Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Machtwechsel gescheitert! (Gelesen: 1.531 mal)
Christophorus
Newbie
*
Offline


38

Beiträge: 33
Mitglied seit: 16.09.07
Machtwechsel gescheitert!
03.11.08 um 10:06:00
Beitrag drucken  
Kam eben über die Ticker:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nach
richten/index.jsp?rubrik=34954&key=standard_document_35666294

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,588036,00.html
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #1 - 03.11.08 um 10:34:00
Beitrag drucken  
Das ist ja fast noch peinlicher als bei der Simonis.

Neuwahlen, das wär ein sauberer Weg. Die "Sohn" eines Oppelarbeiters aus Rüsselsheim wird im politischen Nirwana verschwinden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #2 - 03.11.08 um 10:45:00
Beitrag drucken  
Endlich !!!, als Hesse war es schon sehr peinlich. Jetzt aber schleunigst Neuwahlen. Der Spuk muß ein Ende haben.
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #3 - 03.11.08 um 11:41:00
Beitrag drucken  
Hut ab und ein herzliches Dankeschön an Jürgen Walter, Dagmar Metzger, Silke Tesch und Carmen Everts!
Es gibt doch noch Leute, die bei all dem Chaos den Durchblick bewahren und solche Mauscheleien zu verhindern wissen.

mfg


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #4 - 03.11.08 um 11:49:00
Beitrag drucken  
Neuwahlen hielte ich für ein falsches Zeichen. Es kann nicht sein, dass diese fünf Parteien sich nicht zusammenraufen können, und der Wähler wieder zur Wahlurne marschieren soll.

Die einzige richtige Konsequenz - und das wäre es bereits unmittelbar nach der Wahl gewesen - ist ein Rückzug der Personen Koch und Ypsilanti, denn nur diese beiden blockieren durch ihre persönliche Machtgeilheit eine große Koalition.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #5 - 03.11.08 um 11:56:00
Beitrag drucken  
Mr.Marple schrieb on 03.11.08 um 11:49:28:
Neuwahlen hielte ich für ein falsches Zeichen. Es kann nicht sein, dass diese fünf Parteien sich nicht zusammenraufen können, und der Wähler wieder zur Wahlurne marschieren soll.

Die einzige richtige Konsequenz - und das wäre es bereits unmittelbar nach der Wahl gewesen - ist ein Rückzug der Personen Koch und Ypsilanti, denn nur diese beiden blockieren durch ihre persönliche Machtgeilheit eine große Koalition.

Gruß, Mr.Marple


Hast du jetzt eigentlich deine Wette (Ypsilanti geht's wie Simonis) verloren, nach dem eine hessische Minderheitenregierung schon im Vorfeld gescheitert ist ?

Ich halte trotzdem Neuwahlen für richtig, da sich eine Regierungsbildung jetzt schon so lange hinzieht und sich politisch eine ganze Menge getan hat. Der Koalitionsvertrag war eh der Witz...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #6 - 03.11.08 um 12:10:00
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 03.11.08 um 11:56:08:
Ich halte trotzdem Neuwahlen für richtig, da sich eine Regierungsbildung jetzt schon so lange hinzieht und sich politisch eine ganze Menge getan hat.


Absolut! Der einzig saubere Weg sind Neuwahlen, welche die politischen Kräfte auf das ihnen tatsächlich noch gebührende Maß zurück stutzen werden.

Die Verbotsfanatiker der SPD werden dann wohl nur noch mit Ach und Krach die 25-Prozent-Marke packen. Die CDU wird nur dann stabil bleiben, wenn sie den Koch endlich in die Wüste schickt, aber die FDP dürfte mit großer Sicherheit deutlich über die 10-Prozent-Marke zulegen. - Es sei ihr gegönnt!

Und DAS sind dann zumindestens die richtigen Signale gegen die Bevormunder aller Parteien, die sich künftig wohl vermehrt bei den GRÜNEN zusammenrotten werden. So wird wenigstens etwas überschaubarer, wo der eigentliche Feind der Freiheit sitzt.

KEINESFALLS können wir hier jedenfalls eine große Koalition gebrauchen! DAS wäre die tödlichste aller denkbaren Varianten.

Jürgen
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.011
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #7 - 03.11.08 um 12:47:00
Beitrag drucken  
Mr.Marple schrieb on 03.11.08 um 11:49:28:
Neuwahlen hielte ich für ein falsches Zeichen. Es kann nicht sein, dass diese fünf Parteien sich nicht zusammenraufen können, und der Wähler wieder zur Wahlurne marschieren soll.

Die einzige richtige Konsequenz - und das wäre es bereits unmittelbar nach der Wahl gewesen - ist ein Rückzug der Personen Koch und Ypsilanti, denn nur diese beiden blockieren durch ihre persönliche Machtgeilheit eine große Koalition.

Gruß, Mr.Marple


Neuwahlen finde ich alleine schon deshalb richtig, weil die SPD ja die eine oder andere Wählerstimme "unter falschen Voraussetzungen" kassiert hat. Meiner Meinung nach haben die Wähler einen Anspruch darauf, angesichts der veränderten Haltung der SPD zur Linkspartei nun noch einmal ihren Willen dazu kundzutun.

Mein ausdrücklicher Dank an die vier Abweichler in der SPD; sie haben das einzig Richtige getan. Ich war überzeugt davon, daß es der Ypsilanti gehen werde wie seinerzeit der Simonis, und außerdem, daß es mehr als einen Stimmverweigerer geben werde, von denen man dazu noch nie erfahren werde, wer es gewesen ist.

So herum ist es mir viel lieber. Das sind so die Momente, in denen ich trotz allem Scheiß, den man so miterleben muß, anfange, wieder ein bißchen an die Demokratie zu glauben.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.441
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #8 - 03.11.08 um 14:33:00
Beitrag drucken  
Grundsätzlich neige ich zur Position von Mr. Marple, dass die Fraktionen das Landtagswahlergebnis auslöffeln müssen, das der Wähler ihnen zubereitet hat.
Die USA können Divided Government ja auch.

Rein praktisch hätte ich aber nichts gegen Neuwahlen einzuwenden. Vielleicht wird die FDP dann Zünglein an der Waage, was im Hinblick auf manchen Nannyism das kleinste Übel sein könnte.


Quote:
herzliches Dankeschön an Jürgen Walter, Dagmar Metzger, Silke Tesch und Carmen Everts!


Darunter mindestens eine Person, die gegen das Landesrauchverbotsgesetz war/ist.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #9 - 03.11.08 um 14:53:00
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 03.11.08 um 11:56:08:
Hast du jetzt eigentlich deine Wette (Ypsilanti geht's wie Simonis) verloren, nach dem eine hessische Minderheitenregierung schon im Vorfeld gescheitert ist ?


Hmm, weiß net. Was war eigentlich mein Einsatz?

Mich befällt das Gefühl, dass in diesem Forum sowieso viel zu viel gewettet wird. Glücksspielsucht und so...


Aus Rauchersicht, Bevormundungssicht etc. wäre natürlich eine große Koalition abzulehnen. Aber wenn wir das mal ausblenden, halte ich es unter demokratischen Gesichtspunkten für unmöglich, dass vier Parteien nicht in der Lage sind, sich zusammenzuraufen. Da muss doch jenseits von Linken eine Mehrheit möglich sein! Man kann doch nicht jedesmal die Wähler wieder zur Urne bestellen, nur weil die Parteivorsitzenden Koalitionsverhandlungen an der Präsenz ihrer Person scheitern lassen. Koch und Ypsilanti müssen beide zurücktreten, dann wäre der Weg frei für eine Koalition, ob groß, Ampel oder Schwampel.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #10 - 03.11.08 um 16:08:00
Beitrag drucken  
Egal was jetzt da passiert ist.

Nach der Pressekonferenz der "Abweichler" (super, in meinen Augen) kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass da hinter den Kulissen "berliner"-Fäden gezogen wurden, egal wie jetzt die Wortmeldungen lauten....

Beck ist weg, der ja ein Befürworter einer rot-rot-grünen Koalition war, und Müntefering hat das schon so getriggert, dass es so ist wie es jetzt ist.

Ok, ok, jetzt kommen wieder die Verschörungstheoretiker zum Zuge. Egal, ich bin mal gespannt, wie die Parteikarriere der "Vier" weitergeht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #11 - 03.11.08 um 16:13:00
Beitrag drucken  
Ich habe soundso damit gerechnet, dass diese machtgeile Person mit ihrem Vorhaben scheitert. Was bei mir auf völliges Unverständnis stößt, ist das Verhalten von Tarek Al-Wazir. Ich habe ihn vor zwei Wochen per E-Mail gefragt, ob er sich jetzt einen Bart wachsen lässt, weil er ja eigentlich nicht mehr in den Spiegel gucken kann. Ich habe bis heute keine Antwort.

Auslöser des Debakels war ja eine dieser bekannten Kochschen Äußerungen, die die CDU etliche Stimmen gekostet hat. Er sollte vielleicht auch nach Brüssel wechseln und Stoiber dabei helfen, in den Münchner Hauptbahnhof einzusteigen. Oopsilanti und Walter brauchen sich dagegen keine Hoffnungen mehr zu machen, in irgend ein Amt berufen zu werden.


Smiley Stopfer
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #12 - 03.11.08 um 17:45:00
Beitrag drucken  
Nach dem Auftritt, den sich Ypsilanti gerade eben mit ihren Speichelleckern vor den Fernsehkameras geleistet hat, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Frau verrückt sein muss.

Die Dame ist zerfressen von ihrer Machtgeilheit, sie will offenbar in keinster Weise daran denken, selbst zurückzutreten, da sie gescheitert ist. Irre.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.011
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #13 - 03.11.08 um 18:09:00
Beitrag drucken  
Mist, diesen Auftritt habe ich verpaßt, weil ich gerade am Kochen war - dabei hätte ich diese große Oper so gerne in voller Länge gesehen. Gesehen habe ich heute mittag aber Claudia Roth, die sich nicht entblödet hat, den vier Abweichlern "politische Verkommenheit" vorzuwerfen.

Ich erinnere mich noch sehr genau daran, wie die SPD und die Medien im März mit Dagmar Metzger umgesprungen sind, das war einfach nur ekelerregend. Es wäre aus genau diesem Grund der Ypsilanti nur recht geschehen, wenn die Gegenstimmen verdeckt erst morgen während der Abstimmung gekommen wären. Daß ihre Gegner über so viel Ehrgefühl verfügen, ihr mit offenem Visier gegenüberzutreten, hat sie eigentlich gar nicht verdient.

  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #14 - 03.11.08 um 18:15:00
Beitrag drucken  
xila schrieb on 03.11.08 um 18:09:56:
Mist, diesen Auftritt habe ich verpaßt, weil ich gerade am Kochen war


Nicht nur Du warst am Kochen - Ypsilanti auch.  ;-D

Ich dachte ja eigentlich, wenn sie sich über 8 Stunden Zeit lässt, vor die Kameras zu treten, zuvor noch die Bundes-SPD zu Wort kommen lässt, dann kann das eigentlich nur bedeuten, dass sie ihren Rücktritt von der Parteispitze ankündigen wird.

Dem war nicht so. stattdessen ist nun die Treibjagd gegen die vier "Abtrünnigen" eröffnet worden. Offenbar waren die 8 Stunden nötig, um sich von Beratern, Psychiatern und co. auf diesen kurzen fernsehauftritt vorbereiten zu lassen.  Augenrollen

Die Frau gehört auf den Mond geschossen, und ihre Schleimer gleich mit dazu.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK