Normales Thema DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen (Gelesen: 430 mal)
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen
06.06.09 um 07:13:04
Beitrag drucken  
Soll man als EU-kritischer Bürger an der EU-Wahl teilnehmen?
Sind EU-Wahlen Wahlen im eigentlichen Sinne?
Die dortigen Instanzen wollen durch die Wahl Bestätigung ihres Gesamtkonzeptes, eine Teilhabe bieten sie den Bürgern nicht an.

Die europäische Idee, so wie sie in Brüssel (und Straßburg) gelebt wird, ist jedoch eine Verschwörung gegen die Demokratie. Das vielbeschworene europäische Experiment sperrt die Bürger, die es für sich gewinnen will, aus. Und die Politiker, die in ihren Sonntagsreden immer wieder vom "Demokratiedefizit" in Brüssel schwadronnieren, unternehmen seit Jahren nichts dagegen, im Gegenteil!

Der Citoyen hegt schön langsam den Verdacht, die politische Elite habe die "EU" eingeführt, um Regelungen durchzupeitschen, die auf dem Boden der nationalen Demokratien nicht mehrheitsfähig wären.

Wenn ich mir die EU-kritischen Parteien ansehe, sie sind aufgrund der Werte, für die sie sonst stehen, nicht wählbar. Sind sie dennoch als "Denkzettel" für die EU-Euphoren tauglich?

Ich werde morgen (ich glaube das 1.Mal in meinem Leben) überhaupt nicht zur Wahl gehen. Ich sehe keinen Sinn darin, mit meinem Kreuz morgen irgendwelche Personen in ein Gremium zu entsenden, dessen Konzept ich ablehne.

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Baden1848
Senior Member
*****
Offline


Ich fordere Lothar Binding
Raucherzimmer überall

Beiträge: 1.019
Mitglied seit: 21.08.07
Re: DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen
Antwort #1 - 06.06.09 um 10:41:58
Beitrag drucken  
Auch der ungültige abgegebene Stimmzettel ist ein
deutliches Zeichen
, das von mir bewußt so gesetzt wird.
So wird der Protest messbar.
Baden1848
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen
Antwort #2 - 06.06.09 um 22:41:29
Beitrag drucken  
Wahlschlappe für irische Regierungspartei

http://www.pr-inside.com/de/wahlschlappe-fuer-irische-regierungspartei-r1303808....

lt. videotext des BR erhielt die regierungspartei von cowen rund 23%, ca. 6,5% weniger als vor fünf jahren, sagt das wahlforschungsinstitut lansdowne.

vor ein paar tagen habe ich einen bericht im fernsehen gesehen, in dem berichtet wurde, wie europafreundlich die iren nun seien, dank der wirtschaftskrise, und man gehe fest davon aus, daß im oktober eine mehrheit mit ja für den lissabon-vertrag stimmen werde.

ich persönlich kann dem nicht so ganz folgen, und tippe auf ein erneutes nein.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Online


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.615
Mitglied seit: 30.06.06
Re: DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen
Antwort #3 - 06.06.09 um 23:06:01
Beitrag drucken  
Für Deutschland empfiehlt Netzwerk Rauchen:

Quote:
In Ermangelung auch nur einer einzigen größeren, der fortschreitenden Bevormundung von
Rauchern in den europäischen Staaten konsequent entgegentretenden Partei rät Netzwerk
Rauchen, die führende Bundesvereinigung gegen die Diskriminierung von rauchenden
Menschen, bei der Europawahl am kommenden Sonntag entweder die RENTNER­PARTEI­ DEUTSCHLAND oder aber demonstrativ ungültig zu wählen.

Eine vom Netzwerk in den vergangenen Wochen durchgeführte schriftliche Befragung aller zur
Europawahl kandidierenden Parteien zu deren Haltung beim so genannten „Nichtraucherschutz“
hatte geradezu groteske Wissensdefizite bei den Kriterien und Entscheidungsgrundlagen offenbart,
auf Basis derer fast alle der befragten Parteien ihre Positionen zum Thema Rauchverbote vertreten.


In der Tat ist eine bewusste Ungültigwahl (man kann den Wahlzetteln dabei auch mit einer Message verzieren) etwas anderes als die Nichtwahl.

So, dann hab ich noch ein paar Stunden Zeit, mir den Kopf zu zerbrechen, ob ich Letzteres tun werde oder RENTNER wähle.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rizzo
Senior Member
*****
Offline


Si vis pacem, para bellum!

Beiträge: 1.335
Standort: buxtehude
Mitglied seit: 04.02.07
Geschlecht: männlich
Re: DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen
Antwort #4 - 06.06.09 um 23:17:17
Beitrag drucken  
perle schrieb on 06.06.09 um 22:41:29:
ich persönlich kann dem nicht so ganz folgen, und tippe auf ein erneutes nein.


Das glaube und hoffe ich auch. Von wegen die Iren sind die Vorzeigeneger Europas. Geist und Witz sind eben doch nicht so leicht korrumpierbar. Das zeigt auch ein altes Stück aus der Zeit als Irland noch nicht frei war:



Johnson's Motor Car
It was down by Egan's corner
One morning I did stray
I met a fellow rebel there
And this to him did say
"We have orders from the Captain
To assemble at Drumbar
But how are we to get there
Without a motorcar"

Well Barney dear be of good cheer
And I'll tell you what we'll do
The specials they are plentyful
And the IRA are few
We'll wire into Stranorlar
And before we'll get that far
We'll give the boys a bloody good ride
In Johnson's motorcar

When Doctor Johson got the news
He soon put on his shoes
He said "This is an urgent case
And there is no time to lose"
He then put on his castor hat
And upon his breast a star
You could hear the din going through Glenfin
Of Johnson's motorcar

Well when he got to the Reelin bridge
The rebels he saw there
He knew the game was up with him
For at him they did stare
He said "I have a permit
To travel near and far"
You can stick your English permit
We want your motorcar

What will my loyal brethren say
When ere they hear the news
My car it has been commandeered
By the rebels at Dunluce
We'll give you a receipt for it
All signed by Captain Meagher
And when Ireland gets her freedom
You'll get your motorcar

They set the car in motion
And filled it to the brim
With rifles and with bayonets
This mad old Johnson grim
And Barney hoisted the Sinn Fein flag
And it fluttered like a star
And they gave three cheers for the IRA
And Johnson's motorcar


« Zuletzt geändert: 06.06.09 um 23:27:25 von rizzo »  

I'd rather have a full bottle in front of me, than a full frontal lobotomie.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Online


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.615
Mitglied seit: 30.06.06
Re: DIE WAHL: Das Dilemma der EU-Kritischen
Antwort #5 - 06.06.09 um 23:32:16
Beitrag drucken  
Wahlempfehlung "Keine Stimme für Prohibitionisten" von NWR jetzt auch bei TICAP.

In den Niederlanden oder im UK war es einfacher, EU-kritisch und Anti-Nannystaat zu wählen, als etwa in Deutschland und wohl auch als in Österreich, wenn ich das recht überblicke.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK