Normales Thema Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes (Gelesen: 984 mal)
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
16.05.09 um 18:57:19
Beitrag drucken  
Quote:
Ministerium will Rauchverbot in Eckkneipen aufheben
In Eckkneipen darf nach einem Entwurf des Schweriner Sozialministeriums voraussichtlich künftig wieder geraucht werden. Nach der Sommerpause wird der Landtag entscheiden.

So beginnt eine Meldung in der Ostseezeitung.de vom 16. Mai 2009,
siehe http://tinyurl.com/pkaoaf

Weiter heißt es:
Quote:
Schwesig sagte dem Sender: „Die wichtigste Änderung ist, dass künftig in den Eckkneipen, die nicht selbst Speisen zubereiten, Rauchen zulässig ist.“ Sie wolle am Nichtraucherschutz aber weiterhin festhalten. Dies werde mittlerweile im Land auch akzeptiert

Der erste Satz der Frau Ministerin Manuela Schwesig (SPD) wundert mich inzwischen nicht mehr – unsere Politikerinnen/Politiker haben etwas dagegen und darin versteift, dass Raucherinnen/Raucher warm speisen ...

Der dritte Satz wundert mich sehr! Oder eigentlich doch nicht: Inzwischen ist es bei Politikerinnen/Politikern ja üblich, dass sie ihr Wunschdenken als Realität zu sehen.
Das Volk stand auch »geschlossen hinter der Partei- und Staatsführung der DDR«. (Man wird sich doch noch erinnern dürfen ...)
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #1 - 16.05.09 um 19:00:18
Beitrag drucken  
Nachtrag:
Ich glaube zwar nicht ganz dran: Aber schon Bismark hatte wohl bemerkt , dass in Mecklenburg alles zwanzig Jahre später kommt.

Vor 20 Jahren begann die sogenannte »Wende« in der DDR, das Volk ballte kurz die Faust ...
Lang, lang ist's her ...
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #2 - 16.05.09 um 21:40:14
Beitrag drucken  
Quote:
Lang, lang ist's her ...

In Mecklenburg fing das auch nicht gerade an. Vielfach kam es nicht mal bis da.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #3 - 01.06.09 um 16:00:36
Beitrag drucken  
Quote:
Gesetzentwurf erlaubt Rauchen in kleinen Kneipen
Mecklenburg-Vorpommern wird bei der Neufassung des Nichtraucherschutzgesetzes kleinen Bierkneipen die Tür zum Rauchen wieder öffnen. ... Damit erfüllt sich die Hoffnung von Ärzteverbänden und Nichtraucherschutz- Initiativen auf ein generelles Rauchverbot in den Gaststätten Mecklenburg-Vorpommerns nicht. ...

Siehe Ostsee-Zeitung.de vom 31. Mai 2009, http://tinyurl.com/ndxtkn

Das Neue Gesetz soll nach der Sommerpause im Landtag eingebracht werden.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #4 - 16.06.09 um 17:17:44
Beitrag drucken  
Jetzt haben sie ihn durch, ihren Gesetzentwurf – mit Essverboten und allem was dazugehört:

Ralf Grabow, gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion M-V, erklärt zum heute im Kabinett verabschiedeten Nichtraucherschutz-Gesetz:
„Ob das Rauchen mehr oder weniger „cool“ ist als früher, wie die Sozialministerin heute behauptet hat, kann ich nicht beurteilen. Aber soviel lässt sich feststellen. Seit der Einführung des Nichtraucherschutz-Gesetzes vor einem Jahr rauchen die Schüler nicht mehr in der Schule, sondern vor dem Schulhofzaun, gibt es Kneipen in denen geraucht wird, wo es aber niemanden stört und gibt es Wirte, die herbe Umsatzverluste hinnehmen mussten – wenn das die Erfolge des Gesetzes sein sollten, dann hat es wirklich gut funktioniert.

FDP: Nichtraucherschutz-Gesetz bleibt weiter Praxisfern
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #5 - 16.06.09 um 20:20:08
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 16.06.09 um 17:17:44:
... wenn das die Erfolge des Gesetzes sein sollten, dann hat es wirklich gut funktioniert.

... und es funktioniert so weiter.
Leider.
Griesgrämig
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #6 - 23.09.09 um 19:02:55
Beitrag drucken  
Quote:
Mecklenburg-Vorpommern verzichtet bei der Neufassung seines Nichtraucherschutzgesetzes auf die Einführung eines generellen Rauchverbotes in Gaststätten.
Rauchen soll künftig nicht nur in Restaurants mit separaten Raucherräumen, sondern auch in Eckkneipen erlaubt sein. Diese dürfen aber maximal 75 Quadratmeter groß sein, keine zubereiteten Speisen anbieten und müssen Minderjährigen den Zutritt verwehren.
„Als Gesundheitsministerin wäre mir ein rigoroser Nichtraucherschutz lieber“, betonte Ressortchefin Manuela Schwesig (SPD) am Mittwoch bei der Einbringung des veränderten Gesetzes im Schweriner Landtag.
Der Entwurf wurde zur Beratung in die Ausschüsse überwiesen.
Die oppositionelle Linke machte aber bereits deutlich, dass sie auf weitergehenden Nichtraucherschutz auch im Interesse der Angestellten drängen wird.

Siehe nordblick.de vom 23. September 2009, http://www.ln-online.de/regional/2661965

Daraus weiter:
Quote:
Die Gesetzesnovelle werde nun auch genutzt, um Lücken im vorherigen Gesetz zu schließen. So solle künftig die Umwandlung von Nichtraucher- in Rauchergaststätten nach 22.00 Uhr nicht mehr möglich sein.

  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #7 - 23.09.09 um 19:52:57
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 23.09.09 um 19:02:55:
Quote:
Mecklenburg-Vorpommern verzichtet bei der Neufassung seines Nichtraucherschutzgesetzes auf die Einführung eines generellen Rauchverbotes in Gaststätten.
Rauchen soll künftig nicht nur in Restaurants mit separaten Raucherräumen, sondern auch in Eckkneipen erlaubt sein. Diese dürfen aber maximal 75 Quadratmeter groß sein, keine zubereiteten Speisen anbieten und müssen Minderjährigen den Zutritt verwehren.
„Als Gesundheitsministerin wäre mir ein rigoroser Nichtraucherschutz lieber“, betonte Ressortchefin Manuela Schwesig (SPD) am Mittwoch bei der Einbringung des veränderten Gesetzes im Schweriner Landtag.
Der Entwurf wurde zur Beratung in die Ausschüsse überwiesen.
Die oppositionelle Linke machte aber bereits deutlich, dass sie auf weitergehenden Nichtraucherschutz auch im Interesse der Angestellten drängen wird.

Siehe nordblick.de vom 23. September 2009, http://www.ln-online.de/regional/2661965

Daraus weiter:
Quote:
Die Gesetzesnovelle werde nun auch genutzt, um Lücken im vorherigen Gesetz zu schließen. So solle künftig die Umwandlung von Nichtraucher- in Rauchergaststätten nach 22.00 Uhr nicht mehr möglich sein.



Und immer wieder der gleiche Schwachsinn von "zubereiteten Speisen", Quadratmetern usw.  Ärgerlich

Gruß
Joachim
« Zuletzt geändert: 23.09.09 um 19:53:44 von MadMax »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #8 - 23.09.09 um 20:01:19
Beitrag drucken  
"So solle künftig die Umwandlung von Nichtraucher- in Rauchergaststätten nach 22.00 Uhr nicht mehr möglich sein"......was ist an dieser Lösung so übel ?
Es gibt sicherlich genug Bistros, Cafe´s die am Tag Schüler, Kinder als Besucher haben allerdings ab 22.00 h nur noch Erwachsene....
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Vorbereitung eines neues Anti-Raucher-Gesetzes
Antwort #9 - 23.09.09 um 21:27:24
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 23.09.09 um 20:01:19:
"So solle künftig die Umwandlung von Nichtraucher- in Rauchergaststätten nach 22.00 Uhr nicht mehr möglich sein"...... 


du hast die gefahren des rauchs aus zweiter, dritter und vierter hand vergessen. und natürlich die spezielle zusammensetzung des rauchmoleküls, das quasi einer krake gleich, sich überall hin ausbreitet, wenn man mal nicht genau hinschaut. und dann, schwupps, krakt sich das rauchmolekül um einen unschuldigen nichtraucher, der dann 30 jahre später im alter von 89 jahren vorzeitig am passivrauch verstirbt.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK