Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Fleisch essen Verbot...... (Gelesen: 4.345 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #31 - 08.04.09 um 20:46:03
Beitrag drucken  
Passend:

"Fleisch wird zum Lebensmittel der Unterschicht"

Quote:
Laut Nationaler Verzehrstudie sinkt der Fleischkonsum mit steigendem Bildungsniveau und Einkommen. Die Wohlhabenden und die Diplomierten essen am wenigsten Fleisch. In den unteren Schichten werden dagegen am meisten Schnitzel und Wurst verspeist. "Fleisch droht zum Unterschichtsprodukt zu werden", sagt Achim Spiller, Professor für Lebensmittelmarketing an der Universität Göttingen.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
SaschaPunk1978
Junior Member
**
Offline


Rassismus ist keine Meinung
sondern ein Verbrechen

Beiträge: 79
Standort: Punkcity Gerstungen
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #30 - 28.03.09 um 00:28:21
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 25.03.09 um 18:33:46:
Das von Gebühren finanzierte ZDF hat diese Horrormeldung soeben in "HEUTE" gebracht. Rotes Fleisch = Tod und Verderben.

Schlecht für die Schweizer Sterbehilfe. Nun genügt ein Billigflug in das Land des Rindfleischs - Argentinien. Eine Woche lang Churrasco vom Kohlengrill und sich dann mit einem eleganten "Exitus letalis" von dieser Welt verabschieden  Zwinkernd


Wer braucht schon Sterbehilfe geht ganz einfach schickt sie in eine Deutsche Schule Lippen versiegelt Traurig
  

NIE WIEDER KRIEG, NIE WIEDER FASCHISMUS
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #29 - 27.03.09 um 15:46:32
Beitrag drucken  
Scheint auch ein vernünftiger Mensch zu sein: Besonders interessant die Aussage von Prof. Volker Pudel:

http://www.brigitte.de/figur-gesundheit/ernaehrung/gesund-bio/udo-pollmer-570709...

Der ehemalige Präsident der DGE, Professor Volker Pudel sagte zum 40-jährigen Jubiläum der Gesellschaft sehr treffend: Ihm käme es so vor, als hätten 40 Jahre Ernährungsaufklärung vor allem eins bewirkt - die Menschen essen, was sie immer gegessen haben, aber jetzt mit schlechtem Gewissen.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #28 - 27.03.09 um 15:30:14
Beitrag drucken  
Gesundheitsgefahr durch rotes Fleisch?
Eine wissenschaftliche Untersuchung aus den USA sorgt für Aufsehen: Angeblich erhöht der Konsum von rotem Fleisch - also von Rind, Schwein und Lamm - das Risiko für Krebs, Herz- und Kreislaufleiden sowie andere Krankheiten. Wie sieht die Studie im Detail aus? Wie glaubwürdig ist sie? Und welche Schlussfolgerungen sollte man als Verbraucher ziehen?

Im Radio B5 gibt es hierzu am Samstag eine Sendung mit Udo Pollmer
um 11:20 und Wiederholung um 13:20.
http://www.br-online.de/b5aktuell/samstagsforum/index.xml


Werde ich mir anhören nach dem ich dies hier gelesen habe:
http://www.brigitte.de/figur-gesundheit/ernaehrung/gesund-bio/udo-pollmer-570709...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kai
Ex-Mitglied


Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #27 - 26.03.09 um 23:41:23
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 26.03.09 um 20:15:42:
Quote:
rotes Fleisch = Krebs. Rotes Fleisch = Herzinfarkt.  So war der Aufmacher im ZDF. Ist das jetzt gegen Fastfoodketten gerichtet?


Nein. Die könnten noch am einfachsten den Kotau machen.

Rotes Fleisch steht schon seit Ewigkeit auf der Abschluss liste der US-Puritaner und vieler anderer Sanitarier. Weißes Fleisch - geht noch, in Maßen. Am besten aber mindestens vegetarisch.
Das ist deren Ideologie.

Hitler war davon auch sehr überzeugt, ist also wahrlich nichts Neues oder Überraschendes.




das ist nichts neues mit dem roten fleisch. genau wie mit weißbrot, soll auch angeblich ungesund sein. esst vollkornbrot, esst spinat, esst sauerkraut. alte vorurteile und ressentiments gegen frankreich und england schwingen da mit. da überrascht mich nicht dass auch hitler gegen das rote fleisch war.
immer dieselbe tour: essen soll man, was angeblich gesund ist und nicht das was schmeckt. finde, geschmack hat viel auswirkung auf das wohlbefinden und wohlbefinden ist ein großer teil von gesundheit. in diesem sinn, soll jeder das essen was er mag und wie viel er mag und nicht nach tabelle.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RothHaendle
Junior Member
**
Offline


Tue recht und scheue Niemand!

Beiträge: 192
Mitglied seit: 11.08.08
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #26 - 26.03.09 um 20:32:24
Beitrag drucken  
..."Sani-Arier" statt "Sanitarier" wurde, glaub ich, auch passen...
  

Wä sin arbeed hätt jedonn, dä därf sech eene drenke jonn!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #25 - 26.03.09 um 20:15:42
Beitrag drucken  
Quote:
rotes Fleisch = Krebs. Rotes Fleisch = Herzinfarkt.  So war der Aufmacher im ZDF. Ist das jetzt gegen Fastfoodketten gerichtet?


Nein. Die könnten noch am einfachsten den Kotau machen.

Rotes Fleisch steht schon seit Ewigkeit auf der Abschluss liste der US-Puritaner und vieler anderer Sanitarier. Weißes Fleisch - geht noch, in Maßen. Am besten aber mindestens vegetarisch.
Das ist deren Ideologie.

Hitler war davon auch sehr überzeugt, ist also wahrlich nichts Neues oder Überraschendes.


« Zuletzt geändert: 26.03.09 um 20:16:05 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #24 - 26.03.09 um 11:20:57
Beitrag drucken  
Siehe auch diese Studie zu den Gefahren des Fleischgenusses ...
Epidemiologie - wie hätten Sie's denn gerne?
--- und wie man Epidemiologie missbrauchen kann.


If you torture the data, it will confess, even to crimes it did not commit.
« Zuletzt geändert: 26.03.09 um 11:22:13 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #23 - 26.03.09 um 10:14:12
Beitrag drucken  
Also 250 gr/d Fleisch finde ich jetzt nicht viel. Ich kenne Leute die kommen auf mehr. Ok, das wären fast 2 Kilo/Woche.

Kauft euch mal ein halbes Pfund Schnitzel und haut es in die Pfanne... da bleibt nicht mehr viel übrig.

Oda so:

Weißwurschtfrühstück, zum Mittagessen oan Schweinsbraten, oa Leberkaassemmel am Nachmittag und auf'd Nacht oan Bratensulz oda oan Wurschtsalod....  da kommt für einen Bayern schon was an rotem Fleisch zusammen. Dazu mehrere Helle rsp. Weißbier sowie Zigarren.

Das kann doch nicht gesund sein !

Macht aber zufrieden, glücklich und fett !

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #22 - 26.03.09 um 03:41:13
Beitrag drucken  
Reinhold schrieb on 25.03.09 um 22:24:10:
Eigentlich wundert mich nur, dass der Zusammenhang zwischen Nachtlicht und Rauchern noch nicht hergestellt ist


Das Leuchten der Zigarettenglut in sonst so nächtlicher Schwärze vor, hinter und neben Gaststätten, in Parks und auf Kinderspielplätzen, auf Balkonen und Terrassen...
Sie werden schon was finden.
Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RothHaendle
Junior Member
**
Offline


Tue recht und scheue Niemand!

Beiträge: 192
Mitglied seit: 11.08.08
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #21 - 25.03.09 um 22:53:21
Beitrag drucken  
Sorry Reinhold,

ich kann zwar nicht erörtern ob "Nachtlicht" Krebs erzeugt, aber LED-Licht und andere Beleuchtungsquellen im Schlafraum sind zumindest für mich nix Angenehmes. Stört echt den Schlaf und zumindest in meinem Falle das Wohlbefinden, genau wie das Gefühl als Raucher unerwünscht zu sein. Zusammenhänge zwischen (Un-)Wohlbefinden und Krankheitsanfälligkeit sind meiner Meinung nach auffällig, auch wenn es nicht gleich Krebs sein muß.  Smiley

Gruß, RothHaendle
  

Wä sin arbeed hätt jedonn, dä därf sech eene drenke jonn!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Reinhold
Full Member
***
Offline


42

Beiträge: 463
Mitglied seit: 12.12.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #20 - 25.03.09 um 22:24:10
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 25.03.09 um 21:21:34:
Das nächtliche Kunstlicht könnte bei Menschen Krebs auslösen

Ich lese das so: Wir haben keine Ahnung, aber das ist noch lang kein Grund, nicht irgendeinen Scheiß zu publizieren.

Eigentlich wundert mich nur, dass der Zusammenhang zwischen Nachtlicht und Rauchern noch nicht hergestellt ist. Noch sind die Raucher nicht am Nachtlicht schuld. Da fehlt also noch was. Weiterforschen!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #19 - 25.03.09 um 21:29:04
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 25.03.09 um 21:21:34:
Allerdings sprachen die Nannys von 250 g rotem Fleisch pro Tag. Das scheint aber nur bei Amerikanern zu gehen, ich kenne in meinem gesamten Umfeld niemanden, der täglich 250 g Fleisch verdrückt.


ich auch nicht, und ich denke bei den amerikanern dürfte auch das schwer zu erreichen sein. das ist immerhin ein halbes pfund fleisch und/oder wurst oder schinken jeden tag. also eine scheibe wurst dürfte so um die 5 gramm wiegen, schinken noch weniger. und die handelsübliche portion fleisch pro nase bei einem gericht liegt so um die 120 bis 150 gramm.

ich glaube kaum, daß man mit hamburgern mit einer oder zwei portionen auf 250 gramm kommt. vielleicht bei einem großen steak und noch einem oder zwei hamburger zwischendurch. und noch was ist vergessen, nimmt man ein handelsübliches und sehr beliebtes t-bone steak, wiegt das vielleicht 300 gramm, man muß halt nur auch die knochen abziehen.

das schmankerl nehme ich mir extra vor!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #18 - 25.03.09 um 21:21:34
Beitrag drucken  
perle schrieb on 25.03.09 um 19:24:09:
habe "heute" nicht gesehen, aber ich denke in den spätnachrichten wird das auch nochmal ein thema sein.

ich habe mir übrigens mal die studie kurz etwas angesehen. also die erhobenen daten basieren auf einem ausgefüllten fragebogen, den 617tausend und soundsoviel zurückgesendet haben. und genau diese 617tausend und soundsoviel bilden die datenbasis für die studie. irgendwie erinnert mich das doch sehr an die "studie" "third hand smoke", die anhand einer telefonumfrage "erstellt" wurde.

es wird zwar angegeben, daß es keine "financial interests oder conflicts" gibt, aber auch das schaue ich mir noch mal genauer an.


Rotes Fleisch = Krebs. Rotes Fleisch = Herzinfarkt.  So war der Aufmacher im ZDF. Ist das jetzt gegen Fastfoodketten gerichtet?
Allerdings sprachen die Nannys von 250 g rotem Fleisch pro Tag. Das scheint aber nur bei Amerikanern zu gehen, ich kenne in meinem gesamten Umfeld niemanden, der täglich 250 g Fleisch verdrückt.

Noch ein kleines Schmankerl


In jeder Wohnung, an jedem Arbeitsplatz sind wir Nacht für Nacht künstlichen Lichtquellen ausgesetzt. Ein Leben ohne sie ist undenkbar. Doch seit einigen Jahren hat der Krebsforscher Professor Richard Stevens einen schrecklichen Verdacht.

[i]Das nächtliche Kunstlicht könnte bei Menschen Krebs auslösen, da dadurch unser Hormonhaushalt empfindlich gestört wird, so der Krebsforscher. Es scheint so, dass neben Zapfen und Stäbchen, die in unseren Augen das Sehen ermöglichen, weitere Rezeptoren existieren.
Diese Rezeptoren könnten über den Außenreiz Licht einen starken Einfluss auf unsere innere Uhr haben und damit auf die Produktion von Melatonin, so Professor Richard Stevens: "Melatonin ist ein kleines Molekül, das im Gehirn entsteht. Es beeinflusst andere Hormone. Melatonin und Brustkrebs hängen so zusammen: Zum einen verlangsamt Melatonin das Wachstum von Tumoren. Zum anderen hemmt es die Produktion von Östrogenen. Wird weniger Melatonin gebildet, steigt also der Östrogenpegel. Und wir wissen, dass Östrogene eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Brustkrebs spielen."


http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=45076&key=s...

Perle, ist doch was für Dich, oder?
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Fleisch essen Verbot......
Antwort #17 - 25.03.09 um 19:24:09
Beitrag drucken  
habe "heute" nicht gesehen, aber ich denke in den spätnachrichten wird das auch nochmal ein thema sein.

ich habe mir übrigens mal die studie kurz etwas angesehen. also die erhobenen daten basieren auf einem ausgefüllten fragebogen, den 617tausend und soundsoviel zurückgesendet haben. und genau diese 617tausend und soundsoviel bilden die datenbasis für die studie. irgendwie erinnert mich das doch sehr an die "studie" "third hand smoke", die anhand einer telefonumfrage "erstellt" wurde.

es wird zwar angegeben, daß es keine "financial interests oder conflicts" gibt, aber auch das schaue ich mir noch mal genauer an.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 
Thema versendenDrucken