Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Hessenwahl: Prohibitionisten kriegen auf den Sack! (Gelesen: 2.736 mal)
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Hessenwahl: Prohibitionisten kriegen auf den S
Antwort #30 - 28.01.09 um 19:25:00
Beitrag drucken  
Zurzeit besteht unter dem folgenden Link beim HR die Möglichkeit, zu artikulieren, was die Hessinnen und Hessen von schwarz-gelb erwarten.


http://www.hr-online.de/website/specials/ltw2009/index.jsp?rubrik=40252&key=stan...

Also sagt/schreibt, was Ihr erwartet.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Hessenwahl: Prohibitionisten kriegen auf den S
Antwort #31 - 28.01.09 um 20:30:00
Beitrag drucken  
Danke Dir !  Zwinkernd
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Hessenwahl: Prohibitionisten kriegen auf den S
Antwort #32 - 29.01.09 um 14:14:00
Beitrag drucken  
Zwar nicht mehr ganz tagesaktuell, aber dennoch recht interessant:

Kommentar des Mitherausgebers der FAZ Werner D' Inka vom 19.01.2009 zur Hessen-Wahl:

Unter der Überschrift "Der Wähler irrt sich nicht" schreibt D' Inka mit Blick auf das Ergebnis der FDP u. a.:

"...als Korrektiv gegen den um sich greifenden Etatismus hat die Partei von Jörg-Uwe Hahn durchaus Profil gewonnen. Und nicht erst seit der Bayern-Wahl weiß man, welche Leidenschaften politische Großtaten wie das Rauchverbot wecken."

http://www.faz.net/s/RubEDCD3360E08E4F728A4426D0E1CC3E88/Doc~EB0C2222F79364B2F97...

EBEN!

Und es wird Zeit, daß diejenigen, die von den Wählerwanderungen profitieren, sich ihres daraus resultierenden Wählerauftrages bewußt werden und diesen in die Tat umsetzen.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.575
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Hessenwahl: Prohibitionisten kriegen auf den S
Antwort #33 - 04.02.09 um 03:20:00
Beitrag drucken  
Auch nicht mehr tagesaktuell, aus smokersnews.de von kurz nach der Wahl:


"Wie im Vorfeld der Hessen-Wahl berichtet, hat die MUT-Gruppe (Mittelständische Unternehmen Tabakwaren) über ihre Kanäle den Wahlakt für den Wiesbadener Landtag mit 500.000 Flyern und einer eindeutigen Wahlaussage unterstützt. Mit Erfolg, wie die Ergebnisse vom Sonntag dokumentieren.
MUT-Geschäftsführer Frank Hidien im Gespräch mit smokernsnews.de: '16,2 Prozent für die hessische FDP, das ist eine deutliche Sprache. Dieses Ergebnis hat historische Ausmaße und eine Signalwirkung auf die weiteren Landtagswahlen sowie die Bundestags- und Europa-Wahl'. 'Jetzt sehen wir gespannt nach Wiesbaden und erwarten das eindeutige Engagement der FDP für unsere gemeinsamen Ziele, die Entschärfung der Nichtrauchergesetze', fügte Hidien hinzu."


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.575
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Hessenwahl: Prohibitionisten kriegen auf den Sack!
Antwort #34 - 23.09.13 um 15:48:52
Beitrag drucken  
Hessische Landtagswahl 2013 vom gestrigen Tage

Die Wahlempfehlung von Netzwerk Rauchen war gewesen:

Quote:
Hier empfehlen wir eine Wahl der FDP: um Rot-Grün zu verhindern und um deren erfolgreiches Eintreten für eine liberale Raucherpolitk zu würdigen.


Das hat funktioniert: Keine rot-grüne Mehrheit, Rot-Grün schwächer im Landtag vertreten als Schwarz-Gelb. Weil die FDP doch noch so gerade mit 5,0 Prozent es wieder in den Landtag geschafft hat, obwohl die Hochrechnungen sie noch unter der Hürde sahen.
Für den Bund haben wir die FDP-Wahl zurecht nicht empfohlen, den Unterschied sieht man jetzt.

Die grünen Volkserzieher haben schmerzhafte Einbußen gegenüber ihrem letzten Ergebnis und allen zwischenzeitlichen Umfragen zu erleiden, eine gute Quitting für ihre Bevormundungspolitik.

Welche Koalition in Hessen rauskommt, wird sich noch zeigen müssen, da auch die Linken drin sind. Rot-rot-grün in Hessen war 2008 noch von Rauchern verhindert worden (mindestens drei der vier SPD-Abweichler waren Raucher).
« Zuletzt geändert: 23.09.13 um 15:51:07 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK