Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Kompromiß zur "Lockerung" (Gelesen: 2.235 mal)
Fischmehl
Junior Member
**
Offline


Ihr werdet lautlos uns
nie los!

Beiträge: 73
Mitglied seit: 25.01.09
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #15 - 10.03.09 um 21:24:10
Beitrag drucken  
Immerhin erkennen die hessischen Grünen in ihrer Pressemitteilung die Existenz eines "freien Willens" an, keine Selbstverständlichkeit in dieser Sekte.

Im Moment nur für Nichtraucher. Falls die sich entschliessen könnten, das auch auf Raucher auszudehnen, dann... ja dann könnte so etwas wie eine vernünftige Diskussion mit denen zustande kommen.
Man darf ja träumen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #16 - 10.03.09 um 21:43:14
Beitrag drucken  
@Jaavanse
Bei Deiner Anzeige werde ich dann dabei sein. Aber vorher werden wir dann ja wohl eine Riesenparty feiern, oder??? Warten wir es ab und machen weiter so, wie bisher auch  Zwinkernd.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #17 - 10.03.09 um 23:02:02
Beitrag drucken  
@Javaanse / nowhere: Bin bei Anzeige und Party dabei !  Smiley
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #18 - 11.03.09 um 07:38:48
Beitrag drucken  
Fischmehl schrieb on 10.03.09 um 21:24:10:
Falls die sich entschliessen könnten, das auch auf Raucher auszudehnen, dann... ja dann könnte so etwas wie eine vernünftige Diskussion mit denen zustande kommen.
Man darf ja träumen...


Vergiss es!

Mit durchideologisierten Fanatikern KANN man nicht diskutieren, nichtmal im Reich der verlorenen Träume.

Jürgen
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Bernd S.
Ex-Mitglied


Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #19 - 11.03.09 um 09:04:43
Beitrag drucken  
Javaanse schrieb on 10.03.09 um 20:23:40:
[quote author=4F4E5649445344210 link=1236428637/13#13 date=1236703617]Sollte sich - wider Erwarten - die Interpretation bestätigen, wonach Wirte tatsächlich wieder selbst entscheiden dürfen, ob sie ihr Angebot lieber an keifende Totalitaristen Marke Rot-GRÜN oder an erwachsene und ihre Geschicke selbständig regelnde Menschen richten wollen, dann werde ich höchst persönlich eine viertelseitige Danksagungs-Anzeige an die FDP zum Abdruck in der Frankfurter Rundschau formulieren, sofern sich Menschen finden, die sich an der Finanzierung beteiligen.


Wieso muss ich mich bedanken, wenn eine Demokratie auch als eine solche handelt?


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #20 - 12.03.09 um 12:38:40
Beitrag drucken  
Quote:
Wieso muss ich mich bedanken, wenn eine Demokratie auch als eine solche handelt?


Wer sagt denn, dass Du das "musst"?

Ich sage nur, was ICH tun werde, sollten die entmündigenden Fascho-Gesetze de facto tatsächlich revidiert werden. Das habe ich auch den Grünen Fanatikern mitgeteilt.

Gruß,

Jürgen
« Zuletzt geändert: 12.03.09 um 12:40:09 von Javaanse »  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #21 - 12.03.09 um 13:17:17
Beitrag drucken  
bedanken kann man sich jedenfalls über diese art von demokratie-verständnis, ist zwar vollkommen OT, zeigt aber die grundsätzliche geisteshaltung:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/390/461018/text/

auszug seite 2:

sueddeutsche.de: Wird das ein freiwilliges oder ein staatliches
erzwungenes besseres Leben sein?

Giegold: Es wird ein durch demokratisch beschlossene, staatliche Regeln gestaltetes Leben sein.

sueddeutsche.de: Ist das nicht eine Bevormundung derer, die nicht
der Mehrheitsmeinung angehören?

Giegold: Wir können nicht darauf warten, bis auch der letzte Ignorant freiwillig zu umweltfreundlichen Produkten greift.

sueddeutsche.de: Sie wollen die "Ökodiktatur", wie es die FDP
Ihnen vorhält?

Giegold: Nein. In der Demokratie muss man über gesellschaftliche
Mehrheiten versuchen, Regeln zu beschließen, die für alle gelten. Das ist auch ein Ausdruck von Freiheit. Aber es geht hier nicht nur um Verbote.
(hervorhebung von mir)
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.530
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #22 - 12.03.09 um 18:28:46
Beitrag drucken  
So sind die attac-Neokommunisten halt. Giegold wird für die Grünen im Europaparlament landen. Da wächst zusammen, was zusammengehört.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #23 - 17.05.09 um 10:57:58
Beitrag drucken  
war gestern auf einer Hochzeitsfeier. Die ganze Veranstaltung wurde nach dem Essen komplett auseinander gerissen. Die ( sicherlich nicht billige Band ) spielte nur noch vor der hälfte der Gäste. Die Veranstaltung verlagerte sich vielmehr auf einen Vorraum und Innenhof ( hier durfte geraucht werden ). War schon lange nicht mehr auf einer solchen "privaten" Veranstaltung ( Hochzeit, Todesfall, etc... ) aber dieses traurige Bild hat mich selbst nach zwei Jahren
"Nanny-Schwachsinn" noch in meiner Haltung bestärkt. Viel Geld, für eine in der Planung und Ausführung aufwendige Veranstaltung, - torpediert durch ein schwachsinniges Gesetz. Hier ist dringender Handlungsbedarf.......
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #24 - 17.05.09 um 11:57:22
Beitrag drucken  
@ Tegel,

ich könnte schwören, daß ich vor ein paar wochen auf der gleichen hochzeit (ebenfalls in hessen) war, wenn ich nicht fotos hätte, die das gegenteil beweisen.............
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #25 - 17.05.09 um 14:24:23
Beitrag drucken  
Ich habe viele Konzerte erlebt, bei welchen das gleiche Bild vorherrschte: die Band drinnen, 3/4 der Gäste draußen. Selbst Karaoke-Veranstaltungen wurden durch Pausen - ca. alle halbe Stunde - unterbrochen, damit geraucht werden konnte. Ganz abgesehen davon, dass sowieso nur sehr wenig Gäste anwesend waren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #26 - 17.05.09 um 18:42:46
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 17.05.09 um 10:57:58:
Viel Geld, für eine in der Planung und Ausführung aufwendige Veranstaltung, - torpediert durch ein schwachsinniges Gesetz. Hier ist dringender Handlungsbedarf ...

Da kann man sich langsam fragen:
Was würde denn geschehen, wenn diese Hochzeitsgesellschaft im Saal geraucht hätte?
  • Hätte der Wirt die Veranstaltung für beendet erklärt und alle rausgeschmissen? – wohl kaum.
  • Hätte einer/eine der Hochzeitsgäste das Ordnungsamt mobilisiert? – unwahrscheinlich.
  • Hätten einige fundamentalistischen Nichtraucher unter den Gästen die Feier fluchtartig verlassen? – was zu verschmerzen gewesen wäre.

Wo ist die Courage geblieben?
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #27 - 17.05.09 um 19:26:07
Beitrag drucken  
Wo ist die Courage geblieben?

Dirk, den Veranstalter kann man so etwas fragen. Als Gast, überlässt man diese Courage wohl besser dem Verantwortlichen.

Meine Veranstaltung war es nicht.......
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #28 - 18.05.09 um 16:58:52
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 17.05.09 um 18:42:46:
Tegel schrieb on 17.05.09 um 10:57:58:
Viel Geld, für eine in der Planung und Ausführung aufwendige Veranstaltung, - torpediert durch ein schwachsinniges Gesetz. Hier ist dringender Handlungsbedarf ...

Da kann man sich langsam fragen:
Was würde denn geschehen, wenn diese Hochzeitsgesellschaft im Saal geraucht hätte?
  • Hätte der Wirt die Veranstaltung für beendet erklärt und alle rausgeschmissen? – wohl kaum.
  • Hätte einer/eine der Hochzeitsgäste das Ordnungsamt mobilisiert? – unwahrscheinlich.
  • Hätten einige fundamentalistischen Nichtraucher unter den Gästen die Feier fluchtartig verlassen? – was zu verschmerzen gewesen wäre.

Wo ist die Courage geblieben?


Ich will nicht immer unken, aber ich glaube, daß sich eine Vielzahl von Rauchern bereits an die Situation gewöhnt hat, zumindest wenn es sich außerhalb von Raucherräumen abspielt.   
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #29 - 18.05.09 um 19:28:36
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 18.05.09 um 16:58:52:
Ich will nicht immer unken, aber ich glaube, daß sich eine Vielzahl von Rauchern bereits an die Situation gewöhnt hat, zumindest wenn es sich außerhalb von Raucherräumen abspielt.

Mag sein. Aber ich werde/will mich nicht daran gewöhnen.

Tegel schrieb on 17.05.09 um 19:26:07:
Dirk, den Veranstalter kann man so etwas fragen. Als Gast, überlässt man diese Courage wohl besser dem Verantwortlichen.  

? ? ?
  • Entweder werde ich eingeladen so, wie ich bin – oder man lässt es.
    (Wobei ich als Raucher natürlich auch Rücksicht nehme und z. B. nicht während des Essens rauche).
  • Wer mich zur Gesundheitserziehung einlädt, sollte es vorher sagen.
  • Wenn mir mit der Einladung mitgeteilt wird, dass »leider« nicht geraucht werden kann/darf – dann werde ich schon eine andere angemessene Gelegenheit finden zu gratulieren.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK