Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Impressionen aus Berlin (Gelesen: 2.430 mal)
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #126 - 30.10.13 um 13:15:58
Beitrag drucken  
Finde auf die Schnelle nichts dazu im Netz. Da waren aber auch eindeutig Aufkleber mit durchgestrichener (normaler) Flasche und Essen, ZUSÄTZLICH zu denen für die "Promille"-Flaschen...

Perle, das Promille-Zeichen ist nicht neben, sondern auf der Flasche. Habe extra nachgeschaut, weil mich die Leute wohl ob meines Bieres irgendwie blöd angeguckt haben. Na ja, kommt der "Bauer" in die Stadt:-)

Irgendjemand hatte sich selbst einen zusätzlichen Aufkleber gebastelt, im passenden Design mit einem durchgestrichenen "Racial Profiling" Laut lachend

Gruß
In den S-Bahnen habe ich so etwas nicht gesehen....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #125 - 29.10.13 um 19:53:16
Beitrag drucken  
Also den Aufkleber mit der durchgestrichenen Flasche, durchgestrichenen Essenstüte, durchgestrichenen Zigarette und dem Piktogramm für Hunde nur mit Maulkorb kenne ich.

Aber noch nie habe ich in der Berliner U-Bahn eine durchgestrichene Flasche mit einem Promille-Kennzeichen daneben gesehen. Und ich bin die letzten Tage viel mit der U-Bahn unterwegs gewesen.

Gibt es zufällig ein Foto davon?
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #124 - 29.10.13 um 08:01:31
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 29.10.13 um 07:29:43:
Motorhead schrieb on 28.10.13 um 14:20:18:
Was mir allerdings extrem nervig aufgefallen ist: seit wann darf man in den Berliner U-Bahnen nicht mehr trinken??? Was ist das denn für ein Quark? Und ich meinen jetzt auch nichtalkohlische Getränke!!! Zuletzt war ich im Dezember 2012 in Berlin, da ist mir das noch nicht aufgefallen...

Und gilt anscheinend nur für U- nicht für S-Bahnen???

Gruß


In den Beförderungsbedingungen der BVG steht das schon lange. Aber in Berlin hält sich keiner dran und ich glaube auch nicht dass es dafür eine Strafe gibt.
Wir leben ja nicht in so einer Spießerstadt wie München...


Mir ist nur ein neuer Aufkleber in den U-Bahn-Waggons aufgefallen, eine durchsgestrichene Flasche mit einem Promillezeichen drauf. Vorher gab es auf jeden Fall schon durchgestrichene Zigarette und ich glaube auch Essen. Mir ist ja fast das Bier aus der Hand gefallen Zwinkernd

Habe einen Verkäufer am Kiosk gefragt, der teilte mir auch mit, da würde keiner noch schauen.

Ich bin Verwaltungsmensch und Regelungen sollten auch praxisgerecht sein. Nach dieser Regelung könnte man alle Babies rausschmeissen, die an der Flasche nuckeln. DAS ist realitätsfremd!

Weiss jemand, ob das in der S-Bahn Berlin auch gilt?
Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #123 - 29.10.13 um 07:29:43
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 28.10.13 um 14:20:18:
Was mir allerdings extrem nervig aufgefallen ist: seit wann darf man in den Berliner U-Bahnen nicht mehr trinken??? Was ist das denn für ein Quark? Und ich meinen jetzt auch nichtalkohlische Getränke!!! Zuletzt war ich im Dezember 2012 in Berlin, da ist mir das noch nicht aufgefallen...

Und gilt anscheinend nur für U- nicht für S-Bahnen???

Gruß


In den Beförderungsbedingungen der BVG steht das schon lange. Aber in Berlin hält sich keiner dran und ich glaube auch nicht dass es dafür eine Strafe gibt.
Wir leben ja nicht in so einer Spießerstadt wie München...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #122 - 28.10.13 um 14:20:18
Beitrag drucken  
Wen es interessiert:

ich war am vorletzten Wochenende in Berlin, Unterkunft im Arcadia Hotel, Friedrichshain, da mein Stammhotel Agon Frankfurter Allee von Ibis übernommen wurde und diese schöne Residenz in ein Nichtraucherhotel umgewandelt wurde Ärgerlich
Arcadia hatte die fünfte Etage als "Raucheretage". Soweit so gut, schlecht war jedoch, daß die eine Seite zu einem geschlossenen Innenhof führt und ich nicht an Frischluft kam. Irgendwie spielt die Klima auch verrückt; außerdem hatte ich am zweiten Abend keinen Aschenbecher auf dem Tisch hä?

Ich war an einem Abend in einem Rockschuppen, nähe S-Bahnhof Greifswalder Str. - der hatte sich als Raucherkneipe eingestuft und man konnte auch schön rauchen. War recht gemütlich, dafür das der Laden wohl ein leicht dubioses Image hat Zunge

Was mir allerdings extrem nervig aufgefallen ist: seit wann darf man in den Berliner U-Bahnen nicht mehr trinken??? Was ist das denn für ein Quark? Und ich meinen jetzt auch nichtalkohlische Getränke!!! Zuletzt war ich im Dezember 2012 in Berlin, da ist mir das noch nicht aufgefallen...

Und gilt anscheinend nur für U- nicht für S-Bahnen???

Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #121 - 22.11.10 um 15:37:06
Beitrag drucken  
Hallo Achim,

läßt Du mich teilhaben an Deiner Entdeckung in der "mittigsten Mitte"?

Gerne per PN.

Gruß

evarix


Kommt!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #120 - 22.11.10 um 12:09:24
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 22.11.10 um 07:46:58:
ChristophL schrieb on 21.11.10 um 18:44:56:
Wer draußen rauchen will, kann nach Bayern fahren. In Berlin gibt's drinnen noch legale und einfache (ohne Geschlossene Gesellschaft) Möglichkeiten.


Allerdings nicht sehr viele mit richtigem Essen und Rauchen...
Letzte Woche habe ich aber eine rühmliche Ausnahme in Berlins mittigster Mitte entdeckt. Riesiger Raucherraum, nagelneu (riecht noch ganz fein nach Holz) und bestes Pils der Welt.
Wehmutstropfen: Relativ teuer und ein bißchen touristisch.


Hallo Achim,

läßt Du mich teilhaben an Deiner Entdeckung in der "mittigsten Mitte"?

Gerne per PN.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
bom
Full Member
***
Offline


ProHausrecht

Beiträge: 288
Mitglied seit: 26.11.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #119 - 22.11.10 um 11:26:42
Beitrag drucken  
Montechristo schrieb on 21.11.10 um 16:04:00:
Das Sol y Mar am Savignyplatz ist sehr gut und im geräumigen Vorgarten kann mann sitzen und paffen.


Das Tapas y mas begründete seinen Umbau zum Jahreswechsel, der zum Wegfall des Raucherraumes führen wird, damit, daß dieser nicht genügend frequentiert werde und es sich daher nicht mehr lohne, einen Raucherraum vorzuhalten. Gesetzt den Fall, dies sei so, dann müssen wir uns doch fragen, woran das liegt.

Haben das Tapas y mas oder seine rauchenden Kunden nicht genügend für den Raucherraum geworben?

Ich glaube, daß der Grund ein anderer ist und bei vielen innerstädtischen Restaurants vorliegt, die noch einen Raucherraum anbieten:

Restaurantgäste kommen häufig als Gruppen aus Rauchern und Nichtrauchern. Die meisten Raucher haben sich an Rauchverbote schon so gewöhnt und nehmen sie ohne Murren hin, daß sie zum Rauchen vor die Tür gehen. Sie bestehen also nicht darauf, in einem Raucherraum zu speisen und zu rauchen! Logischerweise lohnt es sich dann auf mittlere Frist für ein Restaurant nicht mehr, einen Raucherraum vorzuhalten.

Mir zeigt diese Entwicklung ganz klar:

Die Prohibition im Gastronomiebereich läßt sich nur bekämpfen, wenn Raucher konsequent Lokale meiden, in denen nicht geraucht werden darf. Wer sich als Raucherr zum Rauchen vor die Tür schicken läßt, fördert die Prohibition! Ich persönlich boykottiere auch im Hochsommer, wenn niemand (und auch ich nicht) im Innenbereich sitzen will, Lokale, die keinen Raucherraum habe, soll heißen: Ich setze mich selbst dann nicht in den Vorgarten, sondern meide dieses Lokal ausnahmslos. So sollten wir Raucher es alle halten!
Den oben zitierten Hinweis auf ein spanisches Lokal mit Raucher Vorgarten verstehe ich daher nur so, daß ein weiterer Spanier für uns Raucher nicht infrage kommt!
« Zuletzt geändert: 22.11.10 um 11:27:26 von bom »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #118 - 22.11.10 um 09:38:06
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 22.11.10 um 07:46:58:
Letzte Woche habe ich aber eine rühmliche Ausnahme in Berlins mittigster Mitte entdeckt. Riesiger Raucherraum, nagelneu (riecht noch ganz fein nach Holz) und bestes Pils der Welt.
Wehmutstropfen: Relativ teuer und ein bißchen touristisch.


und wo verbirgt sich das schätzchen in berlins mittigster mitte?
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #117 - 22.11.10 um 07:46:58
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 21.11.10 um 18:44:56:
Wer draußen rauchen will, kann nach Bayern fahren. In Berlin gibt's drinnen noch legale und einfache (ohne Geschlossene Gesellschaft) Möglichkeiten.


Allerdings nicht sehr viele mit richtigem Essen und Rauchen...
Letzte Woche habe ich aber eine rühmliche Ausnahme in Berlins mittigster Mitte entdeckt. Riesiger Raucherraum, nagelneu (riecht noch ganz fein nach Holz) und bestes Pils der Welt.
Wehmutstropfen: Relativ teuer und ein bißchen touristisch.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #116 - 21.11.10 um 18:44:56
Beitrag drucken  
Wer draußen rauchen will, kann nach Bayern fahren. In Berlin gibt's drinnen noch legale und einfache (ohne Geschlossene Gesellschaft) Möglichkeiten. Und im (Vor-)Garten rauchen kann zu jeder Jahreszeit, wer einen (Vor-)Garten hat. Kein Grund, einem Wirt dafür etwas zu zahlen.
« Zuletzt geändert: 21.11.10 um 18:45:57 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Montechristo
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 53
Mitglied seit: 20.09.10
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #115 - 21.11.10 um 18:33:20
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 21.11.10 um 17:17:18:
Quote:
im geräumigen Vorgarten kann mann sitzen und paffen.


Draußen?


Ja.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #114 - 21.11.10 um 17:17:18
Beitrag drucken  
Quote:
im geräumigen Vorgarten kann mann sitzen und paffen.


Draußen?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Montechristo
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 53
Mitglied seit: 20.09.10
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #113 - 21.11.10 um 16:04:00
Beitrag drucken  
Das Sol y Mar am Savignyplatz ist sehr gut und im geräumigen Vorgarten kann mann sitzen und paffen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #112 - 19.11.10 um 14:50:32
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 09.12.08 um 12:23:00:
Am vergangenen Wochenende in der Schöneberger Goltzstraße entdeckt:

Köstliche Tapas und mehr, unter anderem zwei Raucherräume (ein kleinerer, nicht soo gemütlicher, und ein sehr schöner größerer, der aber jetzt im Dezember viel von geschlossenen Gesellschaften gebucht wird).

Empfehlenswert!

http://www.tapasymas-berlin.de



ACHTUNG *** AKTUALISIERUNG

Restaurant "Tapas y más"?

Hasta la vista - auf Nimmerwiedersehen:

Mit einer konsumfreudigen Gruppe von insgesamt sechs hungrigen und durstigen Leuten wollten wir am vergangenen Samstag wieder einmal dort einkehren - wie schon so oft in den letzten beiden Jahren, auch mit mehreren Berlinern und Berlinbesuchern hier aus dem Forum.

Und?

Nix da!

Im Raucherraum war einer der Tische mit einer ca. achtköpfigen nichtrauchenden Gruppe belegt, die aber nicht etwa als geschlossene Gesellschaft den gesamten Raum, sondern eben nur diesen Tisch reserviert hatte. Aus diesem Grunde, so der Kellner/Geschäftsführer (?) uns gegenüber (er hatte uns sofort als treue Kunden wiedererkannt), dürfe - jedenfalls solange diese Gruppe da sei - im Raucherraum nicht geraucht werden. Im übrigen wolle man den Raucherraum im Zuge eines Umbaus zum Ende dieses Jahres ohnehin gänzlich abschaffen; angeblich sei die Nachfrage nach Raucherplätzen zu gering.

Auf unsere Frage, warum die Nichtrauchergruppe ausgerechnet im Raucherraum plaziert worden sei - waren doch in den beiden großen Nichtraucherräumen noch mehr als ausreichend Plätze vorhanden, erwiderte man uns ausweichend, aber etwa in dem Sinne, daß der Wunsch von Nichtrauchern nach sog. Rauchfreiheit auch bei einer Reservierung im Raucherraum Vorrang habe gegenüber den Interessen der Raucher, die an den anderen Tischen des Raumes rauchen wollten. Im übrigen sei es ja nun auch nicht "soo schlimm", dann eben zum Rauchen vor die Tür zu gehen.

Daß er uns als regelmäßige und gute Kunden, oft im Troß mit einer größeren Gruppe, die dieses Restaurant vielfach weiterempfohlen haben, endgültig verloren hat, war dem Kellner bzw. GF klar. Wir bedeuteten ihm zum Abschied, daß wir das "Tapas y más" künftig gebührend weiterempfehlen würden; dem komme ich hiermit nach.

Einen gemütlichen Abend bei Speis', Trank und Tabak verbrachten wir dann trotzdem, und zwar in einer nahegelegenen Bar, die Rahmenverträge mit einigen Caterern geschlossen hatte.

Die Suche nach einem neuen Spanier läuft derzeit; in Kürze mehr dazu...

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #111 - 08.06.10 um 15:06:17
Beitrag drucken  
Lehrer klagt auf Raucherzimmer

Ein Lehrer klagt vor dem verwaltungsgericht in Berlin auf Einrichtung eines Raucherzimmers. Die Verhandlung findet am 16. Juni statt.

Quelle und mehr dazu: Rauchernews
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #110 - 05.06.10 um 15:10:47
Beitrag drucken  
Martella schrieb on 05.06.10 um 10:54:40:
Einfache Lösung: nicht mehr wählen. Wobei die Konkurrenz wahrscheinlich auch nicht viel besser ist. 


die konkurrenz bei den nächsten wahlen besteht mit hoher wahrscheinlichkeit aus frau renate künast.

dazu erübrigt sich jeder weitere kommentar.....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #109 - 05.06.10 um 10:54:40
Beitrag drucken  
perle schrieb on 05.06.10 um 06:52:34:
typisch wowereit, kein geld in der kasse, aber sprechblasen in armani drucktypen absondern......

Einfache Lösung: nicht mehr wählen. Wobei die Konkurrenz wahrscheinlich auch nicht viel besser ist.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #108 - 05.06.10 um 06:52:34
Beitrag drucken  
typisch wowereit, kein geld in der kasse, aber sprechblasen in armani drucktypen absondern......
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #107 - 05.06.10 um 05:24:50
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #106 - 04.06.10 um 21:27:02
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 04.06.10 um 21:22:21:
An die deutsche Hauptstadt werden irrigerweise höhere Ansprüche gestellt...


ich persönlich mag diese morbiden ecken, aus dem grunde habe ich immer die kamera dabei um solche momente festzuhalten. wer weiß, wie lange sich solche biotope noch halten können.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #105 - 04.06.10 um 21:22:21
Beitrag drucken  
Quote:
ja und einige andere fahren nach oberhausen oder gelsenkirchen......


An die deutsche Hauptstadt werden irrigerweise höhere Ansprüche gestellt...


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #104 - 04.06.10 um 21:22:18
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 04.06.10 um 21:15:38:
Quote:
so pittoresk sieht es in berlin außerhalb der tourirennstrecken aus.


Es gibt Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern, die eigentlich nach Deutschland reisen, um ein wohlhabendes und zivilisiertes Land kennen zu lernen. Leider besuchen von denen einige ausgerechnet Berlin Zwinkernd



Dann bekommen sie wenigstens kein Heimweh Zwinkernd
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #103 - 04.06.10 um 21:18:37
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 04.06.10 um 21:15:38:
Leider besuchen von denen einige ausgerechnet Berlin 


ja und einige andere fahren nach oberhausen oder gelsenkirchen......
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #102 - 04.06.10 um 21:15:38
Beitrag drucken  
Quote:
so pittoresk sieht es in berlin außerhalb der tourirennstrecken aus.


Es gibt Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern, die eigentlich nach Deutschland reisen, um ein wohlhabendes und zivilisiertes Land kennen zu lernen. Leider besuchen von denen einige ausgerechnet Berlin Zwinkernd

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #101 - 04.06.10 um 21:12:18
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 04.06.10 um 20:29:17:
Ich dachte der Bahnhof ist stillgelegt und daher rauchfrei. Wär doch ein Erfolg für die Antis gewesen und jetzt wieder nichts. 


so pittoresk sieht es in berlin außerhalb der tourirennstrecken aus. mancher zahl ein vermögen, um in weit entfernten ländern solche motive vor die linse zu bekommen.

hier entsorgt man übrigens den müll:

http://www.myimg.de/?img=K1024Berlin18051000280404.jpg
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #100 - 04.06.10 um 20:29:17
Beitrag drucken  
perle schrieb on 04.06.10 um 20:22:43:
CoF schrieb on 04.06.10 um 20:11:12:
Aber rauchfrei isser.


nee, isser nich! da stehen immer leute und rauchen, schließlich hält da nur 2x pro stunde ein zug. und wie man sehen kann liegt das sehr idyllisch, und das sind noch die schokoladenseiten des regionalbahnhofs berlin-karlshorst.


Ich dachte der Bahnhof ist stillgelegt und daher rauchfrei. Wär doch ein Erfolg für die Antis gewesen und jetzt wieder nichts.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #99 - 04.06.10 um 20:27:22
Beitrag drucken  
Mit einer Diesellok wäre das erste Bild noch besser Smiley
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #98 - 04.06.10 um 20:22:43
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 04.06.10 um 20:11:12:
Aber rauchfrei isser.


nee, isser nich! da stehen immer leute und rauchen, schließlich hält da nur 2x pro stunde ein zug. und wie man sehen kann liegt das sehr idyllisch, und das sind noch die schokoladenseiten des regionalbahnhofs berlin-karlshorst.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #97 - 04.06.10 um 20:11:12
Beitrag drucken  
perle schrieb on 04.06.10 um 17:32:31:


Aber rauchfrei isser. Smiley
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #96 - 04.06.10 um 17:32:31
Beitrag drucken  
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #95 - 21.04.10 um 18:43:02
Beitrag drucken  
Ich bin natürlich für meinen Avatar  Laut lachend

« Zuletzt geändert: 21.04.10 um 18:45:16 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #94 - 21.04.10 um 18:33:35
Beitrag drucken  
Quote:
Bezirk gegen Zigarettenplakat - Zu jung zum Werben
Ein Tabakkonzern wirbt mit Modellen, die nicht eindeutig älter als 30 aussehen. Das müssten laut Werbekodex der Konzerne aber. Nach einer Anzeige will nun der erste Bezirk dagegen vorgehen.


Da könnte man doch das Foto dieser Frau nehmen, die kommt doch glatt als über 30jährig durch. Im Ernst, sie ist meines Wissens über 100 Jahre alt.
  

alte_Frau_001.bmp ( 343 KB | Downloads )
alte_Frau_001.bmp

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #93 - 21.04.10 um 15:34:19
Beitrag drucken  
Interessanter Beitrag, aber es bleiben Fragen offen, von denen Radio Eriwan gerne einige beantwortet:

Jopis Gattin als Werbeikone für "B & H"?

"Problematisch; im Sinne des § 22 TobakG könnten sich zwar eher nicht Jugendliche, aber möglicherweise Heranwachsende angesprochen fühlen."

Jopi höchstselbst?

"Im Prinzip ja; er sollte aber im Hinblick auf die Regelung für Jugendliche in § 22 unbedingt vermeiden, in Hip-Hop-Klamotten und mit Kuranyi-Bärtchen aufzulaufen."

Herbert Wehner?

"Her.. wer? Kenn' ich im Prinzip nich'."

Gruß

evarix






  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
raucherdiskriminierung.eu
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 533
Mitglied seit: 06.04.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #92 - 21.04.10 um 15:31:25
Beitrag drucken  
Ähm, sag Mal @Sarganel:

Aus welchen Geldern finanziert die Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg den Projekt "Rauchfrei"?
  

Die Schnittmenge zweier Mengen "Statistikkenntnisse" und "medizinische Forscher" ist eine leere Menge.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #91 - 21.04.10 um 13:49:19
Beitrag drucken  
Where Sparrows dare*

[deutscher Verleihtitel: Agitatoren fliegen einsam] … ein eindringlicher Dokumentarfilm über das harte Los engagierter Sperlingsvögel in der Hauptstadt. 


Berlin ist bekanntlich die Hauptstadt der Spatzen.

Und manche dieser Vögelchen machen sich in ihrer Hyperaktivität einen Spaß daraus, immer wieder gegen ganz bestimmte Werbetafeln anzuflattern. Dotz. Splash.
Quote:
Bezirk gegen Zigarettenplakat - Zu jung zum Werben
Ein Tabakkonzern wirbt mit Modellen, die nicht eindeutig älter als 30 aussehen. Das müssten laut Werbekodex der Konzerne aber. Nach einer Anzeige will nun der erste Bezirk dagegen vorgehen. 

http://tinyurl.com/y5krmyj

Mein Vorschlag: Einfach nur noch HOCHBEJAHRTE Raucher abbilden! 
Hm. Vielleicht so:
Gebückter Greis mit Gehhilfe. Nahaufnahme: Falten wie Grand Canyon.

Greis hält an, ist offensichtlich am Ende seiner Kräfte.

Greift in die Tasche, steckt sich Zigarette an. Und schon geht’s mit neuer Kraft weiter.

Einblendung:  MIT DER KRAFT DER zwei herzen DREI SCHACHTELN.



Quote:
Tabakkonzerne provozieren mit Verstößen gegen den Werbekodex. Spielt, wer darüber berichtet, der Lobby in die Hand?

http://tinyurl.com/y49h3n6

Was beide Beiträge schamvoll zu nennen vermeiden, hier wird es enthüllt (dank freundlicher Mithülfe der Komiker von forum-sowienoch):
BEWORBEN WIRD DIE MARKE …

Quote:
Benson & Hedges

Applaus, Applaus, Applaus!

PS: Diese Nennung erfolgte übrigens vollkommen unentgeltlich. Aus reinem bösen Willen.
PPS: (*) In Anlehnung an den Filmtitel „Where EAGLES dare“ (Agenten sterben einsam)
« Zuletzt geändert: 21.04.10 um 14:05:33 von sargnagel »  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #90 - 13.04.10 um 16:31:48
Beitrag drucken  
Quote:
Nein, auch in Kassel gibt es ein Museum für Sepulkralkultur


Das vor einigen Monaten zum Gegenstand öffentlicher Debatte wurde, als FDP-MdB Koppelin die Streichung von Zuschüssen für ebendieses gefordert hatte.

Offenbar verfolgt man aber auch in Berlin Pläne:
http://www.friedhofsmuseum.de/

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #89 - 13.04.10 um 16:05:43
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 11.04.10 um 07:03:43:
Ja, Berlin ist Klasse, hat auch tolle Museen!
Dieses gibts allerdings nur bei uns  Cool
http://www.bestattungwien.at/bw/ep/programView.do?channelId=-26858&programId=163...
lg m

Nein, auch in Kassel gibt es ein Museum für Sepulkralkultur - siehe http://www.sepulkralmuseum.de/

Sehr empfehlenswert!
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #88 - 12.04.10 um 19:14:32
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 12.04.10 um 14:56:06:
Raucherhusten schrieb on 12.04.10 um 12:51:51:
Dazu fällt mir wieder ein Klassiker ein. absolut geniales Forumgequatsche


Muß man gelesen haben...

Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

mfg


Hat man! Gröhl Laut lachend Laut lachend Wie findet man nur so eine Seite???
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #87 - 12.04.10 um 14:56:06
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 12.04.10 um 12:51:51:
Dazu fällt mir wieder ein Klassiker ein. absolut geniales Forumgequatsche


Muß man gelesen haben...

Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #86 - 12.04.10 um 12:51:51
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 12.04.10 um 12:09:52:
Matrix schrieb on 11.04.10 um 07:03:43:
Ja, Berlin ist Klasse, hat auch tolle Museen!

Dieses gibts allerdings nur bei uns  Cool

http://www.bestattungwien.at/bw/ep/programView.do?channelId=-26858&programId=163...



Na klar, die nekrophilen Wiener wieder einmal!

Und so etwas gibt' s wohl nur in der Steiermark:

Das Kleine Sanitärmuseum in Leibnitz an der Mur (http://www.walterhaas.at/)

Kurz gesagt: Die Geschichte der Kultur des Scheißens mit Originalobjekten seit Ende des 17. Jahrhunderts; sehenswert... Laut lachend

Gruß

evarix


Dazu fällt mir wieder ein Klassiker ein.  Cool absolut geniales Forumgequatsche
« Zuletzt geändert: 12.04.10 um 12:52:38 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #85 - 12.04.10 um 12:25:14
Beitrag drucken  
Quote:
Die Geschichte der Kultur des Scheißens mit Originalobjekten seit Ende des 17. Jahrhunderts;


Durch die Niederlande wandert seit Jahren eine Ausstellung zu derartigen Verdauungsfragen, vor allem auf Kinder zugeschnitten, namens "Poep goed":



« Zuletzt geändert: 12.04.10 um 12:25:27 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #84 - 12.04.10 um 12:09:52
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 11.04.10 um 07:03:43:
Ja, Berlin ist Klasse, hat auch tolle Museen!

Dieses gibts allerdings nur bei uns  Cool

http://www.bestattungwien.at/bw/ep/programView.do?channelId=-26858&programId=163...



Na klar, die nekrophilen Wiener wieder einmal!

Und so etwas gibt' s wohl nur in der Steiermark:

Das Kleine Sanitärmuseum in Leibnitz an der Mur (http://www.walterhaas.at/)

Kurz gesagt: Die Geschichte der Kultur des Scheißens mit Originalobjekten seit Ende des 17. Jahrhunderts; sehenswert... Laut lachend

Gruß

evarix

« Zuletzt geändert: 12.04.10 um 12:16:30 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #83 - 11.04.10 um 07:03:43
Beitrag drucken  
Ja, Berlin ist Klasse, hat auch tolle Museen!

Dieses gibts allerdings nur bei uns  Cool

http://www.bestattungwien.at/bw/ep/programView.do?channelId=-26858&programId=163...

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #82 - 11.04.10 um 06:51:14
Beitrag drucken  
perle schrieb on 10.04.10 um 17:47:30:
@ ChristophL

du hast das zuckermuseum vergessen! auch das gibt es in berlin.


Nicht zu vergessen: Das Deutsche Currywurst Museum (gleich am Checkpoint Charly) ...
Zwinkernd
http://www.currywurstmuseum.de/
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #81 - 10.04.10 um 23:41:49
Beitrag drucken  
@Perle: Danke für die Info, das kannte ich noch gar nicht. Ich war zwar schon in unzähligen, die nicht genannt habe, oder habe zumindest von denen schon gehört, aber das wird gleich vermerkt für meinen nächsten längeren Berlin-Trip.
Hoffen wir, dass die WHO sich nicht durchsetzt, und das Zuckermuseum nicht irgendwann nur noch nostaligschen Charakter haben wird...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #80 - 10.04.10 um 17:47:30
Beitrag drucken  
@ ChristophL

du hast das zuckermuseum vergessen! auch das gibt es in berlin.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #79 - 09.04.10 um 16:25:26
Beitrag drucken  
Ein paar Empfehlungen auch von mir, als Anhänger (zeit)historischer/gesellschaftlicher Museen und Ausstellungen.

Dass ich kein Berliner bin, spielt keine Rolle, ich kenne mehr Museen dort als mancher Berliner, wobei ich umgekehrt in Bonn manches noch nie aufgesucht habe, was von vielen auswärtigen Besuchern frequentiert wird.

Was mir so einfällt:

- das Deutsche Historische Museum (DHM) mit seiner vor wenigen Jahren neueröffneten großen Dauerausstellung und oft interessanten Wechselausstellungen
- Holocaust-Mahnmal mit Dokumentationszentrum
- das Jüdische Museum Berlin, nicht zuletzt wegen der spannenden Gebäudearchitektur
- das Hanf Museum (schon aus naheliegenden antiprohibitionistischen Gründen empfohlen)
- Mauermuseum Checkpoint Charlie
- das Gaslaternenfreilichtmuseum (weil es so außergewöhnlich ist: da gehen und laufen alle möglichen Leute lang, die gar nicht wissen, dass sie sich in einem Museum befinden Zwinkernd

Quote:
Wie wär' s mit einem Besuch des Stasimuseums in der Normannenstraße (Mielkes Arbeitszimmer incl.) und/oder des Stasiknasts Hohenschönhausen?

Beides ist sehenswert; in Hohenschönhausen führen übrigens ehemalige Gefangene die Besucher und berichten über die Haftbedingungen.


Dem schließe ich mich an. Als Ausstellung zum Thema sei auch die in der Birthler-Behörde angeraten.

P.S.: Nicht empfehlen kann ich das Beate-Uhse-Erotik-Museum. Im Vergleich etwa zu den beiden Amsterdamer Museen dieser Art wenig lohnenswert.


« Zuletzt geändert: 09.04.10 um 16:29:52 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #78 - 09.04.10 um 14:08:21
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 08.04.10 um 16:14:35:
Ich bin vom 21. bis 24. April wieder in Berlin, mal wieder Hotel in Friedrichshain.

Ich werde auf jeden Fall den Club K17 wegen eines Konzerts besuchen und dann auch mal beim Kasiske vorbeischauen!

Frage an die Berliner: lohnt sich die Besichtung des Flughafens Tempelhof? (Alex, Reichstag, Olympiastadion, Kanzleramt, Museumsinsel, Sanssoucie, Unterwelten, etc. habe ich schon gesehen) Oder gibt`s noch andere Tipps für einen Kurztrip?


Hallo Motorhead,

auch wenn Du schon auf der Museumsinsel warst, so möchte ich Dir doch das Neue Museum wärmstens empfehlen, das Du ja noch nicht kennen kannst, weil es 70 Jahre nach seiner Schließung erst im vergangenen Oktober wiedereröffnet wurde. Es beherbergt das Ägyptische Museum mit der berühmten Lady, Teile der Antikensammlung sowie das Museum für Vor- und Frühgeschichte.

Aber allein das Gebäude ist schon einen Besuch wert; ich finde die Restaurierung der ehemaligen Teilruine grandios gelungen. Es wurde nämlich nicht einfach in Zuckerbäckermanier alles wieder so aufgebaut, wie es vor der Zerstörung war; nein: Die Wunden und Narben, die das Gebäude kriegsbedingt erlitten hat, sind erhalten geblieben und wurden ansprechend durch Neues ergänzt.

Da immer noch großer Besucherandrang herrscht, ist der Eintritt nur mit einer Zeitfensterkarte möglich; Näheres hier: http://www.neues-museum.de/

Auch empfehlen kann ich einen Besuch der Neuen Nationalgalerie am Potsdamer Platz. Dort läuft gerade die Ausstellung "Moderne Zeiten". Das Museum präsentiert hiermit seinen Bestand an Klassischer Moderne.

http://www.baitwakil.de/kalender/details.php?objID=25055&lang=de&typeId=10

Ansonsten, da Du ja wieder in F-hain wohnst und es somit nicht weit hättest:

Wie wär' s mit einem Besuch des Stasimuseums in der Normannenstraße (Mielkes Arbeitszimmer incl.) und/oder des Stasiknasts Hohenschönhausen?

Beides ist sehenswert; in Hohenschönhausen führen übrigens ehemalige Gefangene die Besucher und berichten über die Haftbedingungen.

Näheres zur Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße hier:

http://www.stasimuseum.de/

und zur Gedenkstätte Hohenschönhausen hier:

http://www.stiftung-hsh.de/document.php?cat_id=CAT_164&special=0

Hast Du übrigens Zeit und Lust auf ein Wiedersehen, diesmal dann im "Kasiske"? Wir würden uns freuen.

Gruß

evarix




  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #77 - 09.04.10 um 09:16:54
Beitrag drucken  
@ Perle: Danke schön!!! Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #76 - 09.04.10 um 09:00:57
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 08.04.10 um 16:14:35:
Frage an die Berliner: lohnt sich die Besichtung des Flughafens Tempelhof? 


nein, dort wird derzeit umgebaut und ein "riesenspielplatz" für die berliner errichtet, soll mai 2010 fertig sein.

http://tinyurl.com/y638wv6

hingehen kannst du natürlich trotzdem, ich weiß aber nicht, wie zugänglich das ganze ist.

in hamburger bahnhof ist eine interessante ausstellung von walton ford "bestarium", falls dich sowas interessiert.

http://tinyurl.com/yamf5mo

ansonsten empfehle ich wie immer, wenn das wetter schön ist, eine stadtrundfahrt auf der spree.

http://tinyurl.com/y2h9hmj

http://tinyurl.com/y7fhzbz

grüße perle
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #75 - 08.04.10 um 16:14:35
Beitrag drucken  
Ich bin vom 21. bis 24. April wieder in Berlin, mal wieder Hotel in Friedrichshain.

Ich werde auf jeden Fall den Club K17 wegen eines Konzerts besuchen und dann auch mal beim Kasiske vorbeischauen!

Frage an die Berliner: lohnt sich die Besichtung des Flughafens Tempelhof? (Alex, Reichstag, Olympiastadion, Kanzleramt, Museumsinsel, Sanssoucie, Unterwelten, etc. habe ich schon gesehen) Oder gibt`s noch andere Tipps für einen Kurztrip?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #74 - 08.04.10 um 15:58:36
Beitrag drucken  
Hier wieder einmal eine Gastroempfehlung, abermals aus dem ländlichen Zehlendorf, aber absolut verkehrsgünstig gelegen:

Neueröffung bzw. Pächterwechsel, und aus dem bisherigen kleinen Nichtrauchercafé wird ein bißchen mehr...

Das war jedenfalls das zarteste zartrosa gebratene Lammcarée, das ich seit langem gegessen habe, angerichtet mit Spitzkohl, Schupfnudeln und garniert mit steirischem Kernöl sowie Kernen.

Die Speisekarte hat auch sonst einen österrreichischen Touch (Mehlspeisen sind gut vertreten, Schniener Witzel sowieso), ist allerdings (noch?) sehr klein, doch gibt es eine Tageskarte mit saisonalen Akzenten.

Und es wird alles frisch und auf den Punkt zubereitet.

Die Weinkarte, die auch bei offenen Weinen recht gut sortiert ist, läßt önologische Ambitionen erkennen.

Freundlicher Service, angenehmes, leicht rustikales Ambiente und vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis.

Da der Raucherraum nicht ganz "antifest" ist, gebe ich die Adresse, wie immer in solchen Fällen, nur per PN an zuverlässige Mitstreiter weiter, um den hier mitlesenden Antis das Ausleben ihrer Freude am Denunzieren zu vermiesen. Mögen die sich anderweitig bespaßen, so da überhaupt etwas geht... Laut lachend

Gruß

evarix

« Zuletzt geändert: 08.04.10 um 16:25:59 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Stefan
Full Member
***
Offline


Meine Lunge gehört MIR!

Beiträge: 397
Mitglied seit: 23.09.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #73 - 05.03.10 um 16:48:34
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 05.03.10 um 12:51:00:
machen wir das doch auch
und fordern

Nichtraucherfreiezone


Och nö! Die meisten Nichtraucher sind doch ganz nett. Nur die paar Antis nerven!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.557
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #72 - 05.03.10 um 12:51:00
Beitrag drucken  
machen wir das doch auch
und fordern

Nichtraucherfreiezone
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #71 - 05.03.10 um 12:19:10
Beitrag drucken  
sargnagel schrieb on 05.03.10 um 10:49:27:
Bei uns nennt man so etwas RAUCHERRAUM... 


die raucher müssen auch in dem laden vor die türe. steht ja am ende des artikels.

es würde mich aber überhaupt nicht wundern, wenn der "wunsch" nach einer kinderfreien zone von den gleichen leuten käme, die auch rauchfreie zonen gefordert haben.

als nächstes können sie dann ja eine alkohol- und fleischfreie zone fordern. und eine, in der kein "ungesundes" essen kredenzt wird.

ich glaube, wir raucher haben einen eklatanten fehler begangen. WIR hätten in die offensive gehen sollen und die forderung nach separaten raucherräumen erheben sollen, weil wir keine nichtraucher in der gastronomie haben wollen, weil die immer rumnörgeln und die stimmung kaputtmachen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #70 - 05.03.10 um 10:49:27
Beitrag drucken  
Kinderfreie Zone?

Bei uns nennt man so etwas RAUCHERRAUM...
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #69 - 05.03.10 um 10:31:53
Beitrag drucken  
in berlin zeichnet sich möglicherweise ein neuer trend ab. kinderfreie bereiche in der gastronomie, oder die revolution frißt ihre nichtrauchenden kinder:

Quote:
Erstes Café mit kinderfreier Zone

In Prenzlauer Berg hat das erste Café einen Extra-Raum eingerichtet, der für Kinder tabu ist.

http://tinyurl.com/yaqqffx


jetzt fehlen eigentich nur noch lärmsensible mitmenschen, die staatlich verordnet kinderfreie bereiche in der gesamten gastronomie fordern.
« Zuletzt geändert: 05.03.10 um 10:33:20 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #68 - 03.03.10 um 21:23:15
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 03.03.10 um 17:59:33:
Das haben schon mal zwei Lehrerinnen probiert und sind damit nicht durchgekommen – ich hoffe, seine Argumentation ist besser.


mehr als diesen kurzen artikel in der BZ habe ich dazu in anderen berliner tageszeitungen nicht gefunden. vielleicht habe ich auch nicht nur lange gesucht.

mal sehen, wie das urteil ausgeht. wenn er gewinnt, dürften die berliner tageszeitungen (und nicht nur die) voll damit sein.

wenn er verliert wahrscheinlich nur wieder ein thema für die BZ.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #67 - 03.03.10 um 17:59:33
Beitrag drucken  
Das haben schon mal zwei Lehrerinnen probiert und sind damit nicht durchgekommen – ich hoffe, seine Argumentation ist besser. Link

Jetzt, wo die hessischen Gesetze „durch“ sind und keine Lockerungen für Universitäten und Kliniken eingebaut wurden, werde ich hier in Hessen ebenfalls eine Klage einreichen.
Nicht mal das Argument „Kinder“ können sie an Uni’s einbringen: was soll der Scheiß also?
« Zuletzt geändert: 03.03.10 um 18:15:55 von Gizeh »  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #66 - 03.03.10 um 10:03:11
Beitrag drucken  
Na denn: Toi, Toi, Toi. Auch wenn dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts Gutes herauskommen wird …

Quote:
Außerhalb des Schulgeländes zu rauchen, komme für ihn nicht infrage – damit, so der Lehrer, würde seine Vorbildfunktion für die Schüler verletzt.


Damit meint er doch hoffentlich, dass es seiner Vorbildfunktion abträglich ist,  wenn er sich öffentlichkeitswirksam vor die Tür jagen lässt,
und nicht etwa, dass es seiner Vorbildfunktion abträglich sei, wenn er von seinen Schülern beim Rauchen gesehen wird.

  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #65 - 03.03.10 um 09:45:54
Beitrag drucken  
interessante klage vor dem berliner verwaltungsgericht:

Quote:
Ein Berliner Lehrer will vor Gericht für ein Raucherzimmer im Schulgebäude streiten

http://tinyurl.com/yzqhn7y
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dunhill
Newbie
*
Offline



Beiträge: 45
Mitglied seit: 21.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #64 - 24.12.09 um 13:12:04
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 23.12.09 um 14:35:02:
Hallo dunhill,

ich hab' Dir gerade, nachdem das Forum nun wieder zugänglich ist, mit einer PN geantwortet; da hatte ich aber Deinen Beitrag hier noch nicht gelesen und daher versehentlich nochmals wegen etwaiger Treffen angefragt. Sorry!

Ich werde Dich also, wenn wieder ein Treffen ansteht, über PN kontaktieren.

Gruß

evarix



Hallo

und genauso habe ich es auch gemacht. Also bitte nicht wundern. Zwinkernd

MfG dunhill

P.S. Frohe und geruhsame Festtage für alle Mitleser, egal welcher Konfession zugehörig.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #63 - 23.12.09 um 14:35:02
Beitrag drucken  
Hallo dunhill,

ich hab' Dir gerade, nachdem das Forum nun wieder zugänglich ist, mit einer PN geantwortet; da hatte ich aber Deinen Beitrag hier noch nicht gelesen und daher versehentlich nochmals wegen etwaiger Treffen angefragt. Sorry!

Ich werde Dich also, wenn wieder ein Treffen ansteht, über PN kontaktieren.

Gruß

evarix
« Zuletzt geändert: 23.12.09 um 14:36:08 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dunhill
Newbie
*
Offline



Beiträge: 45
Mitglied seit: 21.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #62 - 19.12.09 um 16:40:43
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 18.12.09 um 12:29:41:
Hallo dunhill,

ja, sehr gerne hätte ich die Adressen von Dir via PN.

Wohnst Du in Berlin oder Spandau?

Ich frage deshalb, weil einige von uns sich gelegentlich zu geselligen Rauchertreffen in Lokalen, in denen das noch möglich ist, zusammenfinden. Und wenn Du grundsätzlich Interesse haben solltest, würde ich Dich, wenn wieder ein Treffen ansteht, ebenfalls kontaktieren.

Gruß

evarix


Hallo evarix

In Berlin und Spandau. Zwinkernd Als eingeborener Spandauer habe ich den Kult um diesem Bezirk nie wirklich verstanden
bzw. ignoriert. Ich wohne halt hier, Punkt. Treffen gerne wenn ich Zeit habe und eine Info per PM bekomme. Muß auch nicht in Spandau sein, bin da flexibel. Okay, eine Ausnahme. HIER, an diesem Tage, NICHT:
[left]
[center]20. Januar 2010 um 18 Uhr
in der Paulsenstr. 5-6, 12163 Berlin.

     
Lieber schiess ich mir ins Bein als dort zu sein.

Adressen sind unterwegs.

MfG dunhill
« Zuletzt geändert: 19.12.09 um 16:44:11 von dunhill »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #61 - 18.12.09 um 12:29:41
Beitrag drucken  
Hallo dunhill,

ja, sehr gerne hätte ich die Adressen von Dir via PN.

Wohnst Du in Berlin oder Spandau?

Ich frage deshalb, weil einige von uns sich gelegentlich zu geselligen Rauchertreffen in Lokalen, in denen das noch möglich ist, zusammenfinden. Und wenn Du grundsätzlich Interesse haben solltest, würde ich Dich, wenn wieder ein Treffen ansteht, ebenfalls kontaktieren.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dunhill
Newbie
*
Offline



Beiträge: 45
Mitglied seit: 21.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #60 - 18.12.09 um 10:39:04
Beitrag drucken  
Hallo cookinsland

Keine Ahnung. Als zwar,Verfahrenstechniker, fehlt mir die fachliche Qualifikation so etwas mit einem Blick oder so zu erkennen. Leider vergass ich zu fragen. Allerdings als Raucher und Gast fand ich es angenehm. Ist natürlich nur der persönliche Eindruck der Anwesenden. Zwei Nichtraucher, vier Raucher empfanden es auch so.

MfG dunhill

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #59 - 18.12.09 um 01:34:54
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 17.12.09 um 14:35:29:
P.S.: Gibt' s bei Euch etwas Neues? Gerne über PN


Nö, noch ist alles beim Alten  Smiley
Das Visier ist offen,
der Feind getroffen oder besoffen
unser Rauch nur zeitweise am erkalten.

dunhill schrieb on 18.12.09 um 00:46:36:
Man merkt noch nicht einmal daß am Nebentisch geraucht wird, trotz 90% Tischbelegung. Jedem Zweifeler für zugfreie Lüftungstechnik wird hier der Atem stocken. 


Von welcher Firma ist die Lüftung ?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dunhill
Newbie
*
Offline



Beiträge: 45
Mitglied seit: 21.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #58 - 18.12.09 um 00:46:36
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 17.12.09 um 14:35:29:
[quote author=6D61616567607D626F606A0E0 link=1215093910/56#56 date=1261054293]Die Zigarette zum Kaffee kann man ganz gut im "Fritz" in den Spandauer Arkaden geniessen.
Im recht großzügigen oberen Teil der Gaststätte befindet sich der Raucherbereich, leider unzugänglich für unsere gehbehinderten Raucher.
Mit der Bedienung kann man sich auch gut über den Unsinn der Rauchverbote unterhalten.


Danke, iss notiert für den Fall, daß wir mal wieder in Spandau bei Berlin Smiley sein werden.

Gruß

evarix

Hallo evarix

Wenn Du dann schon in Spandau bist kannst Du hier auch Essen und Rauchen in separaten, teilweise belüfteten Räumen. Die beiden Restaurants sind im mittleren Preissegment, das Cafe ebenfalls. Adresse per PN bei Interesse natürlich auch für andere User. Im Cafe ( Altstadtnähe ) ist durch die Lüftungsanlage die Umgebungsluft wesentlich besser als in der NR Abteilung. Man merkt noch nicht einmal daß am Nebentisch geraucht wird, trotz 90% Tischbelegung. Jedem Zweifeler für zugfreie Lüftungstechnik wird hier der Atem stocken. Schockiert/Erstaunt

MfG dunhill

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #57 - 17.12.09 um 14:35:29
Beitrag drucken  
cookinsland schrieb on 17.12.09 um 12:51:33:
Die Zigarette zum Kaffee kann man ganz gut im "Fritz" in den Spandauer Arkaden geniessen.
Im recht großzügigen oberen Teil der Gaststätte befindet sich der Raucherbereich, leider unzugänglich für unsere gehbehinderten Raucher.
Mit der Bedienung kann man sich auch gut über den Unsinn der Rauchverbote unterhalten.


Danke, iss notiert für den Fall, daß wir mal wieder in Spandau bei Berlin Smiley sein werden.

Gruß

evarix

P.S.: Gibt' s bei Euch etwas Neues? Gerne über PN.
« Zuletzt geändert: 17.12.09 um 14:36:34 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #56 - 17.12.09 um 12:51:33
Beitrag drucken  
Die Zigarette zum Kaffee kann man ganz gut im "Fritz" in den Spandauer Arkaden geniessen.
Im recht großzügigen oberen Teil der Gaststätte befindet sich der Raucherbereich, leider unzugänglich für unsere gehbehinderten Raucher.
Mit der Bedienung kann man sich auch gut über den Unsinn der Rauchverbote unterhalten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #55 - 27.06.09 um 20:33:12
Beitrag drucken  
ja bitte, mir auch........... Smiley
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #54 - 27.06.09 um 19:29:07
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 26.06.09 um 17:13:21:
Alles Weitere - wie immer in solchen Fällen - über PN

Wann? Wie? Wo? Bitte PN ...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #53 - 26.06.09 um 17:13:21
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 23.06.09 um 21:57:54:
Wie wär' s wieder mit einem Berliner Rauchertreffen?

Alles Weitere - wie immer in solchen Fällen - über PN

Gruß

evarix



Ich melde mich, wenn ich Genaues weiß  Smiley

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #52 - 23.06.09 um 21:57:54
Beitrag drucken  
Noch ein Tip:

Wir haben dieses Restaurant am vergangenen Wochenende erstmals besucht, aber wegen einer Geburtstagsfeier in der Nähe, zu der wir eingeladen waren, nichts gegessen. Küchenbewertung daher derzeit noch nicht möglich.

Aber immerhin soviel:

Rustikal-stimmungsvolles Ambiente und dementsprechende gutbürgerliche Speisekarte.

Mit dem Wirt, ebenfalls Berliner Raucheraktivist, hatten wir ein ausführliches Gespräch.

Ich meine, daß diese Gaststätte, die im übrigen so hübsch gelegen ist und auch sonst noch einiges zu bieten hat, es verdient, von uns besucht und weiterempfohlen zu werden.

Wie wär' s wieder mit einem Berliner Rauchertreffen?

Alles Weitere - wie immer in solchen Fällen - über PN

Gruß

evarix

« Zuletzt geändert: 23.06.09 um 22:48:18 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #51 - 17.06.09 um 18:14:40
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 17.06.09 um 13:23:38:
... diese rustikale und gemütliche Wirtschaft ...

Welche, bitte?
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #50 - 17.06.09 um 13:23:38
Beitrag drucken  
Na also, geht doch:

Seit knapp einem Jahr hat uns diese rustikale und gemütliche Wirtschaft trotz des großen Biergartens nicht mehr gesehen, weil pünktlich zum 01.07.2008 drinnen in allen (!) Gasträumen Rauchverbot herrschte.

Dies paßte offenbar auch anderen Gästen nicht...

Jedenfalls schauten wir dort, weil ich zuvor 'eh in der Nähe etwas zu erledigen hatte, gestern abend wieder einmal vorbei, um zu sehen, ob sich etwas getan hat.

Und tatsächlich: Auf vielfache Gästenachfrage, so erklärte uns die Kellnerin (selbst Raucherin), habe man bereits ein paar Wochen nach dem 01.07. vergangenen Jahres einen Raucherraum eingerichtet. In diesem ließen wir es uns dann gestern auch bei einer deftigen Mahlzeit gutgehen.

Da dieser Raucherraum, jedenfalls derzeit,  nicht ganz "antifest" ist, nenne ich Interessierten hier das sehr empfehlenswerte Lokal nur über PN.

Gruß

evarix
« Zuletzt geändert: 17.06.09 um 13:26:19 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #49 - 30.05.09 um 06:29:27
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 29.05.09 um 13:07:59:
1. "Wirtshaus an der Rehwiese"
...
2. "La Foresta"  

Hört sich beides sehr gut an und wird bei nächster Gelegenheit ausprobiert ...
Smiley
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #48 - 29.05.09 um 13:07:59
Beitrag drucken  
Und hier mal wieder zwei Restauranttips aus dem beschaulichen Zehlendorf, genauer gesagt Nikolassee:

1. "Wirtshaus an der Rehwiese"

(Hatte ich bisher wohl vergessen, hier einzustellen.)

Freistehendes Fachwerkhaus Spanische Allee/Matterhornstraße, zwei Etagen, großer Sommergarten, rustikal-gemütlich eingerichtet, keine gehobene, sondern gutbürgerliche Küche, aber mit saisonal wechselnden  Akzenten (Spargel, Maischolle, Pfifferlinge, Wild).

Im großen Raum der oberen Etage (mit eigenem Tresen nebst Zapfanlage) kann man es sich als Raucher an den massiven Holztischen gutgehen lassen.

Die Inhaberin hat diese "Raucherlösung" gleich Anfang 2008 eingeführt, was sie uns bereits im Herbst 2007 bei einem gemeinsamen Glas Wein für jeden auf Kosten des Hauses ankündigte.

http://www.wirtshaus-an-der-rehwiese.de/

*****************************************

2. "La Foresta"

Hat es nun endlich auch geschafft, nachdem wir (und eben offenbar nicht nur wir!) zuvor seit Juli 2008 zweimal das Restaurant mit dem Hinweis an den Wirt auf den leider fehlenden Raucherraum wieder verlassen hatten.

E voilà oder -  auf gut italienisch - ecco: Der Wirt hat keine Kosten gescheut, einen großzügigen, modern gestalteten und separaten Raucherraum mit 40 - 50 Sitzplätzen einzurichten, indem er nun die ehemalige (riesige) Freiterrasse komplett im Stil eines Wintergartens verglast hat. Dank Heizungseinbaus auch Winterbetrieb, und im Sommer kann, je nach Witterung, eine teilweise oder auch komplette Öffnung erfolgen.

Stimmungsvolles Ambiente - auch dank der majestätischen Orangen- und Zitronenbäume, die dort natürlich ganzjährig verbleiben können.

Bei dem "Foresta", das ich bereits seit über 30 Jahren kenne, handelt es sich unter der jetzigen Bewirtschaftung um einen Italiener mit gehobener Küche, aber nicht abgehobenen Preisen, liebenswürdigem und kompetentem Service und einem "Padrone", der sich nicht zu schade ist, auch selbst zu servieren und abzutragen.

Gestern haben meine nichtrauchende Mutter und ich probiert und für gut befunden:

Spargelsalat mit Flußkrebsen (Saisonkarte) sowie

Hausgemachte Spaghettini mit schwarzen Trüffeln (großzügig, nicht nur ein paar Krümel), im Parmesankäselaib am Tisch zubereitet.

Endlich also einmal ein Restaurant, in dem auch die Liebhaber der gehobenen Küche nun nicht mehr zum Rauchen vor die Tür geschickt werden - geht doch!

Weitere Infos für Interessierte hier: http://www.foresta-incantata.de

Kulinarischen Gruß

evarix





« Zuletzt geändert: 29.05.09 um 13:11:42 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Fischmehl
Junior Member
**
Offline


Ihr werdet lautlos uns
nie los!

Beiträge: 73
Mitglied seit: 25.01.09
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #47 - 26.01.09 um 22:54:00
Beitrag drucken  
[quote author=sargnagel

Nach Flaschenpfand jetzt Rattenpfand?


[/quote]

Sollen sie das doch mal machen. Spätestens in vier Wochen wird es in Berlin so viele Ratten geben wie nie zuvor weil jeder seine Privatzucht im Keller hat. Billig in der Aufzucht (vermehren sich wie... naja wie die Ratten halt), fressen praktisch alles und bringen bares Geld pro Schwanz.
Mindestlohn: HarzIV plus Rattenzucht!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #46 - 26.01.09 um 19:16:00
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 26.01.09 um 16:49:38:
WARNUNG VOR DEM "HOPPEGARTEN"


Ich finde das wirklich gut, hier im net vor solchen Lokalen zu warnen.

Nicht nur für uns, um uns gegenseitig zu informieren, sondern auch zur Verbreitung von Negativwerbung!
Die Betreiber sollen durchaus wissen, dass es einer wichtigen Klientel nicht passt, wenn sie NR-Lokal werden.

Schließlich scheinen unsere Artikel ja auch auf, wenn man diese "gastlichen Häuser" googelt  Zwinkernd

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #45 - 26.01.09 um 18:57:00
Beitrag drucken  
Quote:
WARNUNG VOR DEM "HOPPEGARTEN

Gleiche Erfahrung wie Evarix haben auch wir vom Berliner Tabakkollegium vor einigen Wochen gemacht ...
Schade, war ganz gemütlich dort.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #44 - 26.01.09 um 18:35:00
Beitrag drucken  
Bleibt nur zu wünschen, dass es sich ein paar Sandler (in Berlin wohl "Stadtstreicher" ) unter den gemütlichen Wärmestrahlern des Hoppegarten gut gehen lassen und die Mieten nun endgültig mindern  ;-D

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #43 - 26.01.09 um 16:49:00
Beitrag drucken  
WARNUNG VOR DEM "HOPPEGARTEN"

Vergangenen Freitag in Berlin-Steglitz:

Ich wollte mit meiner nichtrauchenden Mutter auf einen gepflegten Kaffee in den "Hoppegarten" (Café - Restaurant - Bar) gehen. Es war eigentlich immer recht nett dort - z. B. auch an Sonntagen zum Frühstücken.

Und dann haben die doch, was durch die Presse ging, mit der Einführung des Rauchverbotsgesetzes weder Kosten noch Mühe gescheut, um ihren rauchenden Gästen einen abgetrennten Raucherbereich zu bieten - im eigens hierfür ausgebauten großzügigen Wintergarten (nix Heizpilze, sondern echt warm) mit komplett neuer Entlüftung und Automatikglastür hin zum übrigen Restaurantbereich.

Frage ich also am Freitag nachmittag, als ich im Wintergarten keine Aschenbecher auf den Tischen sah, nach dem Raucherbereich, und was bekomme ich von der Tresenkraft zu hören?

"Den Raucherbereich mußten wir abschaffen, weil die darüber wohnenden Wohnungsmieter wegen des Geruchs die Miete gemindert haben."

Auf der Internetseite des Lokals liest sich das wie folgt:

"+++ Liebe Gäste, wir haben im Interesse unserer rauchenden Gäste erhebliche Investitionen vorgenommen, können aber dennoch das Rauchen im Wintergarten nicht weiter gestatten. Einsprüche von Anwohnern zwingen uns dazu. Hinzu kommt zur Zeit auch noch eine unsichere Rechtslage. +++ Wir bitten Sie deshalb, dass Sie nur noch außerhalb unseres Hauses - neben dem Eingang - rauchen. +++ Eigens für Sie installierte Elektrostrahler sorgen dort in der kalten Jahreszeit für etwas Gemütlichkeit. +++ Wir danken für Ihr Verständnis. Ihr Hoppegarten-Team. +++"

http://www.hoppegarten-berlin.de/

Auf eine rechtliche Auseinandersetzung in bezug auf die militanten Anti-Mieter (wahrscheinlich Typ "grüne Lehrer"; die sind im dortigen Kiez gehäuft ansässig) haben sich die Betreiber des Lokals offenbar nicht eingelassen. Diese wäre mit ziemlicher Sicherheit zu Lasten dieser Wohnungsmieter ausgegangen.

Vielmehr haben die Betreiber - offenbar "auf erstes Anfordern" - den Schwanz eingezogen und den Raucherbereich preisgegeben.

Dieses Lokal wird mich niemals mehr sehen, was ich der Tresenkraft gegenüber auch höflich, aber deutlich kundgetan habe - verbunden mit der Mitteilung, daß eine entsprechende Empfehlung auch an meinen rauchenden Bekanntenkreis rausgehen wird.

In diesem Sinne meine Empfehlung hier an Euch im Forum...auf "etwas Gemütlichkeit" unter Elektrostrahlern verzichte ich gerne!!!

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #42 - 25.01.09 um 19:33:00
Beitrag drucken  
Quote:
Zwar ist der Besuch der Volksbühne in Berlin zu empfehlen – ich zweifele aber, ob Du in die Theaterkantine gelassen wirst.

Als Besucher musst Du während der Pause vor der Tür rauchen.
Leider.

Danke für die Info. In dem Beitrag wurde gesagt, dass die Kantine öffentlich zugänglich ist, was vielleicht schlampig recherchiert war.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #41 - 25.01.09 um 18:00:00
Beitrag drucken  
Zwar ist der Besuch der Volksbühne in Berlin zu empfehlen – ich zweifele aber, ob Du in die Theaterkantine gelassen wirst.

Als Besucher musst Du während der Pause vor der Tür rauchen.
Leider.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #40 - 25.01.09 um 12:34:00
Beitrag drucken  
Heute auf 3SAT in der Serie "Theaterlandschaften" ein Bericht über die Volksbühne. Speziell erwähnt wurde die Kantine und das Rauchverbot. Und dass sich keiner dran hält. Im Bild die Großaufnahme einer Hand mit Zigarette. Dann Halbtotale, alle rauchen. Stimme aus dem Off erklärt, dass sich niemand die Volksbühne ohne Raucher vorstellen kann.

Kann das wer bestätigen? Falls ja, weiß ich, wo ich in Berlin einen Abstecher hinmache.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #39 - 17.12.08 um 11:56:00
Beitrag drucken  
Martella schrieb on 17.12.08 um 09:29:57:
In Wien gibt es doppelt so viel Ratten wie Menschen, also:
home sapiens: 1,6 Millionen
rattus: 3,2 Millionen

Ursprünglich waren Ratten sicher nachtaktiv. Aber in der Zwischenzeit dürfte selbst der dümmste Kanalratz schon überrissen haben, dass von den großen Flugobjekten am Himmel bestenfalls 1% auf Suche nach Nagerfrühstück ist. Der Rest befindet sich im Landeanflug auf Schwechat.

Addendum: Ratten gehören zu Großstädten einfach dazu. Sie sind Kulturfolger, die nicht einmal mehr eine Gefahr darstellen. Oder hat man in jüngster Zeit in Berlin etwas von Pestfällen gehört? Wozu also der Schwachsinn mit der Rattenjagd? Geistig über das 16. Jht. nicht hinausgekommen?  Oder nur ein weitere Baustein beim Versuch, Berlin in eine klinisch saubere Hygiene-Musterstadt zu verwandeln?



nein, nur ein weiterer kläglicher versuch auf kosten der schwächsten der gesellschaft sich seine 15 minuten berühmtheit zu sichern. ob wharhol das so gemeint hat?

es kann aber auch sein, daß der erfinder dieser schlauen idee, seines zeichens unternehmensberater und bei mckinsey in die lehre gegangen, soeben an einem unternehmensmodell "refund & more" feilt. beim erstellen der powerpoint-präsentation ist ihm eingefallen, daß die privaten flaschensammler das modell nachhaltig stören, und die eingeplanten EU-subventionen verhindern könnten.

denn er sagt ja in dem artikel, daß das rattensammeln besser wäre als das flaschensammeln.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #38 - 17.12.08 um 09:29:00
Beitrag drucken  
robin schrieb on 17.12.08 um 08:59:48:
Faustregel: Siehst du eine, sind dort 1000!

In Wien gibt es doppelt so viel Ratten wie Menschen, also:
home sapiens: 1,6 Millionen
rattus: 3,2 Millionen

Ursprünglich waren Ratten sicher nachtaktiv. Aber in der Zwischenzeit dürfte selbst der dümmste Kanalratz schon überrissen haben, dass von den großen Flugobjekten am Himmel bestenfalls 1% auf Suche nach Nagerfrühstück ist. Der Rest befindet sich im Landeanflug auf Schwechat.

Addendum: Ratten gehören zu Großstädten einfach dazu. Sie sind Kulturfolger, die nicht einmal mehr eine Gefahr darstellen. Oder hat man in jüngster Zeit in Berlin etwas von Pestfällen gehört? Wozu also der Schwachsinn mit der Rattenjagd? Geistig über das 16. Jht. nicht hinausgekommen?  Oder nur ein weitere Baustein beim Versuch, Berlin in eine klinisch saubere Hygiene-Musterstadt zu verwandeln?
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #37 - 17.12.08 um 08:59:00
Beitrag drucken  
Martella schrieb on 16.12.08 um 18:32:07:
Ratten sind - trari trara - Pflanzenfresser? Ich kenn' die als die absolut gnadenlosesten Allesfresser des Tierreichs.

Das ist völlig richtig.
Unter anderem sind sie die effektivsten Mäusejäger, deutlich vor den Katzen.

Wenn Ratten allerdings am Tag sichtbar werden, gibt es an diesem Ort wirklich SEHR viele, denn natürlicherweise meiden sie tatsächlich Licht und freie Sicht, nicht wegen der Menschen, sondern aus angeborener Furcht vor Luftangriffen durch Greifvögel.
Faustregel: Siehst du eine, sind dort 1000!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #36 - 16.12.08 um 18:32:00
Beitrag drucken  
sargnagel schrieb on 16.12.08 um 14:32:52:

Ratten sind - trari trara - Pflanzenfresser? Ich kenn' die als die absolut gnadenlosesten Allesfresser des Tierreichs. Und dass die hauptächlich in der Nacht unterwegs wären, hat sich bis Wien noch nicht herumgesprochen. Da hüpfen sie auch mittags durch die Straßen.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #35 - 16.12.08 um 14:32:00
Beitrag drucken  
Quote:
FDP-Idee - Hartz-IV-Empfänger sollen Ratten jagen
Dienstag, 16. Dezember 2008 12:30
Henner Schmidt, FDP-Fraktionsvize im Berliner Abgeordnetenhaus, hat eine Idee: Arme Berliner sollen künftig Ratten jagen und töten. Pro Ratte soll es einen Euro geben. Das ist besser, findet Schmidt, als Flaschen zu sammeln und das Pfand zu kassieren.


http://www.morgenpost.de/berlin/article999249/Hartz_IV_Empfaenger_sollen_Ratten_...

Nach Flaschenpfand jetzt Rattenpfand?

Und damit es auch zu keinen bedauerlichen Verwechslungen kommt, liegt auch schon ein Steckbrief vor:

http://www.die-entsiegler.de/actionimages/Recken_Ratte.jpg

Stell' ich mir auch recht interessant vor. Überall im Stadtgebiet Gruppen bewaffneter Ratten-Terminatoren auf der Jagd.
Mit Sensen und Forken, Knüppeln und Armbrüsten. Von Zeit zu Zeit kommt es zu einer kleinen Keilerei um ein besonders ansehnliches Beutestück.

Gelegentlich trifft es auch einen Passanten (sog. Kollateralschaden).
Der Stadtjägermeister, der mit der Auszahlung des Kopfgeldes betraut ist, hat große Probleme, der enthusiastischen Jägerschaft den Unterschied zwischen Ratte und Zwergpudel klarzumachen.

Und hier die Jagdstrecke der ersten Großberliner Ratatouille:

895 Ratten
15 Bisamratten
133 Mäuse
17 Marder
45 Katzen
33 Hunde
11 Meerschweinchen
17 Eichhörnchen
28 Felltiere, nicht mehr näher bestimmbar
1 Puma, ausgestopft


"Fröhliche Rattenjagd" (Hartz IV Edition)
Das gleichermaßen amüsante wie lehrreiche Gesellschaftsspiel für die ganze Familie. Für 1 bis 12 Teilnehmer ab 6 Jahren.
[Jede Bedarfsgemeinschaft erhält auf Antrag 1 Gratisexemplar dieses
Spiels bei der zuständigen Arge].
Die Hartz IV Edition enthält neben der Brettspielfassung für kalte Winterabende in unbeheizter Behausung auch die erweiterten Spielregeln für die Wildlife-Variante, das Bestimmungsbuch "Kuck mal, was da zappelt",  eine Taschenlampe (für die Kanalisation)
sowie einen Beutesack und das Kochbuch "Kleiner Küchenhelfer für den Hinterhof-Waidmann".

Ab dem 26. Juni bietet die Senatsverwaltung für Nagetierkontrolle
darüber hinaus zweiwöchige Fortbildungsveranstaltungen bei anerkannten Kammerjägerbetrieben in Hameln bzw. Bingen an.
Die Kosten hierfür sind in vollem Umfang förderfähig.
Hinweis: Im Rahmen dieser Fortbildung genossene Nagetiere werden pauschal mit dem Regelsatz verrechnet.

(Teilnehmer mit Kindern unter 8 Jahren erhalten
als besonderen Leckerbissen für die Kleinen
das Bilderbuch "Der kleine Hamster im Eintopf")






  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Die Ordnungsmetropole
Antwort #34 - 15.12.08 um 19:30:00
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 13.12.08 um 19:13:26:
Ein Schelm hier, der an andere Verwendungsmöglichkeiten für all diese schönen Dinge denkt, sollten sie stehen bleiben: Ideale Wurfgeschoße bei Spontandemos. So viel Angst haben sie schon, unsere Volksvertreter  ;-D

lg
m



..hallo Matrix.nicht nur bei Euch ....bei uns viele Politiker haben viele Termine abgesagt fùr Weihnacht aus Angst , jetz haben begrieffen was fùr nè mist gebaut haben ,die versuchen durch Fernsehen Interwiew alles wiedergut zu machen...bald wird auch fùr die EU Politiker sò sein..

http://it.youtube.com/watch?v=RN7OqGoCp4U

;-D ;-D ;-D
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #33 - 15.12.08 um 18:21:00
Beitrag drucken  
Am vergangenen Wochenende in der Zehlendorfer Riemeisterstraße auf Empfehlung probiert und für gut befunden:

http://www.derkretaner.de/index2.html

Toller Grieche, sehr angenehme Atmosphäre, sehr ansprechend gestalteter Raucherraum. Küche gut und vor allem authentisch (keine Pommes & Co.), Preise adäquat, sehr freundlicher Service.

Zur Motivation der Betreiber, einen Raucherraum einzurichten, werde ich noch gesondert schreiben (hab' jetzt nicht die Zeit dazu).

Prädikat: Empfehlenswert

Zusatz: Dadurch, daß das Restaurant direkt am U-Bhf. Onkel-Toms-Hütte (neben der dortigen Spaßkasse) gelegen ist, ist es auch gut zu erreichen, wenn man nicht in Zehlendorf wohnt.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Die Ordnungsmetropole
Antwort #32 - 13.12.08 um 19:13:00
Beitrag drucken  
perle schrieb on 11.12.08 um 10:30:29:
und im nächsten jahr gilt: blumenkübel vor dem restaurant neben den tischchen und stühlen - verboten!


Ein Schelm hier, der an andere Verwendungsmöglichkeiten für all diese schönen Dinge denkt, sollten sie stehen bleiben: Ideale Wurfgeschoße bei Spontandemos. So viel Angst haben sie schon, unsere Volksvertreter  ;-D

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #31 - 11.12.08 um 14:57:00
Beitrag drucken  
Quirinus schrieb on 11.12.08 um 12:37:38:
Das mit den Tischen, Stühlen und Blumenkübeln überall galt vor nicht langer Zeit noch als besonderes Zeichen jener mediterranen Lebensqualität, von der die Multikultis einst nicht genug bekommen konnten. Wären wir so böse wie manche Multikultis, die schon ein Wort wie Negerkuß oder Schwarzfahren als rassistisch einstufen, dann könnten wir den Behindertenschützern unter ihnen latenten Ausländerhaß vorwerfen.



eigentlich galt es noch bis zur letzten woche. ich hoffe nur, daß die gastwirte sich reihenweise dem widersetzen werden.

ich war vor ein paar tagen am hackeschen markt, wenn die alles abräumen müssen, dürften häägen dazz, weihenstephaner, ein sushi-laden, ein vietnamese und zwei große touri-läden aber alt aussehen. denn alle haben sonnenschirme, heizpilze, blumentöpfe, etc. vor ihren läden zu stehen.

daß insbesondere auch die festverankerten sonnenschirme verschwinden müssen ist der absolute wahnsinn. diese haben sich in der gastronomie nach und nach durchgesetzt, nachdem im sommer 2007 ein heftiger sturm normale, aber beschwerte, sonnenschirme gleich reihenweise über die straßen berlin gefegt hat.

auf der insel schwanenwerder kamen seinerzeit zwei kinder durch den sturm ums leben.

http://www.berlinews.de/archiv-2002/1497.shtml

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/pcat/5190/display/191205
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Quirinus
God Member
****
Offline


711

Beiträge: 773
Mitglied seit: 05.01.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #30 - 11.12.08 um 12:37:00
Beitrag drucken  
Das mit den Tischen, Stühlen und Blumenkübeln überall galt vor nicht langer Zeit noch als besonderes Zeichen jener mediterranen Lebensqualität, von der die Multikultis einst nicht genug bekommen konnten. Wären wir so böse wie manche Multikultis, die schon ein Wort wie Negerkuß oder Schwarzfahren als rassistisch einstufen, dann könnten wir den Behindertenschützern unter ihnen latenten Ausländerhaß vorwerfen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Die Ordnungsmetropole
Antwort #29 - 11.12.08 um 10:30:00
Beitrag drucken  
robin schrieb on 11.12.08 um 09:11:49:
Ein Kommentar zur berliner Ordnungspolitik:

Was hatten wir in letzter Zeit? Den Kampf gegen Heizpilze, die der amtlich verordneten Klimaschutzdoktrin zuwiderlaufen. Den Kampf gegen Zeitungsläden, in denen Lottoscheine darauf warten, Jugendliche mit der offenbar lebensgefährlichen Lottosucht zu infizieren. Den Kampf gegen Bars und Eckkneipen, in denen Erwachsene einvernehmlich und ohne Schädigung Dritter ihr Grundrecht wahrnehmen wollen, zu rauchen und zu trinken. Und endlos viel anderes, was nicht den gleichen Grad der Absurdität erreichte, aber zum Gesamtbild zunehmender Gängelung beitrug.

http://tinyurl.com/5chne8



und im nächsten jahr gilt: blumenkübel vor dem restaurant neben den tischchen und stühlen - verboten! so schwindet dann auch stück für stück das wenig erfreuliche fürs auge, daß es auf berliner straßen gibt. begründung die gehwege müssen frei für die behinderten sein. klasse, mit der argumentation kann man sogar den verkehr zum stillstand kommen lassen.......
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Die Ordnungsmetropole
Antwort #28 - 11.12.08 um 09:11:00
Beitrag drucken  
Ein Kommentar zur berliner Ordnungspolitik:

Was hatten wir in letzter Zeit? Den Kampf gegen Heizpilze, die der amtlich verordneten Klimaschutzdoktrin zuwiderlaufen. Den Kampf gegen Zeitungsläden, in denen Lottoscheine darauf warten, Jugendliche mit der offenbar lebensgefährlichen Lottosucht zu infizieren. Den Kampf gegen Bars und Eckkneipen, in denen Erwachsene einvernehmlich und ohne Schädigung Dritter ihr Grundrecht wahrnehmen wollen, zu rauchen und zu trinken. Und endlos viel anderes, was nicht den gleichen Grad der Absurdität erreichte, aber zum Gesamtbild zunehmender Gängelung beitrug.

http://tinyurl.com/5chne8
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #27 - 09.12.08 um 15:14:00
Beitrag drucken  
Hallo Achim,

das Lokal hat schon jemand bei "Qype" gelistet, und es gibt bisher drei Bewertungen.

Ich kannte diese Internetseite übrigens noch nicht. Danke also für den Tip. Ist dort einigermaßen zuverlässig aufgeführt, wo es jeweils Raucherräume gibt?

Und zum von Dir genannten "Wirtshaus Mitte": Ab welcher Personenanzahl etwa ist man denn dort kundenorientiert?

Fragen über Fragen...

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #26 - 09.12.08 um 14:29:00
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 09.12.08 um 12:23:22:
Am vergangenen Wochenende in der Schöneberger Goltzstraße entdeckt:

Köstliche Tapas und mehr, unter anderem zwei Raucherräume (ein kleinerer, nicht soo gemütlicher, und ein sehr schöner größerer, der aber jetzt im Dezember viel von geschlossenen Gesellschaften gebucht wird).

Empfehlenswert!




Hi evarix,

vielleicht hast Du Lust diese Tatsache auf "Qype" kundzutun. Das ist für mich die aktuelleste Seite zur Suche für Rauchmöglichkeiten. (Wenn auch noch nicht ganz befriedigend)

Für mich auch überraschend: Das "Wirtshaus Mitte". Bei einer Reservierung für eine gößere Gruppe sind die sehr "kundenorientiert" Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #25 - 09.12.08 um 14:24:00
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 09.12.08 um 14:00:27:
Genau!

Drei Häuser vor dem Café M, wenn man von der Grunewaldstraße aus kommt.

Soso, Blumendeko auf der Straße soll also künftig auch noch verboten werden.

Ob das dann wohl auch für privat initiierte Baumringbepflanzungen auf öffentlichem Straßenland gilt?

Wahrscheinlich ja, denn diese hindert ja zumindest die Vierbeiner daran, den Baumstamm bestimmungsgemäß zu nutzen - den einen oder anderen Zweibeiner übrigens auch...

Gruß

evarix



bei dieser aktion müssen die behinderten herhalten, damit man was verbieten kann. hast du jemals gehört oder gelesen, daß behinderte in berlin reihenweise auf den gehwegen stürzen?

aber es ist ja so einfach. wer sich dagegen ausspricht, wird mit dem totschlagargument "sie wollen also, daß die behinderten darunter leiden"? einfach erschlagen.

vollkommen piepenhagen, ob die argumentation der wirklichkeit entspricht oder nicht.

ich sach mal vom stamokap zum wimokap. erst wenn die private gastronomie und andere private unternehmen dank unermüdlich neu produzierter regulierungen aufgegeben haben, hemmt den lauf von ochs' und esel nix mehr........

ich such' schon mal den lichtschalter, und gebe bescheid, damit auch jeder weiß, wo der letzte das (energiespar)licht ausknipsen kann!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #24 - 09.12.08 um 14:00:00
Beitrag drucken  
perle schrieb on 09.12.08 um 13:14:20:
das tapas y mas in der goltzstraße ist in der nähe des cafes von sabine schmidt.


Genau!

Drei Häuser vor dem Café M, wenn man von der Grunewaldstraße aus kommt.

Soso, Blumendeko auf der Straße soll also künftig auch noch verboten werden.

Ob das dann wohl auch für privat initiierte Baumringbepflanzungen auf öffentlichem Straßenland gilt?

Wahrscheinlich ja, denn diese hindert ja zumindest die Vierbeiner daran, den Baumstamm bestimmungsgemäß zu nutzen - den einen oder anderen Zweibeiner übrigens auch...

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #23 - 09.12.08 um 13:14:00
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 09.12.08 um 12:23:22:
Am vergangenen Wochenende in der Schöneberger Goltzstraße entdeckt:

Köstliche Tapas und mehr, unter anderem zwei Raucherräume (ein kleinerer, nicht soo gemütlicher, und ein sehr schöner größerer, der aber jetzt im Dezember viel von geschlossenen Gesellschaften gebucht wird).

Empfehlenswert!

http://www.tapasymas-berlin.de

Sie betreiben drei Läden in Berlin.

Aber Achtung: Das "Tapas y más" in Mitte (Neue Grünstraße) verfügt nach Auskunft der Geschäftsführerin nur über einen Raum, so daß dort leider Rauchverbot besteht.

Gruß

evarix


das tapas y mas in der goltzstraße ist in der nähe des cafes von sabine schmidt. wenn ich mich recht erinnere, haben alle cafes dort in der straße, entweder blumendeko, speisekartenaufsteller, oder sonnenschirme oder heizpilze. aber nicht mehr lange!

http://www.welt.de/berlin/article2841314/Wirte-sollen-Gehwege-komplett-frei-mach...
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #22 - 09.12.08 um 12:23:00
Beitrag drucken  
Am vergangenen Wochenende in der Schöneberger Goltzstraße entdeckt:

Köstliche Tapas und mehr, unter anderem zwei Raucherräume (ein kleinerer, nicht soo gemütlicher, und ein sehr schöner größerer, der aber jetzt im Dezember viel von geschlossenen Gesellschaften gebucht wird).

Empfehlenswert!

http://www.tapasymas-berlin.de

Sie betreiben drei Läden in Berlin.

Aber Achtung: Das "Tapas y más" in Mitte (Neue Grünstraße) verfügt nach Auskunft der Geschäftsführerin nur über einen Raum, so daß dort leider Rauchverbot besteht.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #21 - 27.11.08 um 23:39:00
Beitrag drucken  
dieblauen-berlin schrieb on 22.07.08 um 20:11:23:
Einen hab´ich noch... breitgrins...
neulich waren bei der Nachbarkneipe alle mal draussen zum rauchen... der Zapper auch... extrembreitgrins... und drinnen hat man ihm die Kasse geklaut... schallendlach.


Heee...
Das war bestimmt ein Nichtraucher!!!
Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #20 - 27.11.08 um 16:51:00
Beitrag drucken  
Gut, der Mann!

Interessant auch seine berufliche Tätigkeit:

"Als Privatdozent für Psychologie an der Technischen Universität Berlin beschäftigt sich Dr. Herzog mit den <niederen> Sinnen (Riechen, Schmecken, Tasten, Fühlen) UND DER PSYCHOLOGIE DES ZIGARRERAUCHENS (Hervorhebung von mir)."

Also wieder einmal ein Prekärer aus der Unterschicht - und dann noch Seit' an Seit' abgelichtet mit dem ebenfalls zigarrerauchenden Ilja Richter!

Für Interessierte: http://www.casa-del-habano.de/cgi-bin/he_content.pl?casa

Das müßte doch Martella mal einen Besuch bei uns wert sein...

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #19 - 26.11.08 um 20:23:00
Beitrag drucken  
In der neuen DTZ-online ( vom 26. November 2008 ) zu finden

Berliner Zigarren-Fachhändler schlägt der Verbotspolitik ein Schnippchen

BERLIN (DTZ/jo). Der Berliner Zigarren-Fachhändler Dr. Maximilian Herzog setzt erneut ein Zeichen gegen das Rauchverbot.

Nachdem er die Eröffnung seines dritten Geschäfts am 31. Mai ausgerechnet auf den Weltnichtrauchertag legte, machte er jetzt aus seinem bislang losen Freundeskreis „Club de Fumadores“ nun auch noch einen eingetragenen Kulturverein.

„In Zeiten, wo uns Zigarrenrauchern ein kalter Wind ins Gesicht bläst, müssen wir uns um so deutlicher positionieren“, sagt Maximilian Herzog. Sein vor gut zehn Jahren ins Leben gerufener „Club de Fumadores“ war auf inzwischen 160 Mitglieder angewachsen.

Dass die nun alle auch dem Verein beitreten, ist für den „Zigarrenpatrioten“ nicht entscheidend, wohl aber, dass der Club auch bei härter werdendem Rauchverbot geschlossene Räume für uneingeschränkten Rauchgenuss garantiert. Mit den Rauchsalons innerhalb seiner zwei Geschäfte und mit seiner Casa del Habano hat Herzog genug Platz und mit dem Verein nun immer auch das Recht, dort geschlossen rauchen zu lassen.


Ein ausführlicher Bericht in DTZ 48/2008 - siehe auch die Ankündigung in
http://www.tabakzeitung.de/display_cont.php3?rubr=1&objekt_id=2851

  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #18 - 23.07.08 um 15:11:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 22.07.08 um 23:05:56:
Ich habe euch Preußen schon Regierung und Parlament nicht gegönnt


Wir uns auch nicht...

(wobei ich hier nur lebe, mich aber nicht als Preußin verstehe).

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #17 - 22.07.08 um 23:05:00
Beitrag drucken  
Quote:
im Moment merkt er wenig vom Umsatzrückgang: Das Wetter ist warm und man kann rauchenderweise unter Bäumen sitzen ...


Ich habe euch Preußen schon Regierung und Parlament nicht gegönnt, und jetzt ist auch noch der klassische Waschküchen-Sommer aus Bonn abgewandert (heute hätte ich die Heizung angemacht!) und hat sich offenbar an der Spree angesiedelt  Ärgerlich

Na ja, dafür haben wir hier lauter Raucherclubs und Geschlossene Gesellschaften  Zunge
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #16 - 22.07.08 um 20:11:00
Beitrag drucken  
Einen hab´ich noch... breitgrins...
neulich waren bei der Nachbarkneipe alle mal draussen zum rauchen... der Zapper auch... extrembreitgrins... und drinnen hat man ihm die Kasse geklaut... schallendlach.

Wenn schon keine Kasse - dann wenigstens durch ein Bußgeld.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #15 - 22.07.08 um 20:08:00
Beitrag drucken  
Und.. sind wir doch mal ehrlich... nicht wenige können sich die Sondernutzung des Straßenlandes schon jetzt nicht leisten... wenn aber 80% der Kundschaft draußen steht - dann droht wieder ein Bußgeld wegen der nicht genehmigten Sondernutzung.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #14 - 22.07.08 um 20:01:00
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 22.07.08 um 18:28:16:
... Gegen dieses Schwachsinnsgesetz hätte vorher gekämpft werden müssen. Daß Raucher vor der Tür stehen werde ich nie begreifen, wirklich absurd. Am besten sollen sie sich noch anleinen lassen. ...

Ich verstehe es auch nicht, wenn sie vor der Tür sitzen müssen ...

Mein »Italiener« nbebenan hat schlicht Angst vor einem oder einigen »Nichtrauchern«, die ihn anzeigen könnten (finanziell steht im das Wasser »Oberkante-Unterlippe«, eine vom Ordnungsamt angedrohte Strafe kann er sich schlicht nicht leisen) – im Moment merkt er wenig vom Umsatzrückgang: Das Wetter ist warm und man kann rauchenderweise unter Bäumen sitzen ...

Aber es wird kälter.

Und dann werden nicht nur einige Bekannte von mir und ich wegbleiben.

Gut gewählter Zeitpunkt von der Berliner »Gesundheitssenatorin«: Ein fließender, dank warmen Wetters fast unmerklicher Umsatzrückgang.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #13 - 22.07.08 um 19:13:00
Beitrag drucken  

Eigentlich kann es so nicht stimmen. Lt. Lothar Binding seid ihr Gastronomen nur zu unfreundlich, zu unbeweglich für eure Gäste, eure Toiletten sind nicht sauber genug, es gehört mal komplett renoviert und dann kommen sie alle, die Familien mit Kindern, die Raucher, die freiwillig und obrigkeitshörig vor der Kneipe Spalier stehen, um den Nichtrauchern den Spaß am Kneipen gehen nicht zu verderben. Huh

Ja schon klar. Daß mit dem Wetter war so nicht gemeint. Mir ist schon bewußt, daß weniger Geld in der Gastronomie ausgegeben wird. Der Winter wird kommen und dann wird es noch schlimmer werden. 
Aber ich weiß auch von genügend Rauchern, die in keine Gastro mehr gehen, auch in Raucherräume nicht, obwohl sie dafür genug Geld hätten. Die alte Kneipenkultur stirbt jeden Tag ein bißchen mehr. 


ähhh..??...
Wat is Binding?... Wir sind die Freundlichsten... und beweglich... und wer sagt, dass unsere Toiletten unsauber sind, den ziehe ich genau durch diese... bis unter den Rand und warte ob er grün wird - wird er aber vermutlich ob der Hygiene nicht... leider...

Aber lasst uns erinnern... wir mussten alle Kneipen behindertengerecht umbauen - für behinderte, die nicht kamen... jetzt den Hauptraum freihalten für die nächsten Beh...äh, die Nichtraucher, welche auch wieder nicht kommen... - es geht doch nur noch um die Ausrottung der Stammtische.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #12 - 22.07.08 um 19:02:00
Beitrag drucken  
dieblauen-berlin schrieb on 22.07.08 um 18:44:20:
Es liegt nicht am Wetter... sondern an der Inflation... wir haben trotz Raucherkneipe 7% umsatzrückgang in diesem Jahr... Wir haben zwar ein paar Raucher von den Mitbewerben hinzugewonnen aber insgesamt haben die Kunden weniger Geld zur Verfügung.

Offizielle Inflationsrate 3,3%... breitgrins... klar... Elektroartikel werden jedes Jahr um 18% billiger... d.h. wenn ich heute ein Rasierapparat für 30 EURO kaufe bekomme ich bei einem Erwerb eines Ähnlichen Models in 20 Jahren 108 EUR vom Händler geschenkt. Tolle Statistik.... In 20 Jahren Kostet das Einstiegsmodel immer noch 30 EURO... also muss man diese Elektrokomponente bei der Berechnung der Teuerungsrate herauslassen... womit wir heute bei einer definitiven Inflationsrate von über 10% liegen...


Eigentlich kann es so nicht stimmen. Lt. Lothar Binding seid ihr Gastronomen nur zu unfreundlich, zu unbeweglich für eure Gäste, eure Toiletten sind nicht sauber genug, es gehört mal komplett renoviert und dann kommen sie alle, die Familien mit Kindern, die Raucher, die freiwillig und obrigkeitshörig vor der Kneipe Spalier stehen, um den Nichtrauchern den Spaß am Kneipen gehen nicht zu verderben. ???

Ja schon klar. Daß mit dem Wetter war so nicht gemeint. Mir ist schon bewußt, daß weniger Geld in der Gastronomie ausgegeben wird. Der Winter wird kommen und dann wird es noch schlimmer werden.
Aber ich weiß auch von genügend Rauchern, die in keine Gastro mehr gehen, auch in Raucherräume nicht, obwohl sie dafür genug Geld hätten. Die alte Kneipenkultur stirbt jeden Tag ein bißchen mehr.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #11 - 22.07.08 um 18:44:00
Beitrag drucken  
Es liegt nicht am Wetter... sondern an der Inflation... wir haben trotz Raucherkneipe 7% umsatzrückgang in diesem Jahr... Wir haben zwar ein paar Raucher von den Mitbewerben hinzugewonnen aber insgesamt haben die Kunden weniger Geld zur Verfügung.

Offizielle Inflationsrate 3,3%... breitgrins... klar... Elektroartikel werden jedes Jahr um 18% billiger... d.h. wenn ich heute ein Rasierapparat für 30 EURO kaufe bekomme ich bei einem Erwerb eines Ähnlichen Models in 20 Jahren 108 EUR vom Händler geschenkt. Tolle Statistik.... In 20 Jahren Kostet das Einstiegsmodel immer noch 30 EURO... also muss man diese Elektrokomponente bei der Berechnung der Teuerungsrate herauslassen... womit wir heute bei einer definitiven Inflationsrate von über 10% liegen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #10 - 22.07.08 um 18:28:00
Beitrag drucken  
dieblauen-berlin schrieb on 22.07.08 um 17:15:34:
Nu ma tacheles... die meisten Wirte sind doof wie Stulle.... wer nichts wird - wird Wirt.
Ich rede mir den Mund fusselig bei meinen Mitbewerbern und sie wollen es nicht verstehen. Dann kommen solche Dinge dabei heraus, wie z.B.: zwei Tische Raucher und der Rest Nichtraucher.... alles Quatsch... alles illegal in Berlin... Wieviele Wirte haben schon von unserem Aushang Fotos geschossen, obwohl sie nicht mal gegen das Rauchverbot kämpfen.


Kann Dich gut verstehen. Ging mir monatelang genauso. Ich mußte erkennen, daß viele Wirte auf die Schnauze fallen müssen, bevor sie wach werden und dann ist es häufig zu spät.
Gegen dieses Schwachsinnsgesetz hätte vorher gekämpft werden müssen. Daß Raucher vor der Tür stehen werde ich nie begreifen, wirklich absurd. Am besten sollen sie sich noch anleinen lassen.

Ich kenne keinen einzigen Gastronom der von den Rauchverboten in unserer Region (wir betreuen davon ca. 3000) wirklich profitiert hat, die allermeisten haben deutlich verloren. Wahrscheinlich liegt es am Wetter, woran sonst.





  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #9 - 22.07.08 um 17:20:00
Beitrag drucken  
Und noch eins... die Gäste lassen sich doch bis zum geht-nicht-mehr verscheissern...  wieviele Raucher stehen zur Zeit auf der Straße, obgleich es zur Zeit keine Kontrollen gibt???

Lämmer--- ab zur Schlachtbank!!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
dieblauen-berlin
Newbie
*
Offline


Forderung: Überwachungssta
atverhinderungs gesetz

Beiträge: 22
Mitglied seit: 23.10.07
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #8 - 22.07.08 um 17:15:00
Beitrag drucken  
Nu ma tacheles... die meisten Wirte sind doof wie Stulle.... wer nichts wird - wird Wirt.
Ich rede mir den Mund fusselig bei meinen Mitbewerbern und sie wollen es nicht verstehen. Dann kommen solche Dinge dabei heraus, wie z.B.: zwei Tische Raucher und der Rest Nichtraucher.... alles Quatsch... alles illegal in Berlin... Wieviele Wirte haben schon von unserem Aushang Fotos geschossen, obwohl sie nicht mal gegen das Rauchverbot kämpfen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #7 - 22.07.08 um 11:48:00
Beitrag drucken  
Das wollte ich nur noch einmal deutlich ausgesprochen sehen ...
Zwinkernd

(es soll ja einige geben, die erstmals hier auf der Seite sind und nicht informiert...)
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #6 - 22.07.08 um 09:41:00
Beitrag drucken  
Quote:
Wieso?
Keine/Keiner konnte mir bislang die Stelle im Berliner »Nichtrraucherschutzgesetz« zeigen, mit der das vorgeschrieben wird!


Lieber Dirk,

nochmals: Die "Stelle" wird Dir auch künftig niemand zeigen können, weil es sie nicht gibt. Und Lompscher weiß das ganz genau!

Das Land Berlin hat insoweit keine Gesetzgebungskompetenz. Gegenteilige Behauptungen der SenVerw. Gesundheit zielen ausschließlich darauf ab, die Wirte zu verunsichern und sie davon abzuhalten, Raucherräume einzurichten, die in der Tat unattraktiv wären, wenn dort nicht bedient werden dürfte.

Würdest Du dir rechtlichen Rat bei Deinem Gegner holen?

Sicher nicht. Viele Wirte jedoch fühlen sich dort, nämlich auf der Internetseite der Sen.Verw. Gesundheit, aber offenbar rechtlich gut beraten.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
robin
Senior Member
*****
Offline


robin

Beiträge: 1.742
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #5 - 22.07.08 um 01:59:00
Beitrag drucken  
Nein.
Sondern als profitable Tatsachenverdrehung, durch die der Wirt eine Bedienung spart.
Für deren zukünftigen Lebensunterhalt ist nun der Staat, mit Harz IV, verantwortlich und die Gäste machen deren Arbeit.
Solche Lumpen wie dieser Wirt sollten an allererster Stelle konsequent boykottiert werden!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #4 - 21.07.08 um 19:31:00
Beitrag drucken  
Quote:
– nicht mehr als 20 Prozent der Gesamtbestuhlung – ist abgeschlossen, und die Gäste müssen sich ihre Getränke selber holen.


Ich denke, dieser Satz dient wieder mal nur als Einschüchterung und Panikmache.

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #3 - 21.07.08 um 19:27:00
Beitrag drucken  
Mygner schrieb on 21.07.08 um 17:55:29:
... und die Gäste müssen sich ihre Getränke selber holen.  ...

Wieso?
Keine/Keiner konnte mir bislang die Stelle im Berliner »Nichtrraucherschutzgesetz« zeigen, mit der das vorgeschrieben wird!
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mygner
Full Member
***
Offline


272

Beiträge: 291
Mitglied seit: 15.03.08
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #2 - 21.07.08 um 17:55:00
Beitrag drucken  
Der Rauchmelder
http://tinyurl.com/5ctv3q ;  aus tagesspiegel

Burghard von Nell ist einer von drei Mitarbeitern im „Interventionsteam Jugend- und Nichtraucherschutz“ – zuständig für rund 4000 Kneipen, Restaurants und Imbissbetriebe im Bezirk. Der Umgang mit den Wirten sei bislang „mehr als entspannt“. Rauchende Gäste sprechen die Kontrolleure selten direkt an. „Dann könnte es einen Solidarisierungseffekt geben.“ Viel zu gefährlich.

Zwei Verstöße in einer halben Stunde, das ist viel. Von Nell hat in seinen Acht-Stunden-Schichten bisher selten mehr als vier Raucher ertappt. Rund zehn werden es heute bis zum Dienstschluss sein. Und das, obwohl er verqualmte Einraumkneipen konsequent ignoriert. „Das ist Berliner Linie. Wir wollen das Urteil des Bundesverfassungsgerichts abwarten.“

In der „Tagesbar 69“, Warschauer Straße, stößt von Nell auf einen schwer entscheidbaren Grenzfall. Ein junger Raucher sitzt in der Kneipe, aber direkt an der frischen Luft, weil die Fensterfront komplett geöffnet ist. Von Nell bittet die Wirtin, den Raucher nach draußen zu schicken. „Setz dich bitte einen Stuhl weiter.“ Der Raucher ist irritiert, aber folgsam.

In der „Jägerklause“, einer szenigen Biergartenkneipe, lässt sich von Nell das Raucherzimmer zeigen und ist hoch zufrieden. Der Raum hat die richtige Größe – nicht mehr als 20 Prozent der Gesamtbestuhlung – ist abgeschlossen, und die Gäste müssen sich ihre Getränke selber holen. 4000 Euro plus viel Eigenleistung habe das Zimmer gekostet, sagt Geschäftsführer Tino. Jetzt sitzen alle Raucher draußen im Garten. „Die große Bewährungsprobe kommt ja erst im Winter.“

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Impressionen aus Berlin
Antwort #1 - 21.07.08 um 15:53:00
Beitrag drucken  
Gestern abend, irgendwo in Berlin:

bom und ich besuchten ein gepflegtes Speiserestaurant unseres Vertrauens. Da es uns draußen sehr bald zu kühl wurde, gingen wir nach drinnen und setzten uns neben den Tisch, an dem der Wirt mit einigen weiteren Gästen saß und an dem genüßlich gequarzt wurde.

Dies taten wir dann nach Beendigung des sehr leckeren Essens den weiteren Abend ebenso und kamen dann auch noch in regen Gesprächskontakt mit einer der Besucherinnen, die am Nachbartisch des Wirtes saß.

Fazit:

Es war ein ausgesprochen netter und gemütlicher Abend. Kein Ordnungsamtsmitarbeiter ließ sich blicken, und keiner der nichtrauchenden Gäste meckerte oder drohte gar die Denunziation an.

Das ist Hauptstadtniveau!

Interessierten Mitforisten nenne ich das wirklich empfehlenswerte Lokal gerne über Kurznachricht.

Gruß

evarix

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
bom
Full Member
***
Offline


ProHausrecht

Beiträge: 288
Mitglied seit: 26.11.07
Impressionen aus Berlin
03.07.08 um 14:05:00
Beitrag drucken  
Nach Einführung der Bußgeldpflicht bei Rauchverbotsverstößen beschreibt die Taz das Verhalten einiger Kneipen so:

http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/?dig=2008%2F07%2F03%2Fa0204&cH...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken