Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert (Gelesen: 896 mal)
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
03.06.09 um 18:38:08
Beitrag drucken  
Quote:
Der BVGG e.V. (Bundesverein Gastronomie und Genuss) fordert anlässlich des Weltnichtrauchertages zum 31.5.2009 die Angleichung der unterschiedlichen Rauchverbotsgesetze in allen 16 Bundesländern nach dem Vorbild des Nichtraucherschutzgesetzes in Nordrhein-Westfalen.

Siehe openPR.de vom 2. Juni 2009: http://tinyurl.com/p5dnse
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.636
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #1 - 20.07.10 um 07:46:18
Beitrag drucken  
Gesetzentwurf für bundesweites Rauchverbot geplant

Braunschweig – Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten will spätestens Anfang kommenden Jahres ein bundesweites, absolutes Rauchverbot in Gaststätten auf den Weg bringen. Eine fraktionsübergreifende Gruppe habe sich darauf verständigt, einen entsprechenden Gesetzentwurf spätestens Anfang 2011 in das parlamentarische Verfahren einzubringen, sagte die Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses, Carola Reimann (SPD), der „Braunschweiger Zeitung“ vom Samstag. Auslöser dafür war der erfolgreiche bayerische Volksentscheid für ein totales Rauchverbot in der Gastronomie.

http://tinyurl.com/35er26p
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #2 - 20.07.10 um 11:12:25
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 20.07.10 um 07:46:18:
Carola Reimann (SPD)....

http://tinyurl.com/35er26p


...und viele andere Damen, quer durch alle Parteien. sehen sich auserkoren, ein Volk nach ihren Vorstellungen zu erziehen. Frauen in Machtposition - mir reichts'!

Wir sollten sie direkt und konkret auf ihr Demokratieverständnis ansprechen:

Carola Reimann
Hannelore Kraft
Renate Künast

Das sind drei, die mir auf Anhieb einfallen. Wer will, kann ja die Liste noch ergänzen.
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Quirinus
God Member
****
Offline


711

Beiträge: 773
Mitglied seit: 05.01.08
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #3 - 20.07.10 um 13:50:37
Beitrag drucken  
Obwohl ich erwartet habe, daß speziell Renate Künast sich mit Eifer an der Durchsetzung der EU-Vorgaben für 2012 beteiligen würde, fehlen mir die Worte, um dem Ausdruck zu verleihen, was jetzt gerade in mir vorgeht. Karl Kraus muß etwas ähnliches empfunden haben, als er schrieb:

Herr, vergib ihnen, denn sie wissen, was sie tun.

Und das wissen sie sehr genau. Sie wollen ja nicht nur gegen den Tabak vorgehen, sondern gegen den Alkohol. Deshalb nehmen sie der Zerstörung unzähliger Kneipen und aller mit ihnen verbundenen Existenzen und die Verödung ganzer Szeneviertel nicht nur billigend in Kauf, sondern betreiben sie planmäßig, um dadurch den Alkoholkonsum zu senken und alles in den Griff zu bekommen, was in jenen Kneipen und jenen Stadtvierteln ausgebrütet werden könnte, ohne die sie nie an die Macht gekommen wären. Diese Formulierung habe ich nicht zufällig gewählt. In seiner Bewerbungsschrift zur Kulturhauptstadt 2010 hat der Bremer Senat nämlich genau auf jene Stadtviertel (darunter meines) verwiesen und sie als BRUTSTÄTTEN FÜR BESESSENE bezeichnet. Das war positiv gemeint und sollte originell sein. Das war positiv gemeint und sollte ganz besonders originell sein, hat mir aber schon damals nur verraten, was dahintersteckte: ihre Angst vor allen, die nicht so sind wie sie. Deshalb machen sie sich nun daran, alle Widerstandsnester auszuräuchern zu zerstören.

[Nachtrag] Für alle, die es noch nicht wissen: Renate Künast ist Mitglied im Beirat der Humanistischen Union. Hier die Überschrift einer Pressemitteilung der HU vom 20. Mai 2010:

Quote:
Grundrechte-Report 2010 erschienen: Ex-Bundesinnenminister warnt vor weiteren Schritten zum Überwachungsstaat


Und noch 1 Satz aus der Pressemitteilung:

Quote:
Mit zahlreichen Beispielen belegt der Grundrechte-Report 2010, dass nach wie vor die meisten Eingriffe in die Grundrechte von Maßnahmen der Exekutive ausgehen: Polizeiliche Videoüberwachung, Vorkommnisse um den NATO-Gipfel in Straßburg und Kehl, Untergrabung der journalistischen Unabhängigkeit durch Absetzung des ZDF-Intendanten.


Vielleicht sollte der Vorstand des Netzwerks die Autoren des Reports einmal in einem offiziellen Schreiben auffordern, zu den EU-Empfehlungen für eine rauchfreie Umgebung (Aufforderung zu Denunziation und Schauprozessen) Stellung zu nehmen.




« Zuletzt geändert: 20.07.10 um 14:24:56 von Quirinus »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.636
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #4 - 20.07.10 um 14:54:19
Beitrag drucken  
Quirinus schrieb on 20.07.10 um 13:50:37:
Obwohl ich erwartet habe, daß speziell Renate Künast sich mit Eifer an der Durchsetzung der EU-Vorgaben für 2012 beteiligen würde, fehlen mir die Worte, um dem Ausdruck zu verleihen, was jetzt gerade in mir vorgeht. Karl Kraus muß etwas ähnliches empfunden haben, als er schrieb:

Herr, vergib ihnen, denn sie wissen, was sie tun.

Und das wissen sie sehr genau. Sie wollen ja nicht nur gegen den Tabak vorgehen, sondern gegen den Alkohol. Deshalb nehmen sie der Zerstörung unzähliger Kneipen und aller mit ihnen verbundenen Existenzen und die Verödung ganzer Szeneviertel nicht nur billigend in Kauf, sondern betreiben sie planmäßig, um dadurch den Alkoholkonsum zu senken und alles in den Griff zu bekommen, was in jenen Kneipen und jenen Stadtvierteln ausgebrütet werden könnte, ohne die sie nie an die Macht gekommen wären. Diese Formulierung habe ich nicht zufällig gewählt. In seiner Bewerbungsschrift zur Kulturhauptstadt 2010 hat der Bremer Senat nämlich genau auf jene Stadtviertel (darunter meines) verwiesen und sie als BRUTSTÄTTEN FÜR BESESSENE bezeichnet. Das war positiv gemeint und sollte originell sein. Das war positiv gemeint und sollte ganz besonders originell sein, hat mir aber schon damals nur verraten, was dahintersteckte: ihre Angst vor allen, die nicht so sind wie sie. Deshalb machen sie sich nun daran, alle Widerstandsnester auszuräuchern zu zerstören.

[Nachtrag] Für alle, die es noch nicht wissen: Renate Künast ist Mitglied im Beirat der Humanistischen Union. Hier die Überschrift einer Pressemitteilung der HU vom 20. Mai 2010:

Quote:
Grundrechte-Report 2010 erschienen: Ex-Bundesinnenminister warnt vor weiteren Schritten zum Überwachungsstaat


Und noch 1 Satz aus der Pressemitteilung:

Quote:
Mit zahlreichen Beispielen belegt der Grundrechte-Report 2010, dass nach wie vor die meisten Eingriffe in die Grundrechte von Maßnahmen der Exekutive ausgehen: Polizeiliche Videoüberwachung, Vorkommnisse um den NATO-Gipfel in Straßburg und Kehl, Untergrabung der journalistischen Unabhängigkeit durch Absetzung des ZDF-Intendanten.


Vielleicht sollte der Vorstand des Netzwerks die Autoren des Reports einmal in einem offiziellen Schreiben auffordern, zu den EU-Empfehlungen für eine rauchfreie Umgebung (Aufforderung zu Denunziation und Schauprozessen) Stellung zu nehmen.



Genau, und vergessen wir nicht die Blockwarte und Privaten Rauchjäger welche auch Werkzeuge des Überwachungsstaat sind.

Und wenn Frau Künast gegen den Überwachungsstaat ist, aber für radikale Rauchverbote eintritt welche ja nur durch permanente überwachung gewährleistet wird. dann sieht sie die Zusammenhänge nicht mehr klar.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.531
Mitglied seit: 30.06.06
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #5 - 20.07.10 um 16:43:59
Beitrag drucken  
Quote:
sagte die Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses, Carola Reimann (SPD)


Zu dieser 'Dame':

Quote:
In ihren veröffentlichten Lebensläufen gibt sie an, von 1998-1999 als "Referentin im Bereich Public Health" und 2000 als "Projektleiterin medizinisches Marketing" gearbeitet zu haben. Erst auf Nachfrage erfährt man, was sich hinter diesen eher kryptischen Bezeichnungen verbirgt: Genauer arbeitete Reimann für den Pharmakonzern Baxter  (der unter anderem durch einen Skandal  um verunreinigtes Heparin auf sich aufmerksam machte) und für die auf Marketing für Pharmafirmen spezialisierte Firma Dres.  Schlegel und Schmidt. Es überrascht deshalb wenig, dass ihre Kontakte zur Arzneimittelbranche unter Kollegen als - vorsichtig formuliert - relativ gut gelten.
Tatsächlich konnte die Pharmaindustrie während Reimanns Amtszeit als gesundheitspolitische Sprecherin alle Gefahren abwehren, die zu Anfang der großen Koalition noch drohten: Damals veröfftentliche Transparency International ein Jahrbuch Korruption 2006, in dem die NGO feststellte, dass im deutschen Gesundheitswesen medizinische Studien manipuliert, Behörden beeinflusst, Risiken verschwiegen und Selbsthilfegruppen wie der Deutsche Diabetiker Bund unterwandert wurden.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #6 - 20.07.10 um 16:59:48
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 20.07.10 um 16:43:59:


Nett!
Ihr habe ich gerade einige Fragen bei Abgeordnetenwatch gestellt, bin gespannt, ob sie den Text annehmen...
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #7 - 23.07.10 um 07:37:43
Beitrag drucken  
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #8 - 24.07.10 um 09:29:03
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 23.07.10 um 07:37:43:


Klasse formuliert   Kuss
Bin neugierig auf die Antwort.

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #9 - 24.07.10 um 11:13:54
Beitrag drucken  
Die nächste Frage an Dr. Volkmer, Mitinitiatorin des Eckpunktepapiers ist in Arbeit...
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Stefan
Full Member
***
Offline


Meine Lunge gehört MIR!

Beiträge: 397
Mitglied seit: 23.09.07
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #10 - 24.07.10 um 11:37:03
Beitrag drucken  
Matrix schrieb on 24.07.10 um 09:29:03:
Gizeh schrieb on 23.07.10 um 07:37:43:


Klasse formuliert   Kuss
Bin neugierig auf die Antwort.

lg
m

Schließe mich vollinhaltlich meiner Vorrednerin an. Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #11 - 26.07.10 um 12:09:23
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 24.07.10 um 11:13:54:
Die nächste Frage an Dr. Volkmer, Mitinitiatorin des Eckpunktepapiers ist in Arbeit...



Auch die ist nun online
Dr. Volkmer
  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
filterlos
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 1
Standort: Am Deich
Mitglied seit: 27.07.10
Geschlecht: männlich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #12 - 28.07.10 um 13:48:02
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 26.07.10 um 12:09:23:
Gizeh schrieb on 24.07.10 um 11:13:54:
Die nächste Frage an Dr. Volkmer, Mitinitiatorin des Eckpunktepapiers ist in Arbeit...



Auch die ist nun online
Dr. Volkmer


Na, das ist jetzt aber nicht wirklich fair, Dr. Volkmer mit den eigenen Waffen begegnen zu wollen  Zwinkernd,

Ich bin mir bei ihr (wie bei vielen anderen auch) nämlich gar nicht so sicher, dass sie weiss, vor was für einen Karren sie sich da hat spannen lassen.

Ich berufe mich immer gerne auf Helmut Schmidt, der trotz seiner Kettenraucherei ein gesegnetes Alter erreicht hat und dies eben auch - oder obwohl - er jahrzehntelang dem Passivrauch seiner Frau ausgesetzt war.

Alles, was hier in Sachen Nichtraucherschutz veranstaltet wird ist doch nur eine der Vorstufen zu weiteren Verboten. Das Verbot der Zigarettenwerbung im TV ist inzwischen 6 Jahre alt und wurde nur umgesetzt, weil es eine entsprechende EU-Richtlinie gab. Und 6 Jahre später ist man um so vieles klüger geworden, dass man schon fast Scheiterhaufen für die Raucher aufstellt?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #13 - 02.09.10 um 12:54:51
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 26.07.10 um 12:09:23:
Gizeh schrieb on 24.07.10 um 11:13:54:
Die nächste Frage an Dr. Volkmer, Mitinitiatorin des Eckpunktepapiers ist in Arbeit...



Auch die ist nun online
Dr. Volkmer


Gnädigste hat es wohl nicht nötig zu antworten ...
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: NRW-Rauchverbot für ganz Deutschland gefordert
Antwort #14 - 02.09.10 um 13:18:07
Beitrag drucken  
Quote:
Gnädigste hat es wohl nicht nötig zu antworten ...


WIE die Antwort aussehen würde, kann man sich allerdings lebhaft vorstellen. Die üblichen, abgeschmackten, und dennoch nicht überzeugenden Versatzstücke....
Und was den Stellenwert des Bürgers, speziell seiner rauchenden Variante betrifft, erübrigt sich sowieso jeder Kommentar.
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK