Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei (Gelesen: 886 mal)
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #38 - 26.04.09 um 15:49:24
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 26.04.09 um 12:50:48:
perle schrieb on 26.04.09 um 10:52:15:
drei fässer bier? schade, daß ich jetzt nicht weiß, wieviel liter in so einem faß drin sind.

ich kenne die räumlichkeiten des meisenfrei nicht, und auch nicht die zahlen, wieviele gäste ansonsten im takt der musik wippen.

eines gebe ich aber zu bedenken. neueröffnungen locken immer kunden, oder gäste an. meistens weil dann die preise etwas "sonderer" sind, als normalerweise.

In der Regel sind 50 Liter Bier im Faß. Es gab aber auch Freibier

Zum Auftakt jetzt Freitag (Supervoss!) gibt’s einen kleinen Willkommens-Drink (kleines Alster ohne Sprudel im Halb-Liter-Glas) für alle, die sich unsere Preise nicht leisten können.

(oder im Gegenzug ein wenig Werbung für uns machen möchten)


Gästezahlen: Wir haben in den letzten 10
Jahren mit über 1300 Konzerten und über 140.000 Besuchern


Macht einen Schnitt von ca 108 Gästen pro Konzert.

Toll fand ich auch diesen Gästebucheintrag. Wer von Euch war das?  Durchgedreht   lol

Alex schrieb am 26.04.2009 - 08:16 Uhr :
Klasse endlich rauchfrei!!! Regulierungsbedürftig ist m.E. noch Abgabe von Alkohol. Ich habe keine Lust zwischen angetrunkenen Leuten die Musik zu hören. Tut was!


Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #37 - 26.04.09 um 12:50:48
Beitrag drucken  
perle schrieb on 26.04.09 um 10:52:15:
drei fässer bier? schade, daß ich jetzt nicht weiß, wieviel liter in so einem faß drin sind.

ich kenne die räumlichkeiten des meisenfrei nicht, und auch nicht die zahlen, wieviele gäste ansonsten im takt der musik wippen.

eines gebe ich aber zu bedenken. neueröffnungen locken immer kunden, oder gäste an. meistens weil dann die preise etwas "sonderer" sind, als normalerweise.

In der Regel sind 50 Liter Bier im Faß. Es gab aber auch Freibier

Zum Auftakt jetzt Freitag (Supervoss!) gibt’s einen kleinen Willkommens-Drink (kleines Alster ohne Sprudel im Halb-Liter-Glas) für alle, die sich unsere Preise nicht leisten können.

(oder im Gegenzug ein wenig Werbung für uns machen möchten)


Gästezahlen: Wir haben in den letzten 10
Jahren mit über 1300 Konzerten und über 140.000 Besuchern


Macht einen Schnitt von ca 108 Gästen pro Konzert.

Toll fand ich auch diesen Gästebucheintrag. Wer von Euch war das?  Durchgedreht   lol

Alex schrieb am 26.04.2009 - 08:16 Uhr :
Klasse endlich rauchfrei!!! Regulierungsbedürftig ist m.E. noch Abgabe von Alkohol. Ich habe keine Lust zwischen angetrunkenen Leuten die Musik zu hören. Tut was!
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #36 - 26.04.09 um 12:44:16
Beitrag drucken  
Danke RaucherHB

für die schnelle Antwort - ich weiß nun aber sowieso, welche Stätte ich in Bremen garantiert NICHT aufsuchen werde, sollte ich einmal dorthin reisen.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #35 - 26.04.09 um 12:06:19
Beitrag drucken  
Hier noch ein wenig mehr zum schmökern

Der Standpunkt von Max:

http://www.meisenfrei.de/Nichtraucherbrief.txt

Bericht aus der TAZ

Spätestens ab elf Uhr abends war die Luft hier drin meist stickig, der Laden mit manchmal 70 Menschen hoffnungslos überfüllt. Und völlig verraucht. Bis zur vergangenen Woche.

Nun stehen sie vor der offenen Tür, benutzen den "großen Aschenbecher" auf dem Gehweg. An manch einem Abend sind fast 30 Menschen vor, aber keine 20 in der Kneipe versammelt. Ihr Bier haben sie mit nach draußen genommen, und nebenan, vor dem "Römer", dem "Urlaub", da stehen sie auch. Wer sich innen drin eine Zigarette anstecken will, der wird vertrieben. Notfalls mit freundlichem Nachdruck. Da gibt es kein Pardon mehr.

http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=ra&d...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #34 - 26.04.09 um 11:24:51
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 26.04.09 um 10:30:19:
Hallo RaucherHB,

da soll, wohl Samstag vor einer Woche, ein größerer Beitrag über das "Meisenfrei" im "Weserkurier" gewesen sein. Hast Du Link?

Gruß

evarix


Leider gab es keinen Bericht in der Onlineausgabe. Und links funktionieren nur einen Tag. Ein Archiv habe ich noch nicht gefunden. Ich versuche aber mal noch ein Exemplar zu bekommen.

Hier nur der allgemeine link zum Weser Kurier.

http://weser-kurier.de/20090426/btag.php?
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #33 - 26.04.09 um 10:52:15
Beitrag drucken  
drei fässer bier? schade, daß ich jetzt nicht weiß, wieviel liter in so einem faß drin sind.

ich kenne die räumlichkeiten des meisenfrei nicht, und auch nicht die zahlen, wieviele gäste ansonsten im takt der musik wippen.

eines gebe ich aber zu bedenken. neueröffnungen locken immer kunden, oder gäste an. meistens weil dann die preise etwas "sonderer" sind, als normalerweise.
« Zuletzt geändert: 26.04.09 um 10:57:53 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #32 - 26.04.09 um 10:30:19
Beitrag drucken  
Hallo RaucherHB,

da soll, wohl Samstag vor einer Woche, ein größerer Beitrag über das "Meisenfrei" im "Weserkurier" gewesen sein. Hast Du Link?

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.858
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #31 - 26.04.09 um 10:07:52
Beitrag drucken  
Geschickt eingefädelt: Nach dieser (bis jetzt) geglückten PR-Aktion hat das Meisenfrei wieder geöffnet. Hier der Bericht aus der Presse. (Hervorhebungen von mir). Immerhin zeigt der WK auch andere Meinungen auf, die con anderen Zeitungen bewußt weggelassen werde. In anderen Medieien hätte die Überschrift bestimmt anders gelautet.

Meisenfrei Blues-Club feiert Neuanfang
Die frischgebackenen Inhaber Ettje und Peter Kucharski wollen rauchfreien Musik-Treff in Bremen etablieren
Von Uwe Wichert

Bremen. Etwas nervös sind sie schon, jetzt wo sich zeigen wird, ob die Bremer auch einen rauchfreien Meisenfrei Blues-Club besuchen. Für Ettje und Peter Kucharski war der Freitagabend Probelauf und doppelte Premiere in einem - zum ersten Mal dürfen Gäste hier nicht mehr rauchen, und zum ersten Mal sind sie die Chefs im Laden. Es ist 21 Uhr, gleich geht es los, gleich werden sie wissen, ob das neue Geschäftskonzept angenommen wird.

Mit einem routinierten Handgriff stöpselt der Bassist von "Nowaday" sein Instrument an den Verstärker. Die Band spielt als Vorgruppe und soll die Besucher mit Rockmusik in Stimmung bringen. Etwa 50 Gäste stehen um die Bistro-Tische vor der Bühne, andere sitzen vor ihrem Bier an der langgezogenen Holztheke auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes, wo Betreiberin Ettje Kucharski Tresendienst hat. Auf einem Schild, das hinter ihr an einem Regal angebracht ist, steht: "Man muss nicht verrückt sein, um hier zu arbeiten. Aber es hilft ungemein."

Sie lacht, ja, irgendwie müsse sie sich erst noch daran gewöhnen, dass der Blues-Club jetzt ihr und ihrem Mann gehöre. Und verrückt komme ihr das alles auch oft vor. "Wir hatten ja nur zwei Tage, um uns zu entscheiden, ob wir den Laden übernehmen oder ob er geschlossen wird." Hauptberuflich arbeitet die dunkelhaarige Barkeeperin in einem Reisebüro, ihr Erspartes legt sie mit dem Geld ihres Mannes zusammen und finanziert so die Übernahme des Clubs. "Da mussten wir tief in die Tasche greifen, aber das ist es wert."

Immer wieder kommen Gäste zu Ettje Kucharski, umarmen sie, bedanken sich und stoßen auf eine erfolgreiche Zukunft an. "Seit heute morgen um acht Uhr bekomme ich Kurznachrichten auf mein Handy geschickt, von Freunden und Bekannten, die uns zu diesem Schritt gratulieren." Vielen Stammkunden sei ein Stein vom Herzen gefallen, als sie gelesen hätten, dass der Blues-Club doch weitermacht. Und egal wie es läuft, bis Ende des Jahres will das Paar mindestens durchhalten. "Jetzt zur wärmeren Jahreszeit ist es eh schwieriger, die Leute zu locken, viele wollen draußen sitzen." Ab Herbst, wenn die Veranstaltungen besser besucht würden, zeige sich dann in vollem Umfang, ob der rauchfreie Club funktioniere.

Doch auch heute kommen die Besucher, einige sogar zum ersten Mal, sie hätten von den aktuellen Entwicklungen in der Zeitung gelesen und würden mit dem Besuch ihre Solidarität zum Ausdruck bringen wollen. In diesen Momenten ist er deutlich zu spüren, der Zusammenhalt in der Szene, der Zusammenhalt unter den Live-Musik-Fans. Wer Lust auf eine Zigarette verspürt, geht vor die Tür, die Besucher halten sich an das Rauchverbot, niemand möchte "Ettje und Peter", wie sie hier alle nennen, Ärger machen.

Draußen vor dem Club beteuern die Musik-Fans, dass es ihnen nichts ausmache, an der frischen Luft zu qualmen. Andere Besucher hingegen feixen, das stimme nicht, man wolle schon gerne drinnen rauchen, doch man sei froh, auf diese Weise den Veranstaltungsort bewahren zu können. Deshalb akzeptiere man die Einschränkung. "Ach!", winkt Stammgast Holger Herter ab, "wenn ich im Kino bin, darf ich ja auch nicht rauchen, und wenn, dann gehe ich eben kurz nach draußen, kein Problem". Neben ihm steht Thorsten Fritz und zieht genüßlich an seinem Glimmstängel: "Wir sind alle glücklich, dass der Club nicht schließen muss, denn den meisten ist die Musik hier wichtiger als alles andere."

Drinnen spielt jetzt die Hauptband "Supervoss" aus Bremen. Es ist 22.30 Uhr. Mehr als 100 Besucher drängen sich vor der Bühne, Füße wippen, Hände klatschen, einige Gäste tanzen ausgelassen zur schnellen Rockmusik, werfen ihre Körper gegeneinander und grölen den Refrain zum Song "Society Smells", der frei übersetzt ,Gesellschaft stinkt’ bedeutet. Ein Song gegen allzu viele Regeln und Beschneidungen der individuellen Freiheit - wie gut er heute Abend passt. "Eigentlich war die Band heute bereits von einem anderen Veranstalter gebucht", sagt Inhaber Peter Kucharski, "doch als sie gehört haben, dass wir weitermachen, haben sie abgesagt und sind zu uns gekommen".

Kurz nach Mitternacht endet das Konzert, zufriedene Gesichter, wo man hinblickt. "Das Meisenfrei lebt", ruft einer beim Herausgehen, andere verabschieden sich ausführlich, umarmen die neuen Besitzer, klopfen auf ihre Schultern. Und wie war’s? "Besser als gedacht", sagt Ettje Kucharski. "Drei Fässer Bier sind leer geworden, das ist doch wirklich gut für den Anfang."
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.557
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #30 - 26.04.09 um 09:20:06
Beitrag drucken  
[quote author=262836450 link=1239724612/28#28 date=1240697004]Meisenfrei macht wieder auf und die Gäste freuen sich:

[url]http://meisenfrei.cusp.de/__guestbook/cu_gb_meisenfrei.php[/url]

Von vielen Beiträgen, welche echte Freude und Erleichterung ausstrahlen, erkennt man diejenigen von Pro Hirnfrei sofort an deren Diktion:

[i][b]Jens schrieb am 24.04.2009 - 19:58 Uhr :
Super, daß es weitergeht!!!!! Freu mich total auf einen rauchfreien BluesClub :) Danke an Pro Rauchfrei :) Tolle Arbeit! :) Endlich kann man hingehen, ohne daß man sich von den Rauchern vergiften lassen muß...EINFACH TOLL!!!!

Sophie schrieb am 24.04.2009 - 20:20 Uhr :
Ich freue mich schon auf den rauchfreien BluesClub Seit ich schwanger bin, bin ich nicht mehr rein, weil ich mein Kind nicht gefährden wollte...jetzt freue ich mich total und ich trinke/esse jetzt für zwei :) Fast hätte es Max geschafft, den Club zu ruinieren Danke an Peter+Ettje, die den Blues Club weiterführen!! :)

Willy schrieb am 24.04.2009 - 20:38 Uhr :
Super endlich Musik und Bier ohne Rauch. Toll keine brennenden Augen, keine Kopfschmerzen, keine stinkende Kleidung. Ich Komme !!![/b][/i][/quote]

Jens, Sophie, Willy ist das in Zukunft das Stammpublikum  ;D

kommen mir irgend wie vor wie die Wilmersdorfer Witwen

http://tinyurl.com/da5tnr
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #29 - 26.04.09 um 06:41:11
Beitrag drucken  
[quote author=373927540 link=1239724612/28#28 date=1240697004]Meisenfrei macht wieder auf und die Gäste freuen sich:

[url]http://meisenfrei.cusp.de/__guestbook/cu_gb_meisenfrei.php[/url]

Von vielen Beiträgen, welche echte Freude und Erleichterung ausstrahlen, erkennt man diejenigen von Pro Hirnfrei sofort an deren Diktion:

keine Kopfschmerzen, keine stinkende Kleidung. Ich Komme !!![/b][/i][/quote]

Klingt wie der Orgasmus einer Emanze:

Keine Kopfschmerzen, jaaaaaaaa... ich komme :D :D
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #28 - 25.04.09 um 22:03:24
Beitrag drucken  
Meisenfrei macht wieder auf und die Gäste freuen sich:

[url]http://meisenfrei.cusp.de/__guestbook/cu_gb_meisenfrei.php[/url]

Von vielen Beiträgen, welche echte Freude und Erleichterung ausstrahlen, erkennt man diejenigen von Pro Hirnfrei sofort an deren Diktion:

[i][b]Jens schrieb am 24.04.2009 - 19:58 Uhr :
Super, daß es weitergeht!!!!! Freu mich total auf einen rauchfreien BluesClub :) Danke an Pro Rauchfrei :) Tolle Arbeit! :) Endlich kann man hingehen, ohne daß man sich von den Rauchern vergiften lassen muß...EINFACH TOLL!!!!

Sophie schrieb am 24.04.2009 - 20:20 Uhr :
Ich freue mich schon auf den rauchfreien BluesClub Seit ich schwanger bin, bin ich nicht mehr rein, weil ich mein Kind nicht gefährden wollte...jetzt freue ich mich total und ich trinke/esse jetzt für zwei :) Fast hätte es Max geschafft, den Club zu ruinieren Danke an Peter+Ettje, die den Blues Club weiterführen!! :)

Willy schrieb am 24.04.2009 - 20:38 Uhr :
Super endlich Musik und Bier ohne Rauch. Toll keine brennenden Augen, keine Kopfschmerzen, keine stinkende Kleidung. Ich Komme !!![/b][/i]
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #27 - 23.04.09 um 11:11:34
Beitrag drucken  
Immerhin zwei sympathische und fröhliche Gesichter. Ich wünschen denen viel Glück. Und das ist ehrlich gemeint!

http://meisenfrei.de/
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #26 - 23.04.09 um 10:38:00
Beitrag drucken  
da hast du wohl recht. und es bleibt tatsächlich abzuwarten was passiert.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #25 - 23.04.09 um 08:52:29
Beitrag drucken  
perle schrieb on 23.04.09 um 08:33:16:
Christoph Suter schrieb on 23.04.09 um 07:22:42:
Der Club sollte ab 21. April 2009 wieder geöffnet sein. Mit einem neuen Besitzer und rauchfrei. Mal sehen, was daraus wird.


das habe ich von anfang an als propaganda (=oder besser verleumdung?) seitens der "freien" angesehen.

Da liegst du offenbar falsch, wie man hier nachlesen kann. Abwarten, ob die Raucher sich anpassen oder doch zu Hause bleiben.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: "Meisenfrei" nun rauchfrei - musikfrei - publikumsfrei
Antwort #24 - 23.04.09 um 08:33:16
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 23.04.09 um 07:22:42:
Der Club sollte ab 21. April 2009 wieder geöffnet sein. Mit einem neuen Besitzer und rauchfrei. Mal sehen, was daraus wird.


das habe ich von anfang an als propaganda (=oder besser verleumdung?) seitens der "freien" angesehen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken