Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Verabschiedung (Gelesen: 3.491 mal)
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Verabschiedung
Antwort #45 - 10.06.09 um 01:38:43
Beitrag drucken  
evarix schrieb on 10.06.09 um 01:10:49:
ich bin ein politisch denkender Mensch


Dann wollen wir mal hoffen, dass Du und alle anderen politisch denkenden Menschen nicht von der politisch tätigen Tabakkontrolle  erschlagen werdet.

Wenn wir mehr Tätige wie CoF oder Muna hätten, wäre die Tabakkontrolle schon bald Geschichte und jeder könnte bis ans Lebensende ruhig weiterdenken.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Verabschiedung
Antwort #46 - 10.06.09 um 04:57:03
Beitrag drucken  
cookinsland schrieb on 10.06.09 um 01:38:43:
evarix schrieb on 10.06.09 um 01:10:49:
ich bin ein politisch denkender Mensch


Dann wollen wir mal hoffen, dass Du und alle anderen politisch denkenden Menschen nicht von der politisch tätigen Tabakkontrolle  erschlagen werdet.

Wenn wir mehr Tätige wie CoF oder Muna hätten, wäre die Tabakkontrolle schon bald Geschichte und jeder könnte bis ans Lebensende ruhig weiterdenken.



???? !

Warst Du, lieber "Cookinsland", auch nur ein einziges Mal bei unseren regionalen Treffen, zu denen Du regelmäßig eingeladen wurdest?

Gruß

evarix

P.S: Wir - bom und ich - waren "tätig", nämlich als Kiezpaten für die "Genußinitiative" - und darüber hinaus auch für "Rauchen in Rixdorf".

Wir haben Zeit darauf verwendet, und zwar nicht zu knapp: Was also soll Deine Kritik jetzt bezwecken?

Sehr ratlose, trotzdem freundliche Grüße

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Verabschiedung
Antwort #47 - 10.06.09 um 10:14:47
Beitrag drucken  
cookinsland schrieb on 10.06.09 um 01:38:43:
Wenn wir mehr Tätige wie CoF oder Muna hätten, wäre die Tabakkontrolle schon bald Geschichte und jeder könnte bis ans Lebensende ruhig weiterdenken.

Ich denke, dass so eine Aussage ein Schlag ins Gesicht all jener ist, die gegen Verbotswahn und Tabakkontrolle arbeiten. Niemand von uns hat es nötig, sich - und jetzt werde ich polemisch - von einer Partei, die nicht mal 4.000 Unterstützungsstimmen zusammenbekommen hat, vorwerfen zu lassen man würde nichts tun.

Ob sich der BmB durch derartige Äußerungen Freunde macht, wage ich zu bezweifeln. Und ganz ehrlich: Hätte ich sowas vor einigen Wochen gelesen, hätte ich meine Unterschrift nicht auf das Unterstützungsformular des BmB gesetzt.

Ich hoffe mal, dass ich deinen Rundumschlag gegen Menschen, die ähnliches wollen wie ihr, nur falsch verstanden habe.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Verabschiedung
Antwort #48 - 10.06.09 um 11:14:06
Beitrag drucken  
@ Aranita, CoF, Cookinsland, Berlin-Mindplayer:

Es reicht jetzt langsam.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Verabschiedung
Antwort #49 - 10.06.09 um 16:15:01
Beitrag drucken  
Einige Aphorismen meinerseits:

Quote:
Und zum BmB gibt es für uns Raucher keine Alternative.
Deshalb möchte ich alle Mitforisten aufrufen, sich in den BmB einzubringen.


Richtig, Cookinsland. Die Piratenpartei wäre wohl die einzige Alternative gewesen, allerdings gibt es von ihr keinerlei Aussagen über die Prohibitionspolitik, also für Raucher(innen) keine wirkliche Alternative. Die FDP oder auch die Freien Wähler ziehen bzl. der Thematik ihr Programm nur halbherzig durch, rechte Partei profilieren sich als Rauchverbotsgegner nur zum Zweck der Wahlpropaganda – und die etablierten Parteien von CDU angefangen bis hin zu den Linken betätigen sich mehr oder weniger als Prohibitionsbefürworter. Deshalb wählte ich bei der EU-Wahl auch ungültig.

Quote:
Nur: Ich sah hier in Berlin halt keinen Zettel.


Aber Du bist ein aktiver Leser von dieser Seite – Netzwerk-Rauchen. Es erschien hier permanent vor der Wahl im laufenden Banner "Unterstützungsunterschriften für den BmB". Ein Klick auf den Banner hätte genügt, um auf die BmB-Seite zu gelangen – die nicht nur das Thema ausführlich behandelte, sondern auch die Möglichkeit bot, die Formulare runterzuladen. Also ein wenig Eigeninitiative kann man von mündigen Bürgern doch noch erwarten. Ich kann ja nicht jedem mir Unbekannten die Formulare zusenden, zumal ich im Netzwerk-Rauchen schon davon ausging, daß jene Leser und Schreiber hier mühelos die Seiten finden.

Wenn wir mehr Tätige wie CoF oder Muna hätten, wäre die Tabakkontrolle schon bald Geschichte und jeder könnte bis ans Lebensende ruhig weiterdenken.

Danke Cookinsland. Smiley Aber es gibt schon noch einige andere aus unseren Kreisen, die außer CoF und ich aktiv sind, nämlich die Gründer vom BmB, und auch die meisten jener, die ich damals für den BmB gewonnen hatte. Außerdem hat auch die Arbeit von raucherbewegung.eu und z.Bsp. Werner Paul sehr viel geleistet, denn von ihren Seiten habe ich viele Informationen, u.a. die sog. Passivrauchlügen lokal verbreitet, insbesondere bei meinen Wirten im Umkreis.

Nebst dem Netzwerk-Rauchen begann der erste Widerstand ja in Baden-Württ., und zwar von 'Sammelklage', welcher hierzulande eine Kettenreaktion auslöste. Somit ist auch die Aussage falsch, daß es im Vorfeld keine Bewegung gab, bevor der BmB entstand. Zahlreiche Nichtraucher beteiligten sich sowohl an der damaligen Sammelklage, als auch bei meinen Unterschriftenaktionen, weil sie auf keinen Fall mit den Gesundheitsfaschisten in einen Topf geworfen werden wollten. Ganz sachlich weise ich auch darauf hin, daß es bei uns keine Pro-Rauchfrei-Aspiranten gab und gibt, die sich in niederträchtigster Manier durch Denunziationen hervorheben, oder gar noch für die Abschaffung von Raucher-Clubs plädieren. Hätte es solcherlei bei uns gegeben, wäre dieser flächendeckende Gesetzes-Boykott der RV in den Lokalitäten in Baden-Württ. nicht möglich gewesen.

Wenn Ihr auf die Seite http://www.eu-nein-danke.de/ (glücklicherweise wieder online) geht, werdet Ihr den überproportionalen Anteil der Stuttgarter und Ludwigsburger sehen, der dieser EU ablehnend gegenübersteht, worauf wir nicht ganz unstolz sind. Baden-Württ. scheint auch heute noch avantgardistisch im Kampf gegen den Überwachungs- und Kontrollstaat zu sein.

Ansonsten bringen diese völlig unnötigen Streitereien hier nichts, es sei denn, sie dienten zur Volksbelustigung der Antiraucher. Wollt Ihr das?

Grüßlis aus dem Ländle, von

Muna  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Verabschiedung
Antwort #50 - 10.06.09 um 16:38:24
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 10.06.09 um 10:14:47:
cookinsland schrieb on 10.06.09 um 01:38:43:
Wenn wir mehr Tätige wie CoF oder Muna hätten, wäre die Tabakkontrolle schon bald Geschichte und jeder könnte bis ans Lebensende ruhig weiterdenken.

Ich denke, dass so eine Aussage ein Schlag ins Gesicht all jener ist, die gegen Verbotswahn und Tabakkontrolle arbeiten. Niemand von uns hat es nötig, sich - und jetzt werde ich polemisch - von einer Partei, die nicht mal 4.000 Unterstützungsstimmen zusammenbekommen hat, vorwerfen zu lassen man würde nichts tun.

Ob sich der BmB durch derartige Äußerungen Freunde macht, wage ich zu bezweifeln. Und ganz ehrlich: Hätte ich sowas vor einigen Wochen gelesen, hätte ich meine Unterschrift nicht auf das Unterstützungsformular des BmB gesetzt.

Ich hoffe mal, dass ich deinen Rundumschlag gegen Menschen, die ähnliches wollen wie ihr, nur falsch verstanden habe.



Mr. Marple hat recht, wir sollten das hier und jetzt beenden, obwohl nach wie vor einige Mißverständnisse nicht ausgeräumt sind.

Cookinsland hat nur gemeint, daß bei Unterschriftensammlungen mehr Tätige auch den Erfolg gebracht hätten und da hat er vollkommen recht.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Verabschiedung
Antwort #51 - 10.06.09 um 16:52:53
Beitrag drucken  
Ich habe bereits in meinem vorletzten Beitrag darauf hingewiesen, daß ich kein Interesse an derartigen kleinlichen Streitereien über einen BmB hier im Forum habe (und auch keine Zeit hierfür).

Nochmals: Der Gegner sitzt woanders!

Ich verabschiede mich daher jetzt aus diesem Themenstrang.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Verabschiedung
Antwort #52 - 10.06.09 um 17:00:33
Beitrag drucken  
Quote:
Nochmals: Der Gegner sitzt woanders!


Genau, sehe ich auch so. Ich bin z.Zt. nicht ganz auf dem Laufenden, da aus mir unerklärlichen Gründen meine Hotmail-Adresse gesperrt ist - und ich auf privater Ebene sehr eingespannt war.

Kürzlich las ich folgendes

http://www.blogspan.net/presse/prsident-des-europischen-parlaments-gegen-eu-weit...

von einem EU-Abgeordneten. Sind damit die RV endgültig unterm Tisch in Deutschland?  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Verabschiedung
Antwort #53 - 10.06.09 um 20:06:22
Beitrag drucken  
Die Diskussion zur EU setze ich mal hier fort:
http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1244664340/0
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Verabschiedung
Antwort #54 - 11.06.09 um 00:18:31
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 10.06.09 um 16:38:24:
Cookinsland hat nur gemeint, daß bei Unterschriftensammlungen mehr Tätige auch den Erfolg gebracht hätten...


Danke für die Übersetzung.  Smiley

Aber ich habe noch etwas mehr gemeint:
Die Frage ist doch nicht, ob hier wer was tut.
Denn hier sind viele, ich denke, fast alle aktiv.
Die Frage ist, was er tut.
Wir haben einen gemeinsamen Feind und ein gemeinsames Ziel.
Und als Einzelkämpfer gehen wir unter.

"Die Genussinitiative Berlin hat ihr Ziel nicht erreicht"
oder "der BmB hat die paar Unterschriften nicht zusammen bekommen".
"Raucher XY hat vor Gericht verloren."
Diese Sätze sind falsch.
Wir haben unser Ziel nicht erreicht.
und
Wir haben die paar Unterschriften nicht zusammen bekommen.
Wir haben vor Gericht verloren.
So muss es lauten.
Jede Niederlage von jedem Einzelnen hier ist meine Niederlage, ist unsere Niederlage.

Das habe ich gemeint.

Mr.Marple schrieb on 10.06.09 um 11:14:06:
Es reicht jetzt langsam.


einverstanden


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Baden1848
Senior Member
*****
Offline


Ich fordere Lothar Binding
Raucherzimmer überall

Beiträge: 1.019
Mitglied seit: 21.08.07
Re: Verabschiedung
Antwort #55 - 11.06.09 um 01:00:01
Beitrag drucken  
Ich stimme dem Smokingträger gerne zu.
Nur möchte ich die Erfolge nicht unterm Tisch verschwinden sehen.
Wir haben  erreicht, daß das Verfassungsgericht ein beschlossenes
Gesetz gekippt hat. Wir haben erreicht, daß andere Kampagnen
im Keim ersticken.Wir werden dafür sorgen, daß die Passivrauchlüge
platzt. Jeder Sieg eines einzelnen ist auch ein Sieg von uns
Baden1848
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.514
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Verabschiedung
Antwort #56 - 12.06.09 um 17:59:12
Beitrag drucken  
Zum BmB:
Nie ein offizielles Projekt des NWR, aber bei uns wohl überwiegend mit Wohlwollen betrachtet.
Ob die Detailauseinandersetzungen dieses Threads alle so sinnvoll waren, lasse ich mal dahingestellt. Aber jede Partei, egal wie jung oder klein, hat mit Kritik von außen und internen Unzufriedenheiten zu tun. Das ist Alltagsgeschäft.

Zum NWR:
Hier unterstütze ich Freirauchers Antwort auf Mindplayers Aussagen zur Verzettelung bzw. Horizonterweiterung.
Wir haben ein Kerngeschäft, für das wir mehr Ressourcen brauchen. Das ändert nichts daran, dass wir uns als Teil einer breiten Freiheitsrechtsbewegung sehen, was wir etwa im letzten Jahr durch die - auch finanzielle - Unterstützung der Demo "Freiheit statt Angst" kundgetan haben.

Zu Misserfolgen:
Nicht alles klappt auf Anhieb, und man kann für sich, für die eigene Organisation, für die Bewegung als Ganzes immer was lernen.
Außerdem spielen externe Faktoren eine große Rolle, die Genussini hat ja nicht zu Unrecht darauf hingewiesen, dass die Hürde bei dieser Stufe des Unterschriftensammelns undemokratisch hoch angesetzt ist, so hoch, dass die etablierten Parteien bei der Europawahl sie nicht hätten nehmen können.
« Zuletzt geändert: 12.06.09 um 18:00:30 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK