Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Raucherkabinen Flughafen Frankfurt (Gelesen: 1.369 mal)
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.625
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #15 - 20.03.09 um 07:31:56
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 20.03.09 um 06:04:25:
WoDi schrieb on 19.03.09 um 20:42:21:
Smoke-In im Flughafen? Eine Super-Idee!

Grüße an alle, WoDi


Da wäre ich auch dabei, obwohl ich schon unangenehmen Kontakt mit den Sicherheitsleuten am Frankfurter Flugplatz hatte: sie kamen gleich mit drei Leuten auf mich zugerannt, als ich mir eine Zigarette anzündete (es kam mir vor, als hätte ich eine Waffe in der Hand).


Das habe ich auch schon gesehen. Bei uns im Bahnhof Basel SBB in der Nichtraucherzone, circa 30m lang. Ein Passant ist mit der Zigarette in der Hand durchgelaufen. Die Sheriffs sind im NACHGERANNT und haben ihn gestellt. War ja auch ein Kapitalverbrechen.  Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #14 - 20.03.09 um 06:04:25
Beitrag drucken  
WoDi schrieb on 19.03.09 um 20:42:21:
Smoke-In im Flughafen? Eine Super-Idee!

Grüße an alle, WoDi


Da wäre ich auch dabei, obwohl ich schon unangenehmen Kontakt mit den Sicherheitsleuten am Frankfurter Flugplatz hatte: sie kamen gleich mit drei Leuten auf mich zugerannt, als ich mir eine Zigarette anzündete (es kam mir vor, als hätte ich eine Waffe in der Hand).
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
WoDi
Junior Member
**
Offline


Ich rauche, weil Du so
stinkst!

Beiträge: 126
Mitglied seit: 02.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #13 - 19.03.09 um 20:42:21
Beitrag drucken  
Smoke-In im Flughafen? Eine Super-Idee! MUC hab ich in Reichweite. Solche Aktionen bieten sich auch für Bahnhöfe an. Der Vorteil für uns ist, daß wir nicht als "Einzelkämpfer" auf die Solidarität von Fremden hoffen müssen.

Grüße an alle, WoDi
  

Es geht auch ohne ... Gesundheitsfaschisten
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #12 - 19.03.09 um 20:23:08
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 19.03.09 um 19:59:23:
Aber trotzdem sollten wir uns von dem Antipack nicht unterkriegen lassen. Vieleicht werde ich mir vor dem nächsten Abflug mal eine anstecken. Wer von euch hat es den mal in der Flugzeugtoilette versucht?


Vielleicht sollten wir uns erstmal zu mehreren in den Wartebereichen der übelsten Flughäfen auf 'ne Fluppe treffen, wenn niemand abfliegen will, sondern um auf Freunde zu warten. Zwinkernd

Wenn dann noch zufällig jemand ein Transparent dabei hat, auf dem der Ort jenes spontanen Smoke-Ins zum Raucherbereich erklärt wird, könnte gut sein, dass manch' reisender Raucher gleich mitraucht. Ich würde das jedenfalls tun ... Zwinkernd

Guter Tag für derlei Aktionen: Der so genannte "Weltnichtrauchertag"!

Jürgen
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.438
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #11 - 19.03.09 um 20:18:10
Beitrag drucken  
Quote:
Vom Prinzip her habt ihr Recht. Es ist nur so, was passiert wenn man im Gebäude raucht?


Vor ein paar Jahren an einem deutschen Flughafen, erzählte mir mal ein Netzwerk-Rauchen-Mitglied fand er irgendwo eine Säule vor, bestückt mit einem Rauchverbots-Schild, darunter: ein Aschenbecher. Daneben: Beamte der Bundespolizei (damals noch BGS). Rauchend. Unser Mitstreiter gesellt sich dazu und raucht. Nichts passiert.

Das wird man heute eher selten haben, zugegeben. Man hört aber durchaus von Leuten, die "illegal" sich eine anstecken, Taschenaschenbecher ist dabei nützlich.

Mögliche Variante:
Nach einer Zeit, hoffentlich nicht schon nach ein paar Sekunden, kommt jemand und weist aufs Verbot hin. Dann rauchend in gebrochenem Englisch mit komischem Akzent erst mal kurz brauchen, bis man das verstanden hat. Dann sich höflichst und scheißfreundlich in aller Form entschuldigen.


Quote:
Wer von euch hat es den mal in der Flugzeugtoilette versucht?


Es soll ja Methoden geben, zumindest einen Zug unerkannt zu nehmen.

Noch weniger riskant ist folgender Spaß: Man nimmt Zigarettenkippen bzw. Zigarrenstummel mit ins Flugzeug, geht aufs Klo und legt sie dort sichtbar ab.
Hat ein Mitstreiter mal gemacht, führte dazu, dass irgendein Gast sich geschockt, irritiert oder empört beim Personal meldete. Das war völlig in Aufruhr, und fürchtete um die Funktionsfähigkeit des Rauchmelders. Selbst einer der Piloten wurde eingeschaltet, man hat irgendwas zum Brennen gebracht (leider keine Tabakwaren), um die Anlage zu testen, die dann natürlich in aller Lautstärke losging.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.034
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #10 - 19.03.09 um 19:59:23
Beitrag drucken  
Vom Prinzip her habt ihr Recht. Es ist nur so, was passiert wenn man im Gebäude raucht? Bedeutet das den sofortigen Rauswurf? Oder welche Sanktionen sind realistisch, gegen die ich gerichtlich vorgehen könnte? Die Rechtslage ist erst mal gegen mich. Aber trotzdem sollten wir uns von dem Antipack nicht unterkriegen lassen. Vieleicht werde ich mir vor dem nächsten Abflug mal eine anstecken. Wer von euch hat es den mal in der Flugzeugtoilette versucht?
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kai
Ex-Mitglied


Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #9 - 19.03.09 um 19:29:29
Beitrag drucken  
widerstand muss von den betroffenen kommen. von oben ist keine besserung in sicht. aber es ist leichter gesagt als getan. otto normalverbraucher fliegt einmal im jahr oder zweimal, da wird er nicht den aufstand proben. alle meckern und keiner traut sich was. geplante aktionen würden besser, aber es ist ein aufwand mit disziplin erforderlich. und die raucher müssen sich als solidarische leidensgenossen verstehen. das ist im alltag nicht selbstverständlich.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #8 - 19.03.09 um 18:50:26
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 19.03.09 um 18:39:14:
Abflugzeit ungewiss, und damit keine Chance, nochmals nach draussen zu gehen, obwohl schlussendlich der Abflug über zwei Stunden verspätet doch noch zustande kam.


Wieso nach DRAUSSEN?

Wenn die Gesundheitstaliban schon dafür sorgen, dass Raucher an solchen Orten keine "legalen" Rückzugsräume zum Rauchen mehr finden, dann wirds Zeit, eben genau dort zu rauchen, wo man uns mit Gewalt umerziehen will.

Würden genug Raucher den Mut fassen sich in solchen Abflughallen nicht länger gängeln zu lassen, würde man sehr schnell wieder adäquate Bereiche zum rauchen schaffen.

Geschenkt kriegen wir allerdings nichts, wir müssens uns schon nehmen!

Jürgen

  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #7 - 19.03.09 um 18:39:14
Beitrag drucken  
Schipol, Amsterdam: keine Rauchmöglichkeiten im Gebäude. Wer nicht mindestens 2h Zeit bis zum nächsten Abflug hat, hat keine Chance, die langen Fusswege und die halb- bis einstündigen Warteschlangen an den Sicherheitskontrollen zu bewältigen.

Auf meine Frage am Auskunftsschalter wurde mir gesagt, die Direktion überlege sich, ob sie Raucherräume einrichten will. Klang nicht überzeugend.

Wenn es einem dann so passiert wie mir, geht der Zapfen hoch: 30 min Sicherheitskontrolle, 45 Minuten warten auf das Boarding. Dann die Auskunft, dass der Pilot nicht auffindbar sei. Abflugzeit ungewiss, und damit keine Chance, nochmals nach draussen zu gehen, obwohl schlussendlich der Abflug über zwei Stunden verspätet doch noch zustande kam.
« Zuletzt geändert: 19.03.09 um 18:40:04 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #6 - 19.03.09 um 17:17:47
Beitrag drucken  
Berlin-Mindplayer schrieb on 17.03.09 um 19:52:38:
der einzige Schweineflughafen ist meines wissens Berlin Tegel ohne irgendwelche Möglichkeiten.


Die Erfahrung mußte ich auch Anfang Februar machen. Ich habe mir geschworen, daß ich das erste und das letzte Mal von diesem Idiotenplatz geflogen bin. Mit AirBerlin nach Mallorca. Nach dem Einchecken in den Sicherheitsbereich hat man absolut keine Möglichkeit mehr zu rauchen.
Wenn schon die gesamte Halle rauchfrei, dann müßte es doch zumindest eine Möglichkeit geben, ins Freie zu gelangen. Absolut nix drin! Das grenzt ja schon fast an Nötigung! Ich weiß ja nicht, wie es in Schönefeld in Sachen Raucherbereiche aussieht, aber wenn dort welche vorhanden sein sollten, wäre das eine Alternative. Ansonsten müßte ich auf Leipzig oder Dresden ausweichen. Auf dem Flughafen in Palma gibt es Raucherkabinen, aber die stehen noch ziemlich weit auseinander.
Mal abgesehen von dem Streß beim Fliegen war es trotzdem ein schöner Urlaub.

Smiley

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Plastikmann
Newbie
*
Offline


13

Beiträge: 12
Mitglied seit: 29.01.08
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #5 - 18.03.09 um 18:21:50
Beitrag drucken  
Also Köln und Düsseldorf haben noch keine Raucherkabinen. Die Hinflüge sind für mich horror gewesen (Stand Ende 2008).

Monastir (Tunesien) kann man an den Bars wo Getränke und Essen verkauft werden rauchen bzw. geht man von dort aus direkt in den Flieger.

In Burgas (Bulgarien) konnte man draußen rauchen und ging vor dort aus in den Flieger.

Die Rückflüge waren für mich dann nicht so stressig.



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
maria
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 234
Mitglied seit: 06.03.08
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #4 - 17.03.09 um 22:35:22
Beitrag drucken  
@mueller1965,

leider kann man in Madrid im Flughafen nur in den Glaskästen rauchen. Ansonsten ist Rauchverbot!  Griesgrämig

@Berlin-Mindplayer,

in München gibt es leider nur im Terminal 2 Rauchbereiche. Im Terminal 1 ist absolutes Rauchverbot!  Griesgrämig

Gruß maria
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.034
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #3 - 17.03.09 um 20:09:04
Beitrag drucken  
Quote:
Madrid beispielsweise hat Glaskästen, die oben offen sind. Ich nehme an die Hirnfreien wären angesichts dessen schon Amok gelaufen

Im April fliege ich mit Zwischenlandung über Madrid. Gibt es dort im Transitbereich Kneipen wo man rauchen kann? Oder gibt es nur die angesprochenen Glaskästen? In den spanischen Gaststätten ist doch rauchen noch möglich. Ich habe dort 3 Stunden Aufenthalt.
« Zuletzt geändert: 17.03.09 um 20:09:55 von mueller1965 »  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #2 - 17.03.09 um 19:52:38
Beitrag drucken  
Deutsche Perfektion würde ich sagen Smiley
Technisch äußerst ausgetüfftelt würde ich sagen, funktionieren zumindest prima, ich schätze die Luft in den Kabinen ist besser als die davor.
Madrid beispielsweise hat Glaskästen, die oben offen sind. Ich nehme an die Hirnfreien wären angesichts dessen schon Amok gelaufen Smiley

Selbst München hat nun wieder Rauchgelegenheiten, der einzige Schweineflughafen ist meines wissens Berlin Tegel ohne irgendwelche Möglichkeiten. Unglücklicherweise ist der Flugverkehr hier so beschissen organisiert, dass Verspätungen an der Tagesordnung sind.
Unter den deutschen Flughäfen ist allerdings Karlsruhe mein Favorit.
Hier würde eine schnucklige, teils überdachte Terrasse mit Tischen ud Stühlen in den Gebäudekomplex integriert.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Raucherkabinen Flughafen Frankfurt
Antwort #1 - 17.03.09 um 19:41:23
Beitrag drucken  
Danke für die info. Frankfurt verhält sich mit seinen Raucherkabinen gegenüber anderen Flughäfen fast noch "human". Paris-Charles de Gaulle: Entweder vor den Kontrollen etc. in der Kälte stehen oder in der Toilette den zwngslaüfigen Kontakt mit Rauchern aus allen Ländern dieser Erde suchen. Vivre la France:Am Arsc.....die Räuber Ärgerlich
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK