Normales Thema Rauchtest in Kneipen (Gelesen: 303 mal)
Raucher
God Member
****
Offline



Beiträge: 846
Mitglied seit: 11.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Rauchtest in Kneipen
Antwort #3 - 08.04.08 um 00:00:00
Beitrag drucken  
Caschny schrieb on 07.04.08 um 23:18:33:


Der Kommentator ruft geradezu zur Denunziation auf, euphemistisch "soziale Kontrolle" genannt. Es werden sich bestimmt einige Gutmenschen dazu berufen fühlen, " Zivilcourage" zu üben......

bah, was für verkommene Zeitgenossen es gibt! Smiley


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Caschny
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 385
Mitglied seit: 14.06.07
Re: Rauchtest in Kneipen
Antwort #2 - 07.04.08 um 23:18:00
Beitrag drucken  
Als Hamburger kenne ich natürlich die 'MOPO' von der Pieke auf an. Jedenfalls habe ich diesen Artikel auch gelesen und mir wurde sicherlich schlechter als dem armen (imaginären?) Testraucher, der mit GAULOISES sicherlich die ungeeigneten Versuchsobjekte, da zu stark für ihn, gewählt zu haben scheint.

Jedenfalls ist die MOPO, solange ich mich erinnern kann, auf den fahrenden Zug der Raucherhatz aufgesprungen. Besonders sauer aufgestoßen ist mir der Kommentar von Frank Wieding, der den zivilen Ungehorsam als probates Mittel unsinniger und falscher Politik ab absurdum zu führen versucht und stattdessen Krokodilstränen flennt, weil sich die 'Unbeteiligten' einer 'Wegschaukultur' schuldig machen, was natürlich undifferenziert und damit blödsinnig ist. Diese Gesetze gehen vielmehr im Kern jeden politisch denkenden Menschen an und somit ist niemand wirklich 'unbeteiligt', Raucher ohnehin nicht.

Dieser Frank Wieding ist der typische obrigkeitshörige Opportunist, der sich in seiner Rolle auch noch wohl fühlt - ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.

Was diese restriktiven Kneipen und/oder Restaurants betrifft: Die sehen von mir keinen müden Cent (obwohl ich es könnte) und ich werde von Tag zu Tag saurer... . Dagegen werde ich einem in der Nähe liegenden Argentinier *, der im Wochenblatt angekündigt hat, ab Mitte April einen Raucherraum zur Verfügung zu stellen, demnächst einen Besuch abstatten und ein leckeres Steak dort essen, selbstverständlich mit der Zigarette danach... .

Die HAMBURGER MORGENPOST aber sollte endlich zur Kenntnis nehmen, dass sich das Widerstandspotenzial nicht mehr wegretuschieren lässt.  

------------------------------------------------------

Allerdings hatte ich heute auch wieder mein 'Aha-Erlebnis', als ich auf dem Wege zur Arbeit und zurück wieder zahlreiche Raucher auf den Bahnhöfen des Hamburger ÖPN (wo das Rauchen ausdrücklich verboten ist) sah, von den am Boden liegenden Kippen ganz zu schweigen. Das kommt halt dabei heraus, wenn man feine Aschenbecher wieder abmontiert - ein Irrsinn ist das alles... .

Caschny.

* LINK: http://www.argentina-house.de/.

** LINK DES KOMMENTARS IN DER MOPO
http://archiv.mopo.de/archiv/2008/20080407/hamburg/politik/mopo_test_zum_qualm_s...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchtest in Kneipen
Antwort #1 - 07.04.08 um 05:54:00
Beitrag drucken  
Na super, daß der alle Lokalitäten fein säuberlich in der Presse ausbreitet, in denen der Tabakkonsum noch (illegal) gestattet wird. Ärgerlich ein gefundenes Fressen für unsere "Freunde" vom anderen Lager. unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.424
Mitglied seit: 30.06.06
Rauchtest in Kneipen
07.04.08 um 04:48:00
Beitrag drucken  
Der MOPO-Rauchertest

"Qualmen, bis der Arzt kommt / In Hamburg scheint das kein Problem zu sein / Nur drei Mal bekam unser Tester Ärger"
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK