Normales Thema Ramada Hotels boykottieren (Gelesen: 162 mal)
Olaf
Junior Member
**
Offline


Ich mahne und erinnere.......

Beiträge: 115
Mitglied seit: 31.08.07
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #7 - 26.04.09 um 20:50:00
Beitrag drucken  
Letztes Jahr in einem Hotel in Chicago war überall zu lesen, dass die Reinigungsgebühr US$ 250 bei Rauchen im Nichtraucherzimmer beträgt.
Da die Raucherzimmer alle überbucht waren (ich hatte Raucherzimmer gebucht) konnte ich erst 2 Tage später eines bekommen. Solange musste die zimmereigene Warmwasserentrauchungsanlage auf Hotelkosten herhalten.

Trotzdem ne sauerei.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
SaschaPunk1978
Junior Member
**
Offline


Rassismus ist keine Meinung
sondern ein Verbrechen

Beiträge: 79
Standort: Punkcity Gerstungen
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #6 - 20.04.09 um 10:48:39
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 09.04.09 um 03:28:35:
Pater Peter schrieb on 09.04.09 um 00:54:06:
Erst kürzlich bin ich wieder an einem Wegweiser zum "Ramada"-Hotel vorbeigefahren und dachte (zum wiederholten Male) unwillkürlich, es handle sich um den Wegweiser zur nächsten Moschee. Ja, sollen sie sich "Ramadan" nennen, dann paßt's zum dauerhaften Rauch-Fasten.


Ja, dieser Name ruft bei mir auch ein gewisses Unbehagen hervor.


Naja nachdem was ich gelesen habe könnte man es für ein Trainingslager halten ideal für Hamburger Studenten mit Pilotenschein Laut lachend Durchgedreht Zwinkernd
  

NIE WIEDER KRIEG, NIE WIEDER FASCHISMUS
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #5 - 09.04.09 um 11:46:14
Beitrag drucken  
nein, das ist eher eine abkürzung für:

Rama dama (hochdeutsch: räumen tun wir) - nämlich ordentlich ab bei den patienten:

http://pressetext.de/news/070828019/klinikotel-gmbh-kooperiert-mit-ramada-hotelg...
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.325
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #4 - 09.04.09 um 03:40:24
Beitrag drucken  
Ich hätte ja fast gedacht, es sei die Abkürzung für RAuch MAl DA, aber das scheint ja nicht zu stimmen.
« Zuletzt geändert: 09.04.09 um 03:40:41 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #3 - 09.04.09 um 03:28:35
Beitrag drucken  
Pater Peter schrieb on 09.04.09 um 00:54:06:
Erst kürzlich bin ich wieder an einem Wegweiser zum "Ramada"-Hotel vorbeigefahren und dachte (zum wiederholten Male) unwillkürlich, es handle sich um den Wegweiser zur nächsten Moschee. Ja, sollen sie sich "Ramadan" nennen, dann paßt's zum dauerhaften Rauch-Fasten.


Ja, dieser Name ruft bei mir auch ein gewisses Unbehagen hervor.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pater Peter
God Member
****
Offline


Lang lebe Helmut Schmidt

Beiträge: 581
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 11.12.07
Geschlecht: männlich
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #2 - 09.04.09 um 00:54:06
Beitrag drucken  
Erst kürzlich bin ich wieder an einem Wegweiser zum "Ramada"-Hotel vorbeigefahren und dachte (zum wiederholten Male) unwillkürlich, es handle sich um den Wegweiser zur nächsten Moschee. Ja, sollen sie sich "Ramadan" nennen, dann paßt's zum dauerhaften Rauch-Fasten.
  

Die Wirte des Menschen sind unantastbar!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Reinhold
Full Member
***
Offline


42

Beiträge: 463
Mitglied seit: 12.12.07
Re: Ramada Hotels boykottieren
Antwort #1 - 08.04.09 um 20:58:44
Beitrag drucken  
Und weil das alle lesen können sollen, auch diejenigen unter uns, die sich mit dem Englischen etwas schwerer tun (schließlich verbringen wir nicht alle das halbe Jahr in angelsächsischen Gefilden), hier der Versuch einer Übersetzung:

Quote:
Nachdem ein Gast beim Rauchen einer einzigen Zigarette in seinem Zimmer erwischt wurde, wurde ihm gesagt, dies mache eine Säuberung des Zimmers erforderlich, die ihn 100 Pfund koste. Unserer Ansicht nach sollte das Saubermachen von Hotelzimmern alltägliche Gepflogenheit sein. Wenn Ramada diese Gepflogenheit nicht kennt, ist das ein guter Grund, sich von ihren versifften Hotels fern zu halten. Nach unserer Meinung sind Raucher nicht Bestandteil übermäßiger Verschmutzung. Da Ramada dies anders sieht, ist das noch ein deutlich besserer Grund, die Faschisten zu boykottieren.

Faschisten sind sie. Das Ramada Plaza Hotel von Southport in Nordwest-England hat beschlossen, Rauchern sämtliche Annehmlichkeiten zu verweigern. Der 96-jährige Cyril Carter, der gegen die Original-Nazis gekämpft hat, wurde über diese hitlerische Politik nicht unterrichtet und bemerkte das hakenkreuzähnliche Rauchverbotszeichen in seinem Zimmer nicht. Er steckte sich eine Woodbine an, wie er es seit 1926 zu tun pflegte, und damit hatte er die 100-Pfund-Erpressung am Hals. Das Hotelpersonal hinderte ihn an der Abreise, bis er voll gezahlt hatte.

Ohne Kämpfer wie Cyril Carter würden die Leutchen bei Ramada heute Befehle aus Berlin befolgen. Offenbar wäre ihnen das gleichgültig. Nicht so uns. Vielleicht glauben nicht alle Ramada-Hotels weltweit an die Lehre der Denormalisierung und Schikane. Aber eines reicht auch schon. Boykottiert sie alle!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.325
Mitglied seit: 30.06.06
Ramada Hotels boykottieren
08.04.09 um 17:12:20
Beitrag drucken  
Info bei FORCES International

Quote:
after a guest was caught smoking a single cigarette in his room, he was told this would necessitate cleaning the room at a cost to him of £100. In our opinion cleaning hotel rooms should be routine. If Ramada doesn’t have such a routine that’s a good reason to stay away from their filthy hotels. In our opinion smokers are not items of excessive filth. Since Ramada thinks otherwise that’s an even better reason to boycott the Fascists.

Fascists they are. The Ramada Plaza Hotel, of Southport, in northwest England, has chosen to deny all accommodation to smokers. Ninety-six year old Cyril Carter, who fought the original Nazis, was not told of the Hitlerian policy, and did not notice the swastika-like no-smoking sign in his room. He lit up a Woodbine, as he’s been doing since 1926, and thereby incurred the £100 extortion. Hotel staff barred him from leaving till he paid up.

If it weren’t for warriors like Cyril Carter the folks at Ramada would be operating under orders from Berlin today. Apparently it would be all the same to them. It isn’t to us. Perhaps not all Ramada hotels, across the globe, believe in the ideology of de-normalization and victimization. One’s enough though. Boycott them all.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert