Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen? (Gelesen: 3.021 mal)
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 473
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #67 - 22.05.16 um 10:56:10
Beitrag drucken  
Peterthueringen schrieb on 22.05.16 um 09:07:48:
Bisher noch keine Antwort zu meinem kleinen "Fragenkatalog", aber es ist ja noch ein Bisschen Zeit und ich will Da Jetzt auch Nichts unterstellen.

Und die Installation werde ich vermutlich ja letztendlich eh über mich ergehen lassen müssen.

Doch ich würde da eher zur Unterstellung neigen - die Infos von denen sind zu Pauschal und das stinkt schon nach Überrumpeln: Ist das Ding in deiner Wohnung erst installiert wirst du riesige Probleme bekommen, es wieder los zu werden.
Peterthueringen schrieb on 19.05.16 um 12:38:49:
Schreiben weder, welches Modell

Die Genossenschaft hat Techem einen Auftrag erteilt - was kaum ohne klare Bestimmung des Gerätes geht. Oder wollen die dir erzählen, das der Monteur ein Musterköfferchen dabei hat und du Form, Farbe und Eigenschaften selbst auswählen darfst?

Nein - ich würde da jetzt den Druck erhöhen und denen mitteilen, dass bevor diese Frage nicht geklärt ist, Techem keinen zutritt zu deiner Wohnung erhält.

Neben dem Problem was ein solches Gerät evtl. "Nach Hause" mitteilt und wer da noch "Mithören" kann - die Auswahl geht von garnichts bis Big Brother - kommt noch etwas anderes dazu: Du bist Raucher!

Als weit vor über 10 Jahren die Rauchverbotsdiskussionen anfingen, habe ich mir vieles von dem was heute Realität ist, einfach nicht vorstellen können.

Wo du nach heutiger "Gesetzeslage" noch Rauchen darfst ist schon sehr Übersichtlich und die Wohnung ist inzwischen zum "Kampfgebiet" geworden und wenn da die Politik... - Die Rauchmelder wären dann schon mal als Überwachungsmethode vorhanden...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Peterthueringen
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 13.05.16
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #66 - 22.05.16 um 09:07:48
Beitrag drucken  
Bisher noch keine Antwort zu meinem kleinen "Fragenkatalog", aber es ist ja noch ein Bisschen Zeit und ich will Da Jetzt auch Nichts unterstellen.

Und die Installation werde ich vermutlich ja letztendlich eh über mich ergehen lassen müssen. Aber Dann war ich wenigsten kritisch und hab eben ernsthaft nachgefragt.

Aber mal sehen, Wie es weitergeht.
« Zuletzt geändert: 22.05.16 um 09:08:48 von Peterthueringen »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Peterthueringen
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 13.05.16
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #65 - 19.05.16 um 12:38:49
Beitrag drucken  
Der Infobrief ist heute angekommen.

Man, Das sind ja Nasen!
Schreiben weder, welches Modell, noch ob klassiche jährliche Funkablesung von der Straße oder Fernübertragung ins techem-Netzwerk stattfindet.

Aber Die haben Jetzt schon meine genauere Nachfrage per e-mail erhalten! Mit fünf 5 Fragen, die sie mir beantworten sollen.

Voraussichtlich etwa 6,13 Euro zusätzliche Jahreskosten für die Mieter, erstmalig ab 2017.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Peterthueringen
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 13.05.16
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #64 - 18.05.16 um 06:33:36
Beitrag drucken  
Status:

In den nächsten Tagen bekomme ich ein Infoschreiben vom Büro der Genossenschaft.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Peterthueringen
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 13.05.16
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #63 - 14.05.16 um 05:58:01
Beitrag drucken  
Ich berichte auf jeden Fall, wie es weitergeht!

Unsere Sachbearbeitern der Genossenschaft hat noch nicht geantwortet, aber Das kommt schon noch, sicherlich nächste Woche.
Na klar werden Die mir das Modell nennen. Die müssen mir als Genossenschatfsmitglied ja eh Auskunft geben. Der Vorteil der Genossenschaft ist ja, dass die Verwaltung gegenüber den Mitgliedern und Damit Eigentümern allgemein eher vorsichtig ist, zumindest bei Uns.

Nur wurde die Installation der Rauchwarnmelder einfach an der Haustür per Aushang bekanntgegeben, ohne dass es eine Vorankündigung zu dieser Absicht per Brief oder Aushang gegeben hätte.
Klar, haben Die bestimmt Deswegen so gemacht, weil sie sich Immer Davor fürchten, dass zumindest die "willensstärkeren Alten" bei Vorankündigungen sich im schlimmsten Falle noch verbünden und Dann im Büro plötzlich auf der Matte stehen würden.  Zwinkernd

Na ja, wie gesagt, hoffen Wir erstmal, dass es nur das "stand-alone"Basismodell mit nur oder vielleicht sogar praktisch ohne der jährlichen Sichtprüfung ist!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 473
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #62 - 13.05.16 um 18:08:22
Beitrag drucken  
Willkommen, Peter

im Prinzip sind die "Dinger" ein Fall aus der Musterkiste: Einige Hersteller Gründen einen völlig selbstlosen Verband und Trommeln die guten Gutmenschen zusammen um die Welt vor einer weiteren Gefahr zu schützen und die einzig wahre Lösung anzubieten. Wissenschaftliche Gutachten, freundliche Lobby- und PR besorgen den Rest - und am Ende erzwingt der Gesetzgeber, das du nichts darüber mit zu befinden hättest und in GEZ-Manier das teuer bezahlen darfst.

Du solltest deine "Angestellten" dann freundlichst bitten, dir den genauen Gerätetyp mitzuteilen. Nur so kannst du klären, welche "Funkeigenschaften" das Gerät hat.

Eine weitere Nebenwirkung solltest du auch klären: Techem (bzw. deren Werksvertrag-Tätigen) liefert und montiert nicht nur - sondern übernimmt auch gleich die Wartung - mit teuersten Grüßen an die Nebenkostenabrechnung.

Berichte mal, wie es bei dir weitergeht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Peterthueringen
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 13.05.16
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #61 - 13.05.16 um 16:33:22
Beitrag drucken  
Hallo, ich bin neu Hier!  Smiley Mir fiel Gerade kein besserer Nickname ein, sorry.  Laut lachend

Ich bin im Netz auf euren tollen Thread gestoßen und finde ihn super!

Bei Uns in Thüringen, Wo die Rauchmeldedinger ab 31.12.2018 Pflicht sind fangen sie auch Jetzt schon an zu spinnen.
Meine Wohnungsgesellschaft installiert die Dinger im kommenden Juni und ich hab schon Stellungnahme gefordert, Was Da Jetzt auf Einmal los ist und welcher Techem-Rauchwarner installiert wird. Bin gespannt. Die werden mir ganz sicher antworten, weil Genossenschaft und Die sind ja meine Angestellten.  Cool Hoffentlich sinds die Basismodelle ohne Zusatzfunktion/Funk und nicht die modernen Schnüffeldinger mit dem teuflischen Zukunftspotential. Ärgerlich

Aber Wer weiß. Vielleicht ist die Rauchmelderpflicht deutschlandweit ja in Wahrheit wirklich nur Lobbypolitik der Vermieter zur Einschüchterung von Rauchern. Die versuchen doch neben dem allg. Überwachungsstaat auch noch ihr Süppchen mitzukochen, glaub ich.
« Zuletzt geändert: 13.05.16 um 16:38:08 von Peterthueringen »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #60 - 19.01.16 um 04:02:50
Beitrag drucken  
Der Rauchwarnmelder darf funken -  die Richter in Karlsruhe nahmen die Klage gar nicht erst zur Entscheidung an:

http://www.wz.de/home/politik/der-rauchwarnmelder-darf-funken-1.2102800

Damit haben die "Überwacher" vorsorglich schon mal einen Fuß in der Tür

Quote:
Die Geräte müssen in Schlaf- und Kinderzimmern und in Fluren angebracht werden. Als Schlafräume gelten auch Wohnräume, die zu Schlafzwecken genutzt werden, wie etwa bei Einzimmer-Appartments. Auch ein Einfamilienhaus muss Rauchwarnmelder haben.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.599
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #59 - 13.01.16 um 19:46:31
Beitrag drucken  
Bonnie schrieb on 13.01.16 um 14:50:20:
Die heulen nur so vor sich hin, jedenfalls die im Privathaus. Ich kaufe die für 4,99 im Baumarkt oder Supermarkt.
Kann sein, dass das bei grossen Komplexen anders ist.


Wenn die obligatorisch sind und der Alarm nicht raus geht, dann kann man ihn ja abstellen, da wo geraucht wird.  Durchgedreht Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #58 - 13.01.16 um 14:50:20
Beitrag drucken  
Die heulen nur so vor sich hin, jedenfalls die im Privathaus. Ich kaufe die für 4,99 im Baumarkt oder Supermarkt.
Kann sein, dass das bei grossen Komplexen anders ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.599
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #57 - 13.01.16 um 10:16:56
Beitrag drucken  
Als ehemaliger verantwortlicher im technischen Dienst einer grösseren Firma war ich auch zuständig für die Rauchmelder. Wenn die abgingen hatte ich ein paar Minuten Zeit zum Alarmort zugehen und entsprechend zu handeln. Wenn ich entschieden habe das es ein Fehlalarm war musste ich zur Zentrale und den Alarm quittieren damit er nicht raus geht und somit die Feuerwehr angerast kommt, was bei einem Fehlalarm teuer geworden wäre !

Frage eines Schweizers: Diese Feuermelder bei euch, gehen die direkt raus oder heulen die nur so vor sich hin ?

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #56 - 13.01.16 um 07:45:38
Beitrag drucken  
Ich bin selbst Eigentümer und Vermieter und kann mich mit den Rauchmeldern herumärgern. Rauchmelder an sich wären nicht mal das finanzielle Problem. Aber sie müssen auch regelmäßig auf ihre Funktion überprüft werden und das muss auch nachgewiesen sein. Also werden sehr viele grössere Komplexe dafür eine Firma beauftragen. Diese Kosten können auch auf Mieter umgelegt werden.
Ich werde, da ich nur 2 Wohnungen vermiete und in der dritten selbst wohne, das mit den Mietern selbst durchziehen, aber wie gesagt, es muss protokolliert werden.
Bei der Versicherung habe ich mich schon erkundigt, der freundliche Berater meinte, Rauchmelder oder nicht Rauchmelder hat keine Auswirkung auf den Schadensfall. Ich denke, selbst wenn das zu dem Zeitpunkt stimmte, wird sich das bestimmt ändern. Warum sollte eine Versicherung auf eine Möglichkeit verzichten, ihre Leistungen zu kürzen ?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #55 - 13.01.16 um 05:49:14
Beitrag drucken  
Kommerzielle Lösungen für die Videoüberwachung durch Rauchmelder gibt es bereits:

http://www.shop-alarm.de/Funktionstuechtiger_Rauchmelder_mit_Kamera_-_Getarnte_V...

natürlich nur "für den gewerblichen und behördlichen Bedarf" - na dann ist ja klargestellt, dass nicht jeder eifersüchtige Ehepartner soetwas erwerben kann, das beruhigt mich ungemein.
« Zuletzt geändert: 13.01.16 um 05:49:54 von Querkopf »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #54 - 13.01.16 um 05:39:32
Beitrag drucken  
Und hier die Seite der Rauchmelder-Lobby und wie sie den Mietern Angst macht:

http://rauchmelderpflicht.net/trotz-rauchmelderpflicht-keinen-rauchmelder-instal...

Quote:
Kein Rauchmelder – im Ernstfall droht ein strafrechtliches Verfahren

Kein Rauchmelder – Versicherung kann Leistung kürzen

Wenn Sie oder ein Familienangehöriger durch einen Wohnungsbrand zu Schaden kommen oder vielleicht sogar versterben, wird sich die Frage nach der Wichtigkeit eines kleinen Gerätes nicht mehr stellen. Und es interessiert auch niemanden mehr, ob Sie sich an die Rauchmelderpflicht gehalten haben oder nicht!



Angstmacherei ist die Taktik aller Gesundheits- und Überwachungs-Missionare auf dieser Welt!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Bald staatliche Rauchmelder in allen Wohnungen?
Antwort #53 - 13.01.16 um 04:13:49
Beitrag drucken  
DIese Rauchmelderpflicht ist ein wunderbares Beispiel für das Versagen unserer Hauselfen, wenn ihnen eine Lobby mit den Begriffen Schutz und Sicherheit kommt.

Kritischer Beitrag zur Sinnhaftigkeit dieser Geräte:
Quote:
Deutschland im Jahre 2014: Die Nanny-Republik hat dem Feuer den Kampf angesagt und Rauchmelder in Wohnungen zur Pflicht gemacht. In ganz Deutschland? Nein! Drei Bundesländer, Berlin, Brandenburg und Sachsen, leisten noch Widerstand. Und in ihnen sinken oder stagnieren die Brandopferzahlen seltsamerweise genauso wie in Restdeutschland (siehe Tabelle am Ende des Textes).

Überhaupt sinken die Brandopferzahlen in Deutschland schon seit 1980, lange vor Rauchmeldern (siehe Grafik).
...

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/rauchmelder-fehlalarme-verursachen-unf...
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6
Thema versendenDrucken