Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 16 17 [18] 19  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Fleisch essen Verbot...... (Gelesen: 9.525 mal)
RothHaendle
Junior Member
**
Offline


Tue recht und scheue Niemand!

Beiträge: 192
Mitglied seit: 11.08.08
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #21 - 25.03.09 um 22:53:21
Beitrag drucken  
Sorry Reinhold,

ich kann zwar nicht erörtern ob "Nachtlicht" Krebs erzeugt, aber LED-Licht und andere Beleuchtungsquellen im Schlafraum sind zumindest für mich nix Angenehmes. Stört echt den Schlaf und zumindest in meinem Falle das Wohlbefinden, genau wie das Gefühl als Raucher unerwünscht zu sein. Zusammenhänge zwischen (Un-)Wohlbefinden und Krankheitsanfälligkeit sind meiner Meinung nach auffällig, auch wenn es nicht gleich Krebs sein muß.  Smiley

Gruß, RothHaendle
  

Wä sin arbeed hätt jedonn, dä därf sech eene drenke jonn!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Reinhold
Full Member
***
Offline


42

Beiträge: 463
Mitglied seit: 12.12.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #20 - 25.03.09 um 22:24:10
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 25.03.09 um 21:21:34:
Das nächtliche Kunstlicht könnte bei Menschen Krebs auslösen

Ich lese das so: Wir haben keine Ahnung, aber das ist noch lang kein Grund, nicht irgendeinen Scheiß zu publizieren.

Eigentlich wundert mich nur, dass der Zusammenhang zwischen Nachtlicht und Rauchern noch nicht hergestellt ist. Noch sind die Raucher nicht am Nachtlicht schuld. Da fehlt also noch was. Weiterforschen!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #19 - 25.03.09 um 21:29:04
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 25.03.09 um 21:21:34:
Allerdings sprachen die Nannys von 250 g rotem Fleisch pro Tag. Das scheint aber nur bei Amerikanern zu gehen, ich kenne in meinem gesamten Umfeld niemanden, der täglich 250 g Fleisch verdrückt.


ich auch nicht, und ich denke bei den amerikanern dürfte auch das schwer zu erreichen sein. das ist immerhin ein halbes pfund fleisch und/oder wurst oder schinken jeden tag. also eine scheibe wurst dürfte so um die 5 gramm wiegen, schinken noch weniger. und die handelsübliche portion fleisch pro nase bei einem gericht liegt so um die 120 bis 150 gramm.

ich glaube kaum, daß man mit hamburgern mit einer oder zwei portionen auf 250 gramm kommt. vielleicht bei einem großen steak und noch einem oder zwei hamburger zwischendurch. und noch was ist vergessen, nimmt man ein handelsübliches und sehr beliebtes t-bone steak, wiegt das vielleicht 300 gramm, man muß halt nur auch die knochen abziehen.

das schmankerl nehme ich mir extra vor!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #18 - 25.03.09 um 21:21:34
Beitrag drucken  
perle schrieb on 25.03.09 um 19:24:09:
habe "heute" nicht gesehen, aber ich denke in den spätnachrichten wird das auch nochmal ein thema sein.

ich habe mir übrigens mal die studie kurz etwas angesehen. also die erhobenen daten basieren auf einem ausgefüllten fragebogen, den 617tausend und soundsoviel zurückgesendet haben. und genau diese 617tausend und soundsoviel bilden die datenbasis für die studie. irgendwie erinnert mich das doch sehr an die "studie" "third hand smoke", die anhand einer telefonumfrage "erstellt" wurde.

es wird zwar angegeben, daß es keine "financial interests oder conflicts" gibt, aber auch das schaue ich mir noch mal genauer an.


Rotes Fleisch = Krebs. Rotes Fleisch = Herzinfarkt.  So war der Aufmacher im ZDF. Ist das jetzt gegen Fastfoodketten gerichtet?
Allerdings sprachen die Nannys von 250 g rotem Fleisch pro Tag. Das scheint aber nur bei Amerikanern zu gehen, ich kenne in meinem gesamten Umfeld niemanden, der täglich 250 g Fleisch verdrückt.

Noch ein kleines Schmankerl


In jeder Wohnung, an jedem Arbeitsplatz sind wir Nacht für Nacht künstlichen Lichtquellen ausgesetzt. Ein Leben ohne sie ist undenkbar. Doch seit einigen Jahren hat der Krebsforscher Professor Richard Stevens einen schrecklichen Verdacht.

[i]Das nächtliche Kunstlicht könnte bei Menschen Krebs auslösen, da dadurch unser Hormonhaushalt empfindlich gestört wird, so der Krebsforscher. Es scheint so, dass neben Zapfen und Stäbchen, die in unseren Augen das Sehen ermöglichen, weitere Rezeptoren existieren.
Diese Rezeptoren könnten über den Außenreiz Licht einen starken Einfluss auf unsere innere Uhr haben und damit auf die Produktion von Melatonin, so Professor Richard Stevens: "Melatonin ist ein kleines Molekül, das im Gehirn entsteht. Es beeinflusst andere Hormone. Melatonin und Brustkrebs hängen so zusammen: Zum einen verlangsamt Melatonin das Wachstum von Tumoren. Zum anderen hemmt es die Produktion von Östrogenen. Wird weniger Melatonin gebildet, steigt also der Östrogenpegel. Und wir wissen, dass Östrogene eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Brustkrebs spielen."


http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=45076&key=s...

Perle, ist doch was für Dich, oder?
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #17 - 25.03.09 um 19:24:09
Beitrag drucken  
habe "heute" nicht gesehen, aber ich denke in den spätnachrichten wird das auch nochmal ein thema sein.

ich habe mir übrigens mal die studie kurz etwas angesehen. also die erhobenen daten basieren auf einem ausgefüllten fragebogen, den 617tausend und soundsoviel zurückgesendet haben. und genau diese 617tausend und soundsoviel bilden die datenbasis für die studie. irgendwie erinnert mich das doch sehr an die "studie" "third hand smoke", die anhand einer telefonumfrage "erstellt" wurde.

es wird zwar angegeben, daß es keine "financial interests oder conflicts" gibt, aber auch das schaue ich mir noch mal genauer an.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #16 - 25.03.09 um 18:33:46
Beitrag drucken  
Das von Gebühren finanzierte ZDF hat diese Horrormeldung soeben in "HEUTE" gebracht. Rotes Fleisch = Tod und Verderben.

Schlecht für die Schweizer Sterbehilfe. Nun genügt ein Billigflug in das Land des Rindfleischs - Argentinien. Eine Woche lang Churrasco vom Kohlengrill und sich dann mit einem eleganten "Exitus letalis" von dieser Welt verabschieden  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #15 - 24.03.09 um 19:21:08
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 24.03.09 um 18:52:06:
Ich staune bloß immer wieder, wieso trotz der desolaten Wirtschaftslage in Amerika immer wieder noch Geld für solchen Dünnpfiff rausgeschmissen wird??


kann sein, daß das ja eine ganz aktuelle studie von vor drei jahren ist. so wie die zum "third hand smoke", die war ja auch schon leicht angestaubt, als sie hier als "weltneuheit" präsentiert wurde.

ich muß mal in den nächsten tagen nachschauen, wie aktuell diese studie, bzw. meta-analyse ist, denn mehr als eine auswertung von vorhandenen daten ist es ja nun nicht.

habe noch einen link gefunden, also alt ist die studie nicht aus 2008, aber erst jetzt veröffentlicht. die details schaue ich mir noch in ruhe an:

http://archinte.ama-assn.org/cgi/content/full/169/6/562


« Zuletzt geändert: 24.03.09 um 21:14:35 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #14 - 24.03.09 um 18:52:06
Beitrag drucken  
Ich staune bloß immer wieder, wieso trotz der desolaten Wirtschaftslage in Amerika immer wieder noch Geld für solchen Dünnpfiff rausgeschmissen wird?? Ich kann mir nicht vorstellen, daß das Verbot oder die Einschränkung von Rind- oder Schweinefleisch die Wirtschaft ankurbeln soll. Wann hört dieser Mist endlich auf??

Griesgrämig

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #13 - 24.03.09 um 17:36:20
Beitrag drucken  
achtung liebe mitforisten, gaaaanz langsam auf verbote von rind- und schweinefleisch einstellen:

"Burger und Steaks erhöhen das Krankheitsrisiko

Die bisher größte Studie weltweit über das Risiko von rotem Fleisch bestätigt, dass Steaks, Hamburger und Koteletts eher mit Vorsicht zu genießen sind.

Demnach erhöhen große Portionen von Rind-, Schweine- und anderem roten Fleisch die Gefahr von Krebs, Herz- und Kreislaufleiden sowie andere Krankheiten. Das gelte auch für Produkte aus diesem Fleisch wie Würstchen, Speck und Aufschnitt, betonen die Autoren der Untersuchung, die in den «Archives of Internal Medicine» (Bd. 169, S. 562) veröffentlicht ist. Das Risiko steige entsprechend der konsumierten Menge um bis zu 50 Prozent."


http://newsticker.welt.de/index.php?channel=wis&module=dpa&id=20736032

und das NIH war auch wieder mit dabei, in jedem siebten ei!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #12 - 15.12.08 um 19:26:00
Beitrag drucken  
Quote:
Das glaube ich auch ohne LINK!
Alltag in unserer Mediengesellschaft ...
Werbeagenturen werden dafür bezahlt Ideen zu vermitteln, für mehr nicht.
PETA ist nicht besser und schlechter als jede andere Organisation, die auf das Mitgefühl der Menschen abzielt ...



das schlimme bei peta ist nicht daß sie weder schlechter noch besser ist. das schlimme an peta in meinen augen, ist die durchgängig menschenfeindliche haltung, die sich durch die kampagnen zieht. das ist fast so menschenfreundlich wie zwischen pro-haste-nicht-gesehen-frei und den rauchern.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #11 - 15.12.08 um 19:22:00
Beitrag drucken  
perle schrieb on 15.12.08 um 10:13:06:
... und von der man weiß, daß die promi-petaIsten teilweise nur für eine kampagne gebucht werden, wie models für den laufsteg. so habe ich vor einiger zeit gelesen, daß eine promi-petaIstin kurz nach einer kampagne von paparazzi beim verlassen eines fast-food ladens "abgelichtet" wurde ...

Das glaube ich auch ohne LINK!
Alltag in unserer Mediengesellschaft ...
Werbeagenturen werden dafür bezahlt Ideen zu vermitteln, für mehr nicht.
PETA ist nicht besser und schlechter als jede andere Organisation, die auf das Mitgefühl der Menschen abzielt ...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #10 - 15.12.08 um 10:13:00
Beitrag drucken  
Meinrad schrieb on 14.12.08 um 08:33:25:
Also hier eine Organisation, die das ständig Propagierte ernst nimmt und wirklich Totalabstinenz in jeder Form für die geeignete Lebensform hält.

Tja, da ließe man sich ja gern überzeugen, wenn sich diese Asketen mit Kunst, Musik, Wissenschaft, guter Laune und Späßen hervortun würden. Es sind aber ordinäre Nervensägen, die ihren Mitmenschen nach allen Regeln der Kunst auf den Sack gehen und überdies noch einen Haufen Tiere umbringen. Und eine Gesellschaft von solchen stellt man nun als Idealbild hin und uns, die wir so nicht werden wollen, diffamiert man?

Also spätestens jetzt müssten auch andere bemerken, dass man sich hier gewaltigst auf dem Holzweg befindet.

Gruß Meinrad



und von der man weiß, daß die promi-petaIsten teilweise nur für eine kampagne gebucht werden, wie models für den laufsteg. so habe ich vor einiger zeit gelesen, daß eine promi-petaIstin kurz nach einer kampagne von paparazzi beim verlassen eines fast-food ladens "abgelichtet" wurde. leider habe ich den namen nicht mehr im kopf, sie war aber blond schlank und hübsch, auch wenn ich das jetzt nicht mit einem link untermauern kann.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #9 - 14.12.08 um 23:13:00
Beitrag drucken  
Der geht so fix nicht unter - der paßt.
Man sieht, wie "Studien" und vor allem "Publikationen" zu falschen Annahmen und Handelsweisen führen können.

Wer entscheiden kann, welche Studien publiziert werden, dirigiert die Menschheit.
Wahrheit oder Evidenz sind eher nicht gefragt.

Am besten fand ich den Hinweis, daß man sich doch besser auf die Mangelernährung, als auf die Überernährung konzentrieren solle.

Da paßt, daß die angestoßenen Ausgaben für Rauchverbote gut dem Zehnfachen des Welternährungsprogramms entsprechen.
(Ist nur so meine Schätzung, da Rauchverbote ja nie was kosten^^. Die Schätzung ist aber sicherlich präziser als die der 3301 Passivrauchtoten...)

Was ist das Eu.l.e eigentlich fürn Institut?
Ach - gefunden:
Das Europäische Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E. e.V.)
ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern und Ärzten. Es wurde 1994 als gemeinnütziger Verein gegründet, um die (Fach-) Öffentlichkeit objektiv und unabhängig, auf der Basis internationaler Fachliteratur über Ernährung, Lebensmittel und Gesundheit zu informieren.


Hier kommt auch noch indirekt die Erklärung, warum Nikotinpflaster kaum wirken können, wie sie sollten...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #8 - 14.12.08 um 22:39:00
Beitrag drucken  
Ich muss auf diesen meinen Beitrag nochmal hinweisen, bevor er im Trubel der Diskussionsbeiträge unter geht.
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Fettarme Ernährung
Antwort #7 - 14.12.08 um 11:06:00
Beitrag drucken  
dazu im neuesten EU.L.E.N-Spiegel:

Ernährungstipps: Griff nach der Macht. (0,75MB)

sehr lesenswert. (Auch die grauen Kästen links)
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 16 17 [18] 19 
Thema versendenDrucken