Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 8 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Rauchen in der Schwangerschaft (Gelesen: 6.717 mal)
Dominik
Full Member
***
Offline


liberté toujours!

Beiträge: 353
Mitglied seit: 01.05.07
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #99 - 16.11.10 um 11:17:43
Beitrag drucken  
Ich wusste ja, daß ich eigentlich schon lange tot sein müßte als Sohn (damals) rauchender Eltern. Aber jetzt muß ich mich schon wundern, warum ich nicht schon längst im Gefängnis sitze:

http://www.welt.de/gesundheit/article10954678/Rauchende-Schwangere-haben-krimine...

Wobei das mit dem Gefängnis durchaus noch kommen kann. Wer weiß, was für Gesetze noch so alles kommen, die ich nun beim besten Willen nicht mehr einhalten kann.
Das gelingt mir heute schon immer weniger, und das nicht nur beim Rauchen Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #98 - 09.11.10 um 19:41:39
Beitrag drucken  
Was ist richtig, was ist falsch? Diese Frage soll sich jeder selber beantworten. Studien belegen heute dies und morgen genau das Gegenteil, von daher ignoriere ich sie einfach. Dieser Mega Unsinn der uns tagtäglich mit wissenschaftlichen Anstrich serviert wird ist einfach unerträglich.
Ich schaue mir die Argumente an und ziehe meine persönlichen Schlüsse daraus.
Das sollte auch jede werdende Mutter für sich entscheiden dürfen. Wer meint er müsse nicht rauchen, soll es auch nicht tun. Wer anderer Meinung ist soll danach leben.
Jetzt kommt natürlich das Argument: Das ungeborene kann nicht entscheiden und ist dem ausgeliefert.
Das ist immer der Fall, egal wie man lebt. Bisher hat doch alles gut geklappt, die Menschheit ist noch da und wird immer älter. Seltsamerweise auch die Generation deren Eltern mit Sicherheit während der Schwangerschaft geraucht haben.
Man kann einfach nicht jedes Risiko ausschließen oder erfassen, damit muss man einfach leben.
Ich finde es anmaßend jemanden seine Ansichten aufzuzwängen, vielleicht erweisen sich diese in einigen Jahren als völlig falsch.
Diesen sogenannten seriösen Quellen traue ich nicht mehr von hier bis um die Ecke. Die WHO hat auch zur Impfung gegen die Schweinegrippe geraten. Geschäftliche Interessen, Forschungszulagen und gute Pöstchen waren wichtiger als die Glaubwürdigkeit zu erhalten.
Wenn man alles vermeiden will, steckt man Schwangere bis zu Geburt in die sterile Klinik, ernährt sie künstlich oder unter strenger Beobachtung.
Ups -  und wenn das Kind in die freie Welt entlassen wird, erkrankt es am kleinsten Umwelteinfluss.

Von daher entscheidet selbst, ihr seid doch schon groß!

  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #97 - 09.11.10 um 19:25:05
Beitrag drucken  
@ elektrolurch: Lesen Sie einmal, was tlw. anerkannte Mediziner vermuten, was Trinken aus PET-Flaschen in der Schwangerschaft am männlichen Fetus hervorrufen kann. Davon redet die Sanitaristenbande nix, weil Sie nicht DARF.
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.994
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #96 - 09.11.10 um 18:17:33
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 09.11.10 um 17:50:52:
Quote:
Sie müssen mich mit irgendwem verwechseln. Ich habe gestern hierzu nämlich überhaupt nichts gepostet.


Sorry, es ist richtig, Ihr Posting war bereits heute. Das ändert aber nichts an Ihrer widersprüchlichen Behauptung. Von einer Verwechslung kann also nicht die Rede sein, so billig kommen Sie hier nicht 'raus.


*seufz* Ich habe aber auch heute nur einen einzigen Beitrag in diesem Thread geschrieben, guter Mann/Frau/Wasauchimmer.

(... die beiden Reaktionen auf Ihre unqualifiziert-aggressiven Antworten nicht mitgezählt ...)
« Zuletzt geändert: 09.11.10 um 18:28:47 von xila »  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
elektrolurch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 22
Standort: Bad Lippspringe
Mitglied seit: 06.11.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #95 - 09.11.10 um 17:50:52
Beitrag drucken  
Quote:
Sie müssen mich mit irgendwem verwechseln. Ich habe gestern hierzu nämlich überhaupt nichts gepostet.


Sorry, es ist richtig, Ihr Posting war bereits heute. Das ändert aber nichts an Ihrer widersprüchlichen Behauptung. Von einer Verwechslung kann also nicht die Rede sein, so billig kommen Sie hier nicht 'raus.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.994
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #94 - 09.11.10 um 16:09:18
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 09.11.10 um 14:19:22:
Quote:
Seit die Antiraucherhysterie dermaßen außer Kontrolle geraten ist, wird zum Thema Rauchen zu vieles publiziert, was wissenschaftlichen Ansprüchen nicht im mindesten genügt, und es wäre sonderbar, wenn ausgerechnet die Publikationen zum Rauchen während der Schwangerschaft da eine Ausnahme wären.



Interessant. Gestern haben Sie mit absoluter Sicherheit behauptet, es gäbe gar keine Studien dieser Art und nun diese o.g. Aussage. Sie rudern also wieder zurück. Was denn nun?
Die Veröffentlichung meiner Recherchen erspare ich mir hier. Jeder ist sicher selbst dazu in der Lage.


Sie müssen mich mit irgendwem verwechseln. Ich habe gestern hierzu nämlich überhaupt nichts gepostet.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.406
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #93 - 09.11.10 um 15:37:44
Beitrag drucken  
Quote:
Die Veröffentlichung meiner Recherchen erspare ich mir hier.


Danke, zu gütig.
Weiter oben in diesem Thread war übrigens folgendes zu lesen:
http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1218309739/28#28
« Zuletzt geändert: 09.11.10 um 15:38:46 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
elektrolurch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 22
Standort: Bad Lippspringe
Mitglied seit: 06.11.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #92 - 09.11.10 um 14:19:22
Beitrag drucken  
Quote:
Seit die Antiraucherhysterie dermaßen außer Kontrolle geraten ist, wird zum Thema Rauchen zu vieles publiziert, was wissenschaftlichen Ansprüchen nicht im mindesten genügt, und es wäre sonderbar, wenn ausgerechnet die Publikationen zum Rauchen während der Schwangerschaft da eine Ausnahme wären.



Interessant. Gestern haben Sie mit absoluter Sicherheit behauptet, es gäbe gar keine Studien dieser Art und nun diese o.g. Aussage. Sie rudern also wieder zurück. Was denn nun?
Die Veröffentlichung meiner Recherchen erspare ich mir hier. Jeder ist sicher selbst dazu in der Lage.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.994
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #91 - 09.11.10 um 09:06:18
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 08.11.10 um 19:44:06:
Quote:
Ess gibt keine Untersuchungen, die das Risikp belegen oder auch nicht. 


Sind Sie da wirklich sicher oder sind Ihnen lediglich keine diesbezüglichen Forschungsergebnisse bekannt?
Werde mal recherchieren.


Wenn Sie schon dabei sind, dann recherchieren Sie doch auch mal nach den erhöhten Risiken der Kinder, die mittels IVF in die Welt gesetzt werden, weil die hoffnungsvollen Eltern in spe ihren Kinderwusch einfach länger hinausgeschoben haben, als ihre biologische Uhr es nötig gemacht hätte.

Schon die Tatsache, daß eine Frau nicht auf natürlichem Wege schwanger werden kann, signalisiert ja, daß da irgendwas nicht stimmt (vorausgesetzt, es liegt nicht am Mann), also ist das eigentlich auch nicht unlogisch.

Ich habe mich nie systematisch damit befaßt, aber ich bin außerdem einigermaßen sicher, daß daneben die größte Gefahr für die Gesundheit des Ungeborenen vor allem mit dem Alter der Mutter zusammenhängt. Wobei der Anteil der Raucherinnen unter den werdenden Müttern in genau dieser Altersgruppe sehr viel geringer ist als bei jüngeren Schwangeren - was gut so ist. Ich könnte mir nämlich gut vorstellen, daß in einem Alter ab etwa Mitte 30 das Rauchen während der Schwangerschaft - als zusätzlicher  Risikofaktor zu den bereits vorhandenen wegen des Alters - eine sehr viel negativere Wirkung hat als bei jungen Mädels. Schwangerschaften dieser Altersgruppe gelten ja kaum aus Versehen ganz allgemein als störungsanfälliger.

Auf die "Forschungsergebnisse" zum Thema Rauchen in der Schwangerschaft geb ich nicht viel, wenn sie aus jüngerer Zeit stammen. Seit die Antiraucherhysterie dermaßen außer Kontrolle geraten ist, wird zum Thema Rauchen zu vieles publiziert, was wissenschaftlichen Ansprüchen nicht im mindesten genügt, und es wäre sonderbar, wenn ausgerechnet die Publikationen zum Rauchen während der Schwangerschaft da eine Ausnahme wären.

  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #90 - 08.11.10 um 20:46:00
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 08.11.10 um 08:43:14:
Ich denke, niemand von uns kann auch nur mit annährend 100 prozentiger Sicherheit garantieren, dass Rauchen in der Schwangerschaft für das Kind unschädlich ist. Jede Mutter und jeder Vater wünscht sich aber mit 100 prozentiger Sicherheit ein gesundes und vitales Neugeborenes wie auch eine beschwerdefreie Zukunft des Kindes. Wenn ich Kinder bekommen könnte, würde ich dieses Risiko niemals eingehen. Lebenslange (Selbst-)Vorwürfe wäre dann nur das kleinste Problem.


Leider oder gottseidank gibt es im realen Leben keine 100% Sicherheit. Mal davon abgesehen, dass es immer tödlich endet. Der Wunsch nach 100%er Sicherheit ist Ausdruck einer kompletten Verweigerung der Auseinandersetzung mit den Tatsachen. Der Wunsch sich eine eigene kleine, heile Welt zu schaffen. Ein in Watte gepacktes Disneyland. Und das ist von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil das reale Leben mit all seinen Unwägbarkeiten und Untiefen bekannterweise seinen eigenen Gesetzen folgt.
Für Scharlatane und selbsternannte Heilsbringer ist der Wunsch nach Disneyland allerdings ein Schlaraffenland, beschert er denen doch eine zahlreiche Anhängerschar. Und wenns dann mit den Heilsversprechungen doch nicht so klappt, dann muss eben ein Sündenbock her. Der Tabak zum Beispiel.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #89 - 08.11.10 um 20:39:53
Beitrag drucken  
Schwangerschaft ist keine Krankheit. Was man nicht űbertreibt, ist auch nicht schädlich. Das wussten Generationen vor uns.
Und wie "Untersuchungen" dazu anschauen, kann ich mir schon verstellen...
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #88 - 08.11.10 um 20:35:55
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 08.11.10 um 19:44:06:
Quote:
Ess gibt keine Untersuchungen, die das Risikp belegen oder auch nicht. 


Sind Sie da wirklich sicher oder sind Ihnen lediglich keine diesbezüglichen Forschungsergebnisse bekannt?
Werde mal recherchieren.


Ist Muttermilch für einen Säugling gesund oder nicht?
Sie werden verschiedene Antworten erhalten.

Es ist schon fast süß, wie Menschen Angst vorm Rauchen und Passivrauch haben und dabei scheinbar alle realen Gefahren ausblenden. Es sollte mal eine Untersuchung gemacht werden, warum die Menschen trotz all der bösen Dinge überhaupt überleben konnten. Realistisch betrachtet kann das eigentlich nicht sein, zumindest nach den immer neueren Erkenntnisse unserer ach so geschätzten "unabhängigen" Wissenschaftlern.


« Zuletzt geändert: 08.11.10 um 20:41:28 von CoF »  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
elektrolurch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 22
Standort: Bad Lippspringe
Mitglied seit: 06.11.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #87 - 08.11.10 um 19:44:06
Beitrag drucken  
Quote:
Ess gibt keine Untersuchungen, die das Risikp belegen oder auch nicht. 


Sind Sie da wirklich sicher oder sind Ihnen lediglich keine diesbezüglichen Forschungsergebnisse bekannt?
Werde mal recherchieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #86 - 08.11.10 um 19:35:06
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 08.11.10 um 18:26:05:
Klasse, mit Ihrer Untersuchung haben Sie bewiesen, dass Rauchen in der Schangerschaft völlig unproblematisch ist.


ich habe auch während der schwangerschaft geraucht. mein kind ist vollkommen gesund auf die welt gekommen. und auch nicht zu früh, im gegenteil.

außerdem kenne ich noch jede menge anderer mütter, die ebenfalls während der schwangerschaft geraucht haben. allerdings reduziert, so wie ich auch.

ich habe darüber hinaus auch noch während der ersten wochen alkohol getrunken, zumindest so lange, bis ich wußte, das ich schwanger war. und das trifft auch auf die o.e. mütter zu.

wie würde matrix jetzt zu den gesunden kindern sagen? rebbe, a wunder!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schwangerschaft
Antwort #85 - 08.11.10 um 18:50:30
Beitrag drucken  
elektrolurch schrieb on 08.11.10 um 18:26:05:
G-H-L schrieb on 08.11.10 um 09:02:40:
In meinem Bekanntenkreis ist eine Frau die vor und während der Schwangerschaft geraucht hat. Klar, während der Schwangerschaft hat sie es ein wenig eingeschränkt. Aber alle ihre Kinder sind kerngesund und wohlauf.

Gruß
Gerhard



Klasse, mit Ihrer Untersuchung haben Sie bewiesen, dass Rauchen in der Schangerschaft völlig unproblematisch ist.
Nun bin ich ja beruhigt.

Ess gibt keine Untersuchungen, die das Risikp belegen oder auch nicht. Ich halte es da wie ChristophL. Wenn die Frau sich wohl fühlt, dann sollte sie selber entscheiden, ob sie während der Schwangerschaft raucht oder nicht.

Ich frage mich immer wieder, wie wir bei unseren Eltern groß geworden sind. Als ich auf die Welt kam, das war 1958, wurden wir zugequalmt bis zum gehtnichtmehr. Und....wir leben alle noch.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 8
Thema versendenDrucken