Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Machtwechsel gescheitert! (Gelesen: 1.475 mal)
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #23 - 05.11.08 um 12:46:00
Beitrag drucken  
nowhere schrieb on 05.11.08 um 12:24:52:
Daher sollten sich die Raucherinnen und Raucher auch ab sofort als im "Wahlkampf" befindend sehen und anfangen, für die Neuwahlen zu mobilisieren und aktiv zu werden!


Exakt so ist es!

Und weil nunmal GRÜNE und SPD hier sehr klare ANTI-Positionen vertreten, dürfte zumindest bereits klar sein, von wessen Wahl wir unbedingt abraten müssen.

Koch ist aus meiner Sicht eine völlig untragbare Unperson und zusammen mit seiner CDU für die maßlosen Rauchverbote des Landes Hessen verantwortlich. Und die LINKE bezieht mutig schon gar keine offizielle Position zum Thema, so dass auch diese beiden Parteien definitiv als unwählbar betrachtet werden müssen.

Bleibt für Freunde der taktischen Wahl unter den kandidierenden Parteien allein die FDP oder die Ungültigwahl für diejenigen, die den Glauben an Ehrlichkeit auf der politischen Bühne bereits begraben haben.

In diesen BEIDEN Positionen sehe ich auch die Richtung, in die unsere Winterreise durch hessische Lande dann führen wird.

Aber vielleicht besinnt sich ja noch der Eine oder Andere darauf, dass man nicht nur "Wortbruch", sondern auch die Passivrauchlüge beim Namen nennen darf ...

Jürgen


  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #22 - 05.11.08 um 12:24:00
Beitrag drucken  
Daher sollten sich die Raucherinnen und Raucher auch ab sofort als im "Wahlkampf" befindend sehen und anfangen, für die Neuwahlen zu mobilisieren und aktiv zu werden!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.006
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #21 - 05.11.08 um 08:38:00
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 05.11.08 um 03:33:08:
Mindestens drei Mitglieder der "Viererbande" sind Raucher/-innen.

Es gilt daher:
Raucher haben Ypsilanti verhindert!

Offenbar entscheiden Raucher nicht nur darüber mit, wer in Bayern Ministerpräsident ist, sondern auch in Hessen...



Frau Metzger wurde vorgestern auch rauchend im Fernsehen gezeigt. Daß sich gerade eine Raucherin im Fall Ypsilanti von Beginn an als Person mit Rückgrat erwiesen hat, finde ich sehr erfreulich.

  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.438
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #20 - 05.11.08 um 03:33:00
Beitrag drucken  
Mindestens drei Mitglieder der "Viererbande" sind Raucher/-innen.

Es gilt daher:
Raucher haben Ypsilanti verhindert!

Offenbar entscheiden Raucher nicht nur darüber mit, wer in Bayern Ministerpräsident ist, sondern auch in Hessen...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #19 - 04.11.08 um 19:06:00
Beitrag drucken  
Die Abgeordnete Helga Lopez stellte eine Vorteilsannahme durch drei Abgeordnete öffentlich in den Raum. Die Dame sitzt im kurioserweise auch im Rechtsausschuss und müsste sich eigentlich dessen bewußt sein, was sie da tut.

Dazu gibt es auf Abgeordnetenwatch Fragen, die auf eine Antwort warten:

http://www.abgeordnetenwatch.de/helga_lopez-650-5973.html

Bisher warten nur zwei Personen auf eine Antwort. Wer auch eine Antwort möchte, Ihr wisst ja, was zu tun ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #18 - 04.11.08 um 11:45:00
Beitrag drucken  
Scheinbar leben und lieben Linke und Antis die selbe Ausdrucksform. Sobald etwas nicht so recht nach ihrem beschränkten Hirn geht, werden sie ausfallend und vulgär.

Frage mich ernsthaft, wer hat die gewählt  Smiley

http://www.faz.net/s/Rub5785324EF29440359B02AF69CB1BB8CC/Doc~EDC624667BE81473590...
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #17 - 03.11.08 um 20:44:00
Beitrag drucken  
Was mich sehr zufrieden stimmt, das Scheitern der politischen Verbots- und Überwachungsfanatikern . Scheinbar ist, direkt oder indirekt, mit dieser politischen Haltung in Deutschland kein "Staat zu machen" .......

  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #16 - 03.11.08 um 19:17:00
Beitrag drucken  
Der Vorgang ist bemerkenswert, insbesondere wenn man an die Dunkelziffer der Grenzgänger denkt, die zwischen eigener Überzeugung und Parteidisziplin gegratwandert sind.

Er ist ausserdem voll in meinem Sinne. Nur wenn sich "etablierte" Parteien gegenseitig aufreiben, wird die Gesetzgebungswut möglicherweise abflachen. Sie haben dann eine andere Beschäftigung Smiley - das Ringen um Macht.

Ein gerüttelt Mass an Anarchie scheint wohl das Gebot der Stunde zu sein, bis sie zur Besinnung kommen.

Sogen. "Manager" werden ja schon zur Nachhaltigkeit ermahnt. Wann kommt man zu nachhaltigen Gesetzen der Politiker, statt Flickschusterei?

  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #15 - 03.11.08 um 19:13:00
Beitrag drucken  
Ab Februar 2009 ( Neuwahlen ) will ich von den folgenden
Fratzen nichts mehr lesen,hören oder sehen.

Dr. Thomas Spies (SPD)
Kordula Schulz-Asche ( Bündnis 90 / Die Grünen )
Sarah Sorge ( Bündnis 90 / Die Grünen )


Auf Nimmerwiedersehen......

  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #14 - 03.11.08 um 18:15:00
Beitrag drucken  
xila schrieb on 03.11.08 um 18:09:56:
Mist, diesen Auftritt habe ich verpaßt, weil ich gerade am Kochen war


Nicht nur Du warst am Kochen - Ypsilanti auch.  ;-D

Ich dachte ja eigentlich, wenn sie sich über 8 Stunden Zeit lässt, vor die Kameras zu treten, zuvor noch die Bundes-SPD zu Wort kommen lässt, dann kann das eigentlich nur bedeuten, dass sie ihren Rücktritt von der Parteispitze ankündigen wird.

Dem war nicht so. stattdessen ist nun die Treibjagd gegen die vier "Abtrünnigen" eröffnet worden. Offenbar waren die 8 Stunden nötig, um sich von Beratern, Psychiatern und co. auf diesen kurzen fernsehauftritt vorbereiten zu lassen.  Augenrollen

Die Frau gehört auf den Mond geschossen, und ihre Schleimer gleich mit dazu.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.006
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #13 - 03.11.08 um 18:09:00
Beitrag drucken  
Mist, diesen Auftritt habe ich verpaßt, weil ich gerade am Kochen war - dabei hätte ich diese große Oper so gerne in voller Länge gesehen. Gesehen habe ich heute mittag aber Claudia Roth, die sich nicht entblödet hat, den vier Abweichlern "politische Verkommenheit" vorzuwerfen.

Ich erinnere mich noch sehr genau daran, wie die SPD und die Medien im März mit Dagmar Metzger umgesprungen sind, das war einfach nur ekelerregend. Es wäre aus genau diesem Grund der Ypsilanti nur recht geschehen, wenn die Gegenstimmen verdeckt erst morgen während der Abstimmung gekommen wären. Daß ihre Gegner über so viel Ehrgefühl verfügen, ihr mit offenem Visier gegenüberzutreten, hat sie eigentlich gar nicht verdient.

  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #12 - 03.11.08 um 17:45:00
Beitrag drucken  
Nach dem Auftritt, den sich Ypsilanti gerade eben mit ihren Speichelleckern vor den Fernsehkameras geleistet hat, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Frau verrückt sein muss.

Die Dame ist zerfressen von ihrer Machtgeilheit, sie will offenbar in keinster Weise daran denken, selbst zurückzutreten, da sie gescheitert ist. Irre.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #11 - 03.11.08 um 16:13:00
Beitrag drucken  
Ich habe soundso damit gerechnet, dass diese machtgeile Person mit ihrem Vorhaben scheitert. Was bei mir auf völliges Unverständnis stößt, ist das Verhalten von Tarek Al-Wazir. Ich habe ihn vor zwei Wochen per E-Mail gefragt, ob er sich jetzt einen Bart wachsen lässt, weil er ja eigentlich nicht mehr in den Spiegel gucken kann. Ich habe bis heute keine Antwort.

Auslöser des Debakels war ja eine dieser bekannten Kochschen Äußerungen, die die CDU etliche Stimmen gekostet hat. Er sollte vielleicht auch nach Brüssel wechseln und Stoiber dabei helfen, in den Münchner Hauptbahnhof einzusteigen. Oopsilanti und Walter brauchen sich dagegen keine Hoffnungen mehr zu machen, in irgend ein Amt berufen zu werden.


Smiley Stopfer
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #10 - 03.11.08 um 16:08:00
Beitrag drucken  
Egal was jetzt da passiert ist.

Nach der Pressekonferenz der "Abweichler" (super, in meinen Augen) kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass da hinter den Kulissen "berliner"-Fäden gezogen wurden, egal wie jetzt die Wortmeldungen lauten....

Beck ist weg, der ja ein Befürworter einer rot-rot-grünen Koalition war, und Müntefering hat das schon so getriggert, dass es so ist wie es jetzt ist.

Ok, ok, jetzt kommen wieder die Verschörungstheoretiker zum Zuge. Egal, ich bin mal gespannt, wie die Parteikarriere der "Vier" weitergeht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Machtwechsel gescheitert!
Antwort #9 - 03.11.08 um 14:53:00
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 03.11.08 um 11:56:08:
Hast du jetzt eigentlich deine Wette (Ypsilanti geht's wie Simonis) verloren, nach dem eine hessische Minderheitenregierung schon im Vorfeld gescheitert ist ?


Hmm, weiß net. Was war eigentlich mein Einsatz?

Mich befällt das Gefühl, dass in diesem Forum sowieso viel zu viel gewettet wird. Glücksspielsucht und so...


Aus Rauchersicht, Bevormundungssicht etc. wäre natürlich eine große Koalition abzulehnen. Aber wenn wir das mal ausblenden, halte ich es unter demokratischen Gesichtspunkten für unmöglich, dass vier Parteien nicht in der Lage sind, sich zusammenzuraufen. Da muss doch jenseits von Linken eine Mehrheit möglich sein! Man kann doch nicht jedesmal die Wähler wieder zur Urne bestellen, nur weil die Parteivorsitzenden Koalitionsverhandlungen an der Präsenz ihrer Person scheitern lassen. Koch und Ypsilanti müssen beide zurücktreten, dann wäre der Weg frei für eine Koalition, ob groß, Ampel oder Schwampel.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK