Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Umsatzrückgang Gastronomie (Gelesen: 346 mal)
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #15 - 03.09.09 um 00:20:58
Beitrag drucken  
Zu den sinkenden Steuereinnahmen aufgrund der Rauchverbote in der Gastronomie darf man auch folgenden Umstand nicht vergessen:
Mehrwertsteuersatz bei "Verzehr an Ort und Stelle": 19 %
Mehrwertsteuersatz bei "Außer-Haus-Verkauf": 7 %
Viele Raucher bestellen jetzt außerhäuslich, so mein Eindruck.
Und die Systemgastronomie, die hauptsächlich auf den Außer-Haus-Verkauf spezialisiert ist ( bzw. wohl mindestens 90% ihres Umsatzes so abrechnet  hä?, sozusagen staatlich subventioniert wird ), hat gegenüber der klassischen Gastronomie einen regen Zulauf.
Und der Staat wundert sich  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #14 - 02.09.09 um 20:09:34
Beitrag drucken  
in aktuellen spiegel heft 36/2009 ist ein artikel über einbrechende steuereinnahmen in den bundesländern.

im juni sind die steuereinnahmen in hessen "unterirdisch"(o-ton spiegel) gewesen. in NRW herrscht blankes entsetzen über die juli-abrechnung, die ein steuerminus von 18,8% im vergleich zum juli 2008 ausweist und in BaWü betrug der Rückgang 16,8%. selbst die einnahmen aus der biersteuer schrumpften um 10%.

hintergund zu den sinkenden steuereinnahmen ist die wirtschafts- und finanzkrise.

allerdings dürften die 10% geringeren einnahmen der biersteuer nicht nur auf die krise zurückzuführen sein, denn die zahlen beziehen sich ja auf den zeitraum juli 2008 bis juli 2009. ein vergleichszeitraum (einführung der rauchverbotein den meisten bundesländern) der so sicherlich nicht im fokus des artikels gewesen ist.
« Zuletzt geändert: 02.09.09 um 20:12:46 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #13 - 26.08.09 um 10:12:07
Beitrag drucken  
Berliner Gastgewerbe mit negativer Umsatz- und Beschäftigtenentwicklung im 1. Halbjahr 2009

Nach vorläufigen Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg konnte das Berliner Gastgewerbe im 1. Halbjahr 2009 den Umsatz des Vorjahres nicht wieder
erreichen. Nominal gingen die Umsätze um 6,5 Prozent zurück. Real, d.h. unter Eliminierung der Preisveränderungen, blieb der Umsatz sogar um 8,7 Prozent unter dem Vorjahresniveau.
Alle Bereiche des Gastgewerbes mussten nominale und reale Umsatzverluste in Kauf nehmen, wobei diese im Beherbergungsgewerbe und darunter in der Hotellerie
am größten waren.

Im 2. Quartal war die Entwicklung im Beherbergungsgewerbe (–9,9 Prozent nominal) noch schwächer als im ersten. Dagegen schnitt die Gastronomie (–3,7 Prozent nominal) besser ab als im 1. Quartal.

Die Zahl der Beschäftigten im Berliner Gastgewerbe ging im 1. Halbjahr 2009 gegenüber 2008 um 2,8 Prozent zurück. Das betraf die Vollbeschäftigten (–3,4 Prozent) stärker als die Teilzeitbeschäftigten (–2,2 Prozent).

Über das Datenangebot zum Gastgewerbe in Brandenburg informiert:
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Telefon: 030 9021 - 3040/-3581
Fax: 030 9021 - 3599
E-Mail: handel@statistik-bbb.de
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #12 - 04.08.09 um 05:25:06
Beitrag drucken  
cookinsland schrieb on 04.08.09 um 01:18:59:
Rechnung: Höherer Gebührensatz da Haube über 1,50m lang



bist du sicher, daß er nicht irgendwelche manschetten oder ähnliches aus versehen mitgemessen hat, bei dem außerordentlichen engagement, das er da an den tag gelegt hat............
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #11 - 04.08.09 um 01:18:59
Beitrag drucken  
Das Ursprungsthema jetzt mit der Zwangsfegung von Schornsteinen aufzulockern halte ich für nicht besonders gelungen. Da es aber nunmal so ist, eine kleine Geschichte aus der Gastronomie:
Schornsteinfeger kommt zur Zwangskontrolle der Dunstabzugshaube ( gehört auch zu seinen staatlichen Aufgaben ).
Schornsteinfeger steht in der Küche vor Dunstabzugshaube und guckt. Er guckt links, er guckt rechts. Dann fragt er:
"Der Motor ist auf dem Dach oder hier drin ?"
"Hier drin"
"Gut" sagt der Schornsteinfeger, guckt aber nicht rein.
Er guckt wieder links, er guckt wieder rechts.
"Sieht ja alles gut aus, wie lang ist denn die ?" er zeigt auf die Abzugshaube.
"Kann ich nicht genau sagen, ca. 1,50 Meter"
Schornsteinfeger holt Zollstock: "1,54 m"
"Gut, also 1,54 m" wiederhole ich.
"So, das war`s dann. Ist alle ok. Schönen Tag noch ! Das Prüfprotokoll schicke ich Ihnen dann zu." Schornsteinfeger geht.
"Was für eine Prüfung war das denn ?" frage ich mich schmunzelnd.
Die Aufklärung kam eine Woche später. Prüfbescheid plus Rechnung.
Prüfbescheid: Alles ok.
Rechnung: Höherer Gebührensatz da Haube über 1,50m lang.
Schockiert/Erstaunt


« Zuletzt geändert: 04.08.09 um 01:20:55 von cookinsland »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #10 - 03.08.09 um 13:45:36
Beitrag drucken  
@perle

An solchen "Kleinigkeiten" kann man wieder sehen, dass die Politik es auf Biegen und Brechen versucht in die Wohnungen ihrer Bürger zu kommen. Zumindest hatten wir das in letzter Zeit öfter, dass die Volkstreter versuchen einen Fuss in die Türe zu bekommen. (Waffengesetz)

Btw.: Diese "halbverbeamteten" Schornsteinfeger stinken mir sowieso. Bei den heutigen Feuerungsanlagen hat dieser Berufsstand keine Existenzberechtigung mehr. Wofür da noch zwangsweise Geld abdrücken ? Die machen keine Schornsteine mehr sauber ! Ihre ach so tollen Messungen kann auch ein Heizungsbauer vornehmen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #9 - 03.08.09 um 13:13:44
Beitrag drucken  
@ humboldt,

am besten hat mir das hier gefallen:
§17
Aufgaben und Befugnisse der zuständigen Behörde
(1) Die zuständige Behörde überwacht die Einhaltung der Nutzungs- und Nachweispflichten
nach §§ 11 bis 15. Soweit dies erforderlich ist, kann sie im Einzelfall die notwendigen Anordnungen
treffen, um sicherzustellen, dass diese Verpflichtungen eingehalten werden.
(2) Die mit dem Vollzug beauftragten Personen sind berechtigt, in Ausübung ihres Amtes
Grundstücke und bauliche Anlagen einschließlich der Wohnungen zu betreten. Das Grundrecht
der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 des Grundgesetzes) wird insofern eingeschränkt.


so ganz ohne gerichtsbeschluß, mir nichts, dir nichts, spaziert dann der bezirksschornsteigfeger als "vollzugsbeamter" zur tat........
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #8 - 03.08.09 um 13:09:18
Beitrag drucken  
perle schrieb on 03.08.09 um 10:56:19:
ich stelle hier mal einen neuen gesetzentwurf für das land berlin ein. es betrifft zwar nicht "unser" thema, dafür aber dürfte es auch für die gastronomie weitreichende auswirkungen haben. für wohnungseigentümer/hausbesitzer und mieter auf alle fälle:

http://www.naeb.info/Dokumente/Klimaschutzgesetz_Berlin.pdf

die hervorhebungen sind nicht von mir.



Uhii, das ist aber ganz schön heftig !

Diese ganze Klimahysterie ist auch so eine Sache....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #7 - 03.08.09 um 10:56:19
Beitrag drucken  
ich stelle hier mal einen neuen gesetzentwurf für das land berlin ein. es betrifft zwar nicht "unser" thema, dafür aber dürfte es auch für die gastronomie weitreichende auswirkungen haben. für wohnungseigentümer/hausbesitzer und mieter auf alle fälle:

http://www.naeb.info/Dokumente/Klimaschutzgesetz_Berlin.pdf

die hervorhebungen sind nicht von mir.

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #6 - 04.06.09 um 08:05:25
Beitrag drucken  
@ cookinsland,

habe ich auch mitbekommen, gestern im radio wurde gesagt, daß der umsatz bundesweit um die 10% zurückgegangen sei.

schuld daran ist natürlich - die finanz- und wirtschaftskrise..............
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #5 - 04.06.09 um 01:09:20
Beitrag drucken  
Berliner Gastgewerbe mit Umsatzverlust und Beschäftigtenabbau im 1. Quartal 2009
Das Berliner Gastgewerbe musste im 1. Quartal 2009 einen nominalen Umsatzrückgang von 7,3 Prozent hinnehmen, wie die vorläufigen Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg ergaben.
Real, d.h. unter Eliminierung der Preisveränderungen, betrugen die Einbußen sogar 9,4 Prozent.
Alle Bereiche des Gastgewerbes mussten nominale und reale Umsatzverluste in Kauf nehmen, wobei diese in der Gastronomie und darunter bei den Restaurants und Gaststätten am größten waren.

Die Zahl der Beschäftigten im Berliner Gastgewerbe ging im 1. Quartal 2009 gegenüber 2008 um 4,2 Prozent zurück. Das betraf Voll- und Teilzeitbeschäftigte fast gleichstark (–4,4 Prozent bzw. –4,1 Prozent).

Die Ergebnisse wurden auf Basis der Wirtschaftszweigsystematik 2008 ermittelt,
nach der die Caterer und sonstigen Verpflegungsdienstleistungen nunmehr der Gastronomie zugeordnet sind.


Über das Datenangebot zum Gastgewerbe in Berlin informiert:
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Telefon: 030 9021- 3040/-3581
Fax: 030 9021 - 3599
E-Mail: handel@statistik-bbb.de
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.320
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #4 - 23.03.09 um 19:29:38
Beitrag drucken  
Vielleicht haben die Admins die gescheiterte Fusion 1996 bis heute nicht verkraftet Zwinkernd

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #3 - 23.03.09 um 17:07:39
Beitrag drucken  
Die Admins haben es aus Berlin hierher verschoben...  Kuss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.320
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #2 - 23.03.09 um 16:24:07
Beitrag drucken  
Jo, dann stell sie doch in Berlin ein und lösch sie hier Zwinkernd

Aber vielleicht sind die Admins schneller.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Umsatzrückgang Gastronomie
Antwort #1 - 23.03.09 um 15:40:02
Beitrag drucken  
Diese Nachricht gehört nach BERLIN
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken