wird?

Ich bleibe dabei, dass man immer versuchen sollte diese Typen genau unter die Lupe zu nehmen. Jeder hat seine Karteileichen im Keller.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #155 - 06.07.12 um 11:44:23
Beitrag drucken  
Achtung jetzt kommt's ganz dicke


Politiker machen mobil gegen radikales Rauchverbot

Die geltenden Gesetze reichen aus. Polit-Prominenz kämpft nun an vorderster Front gegen eine Verschärfung des Rauchverbots.

Geraucht werden könnte dann nur noch zu Hause oder im Freien. Das soll nicht sein. Die Kampagne wird von CVP, SVP, FDP, BDP, GLP und den Grünen gestützt.  (kmu)


http://tinyurl.com/c32r5rz
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #156 - 17.07.12 um 09:24:32
Beitrag drucken  
«Die Zahlen sind nicht seriös»

Mit der Initiative «Schutz vor Passivrauchen», über die das Schweizer Volk am 23. September abstimmt, will die Lungenliga Schweiz dreierlei erreichen: Erstens sollen künftig sämtliche öffentlichen Gebäude wie Restaurants, Bars, Schulen oder Spitäler rauchfrei sein – Raucherlokale und bediente Fumoirs sind nicht mehr möglich. Rauchfrei müssen, zweitens, alle Arbeitsplätze in Innenräumen sein. Drittens will die Initiative eine schweizweit einheitliche Regelung, was heute nicht der Fall ist. Gar nichts von diesen Ideen hält Beta Stadler.......

Weiter lesen: http://tinyurl.com/bnj92je

gehört dazu:

http://tinyurl.com/d95encl
« Zuletzt geändert: 17.07.12 um 09:30:24 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #157 - 17.07.12 um 09:30:02
Beitrag drucken  
@Shadu: Spielverderber. Wieso bist Du immer so schnell?  Durchgedreht

Das Interview mit Prof. Dr. Beda M. Stadler ist eine Bombe. Freue mich auf die Kommentare der Antis  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.640
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neues aus der "freien" Schweiz
Antwort #158 - 17.07.12 um 09:31:14
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 17.07.12 um 09:30:02:
@Shadu: Spielverderber. Wieso bist Du immer so schnell?  Durchgedreht

Das Interview mit Prof. Dr. Beda M. Stadler ist eine Bombe. Freue mich auf die Kommentare der Antis  Zwinkernd


Der frühe Vogel fängt den Wurm  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang