Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Nix zu Feiern! FC Bayern! (Gelesen: 797 mal)
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #28 - 03.05.10 um 16:33:05
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 03.05.10 um 14:55:30:
evarix schrieb on 09.04.09 um 13:43:19:
Ätzt nur weiter, Ihr Bayern-Hasser:

Bayern kommt wieder - im nächsten Jahr  Durchgedreht

Abgerechnet wird, wie immer, am 34. Spieltag! Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Hoffnungsvollen Gruß

evarix


Heuer sogar schon am 33. Spieltag!

Herzlichen Glückwunsch, FCB!

Und vielleicht geht ja auch noch mehr?

Gruß

evarix


Dem schließ' ich mich an. Ich mag den Humboldt ja, aber mit den Blauen liegt er sowas von daneben. Die guten alten Zeiten sind leider vorbei. Sie hatten die gleiche Chance wie alle anderen Vereine mehr zu erreichen. Gott sei Dank gibts den FCB, sonst hätte man ja kein "Feindbild" mehr.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #27 - 03.05.10 um 14:55:30
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 09.04.09 um 13:43:19:
Ätzt nur weiter, Ihr Bayern-Hasser:

Bayern kommt wieder - im nächsten Jahr  Durchgedreht

Abgerechnet wird, wie immer, am 34. Spieltag! Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Hoffnungsvollen Gruß

evarix


Heuer sogar schon am 33. Spieltag!

Herzlichen Glückwunsch, FCB!

Und vielleicht geht ja auch noch mehr?

Gruß

evarix
« Zuletzt geändert: 03.05.10 um 14:59:59 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #26 - 27.04.09 um 19:57:48
Beitrag drucken  
Martella schrieb on 27.04.09 um 16:30:18:
Ins Tor gehört bekanntlich sowieso eine 50-jährige Nonne. Weil - die hat schon seit 30 Jahren keinen mehr rein gelassen!


kein wunder - bei dem fußballdress!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #25 - 27.04.09 um 16:30:18
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 27.04.09 um 14:50:08:
Humboldt, mir scheint, dass es sich dabei um die neuen Spielerinnen handelt, die für Gotteslohn arbeiten werden, um Kosten zu senken.
Neuer Trainer wird nämlich der soeben zum Kardinal erhobene Trapattoni.

Ins Tor gehört bekanntlich sowieso eine 50-jährige Nonne. Weil - die hat schon seit 30 Jahren keinen mehr rein gelassen!
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #24 - 27.04.09 um 15:24:18
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 27.04.09 um 14:50:08:
Humboldt, mir scheint, dass es sich dabei um die neuen Spielerinnen handelt, die für Gotteslohn arbeiten werden, um Kosten zu senken.
Neuer Trainer wird nämlich der soeben zum Kardinal erhobene Trapattoni.



Laut lachend Laut lachend Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.440
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #23 - 27.04.09 um 14:50:08
Beitrag drucken  
Humboldt, mir scheint, dass es sich dabei um die neuen Spielerinnen handelt, die für Gotteslohn arbeiten werden, um Kosten zu senken.
Neuer Trainer wird nämlich der soeben zum Kardinal erhobene Trapattoni.

« Zuletzt geändert: 27.04.09 um 14:50:22 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #22 - 27.04.09 um 14:41:59
Beitrag drucken  


dass Heynckes neuer Trainer wird, ist eine Falschmeldung. Nach dem Budda gescheitert ist, sollen in Zukunft wieder christliche Werte den Erfolg der Bayern sichern. Der Papst höchstpersönlich hat dem FC Bayern eine komplette Trainerriege zur Verfügung gestellt. Die Nonnen-Trainerriege (siehe Bild oben) konnte bereits am Samstag ihren neuen Verein begutachten und waren über den Zustand der Mannschaft entsetzt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #21 - 27.04.09 um 12:34:22
Beitrag drucken  
und hoffentlich ohne Grinsi-Klinsi-Buddhaman). Durchgedreht

[/quote]

ES IST VOLLBRACHT!

Buddhafreien Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.440
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #20 - 14.04.09 um 17:46:35
Beitrag drucken  

Quote:
Und zwar NUR auf die, nicht auf die Herkunft des Spielers oder seiner Vorfahren.


Genau.


Quote:
Sag mal, DU WILLST mich mit ABSICHT NICHT VERSTEHEN, oder ?

Verdreh das bitte nicht !

Dann les dir mal durch was ich geschrieben habe !



Genau deshalb habe ich ja die (rhetorischen) Fragen gestellt. Weil die von dir aufgestellte Forderung keine Lösung für das ist, was du beklagst.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #19 - 14.04.09 um 17:22:26
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 14.04.09 um 16:41:46:
Quote:
Das, Christoph1978, ist keines falls nationalistisch gemeint !

Siehe Schalke bzw. die ganzen Ruhrpottvereine in den 60'er 70'er Jahren. Da gab es sehr viele Spieler mit polnischem Migrationshintergrund und das ist auch richtig so.

Was ich aber nicht möchte sind diese eingekauften Spieler aus der ganzen Welt. Spieler mit deutschem Pass, alles ok.


Ein eingekaufter Sachse/Bayer dürfte also bei Schalke spielen, nicht aber ein auf Schalke aufgewachsener Nachwuchsspieler mit türkischem Pass?

Bei Alemannia Aachen soll wiederum ein z.B. türkischstämmiger Spieler aus Hamburg mit deutschem Pass eingekauft werden können, nicht aber ein Niederländer/Belgier, der 5 Kilometer weiter weg wohnt?


Und grundsätzlich gilt, dass das Prinzip "Arbeitsplätze nur für Deutsche" im Fußball so fehl am Platz ist wie anderswo.
Außer natürlich bei der Nationalmannschaft, da ist dann schon auf die Staatsangehörigkeit abzustellen.



Sag mal, DU WILLST mich mit ABSICHT NICHT VERSTEHEN, oder ?

Verdreh das bitte nicht !

Dann les dir mal durch was ich geschrieben habe !

Ich brech das jetzt ab, von mir aus können wir das mal bei einem Treffen ausdiskutieren !

Ärgerlich
« Zuletzt geändert: 14.04.09 um 17:23:30 von humboldt »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #18 - 14.04.09 um 16:59:32
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 14.04.09 um 16:41:46:
[quote]


da ist dann schon auf die Staatsangehörigkeit abzustellen.



Und zwar NUR auf die, nicht auf die Herkunft des Spielers oder seiner Vorfahren.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.440
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #17 - 14.04.09 um 16:41:46
Beitrag drucken  
Quote:
Das, Christoph1978, ist keines falls nationalistisch gemeint !

Siehe Schalke bzw. die ganzen Ruhrpottvereine in den 60'er 70'er Jahren. Da gab es sehr viele Spieler mit polnischem Migrationshintergrund und das ist auch richtig so.

Was ich aber nicht möchte sind diese eingekauften Spieler aus der ganzen Welt. Spieler mit deutschem Pass, alles ok.


Ein eingekaufter Sachse/Bayer dürfte also bei Schalke spielen, nicht aber ein auf Schalke aufgewachsener Nachwuchsspieler mit türkischem Pass?

Bei Alemannia Aachen soll wiederum ein z.B. türkischstämmiger Spieler aus Hamburg mit deutschem Pass eingekauft werden können, nicht aber ein Niederländer/Belgier, der 5 Kilometer weiter weg wohnt?


Und grundsätzlich gilt, dass das Prinzip "Arbeitsplätze nur für Deutsche" im Fußball so fehl am Platz ist wie anderswo.
Außer natürlich bei der Nationalmannschaft, da ist dann schon auf die Staatsangehörigkeit abzustellen.

« Zuletzt geändert: 14.04.09 um 16:42:08 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #16 - 14.04.09 um 10:08:45
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 10.04.09 um 12:33:11:
Quote:
ich hab da eh, meine eigene radikale Meinung zum "deutschen" Fußball.
[...]
- Max. 3 Ausländer (EU Ausländer eingeschlossen) auf dem Platz.

Ok, bei Umsetzung dieser Forderungen würde der deutsche Fußball für mindestens 10 Jahre in der Versenkung verschwinden, aber dann hätte man auch wieder Mannschaften, mit denen sich die Fan's identifizieren könnten. Und du hast recht, wenn ich mir Mannschaften wie Schalke (ich bin Schalke Sympathisant) oder Cottbus und Andere ansehe, bei denen gerademal der Torsteher einen deutsch klingenden Namen hat, hörts bei mir auf.


Diese Aussage teile ich nur im Hinblick darauf, dass der deutsche Fußball dann in der Versenkung verschwinden würde, und zwar zurecht.

Dass irgendwelche Sportvereine nationalistische Maßstäbe anlegen sollten, muss ich schärfstens zurückweisen. Zum einen haben wir Arbeitnehmerfreizügigikeit in der EU, zum anderen ist nicht nachvollziehen, weshalb Fans sich mit einem türkischen Spieler aus dem eigenen Verein weniger identifizieren sollen als mit einem germanischen Spieler, sagen wir mal Horst-Adolf Müller, den der Verein möglicherweiser gerade von Bayern München abgekauft hat.

Die Nationalmannschaft betreffend, hat gerade die NPD mit ihren Haltungen dazu einen Strafprozess wegen Volksverhetzung am Hals.



Das, Christoph1978, ist keines falls nationalistisch gemeint !

Siehe Schalke bzw. die ganzen Ruhrpottvereine in den 60'er 70'er Jahren. Da gab es sehr viele Spieler mit polnischem Migrationshintergrund und das ist auch richtig so.

Was ich aber nicht möchte sind diese eingekauften Spieler aus der ganzen Welt. Spieler mit deutschem Pass, alles ok.

Das Bosman-Urteil hat meiner Meinung dem deutschen Fußball das Genick gebrochen, auch wenn du die europäische Arbeitnehmerfreizügichkeit propagierst. Dann soll es aber auch eine Europäische Fußballiga geben mit europäischen Vereinen (die Schwammerliga oder den UI/UEFA-Cup lasse ich hier nicht gelten). Wir spielen hier in Deutschland in der Bundesliga oder in Italien in der Liga A oder England in der Premier League usw. usw. und da sollen auch die nationalen Spieler die Möglichkeit bekommen hochklassig zu spielen. Deshalb zielen meine Forderungen nicht auf die Ausgrenzung von Ausländern sondern auf die Stärkung der nationalen Vereine mit ihrer Nachwuchsarbeit.

Aber die Identifikation der Fan's mit den Spieler und dem Verein wird von den Machern der Bundesliga nicht mehr berücksichtigt es geht nur noch um die Kohle durch Lizensen und Fernsehgelder.

Wenn ich an Spieler wie Uwe Seeler, Jürgen Grabowski, Wolfgang Overath, "Katsche" Schwarzenbeck und Andere denke, die in ihrer Profizeit für quasi "einen" Verein gespielt haben. Sowas findest du heute nicht mehr.

Vielleicht bin ich auch nur ein "Ewiggestriger" und habe die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Vielleicht bin ich auch nur ein Fan, der mit "seiner" Mannschaft leidet und sich nur die Profispiele ansieht. Es wäre halt schön, wenn man es, auch durch "sportpolitische" Entscheidungen, den sehr guten Amateuren, die sich aus der Jugend hochgedient haben, ermöglichen würde leichter in den Profibereich zu kommen.
« Zuletzt geändert: 14.04.09 um 10:10:11 von humboldt »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.009
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #15 - 10.04.09 um 14:23:35
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 10.04.09 um 12:33:11:
Quote:
ich hab da eh, meine eigene radikale Meinung zum "deutschen" Fußball.
[...]
- Max. 3 Ausländer (EU Ausländer eingeschlossen) auf dem Platz.

Ok, bei Umsetzung dieser Forderungen würde der deutsche Fußball für mindestens 10 Jahre in der Versenkung verschwinden, aber dann hätte man auch wieder Mannschaften, mit denen sich die Fan's identifizieren könnten. Und du hast recht, wenn ich mir Mannschaften wie Schalke (ich bin Schalke Sympathisant) oder Cottbus und Andere ansehe, bei denen gerademal der Torsteher einen deutsch klingenden Namen hat, hörts bei mir auf.


Diese Aussage teile ich nur im Hinblick darauf, dass der deutsche Fußball dann in der Versenkung verschwinden würde, und zwar zurecht.

Dass irgendwelche Sportvereine nationalistische Maßstäbe anlegen sollten, muss ich schärfstens zurückweisen. Zum einen haben wir Arbeitnehmerfreizügigikeit in der EU, zum anderen ist nicht nachvollziehen, weshalb Fans sich mit einem türkischen Spieler aus dem eigenen Verein weniger identifizieren sollen als mit einem germanischen Spieler, sagen wir mal Horst-Adolf Müller, den der Verein möglicherweiser gerade von Bayern München abgekauft hat.

Die Nationalmannschaft betreffend, hat gerade die NPD mit ihren Haltungen dazu einen Strafprozess wegen Volksverhetzung am Hals.



In der Region Stuttgart sagt die Nationalität bzw. die Herkunft gar nichts aus. Wir haben in der Stadt immerhin einen Anteil von über 40 % Bewohner "mit Migrationshintergrund", wie man das so schön nennt, und somit würde auch ein hoher Ausländeranteil beim VfB genau das abbilden, was unsere Stadt tatsächlich ausmacht. Gibt es aber irgendeinen Grund, warum ich mit dem VfB Stuttgart stärker verbunden sein soll als mit einem x-beliebigen Verein irgendwo anders in Deutschland, wenn die meisten Spieler als "Jobnomaden" einzustufen sind, die bei irgendwelchen anderen Vereinen zusammengekauft worden sind und bei einem besseren Geldangebot jederzeit woandershin weiterziehen werden?

Bei mir ist die Identifikation mit dem "hiesigen" Verein verlorengegangen, als es für Fußballer der Generation Klinsmann zum guten Ton wurde, ins Ausland (oder zu den Bayern, was praktisch dasselbe ist) zu wechseln, sobald sie sich erst mal einen Namen gemacht haben.

  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.440
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix zu Feiern! FC Bayern!
Antwort #14 - 10.04.09 um 12:33:11
Beitrag drucken  
Quote:
ich hab da eh, meine eigene radikale Meinung zum "deutschen" Fußball.
[...]
- Max. 3 Ausländer (EU Ausländer eingeschlossen) auf dem Platz.

Ok, bei Umsetzung dieser Forderungen würde der deutsche Fußball für mindestens 10 Jahre in der Versenkung verschwinden, aber dann hätte man auch wieder Mannschaften, mit denen sich die Fan's identifizieren könnten. Und du hast recht, wenn ich mir Mannschaften wie Schalke (ich bin Schalke Sympathisant) oder Cottbus und Andere ansehe, bei denen gerademal der Torsteher einen deutsch klingenden Namen hat, hörts bei mir auf.


Diese Aussage teile ich nur im Hinblick darauf, dass der deutsche Fußball dann in der Versenkung verschwinden würde, und zwar zurecht.

Dass irgendwelche Sportvereine nationalistische Maßstäbe anlegen sollten, muss ich schärfstens zurückweisen. Zum einen haben wir Arbeitnehmerfreizügigikeit in der EU, zum anderen ist nicht nachvollziehen, weshalb Fans sich mit einem türkischen Spieler aus dem eigenen Verein weniger identifizieren sollen als mit einem germanischen Spieler, sagen wir mal Horst-Adolf Müller, den der Verein möglicherweiser gerade von Bayern München abgekauft hat.

Die Nationalmannschaft betreffend, hat gerade die NPD mit ihren Haltungen dazu einen Strafprozess wegen Volksverhetzung am Hals.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK