Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Impressionen aus Berlin (Gelesen: 1.606 mal)
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #21 - 27.11.08 um 23:39:00
Beitrag drucken  
dieblauen-berlin schrieb on 22.07.08 um 20:11:23:
Einen hab´ich noch... breitgrins...
neulich waren bei der Nachbarkneipe alle mal draussen zum rauchen... der Zapper auch... extrembreitgrins... und drinnen hat man ihm die Kasse geklaut... schallendlach.


Heee...
Das war bestimmt ein Nichtraucher!!!
Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #20 - 27.11.08 um 16:51:00
Beitrag drucken  
Gut, der Mann!

Interessant auch seine berufliche Tätigkeit:

"Als Privatdozent für Psychologie an der Technischen Universität Berlin beschäftigt sich Dr. Herzog mit den <niederen> Sinnen (Riechen, Schmecken, Tasten, Fühlen) UND DER PSYCHOLOGIE DES ZIGARRERAUCHENS (Hervorhebung von mir)."

Also wieder einmal ein Prekärer aus der Unterschicht - und dann noch Seit' an Seit' abgelichtet mit dem ebenfalls zigarrerauchenden Ilja Richter!

Für Interessierte: http://www.casa-del-habano.de/cgi-bin/he_content.pl?casa

Das müßte doch Martella mal einen Besuch bei uns wert sein...

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #19 - 26.11.08 um 20:23:00
Beitrag drucken  
In der neuen DTZ-online ( vom 26. November 2008 ) zu finden

Berliner Zigarren-Fachhändler schlägt der Verbotspolitik ein Schnippchen

BERLIN (DTZ/jo). Der Berliner Zigarren-Fachhändler Dr. Maximilian Herzog setzt erneut ein Zeichen gegen das Rauchverbot.

Nachdem er die Eröffnung seines dritten Geschäfts am 31. Mai ausgerechnet auf den Weltnichtrauchertag legte, machte er jetzt aus seinem bislang losen Freundeskreis „Club de Fumadores“ nun auch noch einen eingetragenen Kulturverein.

„In Zeiten, wo uns Zigarrenrauchern ein kalter Wind ins Gesicht bläst, müssen wir uns um so deutlicher positionieren“, sagt Maximilian Herzog. Sein vor gut zehn Jahren ins Leben gerufener „Club de Fumadores“ war auf inzwischen 160 Mitglieder angewachsen.

Dass die nun alle auch dem Verein beitreten, ist für den „Zigarrenpatrioten“ nicht entscheidend, wohl aber, dass der Club auch bei härter werdendem Rauchverbot geschlossene Räume für uneingeschränkten Rauchgenuss garantiert. Mit den Rauchsalons innerhalb seiner zwei Geschäfte und mit seiner Casa del Habano hat Herzog genug Platz und mit dem Verein nun immer auch das Recht, dort geschlossen rauchen zu lassen.


Ein ausführlicher Bericht in DTZ 48/2008 - siehe auch die Ankündigung in
http://www.tabakzeitung.de/display_cont.php3?rubr=1&objekt_id=2851

  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #18 - 23.07.08 um 15:11:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 22.07.08 um 23:05:56:
Ich habe euch Preußen schon Regierung und Parlament nicht gegönnt


Wir uns auch nicht...

(wobei ich hier nur lebe, mich aber nicht als Preußin verstehe).

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #17 - 22.07.08 um 23:05:00
Beitrag drucken  
Quote:
im Moment merkt er wenig vom Umsatzrückgang: Das Wetter ist warm und man kann rauchenderweise unter Bäumen sitzen ...


Ich habe euch Preußen schon Regierung und Parlament nicht gegönnt, und jetzt ist auch noch der klassische Waschküchen-Sommer aus Bonn abgewandert (heute hätte ich die Heizung angemacht!) und hat sich offenbar an der Spree angesiedelt  Ärgerlich

Na ja, dafür haben wir hier lauter Raucherclubs und Geschlossene Gesellschaften  Zunge
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #16 - 22.07.08 um 20:11:00
Beitrag drucken  
Einen hab´ich noch... breitgrins...
neulich waren bei der Nachbarkneipe alle mal draussen zum rauchen... der Zapper auch... extrembreitgrins... und drinnen hat man ihm die Kasse geklaut... schallendlach.

Wenn schon keine Kasse - dann wenigstens durch ein Bußgeld.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #15 - 22.07.08 um 20:08:00
Beitrag drucken  
Und.. sind wir doch mal ehrlich... nicht wenige können sich die Sondernutzung des Straßenlandes schon jetzt nicht leisten... wenn aber 80% der Kundschaft draußen steht - dann droht wieder ein Bußgeld wegen der nicht genehmigten Sondernutzung.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #14 - 22.07.08 um 20:01:00
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 22.07.08 um 18:28:16:
... Gegen dieses Schwachsinnsgesetz hätte vorher gekämpft werden müssen. Daß Raucher vor der Tür stehen werde ich nie begreifen, wirklich absurd. Am besten sollen sie sich noch anleinen lassen. ...

Ich verstehe es auch nicht, wenn sie vor der Tür sitzen müssen ...

Mein »Italiener« nbebenan hat schlicht Angst vor einem oder einigen »Nichtrauchern«, die ihn anzeigen könnten (finanziell steht im das Wasser »Oberkante-Unterlippe«, eine vom Ordnungsamt angedrohte Strafe kann er sich schlicht nicht leisen) – im Moment merkt er wenig vom Umsatzrückgang: Das Wetter ist warm und man kann rauchenderweise unter Bäumen sitzen ...

Aber es wird kälter.

Und dann werden nicht nur einige Bekannte von mir und ich wegbleiben.

Gut gewählter Zeitpunkt von der Berliner »Gesundheitssenatorin«: Ein fließender, dank warmen Wetters fast unmerklicher Umsatzrückgang.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #13 - 22.07.08 um 19:13:00
Beitrag drucken  

Eigentlich kann es so nicht stimmen. Lt. Lothar Binding seid ihr Gastronomen nur zu unfreundlich, zu unbeweglich für eure Gäste, eure Toiletten sind nicht sauber genug, es gehört mal komplett renoviert und dann kommen sie alle, die Familien mit Kindern, die Raucher, die freiwillig und obrigkeitshörig vor der Kneipe Spalier stehen, um den Nichtrauchern den Spaß am Kneipen gehen nicht zu verderben. Huh

Ja schon klar. Daß mit dem Wetter war so nicht gemeint. Mir ist schon bewußt, daß weniger Geld in der Gastronomie ausgegeben wird. Der Winter wird kommen und dann wird es noch schlimmer werden. 
Aber ich weiß auch von genügend Rauchern, die in keine Gastro mehr gehen, auch in Raucherräume nicht, obwohl sie dafür genug Geld hätten. Die alte Kneipenkultur stirbt jeden Tag ein bißchen mehr. 


ähhh..??...
Wat is Binding?... Wir sind die Freundlichsten... und beweglich... und wer sagt, dass unsere Toiletten unsauber sind, den ziehe ich genau durch diese... bis unter den Rand und warte ob er grün wird - wird er aber vermutlich ob der Hygiene nicht... leider...

Aber lasst uns erinnern... wir mussten alle Kneipen behindertengerecht umbauen - für behinderte, die nicht kamen... jetzt den Hauptraum freihalten für die nächsten Beh...äh, die Nichtraucher, welche auch wieder nicht kommen... - es geht doch nur noch um die Ausrottung der Stammtische.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #12 - 22.07.08 um 19:02:00
Beitrag drucken  
dieblauen-berlin schrieb on 22.07.08 um 18:44:20:
Es liegt nicht am Wetter... sondern an der Inflation... wir haben trotz Raucherkneipe 7% umsatzrückgang in diesem Jahr... Wir haben zwar ein paar Raucher von den Mitbewerben hinzugewonnen aber insgesamt haben die Kunden weniger Geld zur Verfügung.

Offizielle Inflationsrate 3,3%... breitgrins... klar... Elektroartikel werden jedes Jahr um 18% billiger... d.h. wenn ich heute ein Rasierapparat für 30 EURO kaufe bekomme ich bei einem Erwerb eines Ähnlichen Models in 20 Jahren 108 EUR vom Händler geschenkt. Tolle Statistik.... In 20 Jahren Kostet das Einstiegsmodel immer noch 30 EURO... also muss man diese Elektrokomponente bei der Berechnung der Teuerungsrate herauslassen... womit wir heute bei einer definitiven Inflationsrate von über 10% liegen...


Eigentlich kann es so nicht stimmen. Lt. Lothar Binding seid ihr Gastronomen nur zu unfreundlich, zu unbeweglich für eure Gäste, eure Toiletten sind nicht sauber genug, es gehört mal komplett renoviert und dann kommen sie alle, die Familien mit Kindern, die Raucher, die freiwillig und obrigkeitshörig vor der Kneipe Spalier stehen, um den Nichtrauchern den Spaß am Kneipen gehen nicht zu verderben. ???

Ja schon klar. Daß mit dem Wetter war so nicht gemeint. Mir ist schon bewußt, daß weniger Geld in der Gastronomie ausgegeben wird. Der Winter wird kommen und dann wird es noch schlimmer werden.
Aber ich weiß auch von genügend Rauchern, die in keine Gastro mehr gehen, auch in Raucherräume nicht, obwohl sie dafür genug Geld hätten. Die alte Kneipenkultur stirbt jeden Tag ein bißchen mehr.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #11 - 22.07.08 um 18:44:00
Beitrag drucken  
Es liegt nicht am Wetter... sondern an der Inflation... wir haben trotz Raucherkneipe 7% umsatzrückgang in diesem Jahr... Wir haben zwar ein paar Raucher von den Mitbewerben hinzugewonnen aber insgesamt haben die Kunden weniger Geld zur Verfügung.

Offizielle Inflationsrate 3,3%... breitgrins... klar... Elektroartikel werden jedes Jahr um 18% billiger... d.h. wenn ich heute ein Rasierapparat für 30 EURO kaufe bekomme ich bei einem Erwerb eines Ähnlichen Models in 20 Jahren 108 EUR vom Händler geschenkt. Tolle Statistik.... In 20 Jahren Kostet das Einstiegsmodel immer noch 30 EURO... also muss man diese Elektrokomponente bei der Berechnung der Teuerungsrate herauslassen... womit wir heute bei einer definitiven Inflationsrate von über 10% liegen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #10 - 22.07.08 um 18:28:00
Beitrag drucken  
dieblauen-berlin schrieb on 22.07.08 um 17:15:34:
Nu ma tacheles... die meisten Wirte sind doof wie Stulle.... wer nichts wird - wird Wirt.
Ich rede mir den Mund fusselig bei meinen Mitbewerbern und sie wollen es nicht verstehen. Dann kommen solche Dinge dabei heraus, wie z.B.: zwei Tische Raucher und der Rest Nichtraucher.... alles Quatsch... alles illegal in Berlin... Wieviele Wirte haben schon von unserem Aushang Fotos geschossen, obwohl sie nicht mal gegen das Rauchverbot kämpfen.


Kann Dich gut verstehen. Ging mir monatelang genauso. Ich mußte erkennen, daß viele Wirte auf die Schnauze fallen müssen, bevor sie wach werden und dann ist es häufig zu spät.
Gegen dieses Schwachsinnsgesetz hätte vorher gekämpft werden müssen. Daß Raucher vor der Tür stehen werde ich nie begreifen, wirklich absurd. Am besten sollen sie sich noch anleinen lassen.

Ich kenne keinen einzigen Gastronom der von den Rauchverboten in unserer Region (wir betreuen davon ca. 3000) wirklich profitiert hat, die allermeisten haben deutlich verloren. Wahrscheinlich liegt es am Wetter, woran sonst.





  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #9 - 22.07.08 um 17:20:00
Beitrag drucken  
Und noch eins... die Gäste lassen sich doch bis zum geht-nicht-mehr verscheissern...  wieviele Raucher stehen zur Zeit auf der Straße, obgleich es zur Zeit keine Kontrollen gibt???

Lämmer--- ab zur Schlachtbank!!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #8 - 22.07.08 um 17:15:00
Beitrag drucken  
Nu ma tacheles... die meisten Wirte sind doof wie Stulle.... wer nichts wird - wird Wirt.
Ich rede mir den Mund fusselig bei meinen Mitbewerbern und sie wollen es nicht verstehen. Dann kommen solche Dinge dabei heraus, wie z.B.: zwei Tische Raucher und der Rest Nichtraucher.... alles Quatsch... alles illegal in Berlin... Wieviele Wirte haben schon von unserem Aushang Fotos geschossen, obwohl sie nicht mal gegen das Rauchverbot kämpfen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #7 - 22.07.08 um 11:48:00
Beitrag drucken  
Das wollte ich nur noch einmal deutlich ausgesprochen sehen ...
Zwinkernd

(es soll ja einige geben, die erstmals hier auf der Seite sind und nicht informiert...)
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 
Thema versendenDrucken