Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern (Gelesen: 721 mal)
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
13.03.08 um 06:13:00
Beitrag drucken  
na ja, vielleicht ist ja Hr. Rentsch zukünftig nicht mehr ganz allein.....

http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=4385651
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #1 - 13.03.08 um 08:56:00
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 13.03.08 um 06:13:44:
na ja, vielleicht ist ja Hr. Rentsch zukünftig nicht mehr ganz allein.....

http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=4385651

Da schau her. Zwar nur ein schüchterner Ansatz, aber immerhin in die richtige Richtung. Vielleicht erinnern sich die Genossen doch noch irgendwann daran, das gerade in den kleinen Beisln ein Teil iihrer Stammwählerschaft sitzt.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #2 - 13.03.08 um 09:30:00
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 13.03.08 um 06:13:44:
na ja, vielleicht ist ja Hr. Rentsch zukünftig nicht mehr ganz allein.....

http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=4385651


Würde mich sehr freuen (denn mein Herz schlägt links).

Zur Bekräftigung, dass sie auf dem rechten Weg sind, habe ich ihnen eine Mail gesendet:
Liebe SPD Sachsenhausen,
wie gut zu lesen, dass es noch SPD-Mitglieder gibt, die den Kontakt zum Bürger noch nicht verloren haben!
Ich freue mich sehr, dass Sie sich für eine Lockerung der Nichtraucherschutzgesetze einsetzen. Endlich äußert sich eine Partei, hinter der ich auch Inhaltlich stehen kann - vielen Dank - aber warum erst jetzt? Viele Raucher haben FDP oder garnicht gewählt, weil wir uns in unseren Grundrechten eingeengt und diskriminiert fühlen.
Es soll ja gerne rauchfreie Gaststätten geben, aber auch wir Raucher möchten ein menschenwürdiges Dasein führen können - und Raucher unter sich "schaden" (was zur Diskussion stehen sollte, bitte verfolgen Sie die Untersuchungen der BGN, http://praevention.portal.bgn.de/webcom/show_article.php/_c-8820/_nr-1/i.html) keinem Nichtraucher. Viele Einraum-Gaststätten sind inzwischen dem Ruin nahe - und dies sind in der Regel nicht die Art Gaststätte, in die Nichtraucher oder Familien gehen.
Fordern Sie mit mir/mit uns (Netzwerk-Rauchen.org) das "spanische Modell", das EU-Konform ist und den Bürgern, Wirten wie Gästen, die freie Wahl läßt.
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #3 - 13.03.08 um 14:05:00
Beitrag drucken  
Quote:
Würde mich sehr freuen (denn mein Herz schlägt links).

Zur Bekräftigung, dass sie auf dem rechten Weg sind, habe ich ihnen eine Mail gesendet:
Liebe SPD Sachsenhausen,
wie gut zu lesen, dass es noch SPD-Mitglieder gibt, die den Kontakt zum Bürger noch nicht verloren haben!
Ich freue mich sehr, dass Sie sich für eine Lockerung der Nichtraucherschutzgesetze einsetzen. Endlich äußert sich eine Partei, hinter der ich auch Inhaltlich stehen kann - vielen Dank - aber warum erst jetzt? Viele Raucher haben FDP oder garnicht gewählt, weil wir uns in unseren Grundrechten eingeengt und diskriminiert fühlen.
Es soll ja gerne rauchfreie Gaststätten geben, aber auch wir Raucher möchten ein menschenwürdiges Dasein führen können - und Raucher unter sich "schaden" (was zur Diskussion stehen sollte, bitte verfolgen Sie die Untersuchungen der BGN, http://praevention.portal.bgn.de/webcom/show_article.php/_c-8820/_nr-1/i.html) keinem Nichtraucher. Viele Einraum-Gaststätten sind inzwischen dem Ruin nahe - und dies sind in der Regel nicht die Art Gaststätte, in die Nichtraucher oder Familien gehen.
Fordern Sie mit mir/mit uns (Netzwerk-Rauchen.org) das "spanische Modell", das EU-Konform ist und den Bürgern, Wirten wie Gästen, die freie Wahl läßt.


Hessische FDP: Erlaubnis für Luftreiniger

Florian Rentsch von der FDP fordert eine Ausnahmeregelung für Einraumkneipen und die Zulassung von Luftreinigern, diese Forderung richtete er an Silke Lautenschläger, hessische Sozialministerin der SPD.

Ganz interessant dazu ein Bericht in der DTZ vom 14.8.2008
Fa. Rudolf Gutmann, Gesundheitstechnologie in Mühlacker, der lt. eigenen Angaben das DKFZ widerlegt.
Das Unternehmen hat den TÜV Rheinland-Pfalz beauftragt den Luftreiniger "Casadron" im Hinblick auf Veränderungen der Luftqualität in einer Gaststätte zu prüfen. Die Aufgabenstellung lautete: Reduzierung von Schadstoffen sowie Heizkosteneinsparung. Untersucht wurden über 200 Schadstoffeinzelkomponenten. Es wurde nachgewiesen, daß bei einer Unterschreitung des Richtwertes auch bei dauerhafter Exposition keine Schädigung der menschlichen Gesundheit zu erwarten sei. Somit wurde bewiesen, daß ein technischer Nichtraucherschutz gegeben ist, daher ist ein Rauchverbot nicht zwingend erforderlich.

Diese Luftreiniger erhalten viel zu wenig Beachtung.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #4 - 13.03.08 um 14:39:00
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 13.03.08 um 14:05:33:
Diese Luftreiniger erhalten viel zu wenig Beachtung.


Im hessischen Nichtraucherschutzgesetz ist es verankert das, wenn es wirksame Lutreiniger gibt, es Ausnahmen vom Rauchverbot geben kann:
(6) Durch Rechtsverordnung der für die öffentliche Gesundheitsvorsorge zuständigen Ministerin oder des hierfür zuständigen Ministers können weitere Ausnahmen zugelassen werden, wenn durch technische Vorkehrungen ein gleichwertiger Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens wie bei einem Rauchverbot gewährleistet werden kann.

Wird das der guten Frau Lautenschläger als Argument reichen?
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #5 - 13.03.08 um 15:06:00
Beitrag drucken  
Quote:

Wird das der guten Frau Lautenschläger als Argument reichen?


Vielleicht. Allerdings müßte Sie sich mal mit dem Thema Luftreinigungssysteme beschäftigen. Das DKFZ wird vor Wut schäumen, wenn das passiert.

Es ist zum Schreien. Das DKFZ teilt mit, es hilft kein Luftreinigungssystem (Stichwort Tornado) und alle nicken es ab. Für mich das eigentliche Phänomen am gesamten Rauchverbot.
Ich war vor kurzem in einem Raucherraum mit diesem Luftreiniger. Man könnte mir jetzt nachsagen, als Raucher riechst Du eh nichts, aber zwei bei uns sitzende Nichtraucher haben uns das ebenfalls bestätigt.  Es wäre sehr einfach und effektiv zu lösen gewesen.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Rene32
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 40
Standort: NRW
Mitglied seit: 25.01.08
Geschlecht: männlich
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #6 - 13.03.08 um 15:19:00
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 13.03.08 um 14:05:33:
Hessische FDP: Erlaubnis für Luftreiniger

Florian Rentsch von der FDP fordert eine Ausnahmeregelung für Einraumkneipen und die Zulassung von Luftreinigern, diese Forderung richtete er an Silke Lautenschläger, hessische Sozialministerin der SPD.

Ganz interessant dazu ein Bericht in der DTZ vom 14.8.2008
Fa. Rudolf Gutmann, Gesundheitstechnologie in Mühlacker, der lt. eigenen Angaben das DKFZ widerlegt.
Das Unternehmen hat den TÜV Rheinland-Pfalz beauftragt den Luftreiniger "Casadron" im Hinblick auf Veränderungen der Luftqualität in einer Gaststätte zu prüfen. Die Aufgabenstellung lautete: Reduzierung von Schadstoffen sowie Heizkosteneinsparung. Untersucht wurden über 200 Schadstoffeinzelkomponenten. Es wurde nachgewiesen, daß bei einer Unterschreitung des Richtwertes auch bei dauerhafter Exposition keine Schädigung der menschlichen Gesundheit zu erwarten sei. Somit wurde bewiesen, daß ein technischer Nichtraucherschutz gegeben ist, daher ist ein Rauchverbot nicht zwingend erforderlich.

Diese Luftreiniger erhalten viel zu wenig Beachtung.


M.W. hat NRW als einziges Bundesland eine sog. Innovationsklausel im Gesetz. D.h., sollte es technische Lösungen geben, die einen Schutz garantieren, können weitergehende Ausnahmeregelungen beschlossen werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #7 - 13.03.08 um 15:21:00
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 13.03.08 um 14:05:33:
Diese Luftreiniger erhalten viel zu wenig Beachtung.

Diese Luftreiniger können eine BESSERE Luft produzieren, als die draussen auf der Strasse.

Ein Grenzwert Null ist schon deshalb Käse, weil es die ubiquitäre Belastung gibt.

Nimm mal eine Gaststätte in der Stadt. Dort misst du relativ hohe Schadstoffmengen diurch Abgase aller Art.
Das ist der allgemeine Wert, der auch ganz ohne Reinigung in mancher R-Dorfkneipe ganz von selbst UNTERschritten wird. Wie willst du argumentieren, dass in der Dorfkneipe nicht geraucht werden darf, wenn jeder Säugling in der Stadt 24 Stunden täglich MEHR abbekommt?
Grundregel muss deshalb sein: Ein Wert, der bei ungünstiger Witterung in einer Industriestadt für die allgemeine Bevölkerunh als hinnehmbar gilt, ist auf jeden Fall auch in jeder Gaststätte akzeptabel (eigentlich, angesichts der Expositionszeit, sogar ein Vielfaches davon!). Die Frage ist nur, welche Marker (Vergleichssubstanzen) man anwenden will.

Auf jeden Fall: NULL ist Schwachsinn!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #8 - 13.03.08 um 15:47:00
Beitrag drucken  
robin schrieb on 13.03.08 um 15:21:17:
Diese Luftreiniger können eine BESSERE Luft produzieren, als die draussen auf der Strasse.

Ein Grenzwert Null ist schon deshalb Käse, weil es die ubiquitäre Belastung gibt.

Nimm mal eine Gaststätte in der Stadt. Dort misst du relativ hohe Schadstoffmengen diurch Abgase aller Art.
Das ist der allgemeine Wert, der auch ganz ohne Reinigung in mancher R-Dorfkneipe ganz von selbst UNTERschritten wird. Wie willst du argumentieren, dass in der Dorfkneipe nicht geraucht werden darf, wenn jeder Säugling in der Stadt 24 Stunden täglich MEHR abbekommt?
Grundregel muss deshalb sein: Ein Wert, der bei ungünstiger Witterung in einer Industriestadt für die allgemeine Bevölkerunh als hinnehmbar gilt, ist auf jeden Fall auch in jeder Gaststätte akzeptabel (eigentlich, angesichts der Expositionszeit, sogar ein Vielfaches davon!). Die Frage ist nur, welche Marker (Vergleichssubstanzen) man anwenden will.

Auf jeden Fall: NULL ist Schwachsinn!


Völlig richtig. Im Artikel dieses Lüftungsunternehmens in Mühlacker wird das auch angesprochen. Er unterstellt dem DKFZ, es suggeriert, daß Tabakrauch der einzige Schadstoff in der Gaststätte sei. Mitnichten, es gibt genügend andere, auch krebserregende Stoffe. Jeder Mensch hat die Möglichkeit dem Rauch aus dem Weg zu gehen, den Schadstoffen dagegen nicht. Eigentlich das ideale Argument gegen das DKFZ. Das Einleuchtenste auf jeden Fall für den Einbau von Luftreinigern.

Aber wissen doch, daß es gegen uns Raucher geht!
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #9 - 13.03.08 um 17:15:00
Beitrag drucken  
Jede modernere Gaststätte verfügt über eine Zwangsbelüftung, die die Raumluft 3-4 Mal pro Stunde austauscht. Bei 100 qm und 2,50 m Raumhöhe, also 250 Kubikmetern Bruttoinhalt, ergibt das mindestens 750 kbm. Wenn 50 Personen im Raum sind, werden pro Person und Sekunde 4,2 Liter Luft ausgetauscht. Bildlich gesprochen ziehen pro Sekunde an jedem Gast acht Weißbiergläser voller Luft vorüber! Wer da noch eine große Gefährdung durch Rauch sieht, sollte zum Neurologen gehen.

Doch erinnern wir uns auch daran: Lange bevor die Wirte sich dazu entschließen konnten, ihre Lokale lüftungstechnisch "aufzurüsten", erklärten die Politiker ihre Bemühungen als gescheitert!


Ronald
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #10 - 13.03.08 um 17:25:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 13.03.08 um 17:15:46:
Jede modernere Gaststätte verfügt über eine Zwangsbelüftung, die die Raumluft 3-4 Mal pro Stunde austauscht.

Dafür gibt es sogar Vorschriften: Die Gaststättenbaugesetze.
In Bayern (Das sind Landesgesetze!) gilt z.B. die Regelung, dass pro Gastplatz mindestens 30 Kubikmeter/Stunde (30.000 Liter!) Frischluft zugeführt werden müssen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #11 - 13.03.08 um 20:00:00
Beitrag drucken  
Wir sollten uns diesen Firmen annähern. Vieleicht können wir so an weitere Gutachten kommen.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #12 - 13.03.08 um 21:50:00
Beitrag drucken  
Für die SPD zählt, was S.Bätzing sagt.
Und demnach ist 1 Tabakrauchpartikel versuchte Körperverletzung und kann tödlich sein. Rauchen in Lokalen ist zu verbieten.

Die SPD-ler, die sich dort zu Wort melden, sind von einem kleinen Ortsverein.
Evl. vermissen sie diverse Leute bei den Ortsgruppensitzungen in der   Dorfschenke.... Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #13 - 13.03.08 um 21:52:00
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 13.03.08 um 17:15:46:
Jede modernere Gaststätte verfügt über eine Zwangsbelüftung, die die Raumluft 3-4 Mal pro Stunde austauscht. Bei 100 qm und 2,50 m Raumhöhe, also 250 Kubikmetern Bruttoinhalt, ergibt das mindestens 750 kbm. Wenn 50 Personen im Raum sind, werden pro Person und Sekunde 4,2 Liter Luft ausgetauscht. Bildlich gesprochen ziehen pro Sekunde an jedem Gast acht Weißbiergläser voller Luft vorüber! Wer da noch eine große Gefährdung durch Rauch sieht, sollte zum Neurologen gehen.

Doch erinnern wir uns auch daran: Lange bevor die Wirte sich dazu entschließen konnten, ihre Lokale lüftungstechnisch "aufzurüsten", erklärten die Politiker ihre Bemühungen als gescheitert!


Ronald


Leider scheint das unsere Quasi-Forscher überhaupt nicht zu interesieren!
Nach meiner Erfahrung ist es einfach so, daß in einem Raum in dem nicht geraucht wird die Luft einfach "steht". Während in einem Raum in dem geraucht wird und regelmässig die Fenster geöffnet werden die Luft einfach besser ist.
Ist leider nur ein subjektiver Eindruck von mir, ohne jede Beweiskraft.

Gruß
Joachim

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: SPD will Rauchverbot in Kneipen lockern
Antwort #14 - 14.03.08 um 07:15:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 13.03.08 um 21:50:28:
Für die SPD zählt, was S.Bätzing sagt.
Und demnach ist 1 Tabakrauchpartikel versuchte Körperverletzung und kann tödlich sein. Rauchen in Lokalen ist zu verbieten.

Die SPD-ler, die sich dort zu Wort melden, sind von einem kleinen Ortsverein.
Evl. vermissen sie diverse Leute bei den Ortsgruppensitzungen in der   Dorfschenke.... Zwinkernd

Macht nichts, wenn sie nur von einem kleinen Ortsverein sind - es zeigt doch, dass Bewegung in die Sache kommt.
Jeder Politiker, der sich in Richtung "Änderung des Rauchverbotes" positiv äußert, sollte umgehend Bestätigung bekommen.

Für Rene32: hier ist eine Seite, auf der du rasch nachschauen kannst, welches Gesetz wo gilt: http://www.ziziz.de/component/option,com_fireboard/Itemid,67/func,showcat/catid,...
Für NRW finde ich die Innovationsklausel nicht...
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK