Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger? (Gelesen: 363 mal)
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #12 - 23.09.08 um 19:29:00
Beitrag drucken  
Quote:
Vorbild: Memmingen, Link hier.
Dein Kollege dort ist auch hier als "Raucherwirt" im Forum.

Und seine Seite hat er klasse aufgearbeitet.
Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #11 - 04.08.08 um 11:57:00
Beitrag drucken  
Herzlich willkommen Dir, cookinsland, und Deiner Frau!

Schön, daß man endlich einmal etwas aus Brandenburg hört. Wo finden Eure Theatervorführungen statt, und habt Ihr eine Internetseite?

Ich wäre für eine Antwort dankbar, aber bitte nur über Kurznachricht, da in diesem Forum auch militante, denunziationsbegierige Antis mitlesen.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #10 - 04.08.08 um 06:00:00
Beitrag drucken  
Hallo cookinsland!

Herzlich willkommen bei der Resistance (sowohl beim Netzwerk, als auch dieser ungenannte kleine Partei...  ;-D).

Tolles Engagement, an dem sich auch so mancher rheinischer Wirt eine dicke Scheibe abschneiden könnte!

Zeigen wir unseren "lieben" Verbotspolitikern, daß das THEATER um diese irrwitzige Gesetze gerade erst angefangen hat!

Beste Grüße - sargnagel






cookinsland schrieb on 04.08.08 um 00:38:35:
Hier !
Es lebt !
Ja, Brandenburger gibt`s. Sogar einige rebellische.


  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #9 - 04.08.08 um 01:38:00
Beitrag drucken  
Das ist ja mal eine gute Nachricht. Wünsche euch weiterhin viel Kraft!

Quote:
In Sachen der Aschenbecher sind wir dann auch recht unfreundlich geworden, in dem wir auf die vielseitige Verwendbarkeit von Aschenbechern hindeuteten und mitteilten, man könne darin ja auch brandenburgische Gesetzestexte verbrennen.


Wenn die Verbrennungssymbolik nicht so fragwürdig wäre, könnte man dazu sogar aufrufen.


Quote:
Plan B kommt auf den Tisch. Theater ! Wir sind ein Theater. Irgendwo stands im Internet. Jo !
Wir spielen heute "Smoking Revolution". Nächste Vorstellung: Morgen. Gäste und Mitarbeiter sind die Schauspieler.


Vorbild: Memmingen, Link hier.
Dein Kollege dort ist auch hier als "Raucherwirt" im Forum.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #8 - 04.08.08 um 00:38:00
Beitrag drucken  
Hier !
Es lebt !
Ja, Brandenburger gibt`s. Sogar einige rebellische.

Da ich heut das erste mal hier bin und mich gleich als Brandenburger ( wenn auch zugereister ) oute, nutze ich die Gelegenheit und stelle mich mal näher vor:
Gastwirt aus Nauen.
Vor 3 Jahren gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin ein Gastronomieobjekt selbst gebaut ( vom Erdaushub bis zum Dach ).
Konzeption: möglichst originalgetreues American Diner, also Einraumgaststätte mit einseitiger Sitzschneise, langem Thresen, Musik der 50er bis 70er ...

Alle haben uns einen Vogel gezeigt. Am nicht so nette Person der Welt so ein Objekt hinzustellen. Aber es kam besser als wir uns das selbst erträumt haben.
...vor drei Jahren war die Welt ja noch in Ordnung...

Irgendwann hörten wir vom Nichtraucherschutz. Bundestag will beschließen...sie beschlossen...sie stellten fest, dass sie gar nicht beschliessen durften....
Nicht schlecht, dachte ich, die meinen es nicht ernst.
Falsch gedacht. Unsere Abgeordneten sind wirklich so blöd...

Wir haben hin und her überlegt. Was machen wir? Einraumgaststätte und keine Trennmöglichkeit. Mehrere Mehrraumgaststätten am Ort.
Unsere Kunden zu 80 % Raucher. Wir selbst Raucher. Unsere Angestellten zu 90 % Raucher.
Wir setzten das Gesetz erstmal auf ignore.
Machten eigene Umfragen im Geschäft.
Fazit: Rauchfrei wäre geschäftlicher Ruin. Die Bank will die Raten, denen ist rauchfrei scheiß egal.
In der Übergangsfrist ließen wir schließlich weiter rauchen und schrieben den Landtag an. SPD antwortete mit bla bla.
Das war schon ein komisches Gefühl als langjährige SPD-Wähler.
Was dann passierte, war für uns alte Sozis schon peinlich. Eine Landtagsabgeordnete kam zu uns. Und zwar von der DVU...Sie hörte meiner Lebensgefährtin aufmerksam zu.
hmm ? Sind es wirklich die einzigen, die sich kümmern ?

Wir machten weiter wie bisher. Dann kam das Ordnungsamt. Leider waren wir gerade nicht vor Ort. Einer Angestellten
( unserer einzigen Nichtraucherin ) wurden lautstark Vorhaltungen gemacht und man befahl ihr, die Aschenbecher wegzuräumen.
Sie weigerte sich ! Smiley Mit Angestellten kann man Glück haben Hierfür erhielt sie eine sogenannte "rote Karte".
Diese Karte schickten wie postwendend an das Ordnungsamt zurück mit einem Begleitschreiben, in dem wir die Unrechtmäßigkeit des NiRSchG in mehreren Punkten ( Gewerbefreiheit, Arbeitsschutz, Betreuungsrecht, Recht auf körperliche Unversehrtheit und Eigentumsrecht ) hervorhoben.
In Sachen der Aschenbecher sind wir dann auch recht unfreundlich geworden, in dem wir auf die vielseitige Verwendbarkeit von Aschenbechern hindeuteten und mitteilten, man könne darin ja auch brandenburgische Gesetzestexte verbrennen.  Dieses Schreiben ging gleichzeitig an den Bürgermeister, den Verband und den Landtag.
Der Verband hat dem Bürgermeister dann auch gleich noch ein paar nette Zeilen geschrieben Zwinkernd, der Landtag hats in den Petitionsausschuss abgeschoben oder abgelegt und der Bürgermeister ( SPD ) hat blabla zurückgeschrieben, insbesondere uns eines Abfassens von Wettbewerbsvorteilen vorgeworfen ( ? ? ? ).

In der Zwischenzeit haben wir uns trotz unserer Dienste im Geschäft von 12 - 19 Stunden täglich dann mit Anbauplänen ( Festsaal und ein Raucherbereich ) beschäftigt. Zeichnung war fertig und Kostenvoranschläge waren eingeholt...und dann... kam das Urteil des höhsten Gerichtes und dessen Ermächtigung, ein totales Rauchverbot zu verhängen.
OK ! Anbaupläne ab in die Schublade. Macht ja nix, das wir uns die Nächte damit um die Ohren geschlagen haben. Wir können ja sowieso kaum schlafen...
Fazit: Schutz vor dem Staat ist wahrer Gesundheitsschutz !

Plan B kommt auf den Tisch. Theater ! Wir sind ein Theater. Irgendwo stands im Internet. Jo !
Wir spielen heute "Smoking Revolution". Nächste Vorstellung: Morgen. Gäste und Mitarbeiter sind die Schauspieler.
So haben wir es gemacht. So stehts an unserer Tür mit einem Warnhinweis für Nichtraucher.
Wir wissen, es wird uns nichts nützen. Aber wir machen weiter.
Und zwischenzeitlich bin ich noch dem BMB beigetreten. Als alter Soziwähler... meine erste Parteimitgliedschaft in meinem Leben.
Ziemlich irre Zeiten....

So, ich glaub das reicht erstmal. Ich muss mich hier noch etwas umschauen.

Brandenburg lebt !
















  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.983
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #7 - 27.06.08 um 14:36:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 27.06.08 um 12:26:55:
Im Übrigen hat Xila meistens Recht


Darf ich das in meine Signatur mit aufnehmen?  ;-D
  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #6 - 27.06.08 um 14:00:00
Beitrag drucken  
Jetzt vertreibt Ihr Besser-Wessis wahrscheinlich auch den letzten noch lebenden Brandenburger (Homo sapiens, nicht Canis lupus), der ansonsten vielleicht den Mut gehabt hätte, sich hier im Forum zu outen.

ChristophL schrieb on 27.06.08 um 05:36:54:
"In Berlin kann man so viel erleben, in Brandenburg soll es wieder Wölfe geben."


Die Uckermark gilt nach UN-Standards bereits als unbewohnt.



Ausländer rein - Rheinländer raus!

Herzliche Grüße

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #5 - 27.06.08 um 13:54:00
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 27.06.08 um 12:26:55:
Jo. Mancherorts gibts 17 Bewohner pro km².
Bei <23 ist das lt. UNO "unbewohnt, entvölkert"
;-D
#
In der Presse gabs das hier:
»Der Landkreis [Uckermark] ist mit 3058 Quadratkilometern größer als das Saarland und hat mit 148.000 Einwohnern halb so viele Bürger wie der Berliner Stadtteil Neukölln. Gemessen an der Uno-Statistik hat das Gebiet damit den Status „unbewohnt”.«

Hmmm, ab und zu wird ja 'herrenloses' Land versteigert.
Ist das auch für die Uckermark angedacht?
'Nen Euro würd' ich bieten     ;-D
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #4 - 27.06.08 um 12:26:00
Beitrag drucken  
Quote:
Die Uckermark gilt nach UN-Standards bereits als unbewohnt.

Jo. Mancherorts gibts 17 Bewohner pro km².
Bei <23 ist das lt. UNO "unbewohnt, entvölkert"
;-D
#
In der Presse gabs das hier:
»Der Landkreis [Uckermark] ist mit 3058 Quadratkilometern größer als das Saarland und hat mit 148.000 Einwohnern halb so viele Bürger wie der Berliner Stadtteil Neukölln. Gemessen an der Uno-Statistik hat das Gebiet damit den Status „unbewohnt”.«

Im Übrigen hat Xila meistens Recht und auch gleich für Mecklenburg und erst recht für Vorpommern....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.983
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #3 - 27.06.08 um 08:32:00
Beitrag drucken  
Meine Freund, Exil-Brandenburger, hat von Anfang an prophezeit, daß es in Brandenburg keinen offenen Widerstand geben werde; man habe sich in ihrer Gegend schon zu DDR-Zeiten üblicherweise auf lokaler Ebene darauf geeinigt, sich einfach nicht an Vorschriften zu halten, die einem nicht in den Kram gepaßt haben.

  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #2 - 27.06.08 um 07:01:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 27.06.08 um 05:36:54:
"In Berlin kann man so viel erleben, in Brandenburg soll es wieder Wölfe geben."


Die Uckermark gilt nach UN-Standards bereits als unbewohnt.



Eine wunderschöne Nationalhymne ;-D ;-D
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
Antwort #1 - 27.06.08 um 05:36:00
Beitrag drucken  
"In Berlin kann man so viel erleben, in Brandenburg soll es wieder Wölfe geben."


Die Uckermark gilt nach UN-Standards bereits als unbewohnt.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Gibt' s Euch noch, liebe Brandenburger?
25.06.08 um 13:51:00
Beitrag drucken  
Schade, aus dem uns allumfassend umgebenden Nachbarbundesland hört man gar nichts mehr!

Was machen Eure Raucheraktivitäten? Wo regt sich Widerstand? Wo kann man noch...?

Ich habe den Eindruck, daß die Brandenburger Gastronomen mehr oder weniger kapituliert haben. In den einschlägigen Rauchergastro-Internetverzeichnissen finden sich kaum Brandenburger Einträge, und die meisten Wirte haben in vorauseilendem Gehorsam wohl auch schon seit dem 01.01. auf "Rauchfrei" umgestellt.

Wie gerne haben mein Partner und ich in den vergangenen Jahren das inzwischen auch nicht mehr ganz so neu hinzugewonnene Umland für Ausflüge oder Kurzreisen, vor allem mit dem Fahrrad, genutzt!

Wenn man aber als Raucher, der nach der schweißtreibenden Tour in Ruhe  seine kulinarischen Bedürfnisse befriedigen möchte, zum Rauchen vor die Tür geschickt wird, dann macht's halt auch keinen Spaß mehr.

Deshalb unser flammender Appell, insbesondere an die Gastronomen unter Euch:

Verhindert, daß wir wieder zu Insulanern werden!

Verhindert, daß wir wieder auf die Transitstrecken angewiesen sein und Brandenburg nur passieren werden, um zu unseren Urlaubszielen zu gelangen!

Wir brauchen Brandenburg!!!

Herzliche Grüße aus Berlin

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert