Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Kompromiß zur "Lockerung" (Gelesen: 2.275 mal)
Christophorus
Newbie
*
Offline


38

Beiträge: 33
Mitglied seit: 16.09.07
Kompromiß zur "Lockerung"
07.03.09 um 12:23:57
Beitrag drucken  
Liebe Freunde,

nach längerem melde ich mich auch mal wieder im Forum, weiß denn dazu jemand mehr? Hab das grade im Text gelesen:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #1 - 07.03.09 um 14:10:05
Beitrag drucken  
So langsam gewinne ich den Eindruck, daß auch einigen Politikern das ewige Gezerre ums Rauchverbot so langsam zum Halse raushängt. So langsam merken die auch, worauf sie sich eingelassen haben. Den ganzen Ärger hätten die sich sparen können. Aber das gerade Hessen den Vorreiter spielt, wundert mich ein bißchen. Ich hätte es am ehesten von Bayern oder Nordrhein-Westfalen erwartet.

mfg
« Zuletzt geändert: 07.03.09 um 14:15:58 von papa_baer66 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
SaschaPunk1978
Junior Member
**
Offline


Rassismus ist keine Meinung
sondern ein Verbrechen

Beiträge: 79
Standort: Punkcity Gerstungen
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #2 - 07.03.09 um 18:15:49
Beitrag drucken  
Christophorus schrieb on 07.03.09 um 12:23:57:
Liebe Freunde,

nach längerem melde ich mich auch mal wieder im Forum, weiß denn dazu jemand mehr? Hab das grade im Text gelesen:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik...



Na Welcome Back...

Habe die Nachricht im HR-Text gelesen und bin begeister (wenn es den Realität wird) bin da wie immer vorsichtig den unsere Politiker arbeiten gerne nach dem Motto: Was stört mich mein Geschwätz von Gestern und leiden Urplötzlich an Gedächtnisschwund.
  

NIE WIEDER KRIEG, NIE WIEDER FASCHISMUS
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #3 - 07.03.09 um 22:37:55
Beitrag drucken  
Zu früh gefreut?

Quote:
Im ihrem Wahlprogramm (PDF) zur hessischen Landtagswahlkampf mit dem verlogenen Titel "Unser Wort gilt!" hat die FDP noch versprochen:

   "Dagegen sollen innerhalb privater Räumlichkeiten von Gastronomiebetrieben - insbesondere von Ein-Raum-Kneipen ? die Inhaber selbst entscheiden können, ob sie Rauchverbote verhängen. Die Gastwirte sollen mit einem Schild ihren Betrieb als Raucher- oder Nichtrauchergaststätte kennzeichnen. Der Gast kann dann individuell entscheiden, ob er das Lokal betreten möchte oder nicht."

Jetzt hat die hessische FDP ihr Wort gebrochen (eine Konstante in ihrer unsteten Parteigeschichte) und besteht nur noch darauf, daß bei "geschlossenen Veranstaltungen" Gastronom und Veranstalter gemeinsam entscheiden dürfen, ob geraucht wird oder nicht.

http://www.google.fr/reader/view/#stream/feed%2Fhttp%3A%2F%2Fwww.abseits.de%2Fwe...
« Zuletzt geändert: 07.03.09 um 22:39:33 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #4 - 08.03.09 um 08:55:25
Beitrag drucken  
Also ich habe mir beide Beiträge nochmals durchgelesen. Im ersten Artikel steht, das neben den Einraum-Kneipen außerdem auch geschlossene Gesellschaften das Rauchen erlauben dürfen. Im zweiten Beitrag, unter dem Titel "Der Wirt bekommt das Wort" steht  fettgedruckt neben dem Bild folgender Text:

Hessen will das strikte Rauchverbot wieder lockern. Die Landesregierung plant Ausnahmeregelungen für Klein-Kneipen und geschlossene Gesellschaften - und geht damit über die gerichtlichen Vorgaben hinaus.

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik...

Das die CDU bei einer völligen Entscheidungsfreiheit aller Wirte nicht mitspielt, war auch nicht anders zu erwarten gewesen.

Also ich kann aus beiden Beiträgen nicht herauslesen, daß "nur geschlossene Gesellschaften" gemeint sind. Liege ich da falsch?



mfg

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Lujasogi
Newbie
*
Offline


verbannt!

Beiträge: 12
Mitglied seit: 04.08.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #5 - 08.03.09 um 09:24:00
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 08.03.09 um 08:55:25:
Also ich habe mir beide Beiträge nochmals durchgelesen. Im ersten Artikel steht, das neben den Einraum-Kneipen außerdem auch geschlossene Gesellschaften das Rauchen erlauben dürfen. Im zweiten Beitrag, unter dem Titel "Der Wirt bekommt das Wort" steht  fettgedruckt neben dem Bild folgender Text:

Hessen will das strikte Rauchverbot wieder lockern. Die Landesregierung plant Ausnahmeregelungen für Klein-Kneipen und geschlossene Gesellschaften - und geht damit über die gerichtlichen Vorgaben hinaus.

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik...

Das die CDU bei einer völligen Entscheidungsfreiheit aller Wirte nicht mitspielt, war auch nicht anders zu erwarten gewesen.

Also ich kann aus beiden Beiträgen nicht herauslesen, daß "nur geschlossene Gesellschaften" gemeint sind. Liege ich da falsch?



mfg



Ist doch so oder so Mist. Mit den Ausnahmen ist das nur eine Herumeierei. Ein totales Rauchverbot ist dagegen besser und leichter zu kontrollieren!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #6 - 08.03.09 um 10:33:58
Beitrag drucken  
Lujasogi schrieb on 08.03.09 um 09:24:00:
Ist doch so oder so Mist. Mit den Ausnahmen ist das nur eine Herumeierei. Ein totales Rauchverbot ist dagegen besser und leichter zu kontrollieren!


Kann es sein, daß ein Geistesgestörter sein Schmuddelforum nicht findet und dann hier rumspammen muß?

Griesgrämig

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Lujasogi
Newbie
*
Offline


verbannt!

Beiträge: 12
Mitglied seit: 04.08.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #7 - 08.03.09 um 10:49:11
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 08.03.09 um 10:33:58:
Lujasogi schrieb on 08.03.09 um 09:24:00:
Kann es sein, daß ein Geistesgestörter sein Schmuddelforum nicht findet und dann hier rumspammen muß?

Griesgrämig

mfg


Wenn hier einer geistesgestört ist, dann wohl du selber!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #8 - 08.03.09 um 13:20:43
Beitrag drucken  
Dann müßtest Du wissen, daß das hier ein Raucher-Forum ist. Und dort haben kleine dumme Kinder wie Du nichts zu suchen. Geh in den Sandkasten spielen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
SaschaPunk1978
Junior Member
**
Offline


Rassismus ist keine Meinung
sondern ein Verbrechen

Beiträge: 79
Standort: Punkcity Gerstungen
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #9 - 08.03.09 um 15:35:05
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 08.03.09 um 13:20:43:
Dann müßtest Du wissen, daß das hier ein Raucher-Forum ist. Und dort haben kleine dumme Kinder wie Du nichts zu suchen. Geh in den Sandkasten spielen.



Nicht aufregen pappa_baer habe ihn gebannt und haben daher erstmal unsere Ruhe.

Obwohl man sich die Frage stellen muss wie Lujasogi es geschafft hat als Embryo aus der Mülltonne zu kommen.
  

NIE WIEDER KRIEG, NIE WIEDER FASCHISMUS
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #10 - 08.03.09 um 17:32:19
Beitrag drucken  
Quote:
Obwohl man sich die Frage stellen muss wie Lujasogi es geschafft hat als Embryo aus der Mülltonne zu kommen


Durch freien Fall?

Luso (TM) = Die klebrige Masse, die man findet, wenn man die Teppichreste beiseite schiebt, auf denen die Mülltonne im Hinterhof abgestellt wurde?
« Zuletzt geändert: 08.03.09 um 17:50:47 von sargnagel »  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bernd S.
Ex-Mitglied


Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #11 - 09.03.09 um 10:25:20
Beitrag drucken  
Lujasogi schrieb on 08.03.09 um 09:24:00:
[quote author=3B2A3B2A14292A2E397D7D4B0 link=1236428637/4#4 date=1236502525] [quote]
Ist doch so oder so Mist. Mit den Ausnahmen ist das nur eine Herumeierei. Ein totales Rauchverbot ist dagegen besser und leichter zu kontrollieren!


Für gewisse Individuen wäre ein "totales Schwafelverbot" sehr viel angebrachter.... Augenrollen


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
marie
Junior Member
**
Offline


ohne Dampf keine Leistung

Beiträge: 63
Mitglied seit: 10.10.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #12 - 10.03.09 um 15:15:45
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 08.03.09 um 08:55:25:
Hessen will das strikte Rauchverbot wieder lockern. Die Landesregierung plant Ausnahmeregelungen für Klein-Kneipen und geschlossene Gesellschaften - und geht damit über die gerichtlichen Vorgaben hinaus.




ich denke, genau so ist das auch zu verstehen. kleine kneipen entscheiden ob raucher oder nichtraucher, in grösseren lokalen besteht bei geschlossenen gesellschaften jeweils die möglichkeit zu entscheiden ob geraucht wird oder nicht. vor allem ist nirgendwo ein essverbot erwähnt Smiley
« Zuletzt geändert: 10.03.09 um 15:16:18 von marie »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #13 - 10.03.09 um 16:46:57
Beitrag drucken  
Bis jetzt kennen wir nur die Pressemeldung. Bisher habe ich bei genauerem Betrachten sämtlicher Pressemeldungen - insbesondere zum BVerfG-Urteil - immer wieder festgestellt, dass es "Halbwahrheiten" waren wie beispielsweise zur Größe: aus dem gerichtlich festgeschriebenen Begriff "Gastfläche" wurde dann "Gaststättengröße"; Aussagen wie "in der Regel" wurden überhaupt nicht zur Kenntnis genommen, usw. usf.

Wenn die hessische Koalition tatsächlich ein Gesetz beschließt, was an dem Begriff "Einraum-Kneipe" festmacht und den Begriff "geschlossene Gesellschaft" sauber definiert, dann hat meines Erachtens Hessen die Nase vorn; denn dann gibt es in Hessen eine Lösung, die tatsächlich in dieser Hinsicht m. E. keine Klagemöglichkeit für hessische Gastwirte im Hinblick auf die Raumgröße und einer sich daraus ergebenden Benachteiligung bei 5 qm mehr als 75 qm notwendig macht.

Es wäre ein richtiger Schritt und ich denke, sowohl die CDU als auch die FDP in Hessen bräuchten keine Sorgen zu haben, dass Raucher/innen sie durch Nichtwahl bei den nächsten Wahlen abstrafen werden. Und das war doch eine große Anzahl Wähler, die zumindest die FDP mit großen Bauchschmerzen wählten, obwohl sie noch nie zuvor bei einer Wahl dieser Partei ihre Stimme gegeben haben. Entscheidend war das Versprechen, Wahlfreiheit und Entscheidungsfreiheit der Wirte und der Gäste!

Ich bin sehr gespannt auf den Gesetzentwurf!!!

Die Hoffnung stirbt zwar zuletzt, aber ich würde noch keine endgültige Prognose wagen.

Und das ist die Botschaft der GRÜNEN zu den bisherigen Veröffentlichungen der FDP:

http://www.gruene-fraktion-hessen.de/cms/presse/dok/274/274041.fdp_verqualmt_wei....

In diesem Zusammenhang frage ich mich, weshalb die GRÜNEN bisher nicht auch hinsichtlich der Schimmelpilzbelastung und sonstiger nachweislich gesundheitsschädigenden Innenraumbelastungen für öffentlichen und privaten Wohnraum den "Nullwert" oder zumindest eine Festlegung einer "gesundheitsschädigenden Höchstbelastung" festgelegt oder gefordert haben. Davon sind eine Menge Menschen - insbesondere auch Kinder - betroffen.

Liebe mitlesende GRÜNE, vielleicht können Sie mir ja diese Frage beantworten?!  Griesgrämig


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #14 - 10.03.09 um 20:23:40
Beitrag drucken  
nowhere schrieb on 10.03.09 um 16:46:57:
Und das ist die Botschaft der GRÜNEN zu den bisherigen Veröffentlichungen der FDP:
http://www.gruene-fraktion-hessen.de/cms/presse/dok/274/274041.fdp_verqualmt_wei....


Dieses GRÜN-faschistoide Pamphlet gegen das Zustandekommen demokratischer Entscheidungsprozesse aus dem Hause Sulz-Asche offenbart einmal mehr die tiefdunklen Schluchten, über welchen diese fanatische Sektiererschaft den Salto Mortale lehrt.



Sollte sich - wider Erwarten - die Interpretation bestätigen, wonach Wirte tatsächlich wieder selbst entscheiden dürfen, ob sie ihr Angebot lieber an keifende Totalitaristen Marke Rot-GRÜN oder an erwachsene und ihre Geschicke selbständig regelnde Menschen richten wollen, dann werde ich höchst persönlich eine viertelseitige Danksagungs-Anzeige an die FDP zum Abdruck in der Frankfurter Rundschau formulieren, sofern sich Menschen finden, die sich an der Finanzierung beteiligen.

Jürgen
« Zuletzt geändert: 29.12.14 um 20:53:56 von Javaanse »  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Fischmehl
Junior Member
**
Offline


Ihr werdet lautlos uns
nie los!

Beiträge: 73
Mitglied seit: 25.01.09
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #15 - 10.03.09 um 21:24:10
Beitrag drucken  
Immerhin erkennen die hessischen Grünen in ihrer Pressemitteilung die Existenz eines "freien Willens" an, keine Selbstverständlichkeit in dieser Sekte.

Im Moment nur für Nichtraucher. Falls die sich entschliessen könnten, das auch auf Raucher auszudehnen, dann... ja dann könnte so etwas wie eine vernünftige Diskussion mit denen zustande kommen.
Man darf ja träumen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #16 - 10.03.09 um 21:43:14
Beitrag drucken  
@Jaavanse
Bei Deiner Anzeige werde ich dann dabei sein. Aber vorher werden wir dann ja wohl eine Riesenparty feiern, oder??? Warten wir es ab und machen weiter so, wie bisher auch  Zwinkernd.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #17 - 10.03.09 um 23:02:02
Beitrag drucken  
@Javaanse / nowhere: Bin bei Anzeige und Party dabei !  Smiley
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #18 - 11.03.09 um 07:38:48
Beitrag drucken  
Fischmehl schrieb on 10.03.09 um 21:24:10:
Falls die sich entschliessen könnten, das auch auf Raucher auszudehnen, dann... ja dann könnte so etwas wie eine vernünftige Diskussion mit denen zustande kommen.
Man darf ja träumen...


Vergiss es!

Mit durchideologisierten Fanatikern KANN man nicht diskutieren, nichtmal im Reich der verlorenen Träume.

Jürgen
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Bernd S.
Ex-Mitglied


Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #19 - 11.03.09 um 09:04:43
Beitrag drucken  
Javaanse schrieb on 10.03.09 um 20:23:40:
[quote author=4F4E5649445344210 link=1236428637/13#13 date=1236703617]Sollte sich - wider Erwarten - die Interpretation bestätigen, wonach Wirte tatsächlich wieder selbst entscheiden dürfen, ob sie ihr Angebot lieber an keifende Totalitaristen Marke Rot-GRÜN oder an erwachsene und ihre Geschicke selbständig regelnde Menschen richten wollen, dann werde ich höchst persönlich eine viertelseitige Danksagungs-Anzeige an die FDP zum Abdruck in der Frankfurter Rundschau formulieren, sofern sich Menschen finden, die sich an der Finanzierung beteiligen.


Wieso muss ich mich bedanken, wenn eine Demokratie auch als eine solche handelt?


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #20 - 12.03.09 um 12:38:40
Beitrag drucken  
Quote:
Wieso muss ich mich bedanken, wenn eine Demokratie auch als eine solche handelt?


Wer sagt denn, dass Du das "musst"?

Ich sage nur, was ICH tun werde, sollten die entmündigenden Fascho-Gesetze de facto tatsächlich revidiert werden. Das habe ich auch den Grünen Fanatikern mitgeteilt.

Gruß,

Jürgen
« Zuletzt geändert: 12.03.09 um 12:40:09 von Javaanse »  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #21 - 12.03.09 um 13:17:17
Beitrag drucken  
bedanken kann man sich jedenfalls über diese art von demokratie-verständnis, ist zwar vollkommen OT, zeigt aber die grundsätzliche geisteshaltung:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/390/461018/text/

auszug seite 2:

sueddeutsche.de: Wird das ein freiwilliges oder ein staatliches
erzwungenes besseres Leben sein?

Giegold: Es wird ein durch demokratisch beschlossene, staatliche Regeln gestaltetes Leben sein.

sueddeutsche.de: Ist das nicht eine Bevormundung derer, die nicht
der Mehrheitsmeinung angehören?

Giegold: Wir können nicht darauf warten, bis auch der letzte Ignorant freiwillig zu umweltfreundlichen Produkten greift.

sueddeutsche.de: Sie wollen die "Ökodiktatur", wie es die FDP
Ihnen vorhält?

Giegold: Nein. In der Demokratie muss man über gesellschaftliche
Mehrheiten versuchen, Regeln zu beschließen, die für alle gelten. Das ist auch ein Ausdruck von Freiheit. Aber es geht hier nicht nur um Verbote.
(hervorhebung von mir)
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.530
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #22 - 12.03.09 um 18:28:46
Beitrag drucken  
So sind die attac-Neokommunisten halt. Giegold wird für die Grünen im Europaparlament landen. Da wächst zusammen, was zusammengehört.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #23 - 17.05.09 um 10:57:58
Beitrag drucken  
war gestern auf einer Hochzeitsfeier. Die ganze Veranstaltung wurde nach dem Essen komplett auseinander gerissen. Die ( sicherlich nicht billige Band ) spielte nur noch vor der hälfte der Gäste. Die Veranstaltung verlagerte sich vielmehr auf einen Vorraum und Innenhof ( hier durfte geraucht werden ). War schon lange nicht mehr auf einer solchen "privaten" Veranstaltung ( Hochzeit, Todesfall, etc... ) aber dieses traurige Bild hat mich selbst nach zwei Jahren
"Nanny-Schwachsinn" noch in meiner Haltung bestärkt. Viel Geld, für eine in der Planung und Ausführung aufwendige Veranstaltung, - torpediert durch ein schwachsinniges Gesetz. Hier ist dringender Handlungsbedarf.......
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #24 - 17.05.09 um 11:57:22
Beitrag drucken  
@ Tegel,

ich könnte schwören, daß ich vor ein paar wochen auf der gleichen hochzeit (ebenfalls in hessen) war, wenn ich nicht fotos hätte, die das gegenteil beweisen.............
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #25 - 17.05.09 um 14:24:23
Beitrag drucken  
Ich habe viele Konzerte erlebt, bei welchen das gleiche Bild vorherrschte: die Band drinnen, 3/4 der Gäste draußen. Selbst Karaoke-Veranstaltungen wurden durch Pausen - ca. alle halbe Stunde - unterbrochen, damit geraucht werden konnte. Ganz abgesehen davon, dass sowieso nur sehr wenig Gäste anwesend waren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #26 - 17.05.09 um 18:42:46
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 17.05.09 um 10:57:58:
Viel Geld, für eine in der Planung und Ausführung aufwendige Veranstaltung, - torpediert durch ein schwachsinniges Gesetz. Hier ist dringender Handlungsbedarf ...

Da kann man sich langsam fragen:
Was würde denn geschehen, wenn diese Hochzeitsgesellschaft im Saal geraucht hätte?
  • Hätte der Wirt die Veranstaltung für beendet erklärt und alle rausgeschmissen? – wohl kaum.
  • Hätte einer/eine der Hochzeitsgäste das Ordnungsamt mobilisiert? – unwahrscheinlich.
  • Hätten einige fundamentalistischen Nichtraucher unter den Gästen die Feier fluchtartig verlassen? – was zu verschmerzen gewesen wäre.

Wo ist die Courage geblieben?
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #27 - 17.05.09 um 19:26:07
Beitrag drucken  
Wo ist die Courage geblieben?

Dirk, den Veranstalter kann man so etwas fragen. Als Gast, überlässt man diese Courage wohl besser dem Verantwortlichen.

Meine Veranstaltung war es nicht.......
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #28 - 18.05.09 um 16:58:52
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 17.05.09 um 18:42:46:
Tegel schrieb on 17.05.09 um 10:57:58:
Viel Geld, für eine in der Planung und Ausführung aufwendige Veranstaltung, - torpediert durch ein schwachsinniges Gesetz. Hier ist dringender Handlungsbedarf ...

Da kann man sich langsam fragen:
Was würde denn geschehen, wenn diese Hochzeitsgesellschaft im Saal geraucht hätte?
  • Hätte der Wirt die Veranstaltung für beendet erklärt und alle rausgeschmissen? – wohl kaum.
  • Hätte einer/eine der Hochzeitsgäste das Ordnungsamt mobilisiert? – unwahrscheinlich.
  • Hätten einige fundamentalistischen Nichtraucher unter den Gästen die Feier fluchtartig verlassen? – was zu verschmerzen gewesen wäre.

Wo ist die Courage geblieben?


Ich will nicht immer unken, aber ich glaube, daß sich eine Vielzahl von Rauchern bereits an die Situation gewöhnt hat, zumindest wenn es sich außerhalb von Raucherräumen abspielt.   
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #29 - 18.05.09 um 19:28:36
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 18.05.09 um 16:58:52:
Ich will nicht immer unken, aber ich glaube, daß sich eine Vielzahl von Rauchern bereits an die Situation gewöhnt hat, zumindest wenn es sich außerhalb von Raucherräumen abspielt.

Mag sein. Aber ich werde/will mich nicht daran gewöhnen.

Tegel schrieb on 17.05.09 um 19:26:07:
Dirk, den Veranstalter kann man so etwas fragen. Als Gast, überlässt man diese Courage wohl besser dem Verantwortlichen.  

? ? ?
  • Entweder werde ich eingeladen so, wie ich bin – oder man lässt es.
    (Wobei ich als Raucher natürlich auch Rücksicht nehme und z. B. nicht während des Essens rauche).
  • Wer mich zur Gesundheitserziehung einlädt, sollte es vorher sagen.
  • Wenn mir mit der Einladung mitgeteilt wird, dass »leider« nicht geraucht werden kann/darf – dann werde ich schon eine andere angemessene Gelegenheit finden zu gratulieren.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
marie
Junior Member
**
Offline


ohne Dampf keine Leistung

Beiträge: 63
Mitglied seit: 10.10.07
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #30 - 19.05.09 um 13:55:43
Beitrag drucken  
wir halten es, wie schon immer bei "geschlossenen gesellschaften" so, dass der veranstalter/die veranstalterin entscheiden ob geraucht wird oder nicht. hat sich noch nie jemand beschwert, eher das gegenteil.
die, die bezahlten sollten auch das recht haben zu bestimmen wie sie feiern, das würde ich auch gegenüber dem ordnungsamt oder notfalls des gericht so vertreten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: Kompromiß zur "Lockerung"
Antwort #31 - 19.05.09 um 20:45:25
Beitrag drucken  
@marie:
Habe ich gerade gefunden:

"Außerdem zeigen wir, dass wir nah an der Lebenswirklichkeit der Menschen sind. Die Liberalisierung des Nichtraucherschutzgesetzes ist eine Frage, die auf breiter Ebene und mit großer Emotionalität diskutiert wird. Unser Wort gilt – wir kümmern uns darum. Rund um die Sommerpause wird es einen Gesetzentwurf in diesem Bereich geben, der neben der Fixierung der Bundesverfassungsgerichtsentscheidung auch das Thema ‚geschlossene Gesellschaften’ beinhaltet“, so Rentsch." aus: http://www.fdp-hessen.de/webcom/show_article_pm.php/_c-428/_nr-1330/_p-1/_ao-/_l...

Du liegst also völlig richtig, Marie.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK